hjslfs-1.3.49.3 ist offline

  • Nu hab ichs denn doch noch hingekriegt - etwas halbwegs lauffähiges ist wieder mal entstanden :gap


    Ich finds immer wieder erschreckend , was man sich beim manuellen / halbautomatischen Umschreiben der Scripte so an Fehlern einbauen kann :rolleyes:


    Änderungen gegenüber den 1.2.x Versionen :


    - Buildscripte sind ( zumindest während der dev ) Teil des Mainscripts - werden nicht nachgeladen
    - Trap Logging ist aus den Scripten genommen ... demnächst wählbar bash/Traplogging
    - getsrc und find für packaging ausgelagert
    - neue experimental baselist .


    Die experimental bringt zwar bereits ein bootfähiges Ergebnis , aber das sind noch n einige Kinken - die restlichen base sollten rennen ... addons noch untested .


    Sobald ich die Kinken eliminieren konnte , wird neben der logging Wahl die Option des Binary Installs statt Compilierens implementiert - erstmal allerdings nur base ...


    HJS


    PS Hats noch willige Tester ? :whatever :gap

    Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

    Dieser Beitrag wurde bereits 86 Mal editiert, zuletzt von hjs ()

  • Zitat

    Original von hjs
    PS Hats noch willige Tester ? :whatever :gap


    wie denn?
    Du weißt doch: "Never touch a running system!" (hjslfs-1.1.8 :lehrer1)
    Selber schuld, wenn du sowas stabiles produzierst :mua :unsch


    Gibt es eine Möglichkeit zum Updaten ohne alles neu zu kompilieren?
    Das blöde an lfs und unordentlichen Leuten (=mir) :versteck ist halt, dass man am Ende nimmer weiß was man alles mal kompiliert hat und warum man das eigentlich braucht :D


    michi

    HD-VDR-EG
    Software: yaVDR-0.4
    Hardware: ASRock M3N78D, Athlon II X2 240e, ASUS EN210, TeVii s480
    HD-VDR-DG:
    Software: yaVDR-0.4
    Hardware: ASRock N68-S3 UCC, Athlon II X2 245e, ASUS EN210, TeVii s480
    ---
    Don't sleep and build!

  • Zitat

    Original von M.Temp


    wie denn?
    Du weißt doch: "Never touch a running system!" (hjslfs-1.1.8 :lehrer1)
    Selber schuld, wenn du sowas stabiles produzierst :mua :unsch


    Tja - wie mans macht , man machts verkehrt :(


    Abba vielleicht hast ja ne Partition frei .... :whatever


    Zitat


    Gibt es eine Möglichkeit zum Updaten ohne alles neu zu kompilieren?
    Das blöde an lfs und unordentlichen Leuten (=mir) :versteck ist halt, dass man am Ende nimmer weiß was man alles mal kompiliert hat und warum man das eigentlich braucht :D


    Nur in der Theorie .
    Gedacht war dafür in den Tools das uninstall package und dann neu compilieren dieses packages .
    Für die Base eher nicht praktikabel .
    Warum hast du dir deine packages auch manuell compiliert ?
    Selbst schuld , sonst hättest du jetzt nur noch manuell die Scripte nachfahren müssen - oder später mal im Setup sagen , wo die Scripte sind , die nach dem Build laufen sollen ... :P


    HJS

  • Irgendwie zickt die experimental - n Sys ohne funzenden Compiler is irgendwie doof zu nah an LinVDR :mua


    N Check , ob denn wenigstens die gute alte 003er im neuen Gewand rennt , löppt gerade .


    Neu in der .1 ist ne Korrektur im ipv4 Eintrag , wenn man dhcpcd wählt . Die bisherige Vergabe der fixen IP fällt dann aus - hat zwar nie wirklich gestört , aber wo ichs gerade vor der Nase hatte ... :)


    Die Sicherung der Einstellungen aus 1.0.x Tagen hat leider jetzt den Nebeneffekt , daß beim Laden einer Einstaellung auch die dort gewählte Liste zum Einsatz kommt ... udn ich wunderte mich schon , wieso immer die gleiche Liste losrennt obwohl ich doch andere gewählt hatte ...


    Ist nu korrigiert - nur noch die .env wird gesichert - nicht mehr das komplette /var .


