Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. April 2006, 20:48

[ANNOUNCE] ExtRecMenu-Plugin 0.9

Hallo Leute,

nach einer kleinen Durststrecke gibt es mal wieder eine neue Version des ExtRecMenu-Plugins:

- myDvbPlayer-Klasse entfernt, cDvbPlayer-Klasse von VDR wird jetzt benutzt
- in dem Zusammenhang Anpassungen, damit das Plugin mit dem BigPatch kompiliert, die JumpPlay-Patch-Funktionalität kann dann genutzt werden
- Sortieren von Aufzeichnungen, wie es der SortRecordings-Patch macht, hinzugefügt
- Editieren von Priorität und Lifetime haben ihr eigenes Menü (Details) bekommen
- Option zur Auswahl des alternativen DVD-Markers entfernt, das DVD-Symbol ist jetzt Standard
- Standardwerte für Setup-Optionen hinzugefügt
- Inhalt von patches/ und tools/ nach contrib/ verschoben und eine kleine README hinzugefügt
- neue Version von 'dvdarchive.sh', vielen Dank an vejoun
- Problem mit Archiv-DVD-Aufnahmen im Stammverzeichniss behoben, vielen Dank an Mase für's Melden

Zu der Sortier-Funktion: funktioniert genauso wie beim SortRecordings-Patch von FrankJepsen und Frank99. Soll heißen, bei der Standard-Einstellung wird so sortiert, wie VDR es macht. Endet ein Verzeichnisname auf "-",".","$", "ª" oder "·", wird dieses alphabetisch sortiert.

Dazu gleich noch eine Anmerkung: wenn ein Verzeichnisname auf eines dieser Zeichen endet, wird es in der Aufzeichnungsliste nicht angezeigt. Es wird aber in der Titelleiste und im Verschieben-Dialog mit angezeigt. Dies zu ändern wäre zuviel Aufwand. Das Markieren eines Verzeichnis für's Sortieren kommt mit ins Plugin, wenn das Verschieben und Umbenennen von Verzeichnissen eingebaut wird. Dann werde ich mir ein Zeichen aussuchen - wahrscheinlich "ª" - das in diesem Zusammenhang genutzt wird und durch Patchen des Font quasi unsichtbar gemacht wird. Damit hat sich das Problem dann auch erledigt.

An die Enigma-Theme-User: egal hat den TTF-Font erweitert, so dass die Symbole auch mit diesem Skin angezeigt werden. Siehe hier.

Screenshot und Download:
http://martins-kabuff.de/extrecmenu.html

Viel Spaß damit. Feedback ist wie immer ausdrücklich erwünscht!

Gruß
Nordlicht

pat

Meister

Beiträge: 1 950

Wohnort: Alsace/France

Beruf: Informatique

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. April 2006, 11:17

RE: [ANNOUNCE] ExtRecMenu-Plugin 0.9

Hallo Nordlicht,

Jumplay geht super Danke. Auch sonst ok nur das ich wahrscheinlich noch nicht an die Richtige DVD komme oder?? ;)
Die Übersetzung sende ich dir.

Gruss Pat

Diskless Client: SMT 7020S und S100 128SDRAM 32DOM zendeb 0.4.0 beta1 mit MMS 1.0.8.5
Hardware: Pundit-R Celeron 2.4 256DDRAM Samsung SATA 400 Gbyte Festplatte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 Nova-S Plus DVD-RAM LG
Software: EasyVDR 0.6.0 (vdr-1.6.0-2-ext64), LinVDR 0.7 1.4.7 Mahlzeit, SUSE-Server 10.2 1.6.0-1
Test System: Shuttel AMD Athlon 2.6 Ghz 256DDRAM Samsung 250Gbyte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 DVD-RAM LG ......

