You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

161

Wednesday, March 18th 2009, 2:22pm

@zulu,

ich hoffe nicht, dass ich als ungeduldiger Nörgler verstanden worden bin?
Ich freue mich sehr darüber, dass es User wie Dich gibt, die der Allgemeinheit mit einem solch umfangreichen Script die Integration eines VDRs auf Sidux ermöglichen.
Und ich bin bisher überzeugt davon, dass es auch für Einsteiger einen guten Weg darstellt, da die Kombination von allen bisher von mir getesteten Distris das möglicherweise beste und aktuellste Ergebniss ermöglicht.

Ich habe angefangen mit MLD2.0, dann Easyvdr, beide noch auf einem Nvidia System (siehe Sig). Dabei habe ich gemerkt, dass der VDR ansich genau dass ist, was ich als Nachfolger für meine DBoxenII erwarte.

Da ich aber zwingenderweise meinen RöhrenTV nicht aufgeben möchte muß ich also einen Weg finden ohne FF ein gutes Bild zu bekommen. Daher die ATI Karte. Dass es mit Nvidia einfacher geht ist mir bewust, aber ATI hat Bildqualitätsvorzüge, sofern es funktioniert. Erst mit Sidu bekam ich überhaupt ein Bild/Desktop mit der ATI hin. Und ganz wichtig ein sehr schnell startendes System, was aufgrund der zur Zeit fehlenden/nicht nutzbaren Suspend to Ram Funktionen sehr wichtig ist.
Und Dein Script gibt mir auf einfachem Weg die Möglichkeit aus einer Fülle an Addons das passende auszuwählen und mit guter Aussicht auf HD Funktionalität.

Ich bin mit DOS groß geworden, aber mittlerweile so eingefleischter Windows Nutzer, dass das umdenken mir schwer fällt. Dementsprechend tauchen hier leider auch fragen meinerseits auf, die nicht unbedingt mit X-VDR zusammenhängen.

So, genug offtopic, werde also versuchen genügend Infos beim nächsten Posting mitzugeben, dass man ohne Logs schlecht helfen kann ist logisch.

Eigentlich denke ich, hast Du einen eigen Bereich verdient, dann kann man besser die Fragen / Antworten wiederfinden, ohne ellenlange Threads durchwälzen zu müssen. Außerdem ist das was Du hier machst eigentlich schon fast eine OneMan Distri...
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

Bert

Master

Posts: 2,316

Location: Austria

  • Send private message

162

Wednesday, March 18th 2009, 4:15pm

dvdconvert-1.0.2_versnum-fix.diff

Hi, zulu

Der dvdconvert-1.0.2_versnum-fix.diff Patch tut tadellos.
Jetzt wird die lib zu dvdconvert in /usr/lib/vdr/plugins richtig benannt beim Neubauen des Plugins :]

Gruss, Bert
Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz,AsusP5QL PRO,Zotac 9500 (vdpau),Budget TT-S2 1600,2Gb Ram.2x Sata Hd
Multibootsystem
yavdr-0.4 mit VDR 1.7.22-8yavdr1~natty, Ausgabe über Nvidia vdpau
VDR 1.6.0-2,zulus x-vdr-0.8.9 + Extensions Patch auf Sidux-2009-02-aether

VDR 2: Seperater Pc:
Gen2vdr-AE,Vdr-1.6.0.2 + Vdr Extensions Patch v.72, + viele Plugins

163

Wednesday, March 18th 2009, 7:16pm

sorry wegen dem OT

sorry und duck wegen OT :versteck aber das wollte ich der Vollständigkeit noch loswerden


Quoted

Original von lola
herauskopieren aus dem mc ist irgendwie tricky, das ging meiner Meinung aber auch (weiß im Moment nur nicht wie).
Gruß Fr@nk


also wie hier --> http://www.picxl.de/midnight-commander-tipps beschrieben, den Text markieren, dann über copy der X-Console kopieren usw. -- geht :)


Gruß Fr@nk
Sent from my brain


"...ein Leben ohne VDR ist zwar vorstellbar aber sinnlos..."


derzeit altes Zeug.......

