nvram geht nicht mehr

  • Hallo zusammen,
    ich habe jetzt die neue c't Version 4.5 installiert. Soweit läuft jetzt auch alles wunderbar.


    Nur nvram geht leider nicht mehr.
    Ich verstehe aber nicht warum. Mit meiner alten Version ging das ohne Probleme, ohne das ich da was einstellen mußte. Der VDR ist ein Pundit. Er sollte eigentlich von alleine erkannt werden.



    Hier ist ein Auszug aus dem Syslog.



    Das seltsame ist, daß er in Zeile 7 anmeckert, daß er /dev/nvram nicht findet.
    Ich weiß aber nicht, warum es da nicht ist, und was ich dagegen tun kann. Hat jemand vielleicht eine Idee ?

    Asus Pundit (auf extremst leise gebastelt), Celeron 2.4Ghz, Samsung 160GB, Samsung 256MB DDR, Nexus 2.2, c't-VDR

    The post was edited 1 time, last by SpeedyRS2 ().

  • /dev/nvram: No such file or directory


    Tja, dann hat


    - der Kernel keinen nvram Support oder
    - das passende Modul ist nicht geladen oder
    - ctvdr hat kein udev und der device node (also genau dieses /dev/nvram) wurde noch nicht mit MAKEDEV angelegt.



    Viele Möglichkeiten gibt es ja nicht.

  • schonmal danke für die schnelle Antwort.


    Nur leider ist mir noch nicht klar, was ich jetzt machen soll.
    Kernel ist 2.6


    Stimmt vorher hatte ich immer Kernel 2.4


    Kannst Du mir vielleicht sagen, was ich jetzt wie machen kann /muß.



    PS:Ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß ich mich nicht wirklich mit Linux auskenne. Wobei Du dir das anhand der Frage sicherlich schon gedacht hast ;)

    Asus Pundit (auf extremst leise gebastelt), Celeron 2.4Ghz, Samsung 160GB, Samsung 256MB DDR, Nexus 2.2, c't-VDR

    The post was edited 1 time, last by SpeedyRS2 ().

  • SpeedyRS2 ,
    mknod ist Dein Freund.
    :suche mknod nvram
    liefert Dir einiges dazu.


    Gruß
    beagle

    Asus TUSL2-C, 128MB, 1xTT FF 2300 mod. 2xTT Budget DVB-S 1.5, SP1614, ND3550A, 2.6.20.3, Debian etch, Tobi experimental etch(1.4.7-1ctvdr1), ACPI wakeup, Psone Display.

  • Hm. Ich kann nur schreiben was ich so tun würde, ich hab ja weder ein debian noch ct zum testen.


    a) modprobe nvram


    und gucken was rauskommt. Entweder ein '..not found' dann existiert kein nvram als Modul. Dann isses entweder fest im Kernel drin oder wurde bei der Konfiguration des Kernels vergessen.


    b) schaun, ob in /dev eine Datei namens .udev.tdb existiert


    falls vorhanden, hast du ein udev System was device nodes wie z.B. /dev/nvram beim laden des zugehörigen Kernelmoduls selbst anlegt. Ein nicht existentes /dev/nvram wäre dann gelichbedeutend mit Treiber nicht geladen oder nicht in den Kernel einkompiliert.


    c) Falls /dev/.udev.tdb nicht existiert und auch /dev/nvram nicht existiert: eben selbst das device node anlegen.
    Da solltest du mal in google suchen, es wäre wahrsch. sowas wie
    /dev/MAKEDEV -v generic


    oder


    /dev/MAKEDEV nvram


    d) das am ehesten.. google benutzen und den Spuren anderer mit dem gleichen Problem folgen.

  • Danke für Eure Hilfe. Es funktioniert jetzt :)


    Ich habe das jetzt folgendermaßen gemacht.
    Der Befehlt "modprobe nvram" hat die fehlende Datei erstellt.
    Damit hat dann auch nvram korrekt funktioniert. Die Zeit wurde ins Bios geschrieben, der Rechner ist runtergefahren und zur richtigen Zeit wieder gestartet. Allerdings war die Datei dann wieder weg.