    HJS

  • Zitat

    Original von hjs
    Nu hab ichs denn doch noch hingekriegt - etwas halbwegs lauffähiges ist wieder mal entstanden :gap


    Jo - halbwegs lauffähig war wohl seehr richtig :whatever


    Zitat


    Ich finds immer wieder erschreckend , was man sich beim manuellen / halbautomatischen Umschreiben der Scripte so an Fehlern einbauen kann :rolleyes:


    Und ersma die Fehler , die man sich nicht einbaut , sondern scheinbar aus dem Nichts kommen ...
    grummel - hätte fast meiner Maschine das Leben gekostet - der Hammer war schon griffbereit ... :unsch


    Zitat


    Die experimental bringt zwar bereits ein bootfähiges Ergebnis , aber das sind noch n einige Kinken -


    Reichlich Kinken weniger - in der experimental1 :gap


    Zitat


    die restlichen base sollten rennen ...


    Die oldstable z.Zt. nicht - gcc-4.2.x will offensichtlich zwingend n paar Korrekturen bei fixincludes haben .... auch zum Build der älteren Versionen


    Zitat


    ... addons noch untested .


    still untested ...


    Zitat


    Sobald ich die Kinken eliminieren konnte , wird neben der logging Wahl die Option des Binary Installs statt Compilierens implementiert - erstmal allerdings nur base ...


    Das rückt näher ... :)


    HJS

    Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hjs ()

  • Änderungen :


    - configure für kbd angepasst - die aktuelle Version sucht sich per default /usr/local als datadir aus - passt nicht zu den Scripten


    - Pfad zur keymap für Kernel & Console angepasst - auch hier gabs Änderungen


    - Buildscript für gcc-4.1.2 angepasst - sollte jetzt auch wieder mit der aktuellen CD rennen


    Aus der experimental wurde nu die testing .


    HJS

  • Da mir noch ne Schwachstelle bei den Keymaps aufgefallen ist - die Rahmen des mc sahen recht abenteuerlich aus - noch mal ne Feinkorrektur .


    Habe die Defaults angepasst und mit meiner 1.1.13 mit den "alten" keymaps/kdb gecheckt - löppt in beiden Fällen .


    HJS

  • Für die "schwachen" Maschinen oder auch um Compilerzeit zu sparen .


    Wenn man im Menü unter Punkt 6 die Verwendung eines vorhandenen Hosts aktiviert hat ( mit "y" oder "j" ) versucht er erst diesen von der Platte zu holen .
    Ist keiner da , zieht er den ausm Netz .
    Ist dort auch kein passender ( falsche baseversion z.B. ) wird der Host halt doch gebaut .


    Online ist nur der Host für b004 ( testing ) .


    HJS

  • Sodele - noch n paar kleinere Kinken entfernt .


    Und paar Updates


    - Update udev 105-->122
    - Update wget 1.10.2 -->1.11.3
    - 256Byte-Inode Patch für grub rein genommen


    HJS

  • Nu kann man auch Binaries installieren , statt den Compiler an zu strengen .


    Funktioniert z.Zt. nur für die 004 und nur für die Base .


    Die menu.lst muß z.Zt. noch manuell erstellt/angepasst werden ...


    HJS

  • Öhömpf ...


    Nu kann man mehr als nur den Kernel installieren - macht j airgendwie auch Sinn :whatever


    Auch die 001er läßt sich mittlerweile auf die Art installieren - allerdings past LAN und Hotplug noch nicht ganz ...


    HJS

  • Zitat

    Original von hjs
    Auch die 001er läßt sich mittlerweile auf die Art installieren - allerdings past LAN und Hotplug noch nicht ganz ...


    Hotplug funzt nu - dem Package fehlte schlicht ein (leeres) Verzeichnis .
    Warum LAN erst nach dhcp oder nem erneuten ifup rennt ist mir irgendwie noch schleierhaft - aber ich werds rausfinden :)


    HJS

  • Ich weiß nicht warum , aber scheinbar hat ein gcc/libc Gespann neuer als das Zielsystem leichte Probs dieses zu builden - wobei leicht dezent untertrieben ist .


    Aktuell ist auch der Host für die 001er online - mit der aktuellen HostCD läßt sich der eh nicht mehr bauen - warum ist mir nicht wirklich klar , abba man muß ja nicht alles verstehen :gap


    N paar selbst eingebaute Kinken beseitigt .


    Und weiter im Text ... :)


    HJS

  • Hallo,
    ich wollte mit meinem aktuellen Rechner eine Installation starten.
    (AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4800+ processors, 4GB DDR2RAM, Geforce 8600GT)
    http://vdrportal.de/board/thre…?postid=678877#post678877

    Zitat

    meine hjslfs-History ;) :
    ...
    - 2008 nochmaliger Anlauf geplant :)


    Nur finde ich das aktuelle hjslfs-1.3.7 nicht.
    Die Links führen alle zu http://hjslfs.org/hjslfs-1.2/ ...