164

Wednesday, March 18th 2009, 7:50pm

Danke lola!

Auch wenn das OT war, ich denke diese Info wird vielen Usern helfen.
Mir auf jeden Fall.

Gruß!
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

Bert

Master

Posts: 2,316

Location: Austria

  • Send private message

165

Wednesday, March 18th 2009, 9:10pm

Hi, zulu

Wegen der dvdconvert Scripts > stelle mir das ungefähr so wie im Anhang
vor.
Getestet hab ichs aber noch nicht.


Gruss, Bert
Bert has attached the following file:
  • dvdconvert.tgz (22.52 kB - 69 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 9:19am)
Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz,AsusP5QL PRO,Zotac 9500 (vdpau),Budget TT-S2 1600,2Gb Ram.2x Sata Hd
Multibootsystem
yavdr-0.4 mit VDR 1.7.22-8yavdr1~natty, Ausgabe über Nvidia vdpau
VDR 1.6.0-2,zulus x-vdr-0.8.9 + Extensions Patch auf Sidux-2009-02-aether

VDR 2: Seperater Pc:
Gen2vdr-AE,Vdr-1.6.0.2 + Vdr Extensions Patch v.72, + viele Plugins

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

166

Wednesday, March 18th 2009, 11:34pm

Hi Zulu,
jetzt gibts logs und es funktioniert immer noch nicht. Das gleiche Resultat. Trotz Minimalplugins, so wie Du es geschrieben hast.
Das Userlog reiche ich nach, irgendwie ist da gerade keins. Ich starte den Rechner nochmal neu.

Nachtrag 1. von User Log ist erfolgt. wenn ich vdrplayer -p xineliboutput oder nur vdrplayer eingebe passiert gar nichts. Im User Log sehe ich auch nichts. Merkwürdig.

Nachtrag 2. mit vdrplayer -p xine erscheint endlich mal was. OSD geht und es kommt kein Signal. Bestimmt keine passende Senderliste. Leider komme ich nicht ins OSD Menü.
Mit TVTime geht es auch nicht. Der meldet mir einen fehlenden Support für yuy2 Images.

Das spuckt mir glxinfo aus:

Quoted

torsten@vdr:~$ glxinfo name of display: :0.0 display: :0 screen: 0 direct rendering: No (If you want to find out why, try setting LIBGL_DEBUG=verbose) server glx vendor string: SGI server glx version string: 1.2 server glx extensions:


Wie ich schon sage, die verdammte ATI Karte ... kein direct Rendering. Trotz radeonhd treiber. und mit smxi kann ich aktuell keinen debian kernel installieren, also auch keinen fglrx.
Sollte also tatsächlich xinelibout deswegen nicht starten?
Torsten73 has attached the following files:
  • x-vdrlog.txt (13.55 kB - 103 times downloaded - latest: Apr 29th 2013, 5:30am)
  • x-vdr.conf.gz (6.37 kB - 66 times downloaded - latest: May 21st 2013, 8:54am)
  • setup.conf.gz (1.28 kB - 64 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 11:15pm)
  • Shell Setup Screenshot.gz (4.18 kB - 51 times downloaded - latest: Jun 3rd 2013, 1:40am)
  • user.log.gz (6.01 kB - 49 times downloaded - latest: May 26th 2013, 9:59am)
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

This post has been edited 2 times, last edit by "Torsten73" (Mar 19th 2009, 1:03am)


167

Thursday, March 19th 2009, 10:16am

dvdconvert goes x-vdr

Moin Bert,

das sieht doch super aus.
Da ich gestern auch noch fleißig war, hat sich das jetzt leider ein bisschen überschnitten.

workdir und log sind nach /var/cache/vdr/dvdconvert umgezogen.
Für die Skripte habe ich ein eigens Verzeichnis im VDRSCRIPTDIR genommen.
Die Skripte selbst sind so angepasst, das sie sich die Verzeichnisse aus /etc/default/vdr holen.
Die Konfigurationen sind in die plugin.sh gewandert und werden mit echo "..." > foobar erstellt. Dann passen da die Pfade auch.

