[ANNOUNCE] iVDR 0.3.3 - VDR WebFrontend for Touch Devices

  • Hi,


    gibt es denn ein Ansatz für iVDR, um seine Kanal-Logos mit einzubinden?


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • :]


    Vorschau auf 0.3.0b


    Hat jemand mal für mich eine komplette Sammlung mit guten Logos? Dann könnte ich besser experimentieren!
    Welche formate sollten denn unterstützt werden?

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Hi,

    Zitat

    Welche formate sollten denn unterstützt werden?

    Na, 80x80 als PNG, die hat man ja auch für die OSD´s


    Wie wäre es mit diese, dann wäre nicht immer alles so flach.



    Download
    Logos fertig

    Download
    Sammlung



    Grüße
    cinfo

    Bilder

    • arte HD.png
    • n-tv.png
    • Sky Cinema Hits HD.png
    • Sky Sport HD 2.png
    • ZDF HD.png

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von cinfo ()

  • Hi,


    wie bekomme ich denn das Live Bild auf die Remote-Seite?


    Bzw. wie kann ich den Bereich entfernen wenn es nicht geht, das Fragezeichen ist nicht so schön.


    Grüße
    cinfo

    Bilder

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Ja die funktioniert nicht richtig. Ist ja noch alpha. :rolleyes:


    Check mal die schreibrechte vom $temdir.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Hi,
    Hmm, die Rechte stimmen für den localhost etc ... - noch eine Idee?


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Leg mal eine datei an $tempdir/ivdrgrab.jpg mit den Schreibrechten 777.
    Ansonsten was sagt die log.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • Hi,

    Zitat

    Leg mal eine datei an $tempdir/ivdrgrab.jpg mit den Schreibrechten 777.
    Ansonsten was sagt die log.


    hier die Fehlermeldung "Log"

    Code
    1. [Tue Apr 19 18:13:44 2011] ivdr.pl: Couldn't open file: No such file or directory
    2. [IVDR LOG: 19.04.2011 18:13:56]192.168.182.23:/cgi-bin/ivdr.pl?REMOTE - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: ivdr.conf]
    3. [IVDR LOG: 19.04.2011 18:13:56]192.168.182.23:/cgi-bin/ivdr.pl?REMOTE - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: ivdr.conf]
    4. [IVDR LOG: 19.04.2011 18:13:56]192.168.182.23:/cgi-bin/ivdr.pl?media=grab - Method: GET - Length: 0 - CONFIG: ivdr.conf]
    5. 501 Invalid file name "/tmp/ivdrgrab.jpg"
    6. [Tue Apr 19 18:13:57 2011] ivdr.pl: Couldn't open file: No such file or directory


    Wenn ich lokal eine /tmp/ivdrgrab.jpg "777" erstelle wird diese auch mit der Remote-Seite geladen


    ivdr.conf

    Code
    1. $tempdir = "/tmp/"; # Temporary Directory


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • geht denn dass? Ich schätze der vdr braucht schreibrechte auf /tmp/

    Code
    1. svdrpsend GRAB /tmp/iVDR/ivdrgrab.jpg
    2. 220 geomedia SVDRP VideoDiskRecorder 1.7.10; Tue Apr 19 18:53:04 2011; UTF-8
    3. 250 Grabbed image /tmp/iVDR/ivdrgrab.jpg
    4. 221 geomedia closing connection

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • geht denn dass? Ich schätze der vdr braucht schreibrechte auf /tmp/


    Der VDR braucht den passenden Kommandozeilenparameter wenn man das Bild auf diese Weise haben möchte.


    Code
    1. -g, --grab=dir
    2. Write images from the SVDRP command GRAB into the given direc-
    3. tory dir. dir must be the full path name of an existing direc-
    4. tory, without any "..", double '/' or symlinks. By default, or
    5. if -g- is given, grabbing images to disk is disabled.


    cu

  • Hi,


    nein , damit komme ich nich an das Ziel.


    Code
    1. # svdrpsend GRAB /tmp/iVDR/ivdrgrab.jpg
    2. -bash: svdrpsend: command not found


    ABER so geht leider auch nicht

    Code
    1. # svdrpsend.pl GRAB /tmp/iVDR/ivdrgrab.jpg
    2. 220 easyVDR SVDRP VideoDiskRecorder 1.7.15; Tue Apr 19 19:09:09 2011; UTF-8
    3. 501 Invalid file name "/tmp/iVDR/ivdrgrab.jpg"
    4. 221 easyVDR closing connection


    Da fehlt wohl ein *.pl -- wo müsste ich das setzen?



    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von cinfo ()

  • Hi,


    ich .... :rolleyes:8) 
    wenn ich so richtig drüber nachdenke --- man kann mit der eHD (ist ja keine FF-Karte) gar kein Screenshot vom Live TV Bild machen.


    Das einzige was man aus den Buffers der eHD lesen kann ist das OSD. Hmm, also benötige ich hier ein Standbild, was ich eigentlich mit
    der Änderung von "$tempdir" machen könnte z.B. /media/tmp/ivdrgrab.jpg (777).


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D


  • Da fehlt wohl ein *.pl -- wo müsste ich das setzen?


    Setz doch einfach nen Symlink von svdrpsend nach svdrpsend.pl.


