Empfehlung für sparsamen u. guten Multiswitch und LNB (und Kabel)

  • Hallo,


    habe bisher meinen VDR direkt an einem Quad-Switch-LNB.


    Meine beiden Nachbarn würden sich jetzt gerne mit an die Antenne dran hängen, also muss ein Multiswitch her. Ich vermute mal ein 5/12-Switch ist da geeignet, da kann dann jede Partei in Ihrer Wohnung mit den 4 Leitungen machen was sie wollen.


    Habe mal nach Multiswichten gegooglelt aber sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.
    Mir ist mit Erschrecken aufgefallen, dass diese Switche recht viel Strom ziehen. Da kommt über die Zeit einiges an Stromkosten und CO2 zusammen. Deshalb muss ein sparsames Gerät her. Leider sind die Angaben in den Shops auch nicht immer ganz leicht zu verstehen.
    Zum Teil steht da was von der möglichen Belastung durch den LNB, z.T. mit welcher Belastung die angeschlossenen Geräte fertig werden müssen und eventuell steht dann noch die Nennlast der Netzteile dabei. :evil:
    So richtig lässt sich daraus natürlich keine Abschätzung des Stromverbrauchs machen.
    Eigentlich wünsche ich mir da so ein Label wie bei Küchengeräten von A-E. Wenn ich eine gewisse Einschränkung auf vernünftige/bezahlbare Marken hätte könnte ich ja im Shop bzw beim Hersteller nachfragen. Aber dafür fehlt mir derzeit der Durchblick.


    Nun bis es so weit ist hoffe ich auf Eure Unterstützung.


    Über den Stromverbrauch hinaus, soll der Switch ja vernünftig mit dem Signal umgehen, geringe Dämpfung, geringes Störsignal. Was sind denn da sinnvolle Bereiche bzw. Kenngrößen.


    Vom Aufbau ist es z.Zt. so geplant, dass vom LNB zur MS ca 7-8m sind, vom MS bis zum am weitesten entfernten Receiver ca 30 m.


    Da viele Multiswitche nicht mit Switch-LNB umgehen können und diese nicht die Welt kosten scheint es mir sinnvoll, auch einen neuen LNB zu kaufen. Gibt's da gute Empfehlungen?


    Dann nochmal eine Frage zum Kabel:
    Natürlich werde ich auf eine gute Schirmungsdämpung Wert legen, strebe da mind. 100 dB an. Allerdings sollte ja auch die Durchgangsdämpfung gering sein. Nur gibt die kaum ein Händler an. Kann ich daraus schließen, dass die Durchgangsdämpfung bei gleichem Leitungsdruchmesser ähnlich ist?


    Hm, doch ein wenig komplex die ganze Story. Für mich alleine war's ja noch in Ordnung. Wenn ich jetzt für meine Nachbarn bastle, erwarten die natürlich von mir, dass es günstig ist und alles auf Anhieb funktioniert.


    Ich hoffe auf Eure Unterstützung.
    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Bei den Multischaltern schaue dich mal bei Spaun um. Die sind sparsam und haben einen Standby-Modus der den Multischalter abschaltet sofern kein Receiver eine LNB-Versorgungspannung liefert.
    Ferner stimmt hier auch die Quallität.


    Es gibt bei Spaun zwei Linien. Einmal die normale und einmal die Profiklasse. Must halt die Features vergleichen um zu entscheiden welchen du brauchst.


    Quote

    Originally posted by jol
    Dann nochmal eine Frage zum Kabel:
    Natürlich werde ich auf eine gute Schirmungsdämpung Wert legen, strebe da mind. 100 dB an. Allerdings sollte ja auch die Durchgangsdämpfung gering sein. Nur gibt die kaum ein Händler an. Kann ich daraus schließen, dass die Durchgangsdämpfung bei gleichem Leitungsdruchmesser ähnlich ist?


    Bei jedem Markenhersteller gibts die Datenblätter zum Kabel wo diese Sachen natürlich drinstehen.
    Von den eBay Händlern mit noname Wunderkabeln solltest du die Finger lassen.


