VDR-PC mit neuer Hardware

  • Hallo,


    da meine Röhre ja nun doch mal bald auf's Altenteil geschickt wird, habe ich mir vorab erstmal Teile für einen neuen VDR, der dann auch HD-fähig ist besorgt. Hier wollte ich euch von meinen Erfolgen und Problemen berichten.


    Hardware
    Als Hardware ist dies dabei herausgekommen:

    • SilverStone Grandia GD06B schwarz 110,94 €
    • be quiet! Pure Power L7 300W ATX 2.3 36,32 €


    • ASRock B75 Pro3-M 57,10 €
    • Intel Pentium G645, 2x 2.90GHz, boxed 50,87 €
    • 2x Patriot Signature Line DIMM 2GB PC3-10667U CL9 16,94 €
    • ASUS GT610-SL-1GD3L, GeForce GT 610, 1GB DDR3, VGA, DVI, HDMI 34,50 €
    • Digital Devices cineS2 V6 154,00 €


    • Samsung SSD 830 Series 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s 60,67 €
    • LiteOn iHES112, DVD±RW-Laufwerk (±R DL) / DVD-RAM / BD-ROM-Laufwerk SATA 46,25 €


    Da sich das Gehäuse anfangs noch Zeit ließ, lag das Ganze erstmal fliegend verdrahtet auf dem Schreibtisch.
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/01board.jpg]
    Mein erster Weg führte mich ins Bios. Das erste Mal, dass ich so ein Klicki-Bunti-Bios zu sehen bekam.
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/02bios.jpg]
    In der Systemübersicht werden alle erkannten Geräte angezeigt. Mit der Maus können alle Details angezeigt werden.
    In der Lüftersteuerung ließ sich der Intel boxed Lüfter auf 1000rpm runterdrehen. Das Netzteil ist auch superleise und das System ist selbst offen auf dem Tisch fast unhörbar.
    Die CPU bleibt bei kühlen 40°. Nur die Grafikkarte kommt mir sehr heiß vor. 61° (mit DISPLAY=:1 nvidia-settings -tq gpucoretemp ausgelesen) scheinen aber normal zu sein.


    Hier die Bilder vom Gehäuse:
    von hinten
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/03back.jpg]
    von oben
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/04top.jpg]
    vorn mit geschlossener Front (hier hat endlich der hübsche VDR-Aufkleber ein Plätzchen gefunden 8) )
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/05frontclosed.jpg]
    vorn mit geöffneter Front
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/06frontopen.jpg]
    In die linken Klappen lassen sich nackte Festplatten reinschieben. Die werden beim Schließen auf die festverbauten SATA3 Anschlüsse gedrückt.
    Die drei Lüfter habe ich mit dem beigefügten Adapter (auf 7V umgebaut) angeschlossen. Das Mainboard hat sie selbst bei niedrigster Stufe auf 1000U/min laufen lassen, was mir noch zu laut war.


    Stromverbrauch:
    Runtergefahren S5: 0,9W
    Suspend to RAM S3: 2,8W
    Normal HD/SD schauen: 47,5W
    Frontend aus: 44,2W
    Ohne Cine2: 38,7W
    Ohne Asus: 34,1W
    Ohne Cine2 und Asus: 29,7W


    Software
    yaVDR
    Dank yaVDR hatte ich das Ganze relativ schnell am laufen. Bild mit IPTV lief schon bald an meinem Monitor (WICHTIG: heutzutage klappt das meist nicht, also erstmal Channels im Webfrontend zusammenklicken). Ton gab es allerdings keinen. Der war Out Of The Box auf alle Geräte eingestellt. Nach umstellen auf analog gab es Ton am Kopfhörerausgang. Schließlich habe ich Ton auf HDMI-Stereo gestellt und manuelle Änderungen, wie in diesem Post beschrieben, brachten dann auch Ton über HDMI.


    Kanäle für Astra 19.2 hab ich von Channelpedia über das Frontend hinzugefügt und ein SAT-Kabel an einen der Eingänge der Cine2 gehängt.


