[gelöst][0.4 pre1] vdr-plugin-burn nach dist-upgrade verschollen

  • Hallo zusammen,


    ersteinmal vielen Dank an die Entwickler für diese gelungene pre1!


    Nachdem ich, wie viele andere auch, die Unwegbarkeiten des eventlircd mit meiner Fernbedienung umschiffen konnte
    (hier 15c2:0036 SoundGraph Inc. LC16M VFD Display/IR Receiver), hat mich das letzte dist-upgrade mit Folgendem
    konfrontiert:


    Code
    1. The following packages have unmet dependencies:
    2. vdr-plugin-burn: Hängt ab von: vdr-abi-1.7.18-yavdr2 which is a virtual package.


    aber:


    Code
    1. v vdr-abi-1.7.17-debian -
    2. v vdr-abi-1.7.21-yavdr0 -


    Wird das Plugin noch aktualisiert?


    Gruß,
    Ole

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von OleS ()

  • Danke für die schnelle Antwort, dann werde ich mich mal in Geduld üben.

  • Danke für die schnelle Antwort, dann werde ich mich mal in Geduld üben.

    Da würde ich nicht drauf wetten, da der Autor des PlugIns (LordJaxom) schon seit einiger Zeit kaum noch aktiv ist.
    Imho sind die Zeiten für soetwas sowieso bald vorbei. Schon seit geraumer Zeit ist Festplattenplatz meistens billiger als beschreibbare optische Medien. HD-Formate können nicht auf Standard-DVD-Playern abgespielt werden, usw.
    Just my 2cents


    Blödsinn editiert

    VDR: ASRock ION 330-HT, yaVDR 0.5.0a TT-connect S2-3650 CI (DVB-S2 an USB, CI ungetestet), TeVii S660 (DVB-S2 an USB), Cinergy S2 USB HD (DVB-S2 an USB), HDMI mit Ton an 42"-LCD, MCE-Fernbedienung auch zum Einschalten (beim ASRock ION 330HT mitgeliefert)
    VDR im Ruhestand: Xeatre 6100 pro mit easyVDR 0.6.0 mit VDR 1.4.7 (FF, Budget)
    sonstige PVR: uralte Erfahrungen mit Topfield PVR 4000 und früher Grundig SeleXX (verschrottet)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von CouchPotato ()

  • Hä? Ist doch alles recht aktuell http://www.vdr-portal.de/board…ighlight=burn#post1020425


    cu

  • Da würde ich nicht drauf wetten, da der Autor des PlugIns (LordJaxom) schon seit einiger Zeit kaum noch aktiv ist.

    Oha, da hab ich mich aber verhauen!
    Ich habe nicht damit gerechnet, dass jemand anderes die ursprüngliche Entwicklung vom Lord weiter gepflegt hat.
    Ursprünglich war das burn plug-in von ihm für den kommerziellen Xeatre programmiert worden.
    Sorry.


    Bei meiner Einschätzung über die zukünftige Notwendigkeit einer solchen Lösung bleibe ich aber.

    VDR: ASRock ION 330-HT, yaVDR 0.5.0a TT-connect S2-3650 CI (DVB-S2 an USB, CI ungetestet), TeVii S660 (DVB-S2 an USB), Cinergy S2 USB HD (DVB-S2 an USB), HDMI mit Ton an 42"-LCD, MCE-Fernbedienung auch zum Einschalten (beim ASRock ION 330HT mitgeliefert)
    VDR im Ruhestand: Xeatre 6100 pro mit easyVDR 0.6.0 mit VDR 1.4.7 (FF, Budget)
    sonstige PVR: uralte Erfahrungen mit Topfield PVR 4000 und früher Grundig SeleXX (verschrottet)

  • Bei meiner Einschätzung über die zukünftige Notwendigkeit einer solchen Lösung bleibe ich aber.