Damit die Skripte und Konfigurationen bei einem Update nicht überschrieben werden, versuche ich jetzt immer so etwas einzubauen:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
function install_plugin() {
...
...
  [ "$VDRUPDATE" = "on" ] && [ -d $VDRSCRIPTDIR/dvdconvert ] && return
  cp -rf ...
...
...
}


Getestet habe ich auch noch nicht.

Gruß
Marc

PS: Um die Arbeit ein bisschen zu koordinieren und wenn du Lust hast, halte ich mich da jetzt zurück.
Du nimmst das beste aus beiden Archiven, testest und postest das Ergebnis. Ich übernehme das dann so.
zulu has attached the following file:
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

This post has been edited 1 times, last edit by "zulu" (Mar 19th 2009, 10:26am)


168

Thursday, March 19th 2009, 11:00am

Hallo Thorsten,

das irgendwann der Frust kommt, wenn man Stunden lang probiert hat und nix klappt, kann ich nachvollziehen. Nimm das geschriebene also nicht zu persönlich. Manchmal verliere ich hier auch den Überblick wer wann was wollte und dann packt es mich einfach...

xine-lib scheint ok. xine und xineliboutput wurden erstellt.
tvtime funktioniert nur mit FF Karten.

Die Kanalliste ist für Astra-19.2, wenn das nicht richtig ist gibt es kein Bild. Der VDR sollte aber weiter laufen.
Nach deinem user.log passt was mit deiner DVB-Karte bzw dem Treiber oder frontend dafür noch nicht:

Source code

1
2
Mar 18 23:44:59 vdr vdr: [3949] frontend 0 timed out while tuning to channel 1, tp 111836
Mar 18 23:45:37 vdr vdr: [3943] stopping plugin: skinenigmang

Dann kommt es zum Neustart des VDR.

Poste bitte mal die Ausgabe von 'dmesg' und von 'lsmod'

Source code

1
2
dmesg > dmesg.txt
lsmod > lsmod.txt


Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

169

Thursday, March 19th 2009, 11:05am

Hallo Oliver,

Quoted

Hallo allen und Marc

also von gestern auf heute früh habe ich Sidux 2009-1 i386 kde-lite und den vdr 1.7.0 (minimal Plugins) mit x-vdr-0.8.6 neu Installiert (zuvor amd64-xfce) bei x-vdr habe ich im Verzeichnis des xine die ultils.sh bearbeitet damit hg=2 steht.
Jetzt läuft nach einen reboot der vdr wie ich mit ps aux sehen kann.
beim starten des vdrplayer/kde(egal ob beim systemstart oder über shell) geht meine usb tastatur und maus nichtmehr und ich muss über ssh den rebooten oder prozesse killendamit ich wieder zugriff aufs system bekomme.
Das plugin xine0.90 lässt sich wegen Fehler nicht mit installieren aber das xineliboutput.
Wie kann ich überprüfen ob xine-vdpau ffmpeg-svn usw. sauber installiert sind. Soll ich die mal von Hand installieren, wenn ja mit welchen configure optionen??

mfg

oliver


bist du da schon weiter oder hast du dran gegeben?
Ansonsten solltest du bei meinen Antworten an Thorsten, einiges dazu finden ;)

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

170

Thursday, March 19th 2009, 11:09am

RE: xine-vdpau mit ffmpeg-svn

Moin,

habt ihr es mit den aktuellen snapshots hinbekommen?
Ansonsten kann ich euch auch die erstellten debs hoch laden.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Bert

Master

Posts: 2,316

Location: Austria

  • Send private message

171

Thursday, March 19th 2009, 3:00pm

Hi, zulu

Quoted

das sieht doch super aus. Da ich gestern auch noch fleißig war, hat sich das jetzt leider ein bisschen überschnitten.