    Und die Durchgansdämpfung unterscheidet sich hier natürlich je nach Quallität. Vom Durchmesser hängt es aber natürlich auch ab.


    Der Klassiker beim Kabel ist z.B. Kathrein. Da findest du was gutes (z.B. das LCD 111 (Datenblatt gibts auf der Kathrein Homepage)). Aber andere Markenhersteller (IIRC hört man auch ofter von den Preissner Kabeln) kannst du natürlich auch nehmen (gibts dann evtl. etwas günstiger).



    Bei den LNBs wird Alps öfter positiv erwähnt. Aber so kritisch ist es IMHO beim Quattro-LNB nicht.


    cu

  • Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung
    Bei den Multischaltern schaue dich mal bei Spaun um. Die sind sparsam und haben einen Standby-Modus der den Multischalter abschaltet sofern kein Receiver eine LNB-Versorgungspannung liefert.
    Ferner stimmt hier auch die Quallität.


    Danke für die Info,


    problem dabei ist doch aber, dass viele Receiver im Standby gar nicht die Spannung vom LNB bzw. Multiswitch nehemen, dann wäre die Standby-Funktion unwirksam.
    Ich meine mich zu erinneren, dass die Spaun-Geräte eine relativ hohe Leistungsaufnahme im Betrieb haben, wenn dann noch das Standby aufgrund von bescheidenen Receivern nicht funktioniert bezahlt man viel Geld für ein teueres Gerät und zusätzlich hat man noch den hohen Stromverbrauch an der Backe.


    Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung
    Es gibt bei Spaun zwei Linien. Einmal die normale und einmal die Profiklasse. Must halt die Features vergleichen um zu entscheiden welchen du brauchst.


    Das wusste ich nicht, werde mich da nochmal auf die Suche machen, danke.


    Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung
    Bei jedem Markenhersteller gibts die Datenblätter zum Kabel wo diese Sachen natürlich drinstehen.
    Von den eBay Händlern mit noname Wunderkabeln solltest du die Finger lassen.


    Naja ist nicht nur eBay, auch bei Reichelt, diversen Sat-Geschäften mit E-Shop.


    Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung
    Der Klassiker beim Kabel ist z.B. Kathrein. Da findest du was gutes (z.B. das LCD 111 (Datenblatt gibts auf der Kathrein Homepage)). Aber andere Markenhersteller (IIRC hört man auch ofter von den Preissner Kabeln) kannst du natürlich auch nehmen (gibts dann evtl. etwas günstiger).


    Ja, hier wäre eine Liste von bekannten Marken hilfreich.


    Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung
    Bei den LNBs wird Alps öfter positiv erwähnt. Aber so kritisch ist es IMHO beim Quattro-LNB nicht.

    Alps, ist doch bestimmt die Firma, die auch den Tuner auf den Technotrend-Karten verbaut, oder?
    In der Tat habe ich mir um den LNB bisher am wenigsten Gedanken gemacht, wobei das ja eigentlich das wichtigste Bauteil in dieser Kette ist. Anscheinend sind da aber die Unterschiede nicht so groß.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Quote

    Originally posted by jol
    problem dabei ist doch aber, dass viele Receiver im Standby gar nicht die Spannung vom LNB bzw. Multiswitch nehemen, dann wäre die Standby-Funktion unwirksam.


    Ja, das stimmt leider.
    Aber hier handelt es sich auf alle Fälle um einen Fehler des Receiverherstellers. Und evtl. wäre es eine gute Idee solche Geräte (bei denen sich der Hersteller offenbar nicht die geringesten Gedanken über den Standby-Stromverbrauch gemacht hat) über eine schaltbare Steckdosenleiste auszuschalten. Wenn man sie denn unbedingt verwenden will und sie nicht für Timeraufnahmen bereitstehen müssen.