    Anfangs ist es mir nicht gelungen alle Kanäle zu empfangen. Phoenix HD ging, ZDF HD nicht. Ist doch im gleichen Bereich (LowHorz).
    Anscheinend störte der offene zweite Eingang der Cine2. Man kann den zweiten Empfänger aber wie folgt deaktivieren:

    Code
    1. udevadm info --query=all --name=/dev/dvb/adapter1/frontend0|grep DEVPATH
    2. E: DEVPATH=/devices/pci0000:00/0000:00:1c.0/0000:02:00.0/dvb/dvb1.frontend0
    3. nano /etc/udev/rules.d/11-dynamite.rules
    4. ACTION=="add", SUBSYSTEM=="dvb", ENV{DVB_DEVICE_TYPE}=="frontend", DEVPATH=="/devices/pci0000:00/0000:00:1c.0/0000:02:00.0/dvb/dvb1.frontend0", ENV{dynamite_attach}="no"


    Damit war das Device dann erst mal weg. Nach Einsetzen eines Verstärkers in LowHorz kann ich jetzt fast alle HD-Sender empfangen. Als nächstes steht der Einbau eines neuen LNBs aus.


    yaVDR Bootscreen
    [IMG:http://www.jepsennet.de/foren/yaVDRboot/yaVDRkl.jpg]
    Ich habe inzwischen das BIOS des ASROCK B75 Pro3-M auf 1.60E aktualisiert, welches auch Probleme mit PCIe Gen 1 Karten beheben soll. Damit hatte ich zwar kein Problem, aber ich wollte gern das ASROCK Logo beim Start durch eines von yaVDR ersetzen. Das Ergebnis könnt ihr in meinem kleinen Filmchen sehen. Wie ich das hinbekommen habe, werde ich bei Gelegenheit posten.


    VNC
    apt-get install vnc4server xinetd
    su - vdr
    vnc4server
    dann Passwort festlegen und wieder beenden
    vnc4server -kill :2


    apt-get install x11vnc
    Datei /etc/yavdr/templates_custom/var/lib/vdr/plugins/menuorg.xml/50_11_vnc für Menü anlegen mit folgendem Inhalt anlegen:

    Code
    1. <command name=<?cs call:quote(_("VNC-Server")) ?> execute="/usr/share/vdr/startvnc &amp;> /dev/null " />


    Datei /usr/share/vdr/startvnc mit folgendem Inhalt anlegen:

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. x11vnc -display :1 -nap -bg -many -rfbauth ~/.vnc/passwd -desktop "VNC ${USER}@${HOSTNAME}"|grep -Eo "[0-9]{4}">~/.vnc/port.txt


    graphTFT
    GraphTFT in der Web-Konfiguration aktiviert und GrafDroid im Handy und Tablet installiert


    IR-Empfänger
    Da der VDR-PC unter dem Fernseher in hinter Rauchglas steht, habe ich den IR-Empfänger (Home-Brew LIRC) über dem Fernseher an der Wand positioniert.
    [IMG:http://www.jepsennet.de/vdr/forum/07ir.jpg]
    Man muss schon genau hinschauen, um ihn zu entdecken und mit der Fernbedienung ist auch kein Zielen mehr nötig.


    Tschüß Frank

  • Hi Frank,
    falls das Problem immer noch bestehen sollte, versuch mal in der channels.conf
    die Frequenz um 1 zu erhöhen (für die Kanäle die nicht funktionieren).
    Hatte anfangs das gleiche Problem. Mit meinem Reelvdr hatte alles funktioniert.
    Und was war das Problem ?
    Bin dann aufs Dach, und siehe da, vom LNB die Schutzkappe( vom LNB vorne nicht vom Kabel) war weggegammelt.
    Also LNB erneuert und alles lief einwandfrei.


    Gruß Santos

    VDR1
    - Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)


    VDR2
    - Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

  • Nein, die Cine läuft nicht sauber wenn da nur eine Strippe dran ist, und den Tuner macht man in yavdr mit dynamite aus,: da ich es aber noch nicht gemacht kann ich aus dem Handgelenk grad nicht sagen wie.


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Hallo,


    DDD :
    Im BIOS kann man die PCIE1 Link Speed auf AUTO oder Gen1 stellen. Bei mir klappt es mit AUTO.