Macht ja nix, kann halt passieren.

Quoted

workdir und log sind nach /var/cache/vdr/dvdconvert umgezogen. Für die Skripte habe ich ein eigens Verzeichnis im VDRSCRIPTDIR genommen. Die Skripte selbst sind so angepasst, das sie sich die Verzeichnisse aus /etc/default/vdr holen. Die Konfigurationen sind in die plugin.sh gewandert und werden mit echo "..." > foobar erstellt. Dann passen da die Pfade auch.

Ja ein eigenes Verzeichnis im VDRSCRIPTDIR für die Scripts steigert natürlich die Übersicht, das gefällt mir eh auch besser.
Die Konfiguration per echo "..." > foobar is natürlich super gelöst.
Also, ich kann nur sagen Super Arbeit von dir wie immer :]

Quoted

Damit die Skripte und Konfigurationen bei einem Update nicht überschrieben werden, versuche ich jetzt immer so etwas einzubauen:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
function install_plugin() {
...
...
  [ "$VDRUPDATE" = "on" ] && [ -d $VDRSCRIPTDIR/dvdconvert ] && return
  cp -rf ...
...
...
}

Super !

Quoted

PS: Um die Arbeit ein bisschen zu koordinieren und wenn du Lust hast, halte ich mich da jetzt zurück. Du nimmst das beste aus beiden Archiven, testest und postest das Ergebnis. Ich übernehme das dann so.

Danke für deine Bemühungen, und ja das mach ich > komm aber erst am Wochenende dazu.


Gruss, Bert
Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz,AsusP5QL PRO,Zotac 9500 (vdpau),Budget TT-S2 1600,2Gb Ram.2x Sata Hd
Multibootsystem
yavdr-0.4 mit VDR 1.7.22-8yavdr1~natty, Ausgabe über Nvidia vdpau
VDR 1.6.0-2,zulus x-vdr-0.8.9 + Extensions Patch auf Sidux-2009-02-aether

VDR 2: Seperater Pc:
Gen2vdr-AE,Vdr-1.6.0.2 + Vdr Extensions Patch v.72, + viele Plugins

This post has been edited 1 times, last edit by "Bert" (Mar 19th 2009, 3:01pm)


172

Thursday, March 19th 2009, 4:27pm

Hallo zusammen

ich melde mich jetzt nach ein paar Tagen auch mal wieder zu Wort.
Also ich bin bis jetzt soweit gekommen das ich den VDR starten und über XINE schauen kann.
Also was bei mir jetzt läuft und was nicht:

FFMPEG-SVN lies sich ohne Fehler bauen
X264 lies sich ohne Fehler bauen
xine-lib-1.2 lies sich ohne Fehler bauen
xine-ui lies sich ohne Fehler bauen
mplayer lies sich ohne Fehler bauen

xine-vdpau lies sich nicht bauen

VDR lies sich übersetzten und startet mit folgenden Plugins
osdadjust, osdserver, teletext, pilotskin, remote, skinenigma, xine-0.9.0, xineliboutput-cvx20090311.

schauen kann ich wen ich den vdrplayer xine auswähle

schauen kann ich nicht wenn ich xineliboutput nehme ( x11 startet es kommt kurz das Bild "kein signal" und das wars

anbei meine setup.conf

MFG
RS
Rennsemmel has attached the following file:
  • setup.conf (3.04 kB - 66 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 10:30am)
SDTV VDR Produktiv im WZ: MSI Hermes 845GV, P4 2,8GHz, Samsung 250GB HDD, DVD-RW, tt s2-3200, Ubuntu Lucid LTS Kernel Standard, VDR 1.7.16, Streamdev, VNSI und XBMC-PVR
Server Keller VDR im Aufbau Asus M3N78-Pro, AMD 5050e, 4 GB Ram, 2 x Hitachi 1TB HDD im Raid1, Tevii s480, Ubuntu Natty, VDR 1.7.18 yavdr repo, Streamdev Server und VNSI Server (Fileserver, Proxy)
HTDV Frontend im Aufbau Asus E35M1 ATI Onboard, 4 GB Ram, WD 500 GB HDD, Ubuntu Natty und XBMC-PVR

