yavdr sundtek kein bild

  • Ja, einfach die entsprechenden sundtek-Pakete installieren:

    Code
    1. dvb-driver-sundtek
    2. dvb-driver-sundtek-libs
    3. vdr-plugin-sundtek
    4. yavdr-hardware-sundtek


    Wobei "kein bild" keine besonders aussagekräftige Angabe ist...

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Reicht es die Packete zu installieren oder muss ich noch die vom Hersteller installieren?
    -->http://wiki.sundtek.de/index.php/TreiberInstallation


    Beim Hersteller bekommst du keine yaVDR-Pakete. Einfach machen was seahawk1986 schreibt.


    Was soll das eigentlich einen so alten Thread auszugraben?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Die Pakete reichen. Und eine funktionierende channels.conf muss man natürlich haben.
    Verschlüsselte Sender gehen natürlich nicht.


    Lars

  • Das ist eigenartig.
    Nur die Pakete funktionieren bei mir nicht. Erst wenn ich den Herstellertreiber installiere kommt in vdr frontend0 eingehängt?


    Die channel.conf habe ich aus der yavdr Webanwendung zusammengestellt.

  • Das ist eigenartig.
    Nur die Pakete funktionieren bei mir nicht. Erst wenn ich den Herstellertreiber installiere kommt in vdr frontend0 eingehängt?


    Im Webfrontend auch aktiviert?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Es gibt da ein Problem in euren Pakete denke ich.
    Wenn ich yavdr-hardware-sundtek installiere sollten eigentlich die Herstellertreiber mit installiert werden, richtig?


    denn wenn ich gleich nach der Installation diese wieder deinstalliere kommt folgender Fehler:

    Code
    1. Entfernen von yavdr-hardware-sundtek ...
    2. /var/lib/dpkg/info/yavdr-hardware-sundtek.prerm: Zeile 5: /opt/bin/mediaclient: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    3. dpkg: Fehler beim Bearbeiten von yavdr-hardware-sundtek (--remove):
    4. Unterprozess installiertes pre-removal-Skript gab den Fehlerwert 127 zurück
    5. Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    6. yavdr-hardware-sundtek
    7. E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)


    Muss ich nun den Herstellertreiber separat nachinstallieren?


    gad: Was meinst du mit aktivieren? Ja ich habe die Channels hinzugefügt...??

  • Muss ich nun den Herstellertreiber separat nachinstallieren?


    Nein, der wird bei yavdr nie installiert. Da fehlt das Paket dvb-driver-sundtek-mediaclient.

    gad: Was meinst du mit aktivieren? Ja ich habe die Channels hinzugefügt...??


    Nein, die channels.conf meine ich nicht. Da ist ein Sundtek-Icon im Webfrontend, dass man kaum übersehen kann.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Sorry für das hin und her, aber dvb-driver-sundtek-mediaclient hatte sich mitinstalliert, dennoch haben die Herstellertreiber "/opt/bin/mediaclient" gefehlt.


    Bei mir gibt es auf "http://mediaserver/admin/" nirgends ein Sundtek Icon. Wo soll der sein?

  • Sorry für das hin und her, aber dvb-driver-sundtek-mediaclient hatte sich mitinstalliert, dennoch haben die Herstellertreiber "/opt/bin/mediaclient" gefehlt.


    Code
    1. dpkg -L dvb-driver-sundtek-mediaclient
    2. /.
    3. /opt
    4. /opt/bin
    5. /opt/bin/mediaclient
    6. /usr
    7. /usr/share
    8. /usr/share/doc
    9. /usr/share/doc/dvb-driver-sundtek-mediaclient
    10. /usr/share/doc/dvb-driver-sundtek-mediaclient/changelog.Debian.gz


    Bei mir gibt es auf "http://mediaserver/admin/" nirgends ein Sundtek Icon. Wo soll der sein?


    Anscheinend hast du ja deine Installation ziemlich kaputt gemacht. Dann geht eventuell einiges nicht mehr.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Komisch, bei mir lief bis heute (30.12.2013 ca. 21:00 Uhr) seit Monaten alles einwandfrei. Nach heutigen Update um ca. 21:00 Uhr (wegen xbmc 12.3) hatte
    ich auch kein Sundtek-Icon im Webinterface und auch keinen Empfang mehr. Da hat auch kein manuelles Nachinstallieren geholfe, nix ging mehr.
    Musste dann ein Recovery machen. da ist sicher etwas faul. Bei Sundtek gab es am 29.12.13 einen neuen Treiber, den ich auch installiert habe. Vielleicht
    gibt es da (noch) ein Kompatiblitätsproblem.


    Gruß


    Dirk

    Hardware VDR-1 und VDR-2: Zotac D2550 ITX WIFI Supreme, ATRIC IR-Empfänger, Streacom-Gehäuse, Logitech Harmony Touch, 6 x Sundtek
    MediaTV Pro, 4 x Sundtek SkyTV Ultimate auf Server mit
    Zotac D2550 ITX WIFI Supreme, NAS QNap 412, Software: yaVDR-0.6.1 - Kodi 16

  • da ist sicher etwas faul. Bei Sundtek gab es am 29.12.13 einen neuen Treiber, den ich auch installiert habe. Vielleicht
    gibt es da (noch) ein Kompatiblitätsproblem.


    Selber schuld, mischen geht nicht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Bei meiner Neuinstallation vor einigen Tagen (mit eingesteckten Sundtek-Sticks) lief alles OOTB.
    Ich musste nur die Fernbedienungsfunktion der Sticks deaktivieren.
    Könnte man das eigentlich auch ins WFE einbauen? Oder ist das kompliziert?


    mfG,
    f.

    VDR-neu: HW: HP M01-F0000ng, Ryzen 3 3200G, Vega8, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco,

    FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal

    VDR-alt: HW: Asrock Q1900M, Celeron J1900, Nvidia Geforce 210, DigitalDevices Cine C2/T2, IR-Empfänger: Atric USB Eco, Gehäuse: MC-1200. FB: HarmonyHub . SW: yavdr ansible focal
    VDR3: Raspberry Pi3 als Streaming Client, MLD 5.1