    Santos , CKone:
    Das deaktivieren des zweiten Eingangs hat wie oben beschrieben geklappt. Ich kann nun alle SD-Sender empfangen. Von den HD-Sendern sehe ich zur Zeit nur 1Festival HD und die WDR HD Sender. Meine SAT-Anlage ist aber glaube ich nicht auf LowHorz optimiert. Bei den anderen Bändern habe ich teilweise Inline-Verstärker eingebaut. Vielleicht muss ich da noch nachrüsten oder nach 12 Jahren doch mal in einen neuen LNB investieren. Die Frequenz zu variieren hatte ich selber auch schon erfolglos probiert. Ich denke im Augenblick, dass es an der Empfangsstärke/SignalNR liegt.


    Tschüß Frank

  • Hallo,


    Meine SAT-Anlage ist aber glaube ich nicht auf LowHorz optimiert. Bei den anderen Bändern habe ich teilweise Inline-Verstärker eingebaut. Vielleicht muss ich da noch nachrüsten oder nach 12 Jahren doch mal in einen neuen LNB investieren. Die Frequenz zu variieren hatte ich selber auch schon erfolglos probiert. Ich denke im Augenblick, dass es an der Empfangsstärke/SignalNR liegt.

    Ich habe gerade mal den einen Inline-Verstärker von HighVert nach LowHorz getauscht und siehe da, bis auf 3Sat kann ich alle HD-Sender empfangen.


    Ich habe mir trotzdem mal einen neuen LNB bestellt. Kann man sich nach 12 Jahren ja auch mal leisten.


    Bei der Gelegenheit muss ich direkt mal ein bisschen Werbung machen. Der Laden EG-SAT.net hat gute Preise, Riesenauswahl und keine Portokosten.


    Tschüß Frank

  • Hallo Frank!


    Dein System sieht ja so ähnlich aus wie mein Wunschsystem. Für welches Gehäuse hast du dich denn entschieden?


    Könntest du mal den Stromverbrauch im idle und während du ein SD oder HD Senders schaust posten?

  • Hallo,


    das Gehäuse steht doch oben. Sobald es da ist werde ich Bilder machen.


    Den Stromverbrauch habe ich auch mal schnell getestet und im ersten Post aktualisiert.


    Tschüß Frank

  • Mit idle 0,9W meinst du Softoff? Heruntergefahren oder Standby?


    Kannst du evtl nochmal im Bios gucken wg meiner Frage oben?
    "PCIe 1 wäre nur der Slot 1, für Slot 2 gibt es nichts?
    Auto macht halt bei vielen anderen TV Karten Probleme. "

  • Hallo,


    den Stromverbrauch habe ich oben verbessert.
    Das BIOS habe ich gerade auf V1.5 upgedatet. Aber auch da ist nichts neues dazu.


    Tschüß Frank

  • Schade, dann hat man dasselbe Problem wie beim B75M, oben muss man meist die GPU reinstecken
    weil die unten gegen das NT kommt und unten funktioniert oft die SAT Kartenerkennung nicht, ausser
    bei der DD jetzt und ein paar anderen Karten, auf jedenfall nicht zuverlässig.

  • Hallo,


    ich hoffe ich darf mich hier mal einklinken. Ich betreibe seit vielleicht 5 Jahren eine Activy 370 mit gen2vdr (eingerichtet und nichts mehr verändert). Jetzt möchte ich auf HD umsteigen und selber bauen. Eigentlich habe ich ja keine Zeit dafür, aber die fertigen Kisten (Dreambox und Reelbox und andere gefallen mir nicht so richtig).
    Vor einigen Monaten habe ich mich schon mal damit beschäftigt und mich für eine TT S2-6400 entschieden. Die Produktion ist aber eingestellt und da kommt mir deine Zusammenstellung gerade passend. Die Asus GT-610 und eine Samsung SSD 830 und be quiet! habe ich in meinem normalem Rechner und das passt schon mal. Die GT-610 kommt bei mir im Desktop auch auf 55-60°C im Normalbetrieb, sofern ich die Temp. richtig auslese.
    Den Stromverbrauch von ca. 50 W habe ich auch mit der Activy (ca. 58 W bei einer Aufnahme anschauen und einer weiteren aufzeichnen).