173

Thursday, March 19th 2009, 5:00pm

Hallo Oliver,

Das "xineliboutput" als frontend funktioniert mit dem snapshot nicht.
Das geht nur mit 1.0.4. Das funktioniert wieder nicht mit vdr-1.7.4
vdr-sxfe läuft aber.

Wenn du um bedingt "xineliboutput" (also das was eigentlich als xvdr button im xine-ui erscheint) benutzen möchtest, kannst du entweder mit xineliboutput -1.0.4 oder einem aktuelleren snapshot probieren. Ob's dann läuft weiß ich aber nicht.

Auf xineliboutput -1.0.4 kannst du in der plugin.sh umstellen.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

174

Thursday, March 19th 2009, 10:33pm

xine-hg mit vdpau

In der utilitie.sh gibt es jetzt $xine_lib_vers, das ist für die Auswahl über das Menü.
Zum testen weiterhin HG_CLONE=2 setzen.
Dann wird der hg-clone mit dem aktuellen vdpau-patch behandelt.

Bei mir lässt sich das dann übersetzen.

Gruß
Marc
zulu has attached the following file:
  • utilitie.sh.gz (1.99 kB - 65 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 10:18am)
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Bert

Master

Posts: 2,316

Location: Austria

  • Send private message

175

Thursday, March 19th 2009, 11:08pm

dvdconvert test

Hi, zulu

Hab nun doch heute noch mal nen Test mit dem letzten dvdconvert Paket von dir gestartet.

Die Installation klappt bestens, also alle Files sind danach am richtigen Platz
und auch die Dirs und die confs werden perfekt erstellt.

In der dvd2vdr.sh und in der dvd2vdr.sh
hab ich noch die folgende Variable eingetragen;

LOGDIR="$VDRVARDIR/dvdconvert/log"

Danach mal nen Test gestartet, und nix tat sich, es wurde immer ne dvd2vdr.log
angelegt die leer blieb, wobei normal auch das dvd2vdr.LOCK File erstellt werden müsste,
was nicht der Fall war da sich das Script wies scheint gleich wieder beendet.

Nun langer Rede kurzer Sinn;
Wenn ich in allen Scripts das exit kommentiere Beispiel für die dvd2vdr.sh
also von dem;

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
[ -r /etc/default/vdr ] && . /etc/default/vdr
[ -d "$VIDEODIR" ]  || exit
[ -d "$VDRVARDIR" ] || exit
[ -n "$DVDBURNER" ] || exit

VIDEODIR="$VIDEODIR"			# video directory of vdr
WORKDIR="$VDRVARDIR/dvdconvert/dvd2vdr"	# working directory of dvd2vdr
DVD_DEVICE="$DVDBURNER"			# dvd device

DVD2VDR_CONF="$VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf"
[ -r "$DVD2VDR_CONF" ] || exit

zu dem;

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
[ -r /etc/default/vdr ] && . /etc/default/vdr
[ -d "$VIDEODIR" ]  #|| exit
[ -d "$VDRVARDIR" ] #|| exit
[ -n "$DVDBURNER" ] #|| exit

VIDEODIR="$VIDEODIR"			# video directory of vdr
WORKDIR="$VDRVARDIR/dvdconvert/dvd2vdr"	# working directory of dvd2vdr
DVD_DEVICE="$DVDBURNER"			# dvd device

DVD2VDR_CONF="$VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf"
[ -r "$DVD2VDR_CONF" ] #|| exit

ändere, dann klappts schonmal fürs erste mit der Konvertierung.