    Quote

    Originally posted by jol
    Ich meine mich zu erinneren, dass die Spaun-Geräte eine relativ hohe Leistungsaufnahme im Betrieb haben,


    Das wäre mir neu.
    Wobei man aber eigendlich auch nicht viel dabei tun kann. Soll das stromhungrige LNB versorgt werden und läuft dann auch noch ein Verstärker für die Terristik im Multischalter braucht man halt eine gewisse Leistung.
    Und die angegebene mittlere (oder Maximale) Leitungsaufnahme bezieht sich ja immer darauf das auch nocht XXmA fürs LNB und YYmA für den Terristikverstärker benötigt werden.


    Wobei es hier in der Tat grosse Unterschiede in der Effizienz gibt (die billigen Nonames verbraten da gerne mal mehr als Notwendig). Aber Spaun ist da eigendlich schon sehr hochwertig.


    Gibt aber natürlich auch noch andere Firmen. Kathrein Multischalter sind ja z.B. auch gut (noch noch (?) nicht mit Standby Schaltung).


    Quote

    Originally posted by jol
    Naja ist nicht nur eBay, auch bei Reichelt, diversen Sat-Geschäften mit E-Shop.


    Klar, das sind denn die 180dB Kabel mit 20 Gelschichten (an die kein normaler Mensch vernünftig einen F-Stecker montiert bekommt) aber einen verkupferten Stahlinnenleiter um Materialkosten zu sparen ;)


    Quote

    Originally posted by jol
    Ja, hier wäre eine Liste von bekannten Marken hilfreich.


    Hm, naja evtl. meldet sich dazu ja noch mal jemand ;) Habe leider auch noch nie ne wirklich brauchbare Liste gefunden.


    Quote

    Originally posted by jol
    Alps, ist doch bestimmt die Firma, die auch den Tuner auf den Technotrend-Karten verbaut, oder?


    AFAIK bauen die auch das Innenleben der Kathrein LNBs.


    Quote

    Originally posted by jol
    wobei das ja eigentlich das wichtigste Bauteil in dieser Kette ist. Anscheinend sind da aber die Unterschiede nicht so groß.


    Naja, beim Quad sollte man schon auf eine geringe Leistungsaufnahme und eine gute Quallität (gibt gerne mal Schaltfehler wenn die Ausgänge nicht gut entkoppelt sind) achten.


    Aber Quattros sind da eigenlich nicht so kritisch. Wobei eine geringe Leistungsaufnahme dem Stromspargedanken natürlich auch gut tut (geht ja dann letztendlich auch auf den Verbrauch des Multischalters).


    Und Astra mit ner 80er stellt ja nun nicht wirklich Herrausforderungen ans LNB.


    cu

  • Hallo zusammen,


    mal ne allegmeine Frage zum Thema Verbrauch, Multiswitch und Streamdev.
    Wenn ich da richtig informiert bin dann ist es ja so das bei Einsatz eines Streamdev-Servers "immer" irgendein Kanal läuft oder (obwohl man nicht aktiv schaut)? D.h. die Sat-Karte(n) im Rechner verbraten kontinuierlich mehr Strom als eigentlich nötig sein sollte (wenn man davon ausgeht das eben nichts läuft).In Folge dessen schaltet sich ja auch der so hochgelobte Spaun nicht in den Stand-By. Ist das soweit korrekt?


    Würde es dann was bringen den VDR sozusagen über cronjobs zu bestimmten Zeiten zu beenden bwz. zu starten (nur den vdr job, nicht den ganzen Rechner)? Oder ziehen die Sat-Karten dann weiterhin genausoviel Strom?


    Gruß, DonGyros

  • Warum sollte der VDR PC überhaupt laufen wenn ihn eh niemand nutzt? Warum den PC dann nicht ausschalten lassen?


    cu

  • Ich habe dieses Forum für eine recht lange Zeit nicht mehr verfolgt. Deshalb weiß ich nicht ob sich da inzwischen was getan hat.