    Wenn ich deine Hardware in Form des ASRock B75 Pro3 (also ATX) in ein OrigenAE S16V verbaue (plus zusätzlich erstmal eine 3 TB-Platte), dann läuft das mit yaVDR ziemlich problemlos ohne große manuelle Eingriffe? Der fährt sauber runter und wacht beim Timer wieder sauber auf (wie die Activy auch)? Und die Fernbedienung und Display bringt das Origen ja selber mit (das Gehäuse passt optisch gut zu meinem Verstärker und CD-Player und ist mir daher das viele Geld wert).


    Falls jemand große Bedenken gegen die Kombination hat und denkt das könnte für einen eher Anfänger mit nicht so viel Zeit zu einer großen Baustelle werden, dann bitte melden. Sonst nehme ich das in Kürze in Angriff und bestelle schon mal die Bauteile für die Weihnachtszeit. Die Kiste soll dann ins Wohnzimmer und per HDMI an den noch zu kaufenden HD-TV angeschlossen werden.


    Wenn es so weit ist, kommen bestimmt noch ein paar Fragen zu Problemen die mich bei der Activy bereits störten und die ich dann gleich beseitigen möchte ("richtiges" EPG für BBC und ITV und Co. mit eepg-Plugin, wenn das geht und Einbindung über W-Lan).


    Grüße Ralf

  • Die GT-610 kommt bei mir im Desktop auch auf 55-60°C im Normalbetrieb, sofern ich die Temp. richtig auslese.
    Den Stromverbrauch von ca. 50 W habe ich auch mit der Activy (ca. 58 W bei einer Aufnahme anschauen und einer weiteren aufzeichnen).


    Also ich würde mir die Grafikkarte in einem eventuell engen Gehäuse noch mal genau überlegen. Siehe dazu meinen Kommentar in "Empfohlene Systeme".
    VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme


    Für meinen Geschmack sind unter Last 70°C mit einer Karte direkt daneben etwas viel. Man konnte beide Karten kaum noch anfassen. Vor allem wenn man mit ganz wenig Luftströmung viel niedriger liegen kann.


    Grüße

    Wohnzimmer: ASRock N68PV-GS, AMD Athlon X2 BE-2400, DVB-S2 Budget TechnoTrend S2-1600 DVB-S, ASUS GT610-SL-1GD3L GeForce GT 610 Silent, Atric IR Einschalter über COM, 2,5" HDD, yavdr 0.5
    in Gehäuse: Silverstone Milo ML03
    an TV: Sony KDL-55W805C
    ehemals: Wohzimmer: Easyvdr, P3 933 Mhz, DVB-C FF 2.1, DVB-S2 Budget, DVB-S Budget, 250 + 500 Gbyte HDD

  • Keine Ahnung. Ich beziehe meine Aussage primär auf das Silverstone ML03. Ich denke Gehäuse die nicht nur für "low profile" sind, sind schon mal weniger kritisch. Auf jeden Fall wirkt ein ganz kleiner (aktiver) Luftstrom schon wunder.


    Grüße

    Wohnzimmer: ASRock N68PV-GS, AMD Athlon X2 BE-2400, DVB-S2 Budget TechnoTrend S2-1600 DVB-S, ASUS GT610-SL-1GD3L GeForce GT 610 Silent, Atric IR Einschalter über COM, 2,5" HDD, yavdr 0.5
    in Gehäuse: Silverstone Milo ML03
    an TV: Sony KDL-55W805C
    ehemals: Wohzimmer: Easyvdr, P3 933 Mhz, DVB-C FF 2.1, DVB-S2 Budget, DVB-S Budget, 250 + 500 Gbyte HDD

  • Das Origin sollte aber eher nicht so eng sein?! Sieht doch eig recht luftig aus?


    Genau, das S16V ist riesig und genauso gut und leise gekühlt wie mein S16T. Die 16 steht übrigens für 16cm Höhe.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470