PS:
Um deinem Beispiel zu folgen werd ich dann noch das;

Source code

1
[ -d "$VDRBINDIR" ] || exit
mit reinnehmen.
Wegen der Variablen zur svdrpsend.pl

Source code

1
SVDRPSEND_PL="$VDRBINDIR/svdrpsend.pl"



Gruss, Bert
Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz,AsusP5QL PRO,Zotac 9500 (vdpau),Budget TT-S2 1600,2Gb Ram.2x Sata Hd
Multibootsystem
yavdr-0.4 mit VDR 1.7.22-8yavdr1~natty, Ausgabe über Nvidia vdpau
VDR 1.6.0-2,zulus x-vdr-0.8.9 + Extensions Patch auf Sidux-2009-02-aether

VDR 2: Seperater Pc:
Gen2vdr-AE,Vdr-1.6.0.2 + Vdr Extensions Patch v.72, + viele Plugins

This post has been edited 4 times, last edit by "Bert" (Mar 19th 2009, 11:30pm)


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

176

Friday, March 20th 2009, 12:02am

@zulu,
hier die gewünschten Protokolle.
Ich habe Sat und habe auch mit der VDR Konfig unter Sidux DVD (Kanotix VDR?) Empfang gehabt, obwohl der schon mit Packet Fehler versetzt war. Meine DBox an selbiger Leitung meckert allerdings nicht. Die Sat-Anlage arbeitet auch sonst tadellos. Ist ja auch von mir ...

Wenn also hier der Sat Empfang vorinstalliert ist, wundert mich das. Was ist da jetzt anders?

Habe noch etwas gefunden, ich habe seit Montag meine DBox wieder dazwischen (Sat Leitung durchgeschliffen) und offensichtlich wird das Signal nicht durchgeschliffen, wenn die Box im Deep Standby ist. Ein Kurztest mit der Sidux Live DVD offenbarte nämlich auch kein Signal. Dann wieder direkt angeschlossen und schon kam das Bild im vdr-sxfe.
Dann wieder normal gestartet und xine meldet nur noch kann Display nicht öffnen.
Im Userlog habe ich aber auch einen Rechtefehler bei Xinelibout, wenn ich das richtig verstehe? Oder was für ein Rechtefehler ist das?
Torsten73 has attached the following files:
  • dmesg.txt.gz (2.06 kB - 45 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 7:16pm)
  • lsmod.txt (3.59 kB - 73 times downloaded - latest: Jun 12th 2013, 12:08pm)
  • user.log.gz (38.31 kB - 63 times downloaded - latest: May 20th 2013, 5:15am)
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

This post has been edited 1 times, last edit by "Torsten73" (Mar 20th 2009, 12:57am)


177

Friday, March 20th 2009, 9:40am

Moin,

diesem "Rechtefehler" kannst du erstmal ignorieren, der kommt bei mir auch.

Quoted

Dann wieder normal gestartet und xine meldet nur noch kann Display nicht öffnen.

Was meinst du damit?

Wenn Xine den DISPLAY nicht öffnen kann, ist schon ein xserver gestartet der jemand anderem "gehört" oder die Variable DISPLAY ist unbekannt.

War die DBOX an, als du die Ausgabe von dmesg erzeugt hast, bzw der Rechner gestartet wurde?
Ich kenne deine Karte nicht genau, aber das sieht schon merkwürdig aus:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
...
warning: `vdr' uses 32-bit capabilities (legacy support in use)
cx24108 debug: entering SetTunerFreq, freq=1236000
cx24108 debug: select vco #4 (f=1236000)
cx24108 debug: pump=1, n=38, a=6
cx24108 debug: entering SetTunerFreq, freq=1237718
cx24108 debug: select vco #4 (f=1237718)
cx24108 debug: pump=0, n=38, a=8
cx24108 debug: entering SetTunerFreq, freq=1234282
cx24108 debug: select vco #4 (f=1234282)
cx24108 debug: pump=1, n=38, a=4
...