    Per "find / -name svdrpsend" findest du raus wo dein svdrpsend liegt. Dann "ln -s <pfad zum svdrpsend>/svdrpsend /usr/local/bin/svdrpsend.pl"


    Dann umgehst du das Problem generell, einige Scripte wollen ja den Namen mit PL und andere ohne. Da gibts wohl keine Allgemeingültige Vereinbarung.


    cu

  • Zitat

    grabbing images to disk is disabled.


    ha da seh ich gerade das es auch ohne umweg auf die festplatte geht...


    Code
    1. 214- If the file name is just an extension (.jpg, .jpeg or .pnm) the image
    2. 214- data will be sent to the SVDRP connection encoded in base64. The same
    3. 214- happens if '-' (a minus sign) is given as file name, in which case the
    4. 214- image format defaults to JPEG.
    5. 214 End of HELP info


    wird gefixt!

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

  • So jetzt aber...
    ivdr.pl ab Zeile 99 ersetzn

    Code
    1. #Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 360 288");
    2. Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 300 240");
    3. #Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 320 320");
    4. open (FILE, $tempdir."/ivdrgrab.jpg") or die "Couldn't open file: $!\n";
    5. print <FILE>;
    6. close FILE;

    durch

    Code
    1. use MIME::Base64;
    2. (my $res = Receive("GRAB .jpg 80 300 240")) =~ s/216-|\r\n$|216 .*//g;
    3. print decode_base64($res);


    könnt es ja mal ausprobieren.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Phill ()

  • Hallo,


    leider kann ich wie oben beschrieben nicht mit der eHD testen. Es wäre schön wenn man den GRAB Befehl für eHD-Nutzer
    in der ivdr.conf abschalten könnte, dann muß man das nicht in der ivdr.pl per Hand machen.


    PS: zu den TV-Logos, es wäre schön wenn z.B. kein LOgo gefunden wird automatisch ein Platzhalter Logo "notvchannel.png" (z.B.iVDR-Logo)
    eingesetzt wird, damit die Programmtasten immer gleichmäßig befüllt sind.


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • So jetzt aber...
    ivdr.pl ab Zeile 99 ersetzn

    Code
    1. #Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 360 288");
    2. Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 300 240");
    3. #Send("GRAB $tempdir/ivdrgrab.jpg 80 320 320");
    4. open (FILE, $tempdir."/ivdrgrab.jpg") or die "Couldn't open file: $!\n";
    5. print ;
    6. close FILE;

    durch

    Code
    1. use MIME::Base64;
    2. (my $res = Receive("GRAB .jpg 80 300 240")) =~ s/216-|\r\n$|216 .*//g;
    3. print decode_base64($res);


    könnt es ja mal ausprobieren.


    Hallo Phill,


    bei mir zeigt sich nach der Änderung immer noch das Fragezeichen.


    Gruß Kail

    VDR: ASUS P4P800-VM, Celeron 2.5 GHz, 256 MB-RAM, 2 x 160 GB Samsung SV1604N, TT 1.5 (4MB), TT-Budget, Extension-Board (TBE)
    LinVDR0.7 + Dr.Seltsam 2.6.18 + vdr-1.4.7 + BP + diverse Plugins
    Betatester v. steini-Paketen
    Test-VDR: ASUS P5QL Pro, E7500, 4 GB RAM, 1TB WD EADS, Media-Pointer S2, Ubuntu10.10 + vdr-1.7.16

  • Hi,


    auf der Remote-Seite der Bereich für den Volumenregler, welche Funktion sollte
    dieser Regler eigentlich haben?


    Außerhalb des Reglers liegt ein Strich (graphisch) der beim klicken auf dem Volumenregler in diesen Springt?
    Aber egal wo man in diesen Regler klickt der Ton wird nur leiser?


    Ist das alles so gewollt?


    Grüße
    cinfo

    [size=8]Server mit Tunerstation: NetCeiver, 5x DVB-S2 extern, AVG 1, SSD: 64GB, HD1 750GB VDR1: Intel NUC i5 Broadwell Mobile, SSD: 128GB, 8GB RAM VDR2:AVG1, SSD 64GB, 2GB RAM Software: Ubuntu 14.04-16.04, VDR-2.2.0 , Kernel: 4.x NAS: CPU Intel Atom 1.8 GHz, 4GB RAM mit 4 TB Speicher Client1-2: Amazon Fire TV / RPI - OLED TV: LG OLED55E6D

  • Kail : was sagt die log?


    cinfo : Ich habe die Fernbedienung mittlerweile überarbeitet. Den Lautstärkenbalken gibt es in der Form nicht mehr. Nichtsdestotrotz sollte die Lautstärke nach auf max gehen wenn du ganz oben drückst.
    Die alte rc.pl geht von einem Lautstärkenbereich von 0-255 aus. Das sollte man auch in der log wiederfinden wenn man oben klickt. Oder svdrpsend.pl HELP VOLU.


    Ansonsten denke ich das ich am WE die neue Version fertig bekomme.

    my VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC | Ubuntu Karmic |MSI G45M Digital | Pentium Dual-Core E5200 2.50GHz | 6GB RAM | TT S-2300 + Speichermod + Full TS Mod (selfmade) | TT S-1600


    my SZ-VDR... 
    VDR 1.7.10 | XBMC als Frontend | Ubuntu Karmic | Aspire Revo | Intel Atom 230 1,6 Ghz | 2GB RAM | Streamdevclient


    myProjects... 
    iVDR - VDR-Frontend and LiveTV for TouchDevices