:fans :welle

3

Dienstag, 11. April 2006, 11:57

Hallo Nordlich,

beim Versuch, das Plugin zu kompilieren, erhalte ich folgende Fehlermeldung mit gcc 4.0.2 unter SuSE Linux 10.0:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
zyklops:/usr/local/src/extrecmenu-0.9 # make VDRVERSNUM=10330 VDRDIR=/usr/include/vdr13 LIBDIR=/usr/lib/vdr13 all
g++ -fPIC -O2 -march=i586 -mtune=i686 -fmessage-length=0 -Wall -D_FORTIFY_SOURCE=2 -g -Wall -Woverloaded-virtual -c -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"extrecmenu"' -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/vdr13/include -I./DVB/include extrecmenu.c
mymenusetup.h:22: error: expected class-name before â{â token
mymenusetup.h:22: warning: âclass myMenuSetupâ has virtual functions but non-virtual destructor
extrecmenu.c: In member function âvirtual cMenuSetupPage* cPluginExtrecmenu::SetupMenu()â:
extrecmenu.c:56: error: cannot convert âmyMenuSetup*â to âcMenuSetupPage*â in return
make: *** [extrecmenu.o] Error 1

Was mache ich falsch?

Gruß, metterheck

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. April 2006, 14:36

Hi pat,

nein, Video-DVDs gehen nicht, steht ja auch nicht mit bei :P Steht auf meiner Prioritäten-Liste auch etwas weiter hinten. Schon mal Danke für die Übersetzung.

@metterheck
Füge mal an den Anfang der Datei mymenusetup.c #include <vdr/menu.h> ein. Kann aber sein, dass das Plugin trotzdem nicht übersetzt, siehe hier.

Gruß
Nordlicht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nordlicht« (11. April 2006, 14:38)


5

Dienstag, 11. April 2006, 16:13

RE: [ANNOUNCE] ExtRecMenu-Plugin 0.9

Hallo nordlicht,

habe bei mir Probleme Aufnahmen zu verschieben. Problem liegt darin begründet, dass sich manche der Ordner auf einer anderen Platte befinden und unter /video nur als Symlink existieren. Versuche ich in so einen Ordner zu verschieben, so kommt es zu einer Fehlermeldung:

Zitat

ERROR: Fehler beim Ansprechen der Aufzeichnung!


Im log erscheint dann:

Zitat

Apr 11 16:08:19 vdr vdr: [7405] ERROR: /video/Tschernobyl/2006-04-06.23.30.50.99.rec: Invalid cross-device link
Apr 11 16:08:19 vdr vdr: [7405] [extrecmenu] moving failed


Lässt sich das fixen?

Gruss
:alki:alki

Mr.Pink

------------------------------------
Gehäuse OrigenAE S14V mit Be Quiet Straight Power BQT E6-350W, Asus P5N7A-VM, CPU: Intel E7400; 2 x D2 1GB PC 800, 2 x Mystique CaBiX-C2 DVB-C Budget, Mystique View CI-Interface (f. 1 CAM) PCI und 3.5" Variante, Samsung 1Tbyte 5400 min^-1
Ubuntu 8.10, VDR 1.7.0
+
2 Dboxen mit Neutrino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Pink« (11. April 2006, 16:13)


  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. April 2006, 16:31

Hi Mr. Pink,

ich habe hier nur ein Ein-Platten-System, kann also solche Situationen nicht nachbauen. Ein kurzes grep auf die VDR-Sourcen hat mir gesagt, dass das keine VDR-eigenen Fehlermeldung ist. Bin dann zu Google gegangen und habe hier was gefunden. Anscheinend nutzt du zum Linken Hard-Links, die über Device-Grenzen hinaus nicht funktionieren. Verlinke die Aufnahmen nochmal neu, dann aber mit ln -s, das erzeugt Soft-Links, und teste dann nochmal. Ansonsten kann ich dir da nicht weiterhelfen.