    Im Prinzip hast du Recht, aber um jemanden mal unkompleziert einen Film zukommen zu lassen ist das sehr praktisch (DVD kann nun wirklich JEDER Abspielen, ferner habe ich keine Lust meine HDDs zu verteilen). Und wenn die BluRay Player irgendwann mal flächendeckend verbreitet sind könnte man damit auch mal schnell ne BluRay erstellen.
    Ob nun DVD-Video oder BluRay interessiert das Plugin selber ja nicht so sehr (zumindest ist die Anpassung auf BluRay vermutlich um einiges einfacher als dafür nochmal so ein Plugin zu erstellen), die Shellscripte übernehmen ja das eigentliche Authoren. Und da werden mit der Zeit wohl auch Linux Tools zum BluRay Authoren kommen.


    cu

  • Im Prinzip hast du Recht, aber um jemanden mal unkompleziert einen Film zukommen zu lassen ist das sehr praktisch (DVD kann nun wirklich JEDER Abspielen, ferner habe ich keine Lust meine HDDs zu verteilen).

    Full ACK und das Thema mit HD-Material sehe ich nicht so kritisch, bei den paar Sendern...


    hm werd ich mal versuchen.

    Auja! :D

  • Ob nun DVD-Video oder BluRay interessiert das Plugin selber ja nicht so sehr[...], die Shellscripte übernehmen ja das eigentliche Authoren.

    Ich fürchte mit dem ersten Teil irrst Du .... Das Plugin geht schon sehr spezifisch auf die DVD ein, und sei es nur bei der Bildschirmauflösung der Menüs oder die Erstellung der Menükontrollstrukturen, beides wird im Plugin und nicht in Skripten gemacht. Außerdem wird jede Aufzeichnung ein paar Sekunden gescannt, um herauszufinden welche Video-/Ton- und Untertitelspuren wirklich vorkommen weil man sich nicht immer auf die info.vdr verlassen kann oder z.B. die ARD leere Untertitelspuren sendet (was dann später Probleme (Hänger) verursacht) und nur diese werden dann auch im Menü angeboten. Die Umstellung auf TS war da schon ein Riesenakt.

    (zumindest ist die Anpassung auf BluRay vermutlich um einiges einfacher als dafür nochmal so ein Plugin zu erstellen)

    Das mag sein, aber von mir wird es definitiv keine BluRay Unterstützung in Burn geben. Falls jemand Patches dafür entwickeln will: gerne!! Aber ich werde mir das nicht antun. Ich kämpfe die meiste Zeit damit diese bescheuerte Kapselung der VDR Klassen in noch objektorientiertere Klassen des ursprünglichen Autors zu verstehen bzw. diese zu erweitern. Aktuell gibts noch ein Problem mit der Darstellung der Farbtasten bei Abbruch einer Konvertierung, was ich vor der nächsten Release noch gerne lösen möchte, aber die nicht ganz einfache VDR-Tastenbehandlung ist nochmal in zwei Klassen verpackt, was das ganze nicht einfacher macht. Da treten dann so Effekte auf, dass die Farbtasten ca 8x pro Sekunde neu gezeichnet werden oder eine Menüebene höher noch die Farbtasten des Untermenüs dargestellt werden.

  • Naja, war auch nur eine spontane Vermutung ;)


    Schaun wir mal was passiert wenns mit BluRay richtig losgeht...


    cu

  • also das hier :


