Posts by mapovi

    Hallo zusammen,
    ich habe einen Client an meinem Server hängen und wenn der läuft habe ich auf dem Server im Live Betrieb, je nach Kanal, immer wieder kurze Aussetzer durch die Umschaltung des Streams von einer Karte zur nächsten.


    Wenn ich eine Aufnahme auf dem jeweiligen Kanal starte läuft das Live-Bild störungsfrei.


    Kann man diese dynamische Umschaltung der Karten im Live-Betrieb verhindern oder abschalten?


    Ist das ein normales Verhalten des VDR oder hab ich mir da was eingepatched? Der VDR hängt an einem an zwei 4:1 Diseqcs.


    Grüße,
    Mapovi

    Ich versuche gerade die Wiki zu erweitern, bei der ersten Änderung ging es noch, jetzt kommt bei der Vorschau:

    Code
    1. Fatal error: Allowed memory size of 20971520 bytes exhausted (tried to allocate 1173208 bytes) in /var/www/www.vdr-wiki.de/htdocs/mediawiki-1.15.1/includes/AutoLoader.php on line 582


    und beim Abspeichern:

    Code
    1. Warning: preg_match() [function.preg-match]: Compilation failed: regular expression is too large at offset 179394 in /var/www/www.vdr-wiki.de/htdocs/mediawiki-1.15.1/extensions/SpamBlacklist/SpamBlacklist_body.php on line 154
    2. Fatal error: Allowed memory size of 20971520 bytes exhausted (tried to allocate 1173208 bytes) in /var/www/www.vdr-wiki.de/htdocs/mediawiki-1.15.1/includes/AutoLoader.php on line 582


    Hier gabs das schonmal:
    Alter Thread


    Grüße,
    mapovi

    Ich habe das "Sharkoon Home Digital Keyboard RF". Das Keyboard ist nicht per Bluetooth sondern per konventionellen Funk angebunden. Die Batterien halten so lange, dass ich gerade überlegen musste ob überhaupt welche drin sind ;)
    Optisch und haptisch gefiel mir das Sharkoon am besten (in schwarz), es ist nicht ganz so flach und liegt super in den Händen. Der Trackball ist ein wenig klapprig, funktioniert aber sehr präzise. Das rote Glitzern des Balls macht auch was her.

    Ja das geht. In der Konfigurationsdatei von syslog-ng steht bei mir z.B.:


    Code
    1. destination vdr { file("/var/log/vdr/vdr_$S_YEAR-$S_MONTH-$S_DAY"); };
    2. filter vdr { match("^vdr"); };
    3. log { source(src); filter(vdr); destination(vdr); };


    "destination" ist die Resource auf die umgeleitet wird, der "filter" kann per regulärem Ausdruck die Streamfiltererung steuern und unter log wird dann alles verbunden.
    Grüße,
    mapovi


    EDIT:
    src sieht bei mir so aus:

    Code
    1. source src {
    2. unix-stream("/dev/log" max-connections(256));
    3. internal();
    4. file("/proc/kmsg");
    5. };

    @Morone
    Stimmt, teilweise sogar wenn augenscheinlich noch über 1/4 frei ist.


    Quote

    Wo genau kann man das im TM sehen? Ich sehe da nur, wieviel Physikalischer Speicher genutzt wird.

    Bei der Ultimate Version steht es unter Leistung im Taskmanager.

    Quote

    Er sollte doch erst den Speicher füllen und dann auslagern, oder?
    Wie kann man sich anzeigen lassen, wieviel ausgelagert wird?

    Der Speicher wird gefüllt und wenn er voll ist und du einen Kontextwechsel vornimmst (z.B. in den Explorer) dann muss er erst auslagern und zeigt dir danach auch freien Speicher an. Das Speicher ausgelagert wird kann man am hd Lämpchen sehen. Wieviel ausgelagert ist, sieht man im Taskmanager. 2 GB Speicher für Windows 7 müssten reichen, mehr ist meistens besser (64bit? oder 32?) - die Auslagerungsdatei könntest du zum Test auch deaktivieren.

    Hier nochmal ein Statusbericht für alle Interessierten:
    Der Rechner ist immer noch problemlos im Einsatz. Die Messungen habe in der Betriebszeit folgende Werte nicht überschritten:
    CPU: 54,67 °C
    GPU: 80,15 °C
    Mainboard: 52,50 °C
    Elkooberfläche: 52,14 °C
    Gehäuse: 39,42 °C
    Raum: 29,87 °C


    Auch wenn nicht sehr aussagekräftig hier der Durchschnitt
    CPU: 46,56 °C
    GPU: 73,24 °C
    Mainboard: 44,98 °C
    Elkooberfläche: 45,83 °C
    Gehäuse: 33,27 °C
    Raum: 22,20 °C


    Edit: Die Anlauftemperatur für den Notlüfter war wohl zu hoch, denn er ist wohl nie angesprungen (im Sommer mehrfach überprüft und in den Diagrammen sind keine Sprünge vorhanden)


    Grüße,
    Mapovi

    Das der Speicher im grünen Bereich ist, kann bedeuten, dass erfolgreich ausgelagert wurde und dadurch wieder Speicherplatz frei ist. Die CPU ist zu dem Zeitpunkt mit der Berechnung auch schon durch. Das Ist evtl. so wie durch die Heisenbergschen Unschärferelation beschrieben ;)
    Ein paar Schüsse ins Dunkle: Hast du genug Speicher? Ist deine Auslagerungsdatei evtl. zu groß? Hast du defekte CD/DVD Laufwerke (der Bus kann sowas auch verursachen)? Hast du mal alle USB Geräte ausgesteckt (erstaunlich oft die Ursache von Problemen)
    Grüße,
    mapovi