Gruß
Nordlicht

pat

Meister

Beiträge: 1 950

Wohnort: Alsace/France

Beruf: Informatique

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. April 2006, 17:01

Hallo Nordlicht,

Der vdr hat ein /video0 dann /video1 die Verzeichnisse sind auf /video0 mit index.vdr und der VDR schreibt die 001.vdr auf /video1 oder /video2 und erzeugt ein links auf /video0
Kannst auch mit einer Hilfs Partition erzeugen und ein links auf zb /pub/video0 /pub/video1
dann sollte es auch bei dir machtbar seien.
Es sollte auch gehen in dem du nur die Links mit gewegst . Auf /video0 nichst anders was nur die Unbennung vom Verzeichnis.
Ich hoffe ich könnte helfen.
Ich glaube das viele doch mit 1 oder 2 Platten arbeiten.

Gruss :)
Pat

Diskless Client: SMT 7020S und S100 128SDRAM 32DOM zendeb 0.4.0 beta1 mit MMS 1.0.8.5
Hardware: Pundit-R Celeron 2.4 256DDRAM Samsung SATA 400 Gbyte Festplatte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 Nova-S Plus DVD-RAM LG
Software: EasyVDR 0.6.0 (vdr-1.6.0-2-ext64), LinVDR 0.7 1.4.7 Mahlzeit, SUSE-Server 10.2 1.6.0-1
Test System: Shuttel AMD Athlon 2.6 Ghz 256DDRAM Samsung 250Gbyte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 DVD-RAM LG ......

:fans :welle

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. April 2006, 17:06

Hi pat,

ich weiß schon, wie das mit mehreren Partitionen funktioniert ;) Ich habe aber momentan nicht den Willen, meine stabilen Systeme (Desktop/Development und VDR) umzubauen. Evtl. mache ich das, wenn ich mich irgendwann mal dazu überwinde, auf meinem Desktop Ubuntu zu installieren. Momentan bin ich aber zu faul dazu, läuft ja soweit einigermaßen.

Gruß
Nordlicht

9

Dienstag, 11. April 2006, 19:36

Hallo nordlicht,

verwende bereits Symlinks , d.h. mit -s. Alle anderen links gehen nicht.
Ein ganz normaler mv der Aufnahmen, auch in Scipten funktioniert problemlos.

Gruss
:alki:alki

Mr.Pink

------------------------------------
Gehäuse OrigenAE S14V mit Be Quiet Straight Power BQT E6-350W, Asus P5N7A-VM, CPU: Intel E7400; 2 x D2 1GB PC 800, 2 x Mystique CaBiX-C2 DVB-C Budget, Mystique View CI-Interface (f. 1 CAM) PCI und 3.5" Variante, Samsung 1Tbyte 5400 min^-1
Ubuntu 8.10, VDR 1.7.0
+
2 Dboxen mit Neutrino

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. April 2006, 19:43

Hi Mr. Pink,

bei der Suche im I-Net finde ich diese Fehlermeldung nur im Zusammenhang mit Hard-Links. Hat jemand, dessen /video-Verzeichnis auf mehrere Partitionen verteilt ist, das gleiche Problem?

Gruß
Nordlicht

11

Dienstag, 11. April 2006, 19:44

Hallo Nordlicht,

Zitat

Original von nordlicht
Füge mal an den Anfang der Datei mymenusetup.c #include <vdr/menu.h> ein. Kann aber sein, dass das Plugin trotzdem nicht übersetzt, siehe hier.


danke für den Tipp. Doch Du hast recht: Auch mit dem include tritt der Fehler beim Kompilieren auf. Werde also meinen Test verschieben müssen, bis ich auf eine neuere VDR-Version umgestiegen bin.