    Damit die jetzt immer erzeugt wird, habe ich (wahrscheinlich aus Linux-Kenner-Sicht was katastrophales gemacht ) den Befehl unter
    \etc\rc.boot\S30ctvdr aufgenommen.


    Jetzt wird bei jedem Systemstart die Datei angelegt.
    Ist wahrscheinlich keine gute Lösung, aber da es funktioniert bin ich zufrieden.


    Also nochmal vielen Dank für Eure schnell Hilfe. :prost2

    Asus Pundit (auf extremst leise gebastelt), Celeron 2.4Ghz, Samsung 160GB, Samsung 256MB DDR, Nexus 2.2, c't-VDR

    The post was edited 1 time, last by SpeedyRS2 ().


  • Nö. So schrecklich ist das nicht, auch wenn es je nach System dafür andere Orte gibt..

  • Quote

    Original von SpeedyRS2
    Der Befehlt "modprobe nvram" hat die fehlende Datei erstellt.


    Damit die jetzt immer erzeugt wird, habe ich (wahrscheinlich aus Linux-Kenner-Sicht was katastrophales gemacht ) den Befehl unter
    \etc\rc.boot\S30ctvdr aufgenommen.


    Hatte das gleiche Problem. Habe dann "nvram" einfach in /etc/modules reingeschrieben, dann wird das immer geladen. Das gleiche musste ich für die lirc module auch machen, sonst ging meine Fernbedienung nicht.

  • Also ich habe auch das identisches Problem dass beim ct4.5 /dev/nvram nach reboot nicht angelegt wird.


    Eintrag modprobe nvram in \etc\rc.boot\S30ctvdr
    bzw. "nvram" einfach in /etc/modules reingescheiben nicht geholfen.


    Any other ideas fuer einen VDR/Linux dummie user?

    zuerst 2 Jahre LinVDR 0.7 jetzt ctVDR 4.5
    auf VIA Epia ME6000/128MB mit TechnoTrend DVB-S 1.6, 160GB HD,DVD-ROM, CAM Modul und ORF Cryptoworks, serial Lirc, AVboard 1.1 in NoName Case :schiel

  • was liefert Dir denn ein "lsmod" nach "modprobe nvram" ?


    Gruß
    beagle

    Asus TUSL2-C, 128MB, 1xTT FF 2300 mod. 2xTT Budget DVB-S 1.5, SP1614, ND3550A, 2.6.20.3, Debian etch, Tobi experimental etch(1.4.7-1ctvdr1), ACPI wakeup, Psone Display.

    The post was edited 1 time, last by beagle ().

  • Also lsmod liefert eine Menge:


