[gelöst][ansible bionic] Update auf nvidia-driver-440

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute das ansible (bionic) Skript mal wieder laufen lassen.

    Hierbei wurde durch die Rolle "autoinstall-ubuntu-drivers" der Nvidia Treiber auf Version 440 (nvidia-driver-440) upgedatet.

    Danach startete die X-Session nicht mehr.

    Also kein Bild, kein Ton!:§$%

    Workaround für mich:

    - alles von nvidia deinstallieren und purgen

    - in yavdr07.yml den Eintrag - autoinstall-ubuntu-drivers auskommentieren

    - den Treiber nvidia-driver-390 manuell per apt installieren

    - den/die Nvidia Eintrag in /etc/yavdr/autoinstalled löschen

    - Skript noch mal laufen lassen

    - Reboot, alles prima


    Fehlermeldungen kann ich leider grad nicht liefern, ich musste die Kiste zur besten Sendezeit wieder zum Laufen bekommen.

    WAF8o


    Die X Session konnte wegen dependencies nicht gestartet werden, was auf Fehler bei xorg zurückzuführen sein dürfte, irgendwas mit gl.


    Kann es gern die Tage noch mal versuchen und die genauen Fehlermeldungen posten.


    Gruß

    Frank

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole (DoH)

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

  • Da würde mich das Log vom Start des Systems und des X-Servers in der Tat interessieren (unter focal läuft der nvida-driver-440 ohne Probleme mit meiner GT1030).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi Frank,

    Welche Nvidia nutzt du? Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Moin!


    Hier ist der nvidia-440 (440.82-0ubuntu0~0.18.04.1 von PPA "Graphics Drivers" Team) ebenfalls mit einer GT1030 unter bionic ohne Probleme im Einsatz.


    Grusz!

  • Deshalb ja die Frage, ob Gt210 oder so...

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • HI,

    das ist das System, also GT1030.

    Code
    1. System: Host: yavdrbox Kernel: 4.15.0-101-generic x86_64 bits: 64 Console: tty 1 Distro: Ubuntu 18.04.4 LTS
    2. Machine: Device: desktop System: ASUS product: All Series serial: N/A
    3. Mobo: ASUSTeK model: H97M-E v: Rev X.0x serial: <filter>
    4. UEFI: American Megatrends v: 2702 date: 03/28/2016
    5. CPU: Dual core Intel Celeron G1840T (-MCP-) cache: 2048 KB
    6. clock speeds: max: 2500 MHz 1: 1552 MHz 2: 1469 MHz
    7. Graphics: Card: NVIDIA GP108 [GeForce GT 1030]

    Per autoinstall-ubuntu-drivers wurde die Version 440.59-0ubuntu0.18.04.1 installiert.


    Ich werde es morgen nochmal versuchen und dann die Logs posten.

    Ohne Fehlermeldungen ist es ja nur Handauflegen ;)


    Gruß

    Frank

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole (DoH)

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

  • So, habe das Skript noch mal laufen lassen.

    Ausgangspunkt ist ein laufendes System mit nvidia-driver-390 (390.132-0ubuntu0.18.04.1).

    Im Gegensatz zur yaVDR Standardinstallation führe ich Ansible nicht direkt auf dem VDR aus, sondern auf meinem Hauptrechner.

    Ansible greift dann als root per ssh auf den Client zu.

    Die Rolle pulseaudio habe ich deaktiviert, da ich unter Kodi Dolby ATMOS benötige.


    Der erste Durchlauf endet mit diesem Fehler (nvidia-driver-440 wurde installiert):

    Code
    1. TASK [yavdr-xorg : create xorg.conf (for nvidia driver)] ******************************************************************************************************************************************************
    2. fatal: [yavdrbox]: FAILED! => {
    3. "changed": false
    4. }
    5. MSG:
    6. AnsibleUndefinedVariable: 'dict object' has no attribute 'primary'

    Nach eine Reboot und erneutem Durchlauf:

    Code
    1. TASK [yavdr-desktop : enable and start yavdr-xorg for the vdr user] *******************************************************************************************************************************************
    2. fatal: [yavdrbox]: FAILED! => {
    3. "changed": false
    4. }
    5. MSG:
    6. Unable to start service yavdr-xorg: A dependency job for yavdr-xorg.service failed. See 'journalctl -xe' for details.

    Ich nehme mal an es liegt hieran

    NVIDIA: Failed to load module "glxserver_nvidia" (module does not exist, 0)

    aber was muss ich tun, bzw. warum nur ich?


    Gruß

    Frank

  • Der nvidia-Treiber macht bei Upgrades leider öfters das Problem, dass der X-Server erst nach einem Reboot wieder sinnvoll startbar ist, aber bei dir scheint er zusätzlich ein Modul nicht zu finden.


    Hast du eine /usr/share/X11/xorg.conf/10-nvidia.conf? Was steht da drin?

    Was sagt dpkg -l 'nvidia*'?


    Hast du mal den neueren Treiber aus https://launchpad.net/~graphic…ield.series_filter=bionic probiert?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Habe es hinbekommen, jetzt läuft der Ubuntutreiber 440.59.

    Vermutlich lag es daran das ich vdr-plugin-softhdcuvid verwendet hatte, das hat noch Abhängigkeiten zum 390er Treiber.

    Code
    1. The following packages have unmet dependencies:
    2. vdr-plugin-softhdcuvid : Depends: libnvidia-compute-390 but it is not going to be installed
    3. Depends: libnvidia-decode-390 but it is not going to be installed

    Ich habe jetzt auf vdr-plugin-softhddevice umgestellt und noch mal alle nvidia Pakete entfernt apt remove --purge *nvidia*.

    Nun läuft ansible ohne Fehler durch.


    Danke für´s Gedanken machen und die Unterstützung.


    Gruß

    Frank

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole (DoH)

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV

  • Ok, das ist dann der uralte Stand, der noch ohne die cuda-Bibliotheken aus den nvidia-Paketquellen auskommt - da würde sich ein Upgrade auf focal lohnen, lässt sich der aktuelle Stand von softhdcuvid leicht im PPA bauen, weil alle benötigten Abhängigkeiten in den durch Launchpad nutzbaren Paketquellen verfügbar sind.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Bin mir grade nicht sicher warum ich softhdcuvid überhaupt installiert hatte, da ich kein UHD nutze.

    Ich glaube es lief damals, subjektiv, einfach am stabilsten.

    Egal, ich werde jetzt erst mal softhddevice nutzen und mich dann endlich auch mal mit focal beschäftigen.

    VDR User: 2127
    YaVDR-bionic , Case: HFX Classic, Mainboard: ASUS H97M-E, CPU: Intel Celeron CPU G1840T, GPU: GeForce GT 1030, DVB-S: Digital Devices Cine S2 V6
    YaVDR-bionic (24/7), Case: Akasa, Mainboard: NUC D34010WYB, DVB-S: SkyTV Ultimate VIII, Miscellaneous: epgd, pihole (DoH)

    YaVDR-bionic (headless), System: HP 260 G2 DM, DVB-S: Sundtek SkyTV Ultimate IV