    Wo ist es denn online ?(?


    bis dann,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • http://www.hjslfs.org/hjslfs/hjslfs-1.3.7.1.tar.bz2


    Wo es üblicherweise ist ;)
    Du solltest eine Hostcd haben - die zieht per ./init die Version , die du aussuchst - mittlerweile die 1.3.7.1 - hab noch n Kinken gefunden :gap


    Wenn du einen Host von der Platte nutzen willst :


    http://www.hjslfs.org/hjslfs/hjslfs-1.3.7.1.tar.bz2


    HJS


    PS :welcome back

  • Moin hjs,


    jetzt hats mich doch in den Fingern gejuckt, einen zweiten Anlauf zu nehmen. Nach ganztägigem Kompilieren (Tut Euch das auf einem Athlon 1600+ nicht an!) hat er zwar rebootet findet aber keinen Kernel.



    Da scheints zu hängen. Leider ist auch ein nachträgliches, manuelles Kernelbauen nicht erfolgreich, er geht nicht bis zur menuconfig:


    Zitat


    scripts/kconfig/mconf arch/x86/Kconfig
    drivers/media/Kconfig:70: can't open file "drivers/media/dvb/Kconfig"
    make[1]: *** [menuconfig] Error 1
    make: *** [menuconfig] Error 2


    hjslfscd011, hjslfs-1.3.7.1, 004


    Was kann ich denn da jetzt machen?


    Grüße
    Marc

    Full-Budget: Athlon XP 2600+ auf Asrock K7VT4A+, XFX Nvidia Geforce 6200, Hauppauge Nova-S Plus.
    HjsLfs 1.2.8 mit VDR 1.6.0-2 und xineliboutput.

  • Versuch macht kluch...
    Um das cvs-Zeug rauszubekommen habe ich jetzt die Kernel-Sourcen neu entpackt und versuch mich nochmal am kompilieren. Bis zur menuconfig kommt er schonmal.

    Full-Budget: Athlon XP 2600+ auf Asrock K7VT4A+, XFX Nvidia Geforce 6200, Hauppauge Nova-S Plus.
    HjsLfs 1.2.8 mit VDR 1.6.0-2 und xineliboutput.

  • Zitat

    Original von kanotixer
    Versuch macht kluch...
    Um das cvs-Zeug rauszubekommen habe ich jetzt die Kernel-Sourcen neu entpackt und versuch mich nochmal am kompilieren. Bis zur menuconfig kommt er schonmal.


    Hu - kaum is man mal n paar Tage nich online ... :gap


    Vor einiger Zeit habe ich die Verwendung der cvs Treiber im setup defaultmäßig rausgenommen , da genau dort der Grund für die Bauchlandung beim Kernelbauen lag .


    Streng genommen hätten die Scripte dir dann allerdings nen Kernel mit der Defaultconfig bauen sollen , sobald deine config aufn Bauch fällt ...


    HJS

  • Komisch, das hat nicht funktioniert. Habe jetzt eine Woche kompilierpause einlegen müssen, morgen gehts aber weiter.


    Es hängt momtentan immer noch an den DVB-Treibern. Einzeln kompilieren die CVS-Treiber nun und auch die Module kann ich laden, nur der VDR zickt, weil er wohl die DVB- und Kernelsourcen im gleichen Verzeichnis erwartet. Wie ich das hinkriege, hab ich noch nicht herausbekommen.


    Mein Plan für morgen ist, den Kernel neu zu bauen und die enthaltenen DVB-Treiber lauffähig zu kriegen. Eigentlich bin ich auf die neusten CVS-Treiber ja nicht angewiesen (Nova-S).


    Falscher Thread, aber trotzdem der Hinweis: Beim Booten mit cd011 und nach starten der Tools (neuere Version) findet er beim starten des Backups partimage nicht. Liegts an der CD oder an mir?


    Ansonsten habe ich mich wahnsinnig gefreut, als mein handgemachtes System plötzlich bootfähig war. Mal schauen ob ich am Wochenende noch ein TV-Bild hinbekomme!


    Grüße
    Marc

    Full-Budget: Athlon XP 2600+ auf Asrock K7VT4A+, XFX Nvidia Geforce 6200, Hauppauge Nova-S Plus.
    HjsLfs 1.2.8 mit VDR 1.6.0-2 und xineliboutput.