    Früher/Damals wurde darüber diskutiert ob man die Treiber für eine Karte nicht ausladen kann um damit den Tuner zu deaktiveren. Das reduziert 1. den Stromverbrauch des Tuners, 2. den des LNB, dadurch wird natürlich auch noch weniger Wärme erzeugt.


    Ob sich daraus was getan hat weiß ich nicht.


    Ein StreamDev-Server weiß doch wie viel Clients angeschlossen sind, dadurch wäre es ihm ja theoretisch möglich auch dem VDR zu sagen, dass er die Treiber der DVB-Karten ausladen kann.
    Wenn nur ein StreamDev-Server als Ausgabe-Device verwendet wird geht das ja recht gut, wenn allerdings noch eine FF-Karte drin ist sieht man halt innerhalb des VDR nicht ob gerade jemand vor der Glotze sitzt.


    Aber ich will nochmal zurück kommen auf den Stromverbrauch meiner zukünftigen SAT-Verteilung.
    Aufgrund weniger Beiträge scheint es mir so als wäre der Erfahrungsschatz hier im Portal eher begrenzt.
    Könnt Ihr mir noch eine andere Informationsquelle/Forum/Newsgroup empfehlen, bei der es Sinn machen würde nachzufragen?


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Quote

    Originally posted by jol
    Aufgrund weniger Beiträge scheint es mir so als wäre der Erfahrungsschatz hier im Portal eher begrenzt.


    Naja, du siehst einfach nur viele Probleme wo eigendlich keine sind ;)


    Quote

    Originally posted by jol
    Könnt Ihr mir noch eine andere Informationsquelle/Forum/Newsgroup empfehlen, bei der es Sinn machen würde nachzufragen?


    http://forum.digitalfernsehen.de kommt mir da erstmal in den Sinn.


    cu

  • Quote

    Originally posted by Keine_AhnungNaja, du siehst einfach nur viele Probleme wo eigendlich keine sind ;)


    ACK :versteck


    Aber wenn ich mich so umsehe, da gibt es schon einige Geräte, die dann 24/7 50W und mehr brauchen. Da die Anlage die nächsten 20 Jahre laufen soll möchte ich da schon was g'scheites.


    Habe da zwei Geräte von Spaun gefunden
    einer ohne Terrestrikverstärkung (brauch' ich das?) mit 9W aktiv / 1W standby, kostet ca 120 EUR
    siehe: SPAUN SMS 51209 NF


    und einer mit Terrestrikverstärkung und inkl. Ansteuerung für Quad-Switch-LNB mit 14W/4,5W, für ca 150 EUR
    siehe: SPAUN SMS 51208 NF


    Das zweite Gerät ist das neuere und löst anscheinend das erste ab.
    Falls man später in einen der Wohnungen kaskadieren möchte wäre doch die Auswahl des ersten Multischalters egal, oder? So weit ich das verstanden habe muss doch nur der nachgeschaltene Multischalter (in der Wohnung) die 14/18V Umschaltspannung und das 22 KHz Signal an den vorgeschaltenen MS liefern.


    Ist das so richtig?


    Quote

    Originally posted by Keine_Ahnung


    http://forum.digitalfernsehen.de kommt mir da erstmal in den Sinn.


    Gute Idee, da bin ich über die Google-Suche schon ein paar mal drüber gestolpert, aber wenn ich hier nichts gegenteiliges zu den oben genannten Geräten höre sind die schon beinahe gekauft.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

    The post was edited 3 times, last by jol ().

  • Quote

    Originally posted by jol
    Aber wenn ich mich so umsehe, da gibt es schon einige Geräte, die dann 24/7 50W und mehr brauchen. Da die Anlage die nächsten 20 Jahre laufen soll möchte ich da schon was g'scheites.


    Stimmt schon, aber mit Spaun macht man da eigendlich nichts falsch.