Gruß, metterheck

12

Mittwoch, 12. April 2006, 17:41

Gute Arbeit!
Läuft soweit wunderbar.
Nur mein unmount-Problem ist immernoch da ;(
VDR1:
Gehäuse: Thermaltake Element Q
Mainboard: Zotac IONITX-P-E
Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
HDD: 1TB SATA
SATA Front-Wechselrahmen
Bluray: LG BH16NS40
DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
OS: Debian Stable
VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
atch, div. Plugins
Sonstiges: Kodi, XFCE

VDR2:
Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
HDD: 160GB 2,5" IDE
OS: Debian Stable
VDR:
Dev-Version mit MainMenuHooks Patch, div. Plugins

kauli

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Zürich

Beruf: Audio-Video-Elektroniker

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. April 2006, 21:22

Hallo zusammen

Das mit den Aufnahmen verschieben, löschen und umbenennen klappt soweit ganz gut.

ein problem habe ich aber.

ich hab einen ordner /video0/Archiv ind den ich per nfs meinen server mounte.

wenn ich eine aufnahme darein verschieben will klappt das nicht. "Fehler beim Ansprechen der Aufzeichnung!"
hat da einer nen tip?

verwende version 0.9

gruss kauli
EasyVDR 0.8.06; Asus M2NPV-VM AMD Athlon 64 3800+; 1024MB; 1x 250GB SATA; 1x FF 2.3 DVB-S; 1x Budget DVB-S; 1x CinergyT2 DVB-T

NEU:
MLD5.1 Testing als Server virtualisiert auf KVM & 2x MLD5 RPI2 als Client(1xHDMI 1x Composite)
Selfsat IP36 Sat>IP Server

14

Donnerstag, 13. April 2006, 21:24

Das mit dem "Einbinden" des Sortierpatches ist ja schon einmal eine feine Sache - Danke :-)
Um allerdings zwischen "Datum" und "Alphab." zu wechseln, muss ich jedesmal in die Einstellungen - nervig. Lieber sortieren bei "0" wie in der Kanalliste.

Der Osterhase.
(( Kein VDR im Augenblick ))
Desktop: OS X 10.4 - PowerBook G4
Misc. HW: XBox 1.0 w/ XBMC & Sanyo Z3S & Onkyo TX-SR503E

15

Freitag, 14. April 2006, 10:47

Hallo Kauli,

ich nehme an, dass du das gleiche Problem hast wie ich... siehe weiter oben.

Grüsse
:alki:alki

Mr.Pink

------------------------------------
Gehäuse OrigenAE S14V mit Be Quiet Straight Power BQT E6-350W, Asus P5N7A-VM, CPU: Intel E7400; 2 x D2 1GB PC 800, 2 x Mystique CaBiX-C2 DVB-C Budget, Mystique View CI-Interface (f. 1 CAM) PCI und 3.5" Variante, Samsung 1Tbyte 5400 min^-1
Ubuntu 8.10, VDR 1.7.0
+
2 Dboxen mit Neutrino

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. April 2006, 12:35

Hallo Leute,

@Mase
Kannst du mal genau aufführen, wie das bei dir ausssieht? Position der Aufzeichnungen, Dateien im *.rec-Ordner, Dateien auf der DVD (inkl. d. Verzeichnisse), Log-Auszüge

@ravemax
siehe oben:

Zitat

[...]Das Markieren eines Verzeichnis für's Sortieren kommt mit ins Plugin, wenn das Verschieben und Umbenennen von Verzeichnissen eingebaut wird.[...]


@Mr. Pink u. Kauli
Bin am überlegen, ob ich nicht die VDR-eigene Verschieben-Funktion rausschmeiße und statt dessen mv aufrufe. Auf Systemen mit dem /video-Verzeichniss auf eine Partition macht das keinen Unterschied, bei mehreren Partitionen oder ins Verzeichnis eingehängten Partitionen schaffst das evtl. einige Probleme aus der Welt. Und die Funktionen Verzeichnis umbenennen und verschieben wären auch einfacher einzubauen. Generell ist die Sache mit den Symlinks vom Plugin aus schwer zu handeln, siehe auch hier

Zitat

Original von cody
Ich hätte noch ein Vorschlag zur Verschieben funktion.