    Diff
    1. --- vdr-plugin-burn-0.2.0~beta6.orig/common.c
    2. +++ vdr-plugin-burn-0.2.0~beta6/common.c
    3. @@ -178,7 +178,7 @@ string get_recording_osd_line(const cRec
    4. #endif
    5.  
    6. string RecLength("--");
    7. - int length = cIndexFile::Length(recording_->FileName(), recording_->IsPesRecording());
    8. + int length = cIndexFile::GetLength(recording_->FileName(), recording_->IsPesRecording());
    9. if (length >= 0)
    10. RecLength = string(format( "{0}'") % (length / SecondsToFrames(60, recording_->FramesPerSecond())));


    war hoffentlich richtig ...
    spielt aber keine rolle weil:


    https://launchpadlibrarian.net…atty_FAILEDTOBUILD.txt.gz



    Code
    1. g++ -g -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -O2 -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -DUSE_GRAPHTFT -DUSE_LIVEBUFFER -DNDEBUG -DPLUGIN_NAME='"burn"' -DPLUGIN_NAME_I18N='"burn"' -D_GNU_SOURCE -D_LARGEFILE_SOURCE -DTMPDIR='"/tmp"' -DDVDDEV='"/dev/dvdrw"' -DISODIR='"/pub/export"' -I/usr/include/dvb-s2api-liplianin -I/usr/include/vdr/include -I. -I/usr/include -o common.o common.c
    2. common.c: In function 'std::string vdr_burn::get_recording_datetime(const cRecording*, char)':
    3. common.c:145:10: error: no matching function for call to 'cRecording::Title(char, bool, int, bool) const'
    4. /usr/include/vdr/include/vdr/recording.h:122:15: note: candidate is: const char* cRecording::Title(char, bool, int) const
    5. make[2]: *** [common.o] Error 1
    6. make[2]: Leaving directory `/build/buildd/vdr-plugin-burn-0.2.0~beta6'
    7. dh_auto_build: make -j1 all VDRDIR=/usr/include/vdr LIBDIR=. LOCALEDIR=locale returned exit code 2



    also wohl doch warten, bis firefly das "richtig" macht, ich kann es nicht fixen ....

  • Ok das ist aber ein Fehler weiter ...


    common.c:145:10: error: no matching function for call to 'cRecording::Title(char, bool, int, bool) const'
    /usr/include/vdr/include/vdr/recording.h:122:15: note: candidate is: const char* cRecording::Title(char, bool, int) const

  • Ich nehme mal das |gelöst] aus der Threadüberschrift, nachdem hier ja richtig fleißig debugt wird.
    Allen Beteiligten ein großes DANKE!


    Cheers,
    Ole

  • grade gecheckt - vdr hat keinen 4ten parameter vom type bool für cRecording::Title zumindest nicht in den letzten 4 Versionen - kann jemand bei dem es funktioniert mal schauen welcher Patch das verändert ?


    Ich mache aber auch nur Annahmen - weiss eher nicht wovon ich rede - aber vielleicht habe ich ja recht.

  • Mein 1.6er hat das
    ---
    #ifdef USE_LIEMIEXT
    const char *Title(char Delimiter = ' ', bool NewIndicator = false, int Level = -1, bool Original = true) const;
    #else
    const char *Title(char Delimiter = ' ', bool NewIndicator = false, int Level = -1) const;
    #endif /* LIEMIEXT */
    ---


    der 1.7.20er hat das
    ---
    const char *Title(char Delimiter = ' ', bool NewIndicator = false, int Level = -1) const;
    ---


    Also der LIEMIEXT Patch (oder wie auch immer der beim 1.7er heisst).



    Aber die Stelle in burn macht das
    ---
    string title = recording_->Title('\t', false, -1
    #ifdef LIEMIKUUTIO // hatred... HATRED!!!
    , true
    #endif
    );
    ---


    Sollte eigentlich passen. Jetzt müsste hotzenplotz5 mal rausfinden was sein Preprozessor da falsch macht. Evtl. mal ändern in
    --
    string title = recording_->Title('\t', false, -1);
    --


    Wenns dann durchläuft dann mag der verwendete Präprozessor sowas nicht.


    cu

  • Code
    1. string title = recording_->Title('\t', false, -1
    2. /*#ifdef LIEMIKUUTIO // hatred... HATRED!!!
    3. , true
    4. #endif*/


    Es compiled...dann mal schnell Brennen testen!


    :cool1