    Weit wichtiger ist halt auch das die ganzen Feinheiten passen. Z.B.
    - Pasende F-Stecker sauber montieren
    - Kabel beim verlegen nciht beschädigen (Kabelschellen, zu geringe Biegeradien usw.).
    - Schüssel sauber einstellen. Und nen guten Platz nciht vergessen
    - Potentialausgleich fachgerecht vornehmen.
    - Nicht zu wenige Anschlüsse legen (gerade mit Blick auf die nächsten 20 Jahre).


    Quote

    Originally posted by jol
    einer ohne Terrestrikverstärkung (brauch' ich das?)


    Willst du die Terrestik (DVB-T/UKW Antenne) nutzen dann brauchst du einen Verstäker dafür, dann spricht nichts dagegen gleich einen im Multischalter zu haben.


    Brauchst du ihn nicht dann zieht er nur unnötig Strom wenn er nicht abschaltbar ist.


    Quote

    Originally posted by jol
    Falls man später in einen der Wohnungen kaskadieren möchte wäre doch die Auswahl des ersten Multischalters egal, oder? So weit ich das verstanden habe muss doch nur der nachgeschaltene Multischalter (in der Wohnung) die 14/18V Umschaltspannung und das 22 KHz Signal an den vorgeschaltenen MS liefern.


    Ist das so richtig?


    Ja. Dem Quad-tauglichen Multischalter ist es eigendlich egal ob er an den Ausgängen eines externen Multischalters angeschlossen ist oder an den Ausgängern des internen Multischalters eines Quad-LNB.


    cu

  • Hatte mir im Sommer auf ebay VIALUNA SMS 506 Multischalter 5/6 - digital Multiswitch geschossen, günstig und ich bin derzeit noch sehr zufrieden damit. Laut Beschreibung auch mit den notwendigen Energiesparoptionen versehen.

    HW1: Asus M3N78-EM|AMD 235e 1xDVB-S2 HD-Nova, 1xDVB-S1 TT-Budget, OpenSuse 11.2 64bit vdpau
    per xinelib1.2
    HW2: Asus Pundit-P1-AH1 AMD3600X1 TT Rev1.3FF, DVB-S1TT Budget, OpenSuse11.1 64bit


    Weitere HW: SMT7020s zen2mms1.3, MacMini VirtualBox mit Ubuntu 9.10 und TT-s3200 USB

  • Quote

    Originally posted by steiniplatte
    Hatte mir im Sommer auf ebay VIALUNA SMS 506 Multischalter 5/6 - digital Multiswitch geschossen, günstig und ich bin derzeit noch sehr zufrieden damit. Laut Beschreibung auch mit den notwendigen Energiesparoptionen versehen.


    Hallo steinplatte,


    danke für den Tipp, er ist ja wirklich genauso sparsam wie der Spaun, nun, da meine Nachbarn die Aufrüstung bezahlen müssen stelle ich ihnen beide Alternativen vor, entweder Spaun, zwar etwas teuer aber auf der sicheren Seite, oder VIALUNA, kost' die Hälfte und ist eventuell genauso gut, aber die Entscheidung und das Risiko sollen die tragen.


    Ich werd's vermutlich auch so machen, dass ich zunächst die Leitungen ziehe und dann den Multischalter kaufe, wenn's nix taugt wird er halt zurück geschickt.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • klinke mich mal ganz dreckich hier ein, weil mir das thema so gut gefällt :D
    möchte daheim gerne "aufstocken" und mein altes 4-fach lnb gg. n neues + multischalter tauschen von wg. 8 anschlüsse und so (8-fach lnb soll ja nicht so der brüller sein!??)!
    hab mich jetzt mit meinem "gefährlichen halbwissen" zu:


    - Inverto IDLB-QUDL 40 Uni-Quad LNB Ultra
    - Multischalter 5/8 - SMART MS-T58
    (iss die sparbrötchen-version ich weiss, für spaun etc. reicht aber die kohle net :geld)


    einwände, bedenken, bessere/günstigere alternativen, ...??


    gruß,lars

    Asus H170 PRO GAMING, Intel Core i7-6700T, 16GB RAM, GeForce GTX 1050 2GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB SSD + 3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"