Wenn man mehrere video Verzeichisse auf mehreren Platten hat, wird nur die Aufnahme im Haupt Videoverzeichnis verschoben (also da wo die symlinks zu den richtigen *.vdr dateien sind).

Können auch die richtigen Aufnahmen in die entsprechende Verzeichnisse verschoben werden und die symlinks dazu angepasst?
Das werde ich wohl nicht hinkriegen.

Gruß
Nordlicht

P.S.: Habe mir mal den Cmd-SubMenu-Patch angeschaut. Kann das Plugin wahrscheinlich so anpassen, dass Leute mit dem BigPatch diese Funktion dann auch im Plugin nutzen können (auf die gleiche Art und Weise wie beim JumpPlay-Patch)

vejoun

Fortgeschrittener

Beiträge: 549

Wohnort: Wielen/SH

Beruf: staatl. gepr. Techniker

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. April 2006, 13:34

Hallo,

Zitat


Zitat

Original von cody
Ich hätte noch ein Vorschlag zur Verschieben funktion.

Wenn man mehrere video Verzeichisse auf mehreren Platten hat, wird nur die Aufnahme im Haupt Videoverzeichnis verschoben (also da wo die symlinks zu den richtigen *.vdr dateien sind).

Können auch die richtigen Aufnahmen in die entsprechende Verzeichnisse verschoben werden und die symlinks dazu angepasst?
Das werde ich wohl nicht hinkriegen.

Das könnte man aber auch extern lösen, nach dem verschieben einfach ein Script (falls vorhanden) mit dem neuen Pfad als Parameter aufrufen. Das Script kann dann alles anpassen. Ich habe so ein Korrekturscript mal geschrieben, müsste ich nur etwas angepassen. Falls Interesse besteht. Wäre wohl auch keine grosse Änderung in ExtRecMenu, oder Nordlicht? So ala "-r" Option des VDR. Könnte man dann evtl. auch noch für andere Dinge gebrauchen.
VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer

  • »nordlicht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 513

Wohnort: Ilmenau/Thüringen

Beruf: Azubi Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

18

Freitag, 14. April 2006, 13:57

Hi vejoun,

das hört sich auf jeden Fall interessant an. Wenn du das Skript fertig hast, kannst du es mir ja mal zukommen lassen. Dann schau ich mir an, was es macht und wie ich es am besten ins Plugin einbaue. Umbenennen und Verschieben werde ich dann, wie oben beschrieben, auf mv umbauen. Macht einige Sachen einfacher.

Gruß
Nordlicht

vejoun

Fortgeschrittener

Beiträge: 549

Wohnort: Wielen/SH

Beruf: staatl. gepr. Techniker

  • Nachricht senden

19

Freitag, 14. April 2006, 16:14

Hi Nordlicht, du hast ne Mail. :)
VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer

20

Freitag, 14. April 2006, 20:29

RE: [ANNOUNCE] ExtRecMenu-Plugin 0.9

Zitat

Original von nordlicht
- in dem Zusammenhang Anpassungen, damit das Plugin mit dem BigPatch kompiliert, die JumpPlay-Patch-Funktionalität kann dann genutzt werden


Ist das Absicht, dass die JumpPlay-Anpassungen mit drei verschiedenen Defines eingebaut sind: BIGPATCHVERSION, BIGPACKVERSION und BIGBACKVERSION? So kann das nicht vollständig funktionieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im BigPatch alle drei Defines vorhanden sind.

Außerdem wäre es besser, den Einbau nicht vom BigPatch abhängig zu machen, sondern vom JumpPlay-Patch selbst. Deshalb habe ich heute eine neue Version des JumpPlay-Patches veröffentlicht und einen Patch für ExtRecMenu, durch den das neue Define JUMPPLAYVERSNUM verwendet wird:

http://toms-cafe.de/vdr/download/extrecm…x-jumpplay.diff

Tom

Immortal Romance Spielautomat