Zumindest in Verbindung mit den ganzen

Source code

1
Mar 20 00:54:50 vdr vdr: [24105] TS continuity error (9)

aus dem user.log


Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Bert

Master

Posts: 2,316

Location: Austria

  • Send private message

178

Friday, March 20th 2009, 9:47pm

dvdconvert test

Hi, zulu

Ich hab den Fehler gefunden er liegt hier;
in der dvd2dvd.sh

Source code

1
2
DVD2DVD_CONF="$VDRCONFDIR/plugins/dvd2dvd.conf"
[ -r "$DVD2DVD_CONF" ] || exit


und hier;
in der dvd2vdr.sh

Source code

1
2
DVD2VDR_CONF="$VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf"
[ -r "$DVD2VDR_CONF" ] || exit


Das Script beendet sich da es das File dvd2dvd.conf in $VDRCONFDIR/plugins
nicht gibt (gibt ja auch nur die dvdconvert.conf bzw. die dvdconvert.conf.save
wobei ja die dvdconvert.conf eigentlich das dvd2dvd.conf darstellt.
Selbes gilt natürlich auch analog für die dvd2vdr.conf.

Sobald ich (Beispiel zur dvd2vdr.sh) den obigen Abschnitt zu dem;

Source code

1
2
DVD2VDR_CONF="$VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf"
[ -r "$DVD2VDR_CONF" ] #|| exit

mache also den exit rausnehme klappt alles bestens > bin dann eigentlich fertig bis auf dieses kleine Probs halt.

EDIT !
Grade hab ich mal ne VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf manuell angelegt, und so wie ichs dachte
läuft das Script dvd2vdr.sh an ohne den exit wie oben rauszunehmen.
Wobei in meiner manuell angelegten VDRCONFDIR/plugins/dvd2vdr.conf nix drinnen steht.
EDIT ENDE !

Ehrlich gesagt blick ich da nicht ganz durch was es mit der Variablen DVD2VDR_CONF. bzw. DVD2DVD_CONF
auf sich hat, denn ein File dvd2dvd.conf bzw. dvd2vdr.conf gibts ja tatsächlich nirgends.
Ist es nicht eher so das das File dvdconvert das conf File darstellt, und der Inhalt dieser bildet dann
das dvd2dvd.conf bzw. das dvd2vdr.conf

Die Variable findet sich dann im dvd2vdr.sh Script z. b: in der Zeile 396 wieder (Zeile kann ein bisschen abweichen derzeit), und sieht so aus;

Source code

1
[ -f "$DVD2VDR_CONF" ] && . "$DVD2VDR_CONF"

ansonsten kommt die dann nur in den Start Scripts noch vor, dort aber anders bezeichnet
nämlich;
nicht mehr alsDVD2VDR_CONF sondern da dann als DVD2VDR_CFG

Soviel ich weiss liefen die dvdconvert Scripts früher ohne Plugin > sind da etwa Altlasten drinnen ?

Ansonsten aber wäre ich fertig mit dem ganzen dvdconvert Zeugs, und es funktioniert jetzt
perfekt.
Klar, ein zwei Pfade zu Variablen in den Scripts dvd2dvd.sh und dvd2vdr.sh müssten die User manuell eintragen, vermutlich diese;

Source code

1
2
PROJECTX_JAR=/usr/local/share/vdrconvert/pX/pX.jar #/usr/local/bin/projectX.jar
PROJECTX_INI=/usr/local/share/vdrconvert/pX/pX.ini #/usr/local/etc/dvd2vdr-projectX.ini


Aber alle andern Pfade zu den benötigten Programmen sollten passen da
alles auf /usr/bin eingestellt ist also (debian, sidux, etc..., mässig).
Die Pfade zu den Configs, Arbeitsordnern etc.. passen sowieso dank dir.