    ctvdr:~# lsmod
    Module Size Used by
    nvram 9288 0
    ipv6 252800 12
    lirc_serial 13216 0
    lirc_dev 14148 1 lirc_serial
    af_packet 21768 2
    tsdev 7552 0
    mousedev 11616 0
    ide_cd 41060 0
    cdrom 38272 1 ide_cd
    psmouse 27716 0
    parport_pc 34692 0
    parport 35080 1 parport_pc
    floppy 58900 0
    pcspkr 3524 0
    rtc 12984 0
    evdev 9152 0
    dvb_ttpci 90536 0
    dvb_core 80072 1 dvb_ttpci
    l64781 7076 1 dvb_ttpci
    saa7146_vv 46432 1 dvb_ttpci
    video_buf 21348 1 saa7146_vv
    saa7146 17704 2 dvb_ttpci,saa7146_vv
    v4l1_compat 13604 1 saa7146_vv
    v4l2_common 5664 1 saa7146_vv
    videodev 9632 1 saa7146_vv
    ves1820 5700 1 dvb_ttpci
    stv0299 10728 1 dvb_ttpci
    tda8083 5764 1 dvb_ttpci
    stv0297 7840 1 dvb_ttpci
    sp8870 7212 1 dvb_ttpci
    firmware_class 9856 2 dvb_t
    tpci,sp8870
    ves1x93 6468 1 dvb_ttpci
    ttpci_eeprom 2560 1 dvb_ttpci
    snd_via82xx 27008 0
    gameport 15656 1 snd_via82xx
    snd_ac97_codec 74296 1 snd_via82xx
    snd_pcm 88808 2 snd_via82xx,snd_ac97_codec
    snd_timer 24644 1 snd_pcm
    snd_page_alloc 9604 2 snd_via82xx,snd_pcm
    snd_mpu401_uart 7392 1 snd_via82xx
    snd_rawmidi 24992 1 snd_mpu401_uart
    snd_seq_device 8332 1 snd_rawmidi
    snd 55396 7 snd_via82xx,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
    i2c_viapro 7920 0
    i2c_core 21488 10 dvb_ttpci,l64781,ves1820,stv0299,tda8083,stv0297,sp8870,ves1x93,ttpci_eeprom,i2c_viapro
    shpchp 93860 0
    pci_hotplug 28884 1 shpchp
    via_agp 9376 1
    agpgart 34472 1 via_agp
    ehci_hcd 33544 0
    uhci_hcd 31504 0
    usbcore 116252 3 ehci_hcd,uhci_hcd
    via82cxxx_audio 27304 0
    uart401 11524 1 via82cxxx_audio
    eth1394 20072 0
    sound 79052 2 via82cxxx_audio,uart401
    soundcore 9888 3 snd,via82cxxx_audio,sound
    ac97_codec 18316 1 via82cxxx_audio
    via_rhine 22756 0
    mii 5216 1 via_rhine
    crc32 4160 3 dvb_ttpci,dvb_core,via_rhine
    via_ircc 25972 0
    irda 176028 1 via_ircc
    crc_ccitt 1952 1 irda
    ohci1394 34068 0
    ieee1394 100280 2 eth1394,ohci1394
    ext3 133288 2
    jbd 58552 1 ext3
    ide_disk 16800 4
    ide_generic 1216 0 [permanent]
    via82cxxx 12892 0 [permanent]
    trm290 4036 0 [permanent]
    triflex 3584 0 [permanent]
    slc90e66 5664 0 [permanent]
    sis5513 15368 0 [permanent]
    siimage 11584 0 [permanent]
    serverworks 8680 0 [permanent]
    sc1200 7008 0 [permanent]
    rz1000 2432 0 [permanent]
    piix 10084 0 [permanent]
    pdc202xx_old 10592 0 [permanent]
    opti621 4228 0 [permanent]
    ns87415 4104 0 [permanent]
    hpt366 18400 0 [permanent]
    hpt34x 4896 0 [permanent]
    generic 3872 0 [permanent]
    cy82c693 4452 0 [permanent]
    cs5530 5216 0 [permanent]
    cs5520 4480 0 [permanent]
    cmd64x 11356 0 [permanent]
    atiixp 5840 0 [permanent]
    amd74xx 13500 0 [permanent]
    alim15x3 11276 0 [permanent]
    aec62xx 7072 0 [permanent]
    pdc202xx_new 8224 0 [permanent]
    ide_core 121748 28 ide_cd,ide_disk,ide_generic,via82cxxx,trm290,triflex,slc90e66,sis5513,siimage,serverworks,sc1200,rz1000,piix,pdc202xx_old,opti621,ns87415,hpt366,hpt34x,generic,cy82c693,cs5530,cs5520,cmd64x,atiixp,amd74xx,alim15x3,aec62xx,pdc202xx_new
    unix 27824 18

    zuerst 2 Jahre LinVDR 0.7 jetzt ctVDR 4.5
    auf VIA Epia ME6000/128MB mit TechnoTrend DVB-S 1.6, 160GB HD,DVD-ROM, CAM Modul und ORF Cryptoworks, serial Lirc, AVboard 1.1 in NoName Case :schiel

  • nvram wurde bei dir offensichtlich geladen. Warum das device /dev/nvram bei Dir nicht vorhanden ist, kann ich mir nicht erklären.


    Gruß
    beagle

    Asus TUSL2-C, 128MB, 1xTT FF 2300 mod. 2xTT Budget DVB-S 1.5, SP1614, ND3550A, 2.6.20.3, Debian etch, Tobi experimental etch(1.4.7-1ctvdr1), ACPI wakeup, Psone Display.