Probleme mit TBS 6981 in neuem vdr

  • Hallo Forum!


    Obwohl ich seit Jahren hin und wieder einen neuen vdr baue, habe ich nun erstmals das Problem das ich einfach kein Bild bekomme.


    Situation:


    Test-vdr mit folgenden Teilen:


    GA-Z87M-D3H
    Xeon E3 - nur jetzt zum Testen ;)
    16GB
    Asus Nvidia GT630 passiv
    TBS-6981


    Installation per USB-Stick läuft fehlerfrei durch.
    Nach Neustart habe ich dann noch den Nvidia-319 und nvidia-settings-319 installiert.
    Xserver läuft danach auch korrekt in voller Auflösung.


    Ich bekomme aber nach Neustart nur einen schwarzen Bildschirm und kann per Maus das
    Menü am linken Bildrand erreichen. Kein vdr-osd....nix.


    Nach meiner Recherche sollte eint Treiber doch eigentlich schon im Kernel sein, oder etwa nicht?


    Was muß ich hier Besonderes beachten? Es kann doch nur an der neuen DVB-S2-Karte liegen.
    Mit der guten alten WinTV Nova HD-S2 gab es ja nie solche Probleme.


    Ich bitte Euch mal um einen Schubs in die richtige Richtung.


    Danke!

    easyVDR 3.0 stable, Gigabyte GA-Z87M-D3H, Intel Core i3-4130, 16 GB, Nvidia GT 630 Rev. 2, Samsung 840EVO 120GB SSD System, 16TB-NAS als zentraler Speicherplatz (Raid-Z2), DD Cine S2 v6.5 Dual DVB-S2, Antec Fusion V2 Silver

  • Ich bitte Euch mal um einen Schubs in die richtige Richtung.


    Logs ansehen (wird die Karte erkannt, wird ein Frontend pro Tuner angelegt?), Kanalliste passend befüllen.

    Nach meiner Recherche sollte eint Treiber doch eigentlich schon im Kernel sein, oder etwa nicht?

    Aber vermutlich nicht im Kernel 3.2, der bei yaVDR vorinstalliert wird - der ist ja schon älter... da musst du ggf. den LTS enablement Stack bemühen oder ausprobieren, ob das media-build-experimental-dkms aktuell genug ist.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo hera,


    das komplett schwarze Bild hat nach meiner Erfahrung nichts mit der TBS6981 zu tun.
    Es sollte schon das OSD sichtbar werden. Der VDR gibt ohne TBS-Treiber jedoch den Hinweis, dass der Kanal (fürs Live-Bild) nicht verfügbar ist.


    Da für die TBS6981 im yaVDR meines Wissens in der 0.5er-Version kein Treiber mehr "automatisch" bereitgestellt wird, musste ich den Treiber von der Herstellerseite selber kompilieren.
    Dies fordert keine große Linux-Fähigkeiten - dauert aber mit ca. 30min relativ lange und muss bei jedem Kernel-Update wiederholt werden.

    MfG
    Thomas


    yaVDR 0.5: MSI K9AG Neo2-Digital, Athlon X2 BE-2400, RAM: 4GB; HDMI: ZOTAC GT610; HDD: 3TB; DVB-S2: 2x TBS-6981 Doppel-Tuner; FB: Pollin X10
    Streaming-Clients: S100 mit 2,5"-HDD unter Zendeb 0.3 von Egalus

  • Da für die TBS6981 im yaVDR meines Wissens in der 0.5er-Version kein Treiber mehr "automatisch" bereitgestellt wird, musste ich den Treiber von der Herstellerseite selber kompilieren.


    Yepp, genauso ist es.
    Momentan ist mir nur bekannt, dass die neue EasyVDR-2.0 einen Treiber auch für die TBS-Karten bereitstellt, wo Du dann nichts mehr selbst machen musst.
    Wenn Du also keine Lust zum kompilieren hast, kannst Du ja mal diese Distrie probieren. Da sollte dann alles OOTB laufen (habe ich allerdings noch nicht selbst probiert). 8)


    Paulaner
    PS: Wenn Du LIRC einsetzt, dann musst Du vor dem Kompilieren die Datei /lib/modules/3.xxxx/kernel/drivers/media/rc/lirc_dev.ko sichern und danach wieder zurückspielen, sonst funktioniert LIRC nicht mehr.
    Im EasyVDR-Forum gibt es auch einen Thread zu dem Thema, wie man die "menuconfig" vom TBS-Treiber anpasst, damit auch LIRC sofort funktioniert. Problem bzw. die Ursache ist wohl, das im Originaltreiber das LIRC deaktiviert ist.

  • Das lirc-Problem ist bei dem tbs-Treiber mit der beta gelöst, will heißen ein serieller Empfänger tut ootb.

  • Wenn ich das richtig sehe ist der Treiber für die TBS6981 im Kernel 3.16: https://github.com/torvalds/li…ab20910b59b4f11cdd3f3216e

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo und besten Dank für Eure Antworten!


    Ich scheine aber eine defekte Karte zu haben.
    Weder mittels lspci oder irdendwo in dmesg ist was von der Karte zu sehen.


    Gegencheck mit Windows zeigt nichtmal ein unbekanntes Gerät nach dem Einstecken.
    Und auch nach Installation der Treiber und TBSviewer zeigt das Programm in den
    Einstellungen keinen Empfänger an.


    Die scheint einfach mausetot zu sein, egal ob ich den 6er-PCI-E-Stromstecker noch anschließe oder nicht.


    Pech gehabt :(


    Danke nochmal!

    easyVDR 3.0 stable, Gigabyte GA-Z87M-D3H, Intel Core i3-4130, 16 GB, Nvidia GT 630 Rev. 2, Samsung 840EVO 120GB SSD System, 16TB-NAS als zentraler Speicherplatz (Raid-Z2), DD Cine S2 v6.5 Dual DVB-S2, Antec Fusion V2 Silver

  • einen hätte ich dann noch:


    geh mal ins Bios, Miscellaenous Settings, PEG Gen 3 Slot Configuration und setz mal von Auto auf Gen 1
    Abspeichern, booten.


    Erscheint es immer noch nicht unter LSPCI dann an TBS-Support wenden - die sind sehr freundlich!

    Zotac ION-ITX F mit 2GB RAM, ASUS GT610, yaVDR 0.5.0a im Client-Betrieb
    yaVDR 0.5.0a als headless Server auf Citrix XenServer 6.1