Ergo würde bei einer Install vom dvdconvert Plugin mitttels x-vdr dvdconvert beinah out of the box laufen
> tolle Sache :]


Gruss, Bert
Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz,AsusP5QL PRO,Zotac 9500 (vdpau),Budget TT-S2 1600,2Gb Ram.2x Sata Hd
Multibootsystem
yavdr-0.4 mit VDR 1.7.22-8yavdr1~natty, Ausgabe über Nvidia vdpau
VDR 1.6.0-2,zulus x-vdr-0.8.9 + Extensions Patch auf Sidux-2009-02-aether

VDR 2: Seperater Pc:
Gen2vdr-AE,Vdr-1.6.0.2 + Vdr Extensions Patch v.72, + viele Plugins

This post has been edited 3 times, last edit by "Bert" (Mar 20th 2009, 10:09pm)


Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

179

Friday, March 20th 2009, 10:29pm

Hi Zulu,
das meldet die Konsole beim Start vom vdrplayer:

Quoted

Starting Linux Video Disk Recorder: vdr.
root@vdr:~# vdrplayer -p xine
No protocol specified
Dies ist xine (X11 gui) - Ein freier Video-Player v0.99.6cvs. (c) 2000-2007 Das xine Team.
No protocol specified
Kann Display nicht öffnen


Etwas was ich nicht verstehe, in der etc/default/vdr steht dies hier;

Quoted

xineliboutput xineliboutput="on" xineliboutput_args="--primary --local=none --remote=37890"


müsste dass für xinelibout bei Ausgabe lokal für x11 nicht so heißen ?
xineliboutput
xineliboutput="on"
xineliboutput_args="--primary --local=sxfe --remote=37890"

Bedienung nur für Fernbediente Frontends hört sich falsch an. Außerdem kann ich nicht per Browser am selben Rechner über ip:37890 die Seite öffnen. ich erhalte nur ein "access denied"

Die Logs waren alle von der direkt angeschlossenen Sat-Karte, also nachdem ich das entdeckt habe.
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2

Posts: 1,773

Occupation: Radio Fernsehtechniker

  • Send private message

180

Friday, March 20th 2009, 11:30pm

Ich habe nun mal mit einer alten ATI Radeon X300SE PCI-ex getestet. Mit der Live DVD Sidux 2009.1
Der VDR läuft nach einstellen der Senderliste auf Anhieb. Und vor allem direkt mit ordentlicher Bildqualität. Das sieht man sofort am OSD welches schön gerendert ist. Auch bei aktivem Deinterlacing TVTime / Einfacher Modus:nein immer einwandfrei. CPU Last bei <30%.

Unter der Radeon 3650 ist da überhaupt nicht dran zu denken. Deshalb ganz klar, es ist ein massives Treiberproblem mit der Grafikkarte. Irgerndwie wird die auch als "mobile" erkannt, was nicht stimmt.
Was man allerdings auch feststellt, dass bei jedem DVD Zugriff der VDR (Bild) extrem hackelt, und scheinbar auch bei sonstigen Aktivitäten, die die AMD CPU hochtakten lassen.
Das sind aber erstmal Nebensächlichkeiten. Ich hänge mal hier das Log vom Live VDR an.
Als nächstes erfolgt der Test unter der installierten Version.
Im Top erscheint übrigens der vdr-sxfe, den ich bisher nicht zu sehen bekommen habe...
Torsten73 has attached the following files:
  • user.log.gz (20 Byte - 42 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 7:21am)
  • dmesg.txt (32.61 kB - 45 times downloaded - latest: May 10th 2013, 9:02am)
Yavdr 0.5: KVM Server mit YAVDR als Host, Tyan Xeon Server, Virtualbox + KVM
Yavdr 0.5: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, Momentus 2,5" 500GB, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
Yavdr 0.5:
Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
Yavdr 0.5:
Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2