Wie 3. Monitor betreiben?

  • Hallo Gemeinde,


    ich möchte an meinem Windows Rechner einen 3. Monitor betreiben. Frage ist, wie ich das anstelle?


    Ich habe bereits 2 Monitore über DVI an meiner X1950XTX. Mein Mainboard von Gigabyte bietet mir die Möglichkeit eine weitere Graka einzustecken, also Crossfire oder SLI Betrieb.


    Kann ich dort einfach eine weitere Graka einstecken und diese dann für einen 3. bzw. 4. Monitor benutzen?


    Oder würde es vielleicht mehr Sinn machen eine popelige PCI Graka nachzurüsten? Es muss nichts grafisch aufwendiges Angezeigt werden, es soll lediglich möglich sein den Desktop darauf zu erweitern.


    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Hardware: P2 400Mhz, 448MB-Ram, 80GB, Nexus-S =>Harman&Kardon AVR2550=>B&W 603 S3; 602.5 S3; LCR600 S3 & ASW 650
    Software: Kernel 2.6.16-ct-1, 1.4.7-1ctvdr
    Plugins: dvd, femon, fussball, mp3, premiereepg, remote, streamdev-server, sysinfo, taste, text2skin, vcd

  • Neben weiteren Grafikkarten gibt es auch noch die Möglichkeit von USB-Grafikkarten z.B. von Display Link.


    Auch darüber lassen sich mehrere Monitore anschliessen, was auch ganz gut funktioniert, sofern nicht allzuviel Bewegung auf dem Bildschirm stattfindet.


    Google mal nach Display Link oder USB Grafik



    Uli

  • Quote

    Original von netvista-fan
    Hab mich darum noch nie gross gekümmert, dürfte jedoch imho Probleme machen,
    eine GraKa die direkt 4 Monitore unterstützt (Matrox?) wäre wohl von Vorteil.


    Solche Grafikkarten kosten aber Unsummen und sind für mich keine Wahl. Die USB Möglichkeit werde ich mir mal anschauen.


    Kann sonst keiner sagen, ob ich einfach eine Graka dazustecken kann?

    Hardware: P2 400Mhz, 448MB-Ram, 80GB, Nexus-S =>Harman&Kardon AVR2550=>B&W 603 S3; 602.5 S3; LCR600 S3 & ASW 650
    Software: Kernel 2.6.16-ct-1, 1.4.7-1ctvdr
    Plugins: dvd, femon, fussball, mp3, premiereepg, remote, streamdev-server, sysinfo, taste, text2skin, vcd

  • Ist vermutlich eine Treibersache. Bei mir hat das zumindest mal funktioniert.


    Ich hatte eine Matrox Millenium G550 mit 2 Ausgängen eingebaut, die Treiber dazu installiert und plötzlich hatte ich 3 Monitore. Ich hatte einfach vergessen, die vorher eingebaute Graka zu entfernen.
    Und das hat wunderbar funktioniert.


    Probiers doch einfach aus, kaputt machen kannst Du damit nichts.



    Uli

  • hi,


    je nach dem was du genau vorhast kommt auch nen simpler monitorsplitter in frage. (natürlich nur wenn du immer das selbe bild wahlweise/gleichzeitig willst)


    Gruss Lexi

  • Unter Windows kannst du einfach ne ganz billige PCI-Graka installieren (Voodoo oder so...). Da die Videobeschleunigung meistens nur auf einem Monitor benötigt wird, geht das in Ordnung. Die billige Graka wird dann nur als weitere Ausgabe genutzt, die sich auch nur um den neuen Monitor kümmert. Die ATI und NVidia-Tools erkennen das auch. Man kann angeblich bis zu 8 Monitore so nutzen. Dazu gibts auch mehrere Anleitungen im Netz.


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • Mein Senf:


    Multimonitoring mit mehreren Grafikkarten funktionierte schon unter Win98.


    Warum sollte das mit den aktuellen WinOS nicht auch gehen? Letztendlich wird die eine eingebaute GK mit 2 Monitoranschlüssen ja auch wie 2 eingebaute GK vom System gehändelt. Eine weitere GK mit weiteren 1-2 Monitoranschlüssen sollte also theoretisch kein Problem sein.


    Es stellt sich eher die Frage ob vom OS aus eine Beschränkung auf eine maximale Anzahl an möglichen nutzbaren Monitoren vorliegt.


    Praktisch habe ich das aber mit den neueren WinOSen noch nicht ausprobiert.

    MyVDR:
    HW: Core2Quad Q6600; 4GB; ca. 6TB HDD als RAID1 und LVM; 2xDVB-T USB von Terratec, 9400GT GK;
    SW: yavdr 0.2
    Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de

  • Quote

    Original von methodus
    Unter Windows kannst du einfach ne ganz billige PCI-Graka installieren (Voodoo oder so...). Da die Videobeschleunigung meistens nur auf einem Monitor benötigt wird, geht das in Ordnung. Die billige Graka wird dann nur als weitere Ausgabe genutzt, die sich auch nur um den neuen Monitor kümmert. Die ATI und NVidia-Tools erkennen das auch. Man kann angeblich bis zu 8 Monitore so nutzen. Dazu gibts auch mehrere Anleitungen im Netz.


    Das wollte ich hören :)


    Danke euch allen, ich werd es mal probieren.

    Hardware: P2 400Mhz, 448MB-Ram, 80GB, Nexus-S =>Harman&Kardon AVR2550=>B&W 603 S3; 602.5 S3; LCR600 S3 & ASW 650
    Software: Kernel 2.6.16-ct-1, 1.4.7-1ctvdr
    Plugins: dvd, femon, fussball, mp3, premiereepg, remote, streamdev-server, sysinfo, taste, text2skin, vcd

  • Ich betreibe an meiner Workstation drei Monitore. Das ganze geht unter XP nur reibungslos, wenn man zwei Karten vom selben Chip-Hersteller hat.
    Meine Tests:
    Nvidia PCI-e und Matrox PCI lief nicht.
    Nvidia PCI-e und Nvidia AGP lief gut. (AGP hat mein Board nun nicht mehr)
    Nvidia PCI-e und Nvidia PCI-e läuft gut.
    Nvidia PCI Karten waren mir dann doch zu veraltert (DVI..) und die Spezialversionen zu teuer.
    Habe momentan eine große Nvidia Karte und eine PCI-e 7300SE/7200GS.


    Grüße,
    mapovi

    2.6.29-gentoo-r5, vdr-1.7.9, xine-vdpau-284, vdr-xine 0.93 - 5050e, M3A78-EM, Postville, 2xTTS21600

    PearlHD text2skin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!