[markad] überarbeiteter Decoder

  • Die Version 3.6.1 von vdr-plugin-markad ist verfügbar.

    Code
    2024-05-02: Version 3.6.1
    - fix mark position for scene blend
    - prevent to get black framed ad as hborder
    - some minor bug fixes and optimizations, see git
  • Hallo,


    darf ich mich hier ranhängen, mit einer möglicherweise ganz einfachen Frage?

    Vorweg: markad ist toll! Vielen Dank dafür.

    Nachdem ich diesen Thread gefunden habe, habe ich die Einstellungen gem. der github-Empfehlungen angepasst, das sind sie:

    Ausführung: danach
    verwende VPS: ja
    protokolliere VPS Ereignisse: ja
    während einer anderen Aufnahme: nein
    während einer Wiedergabe: ja
    nur Kanäle mit Logo scannen: nein
    Herunterfahren verzögern?: ja
    Timer Vor-/Nachlauf ignorieren: nein
    Optimiere Marken (Überschneidungen und Logo Marken Optimierungen): ja
    OSD Meldung: nein
    SVDR Port Nummer: 6419
    ausführliches Logging: ja
    Log ins Aufnahmeverzeichnis: ja
    Hauptmenüeintrag verstecken: nein
    extrahiere Logos aus der Aufnahme: aktiviert
    vollständige Dekodierung der Aufnahme (WARNUNG: hoher CPU-Verbrauch): ja


    Seitdem läuft der markad nicht mehr. Ich dachte, er startet automatisch *nach* der Aufnahme.

    Was muss ich tun? Ich weiß auch nicht, wo das Log hingeht - ins Aufnahmeverzeichnis wie hier jedenfalls nicht.


  • ins Aufnahmeverzeichnis wie hier jedenfalls nicht

    Genau da müsste es aber sein. Zuerst müssen wir finden, warum es kein Log File gibt.


    Poste mal:

    - die Ausgabe von "which markad"

    - die Ausgabe von "grep markad /var/lib/vdr/setup.conf"

    - die markad Plugin Start Konfigiguration aus etc/vdr/conf.d/50-markad.conf


    Ggf. sind deine Pfade anders. Müsste passen, ist ja yavdr.

    Edited once, last by kfb77 ().

  • argh - gemeint ist mit Aufnahmeverzeichnis das jeweilige Verzeichnis der Aufnahme, nicht der Wurzelverzeichnis der Aufnahmen (aka "Aufnahmeverzeichnis") vom vdr? Da war ich irritiert, entschuldige. Ich finde tatsächlich ein Log im Verzeichnis Tim_und_Struppi, das ich mir mal angucken muss.

    Edited once, last by cduerr ().

  • Ja genau, weil ja jede Aufnahme ein eigenes markad Log File hat.

    Gut, dass sich das aufgekärt hat, deine Konfiguration ist ok, da muss es ein Log File geben. Da wo auch die *.ts der Aufnahme liegt ...

  • Anbei das Beispiel eines Logs für Tim und Struppi, wo keine Marken im Video am Client-vdr angezeigt werden (es hat allerdings eine marks und eine markad.vps).

  • cduerr

    Irgendwie verstehe ich nicht, was da bei dir abgeht. Einige Anmerkungen dazu:


    1. "cMarkAdLogo::Load(): file found for logo zdf_neo_HD-A16_9 plane 0 in /var/lib/markad"

    Du nutzt lokale, statische Logos, vermutlich aus dem yavdr Packet vdr-markad-logos. Da gab es seit Jahren keinen Update dazu mehr und es wird auch nie einen geben. Ich empfehle das Paket zu entfernen (Vorsicht: ich kenne die aktuellen Abhängigen nicht, nicht vdr-markad-ng selbst entfernen lassen). Und danach prüfen, ob /var/lib/markad leer ist. Das Verzeichnis selbst muss bleiben. Wenn sich das Packet nicht alleine entfernen lässt, einfach nur den Inhalt von /var/lib/markad löschen.


    2. marks

    Code
    0:10:55.22
    0:33:17.11

    Diese marks wurde nicht von markad erzeugt. Für mich sieht das eher nach noad aus. Hier läuft was richtig schief.


    3. markad.log

    Das Logfile ist unvollständig. Lief markad wirklich bis zum Ende ?


    3. Laufzeit

    Was ist denn das für ein Rechner, das dauert ja ewig ?


    Zum Eingrenzen des Problem, bitte mal markad per Commandline gegen diese Aufnahme auf dem "vdrserver" starten:

    markad --loglevel=3 --log2rec --vps --logocachedir=/tmp --fulldecode nice <Pfad zur Aufnahme>


    "--logocachedir=/tmp" verhindert auch gleich, dass markad deine alten Logos aus /var/lib/markad nutzt.

    Poste bitte: markad.log und marks und die Ausgabe von ls -l aus dem Aufnahmeverzeichnis (da wo auch die 00001.ts liegt).

    Zusätzlich bitte Infos, bei welchem Offset die Sendung wirklich startet und endet. Ich vermute bei dem Sender, da war keine Werbung drin, es geht hier nur um Anfang und Ende der Sendung.

    Normalerweise ist das VPS bei diesem Sender recht gut, ich erwarte also so ca.

    Code
    VPS start event at offset:             657s -> 0:10:57h
    VPS stop  event at offset:            1998s -> 0:33:18h

    Interessanterweise stimmt das sehr gut mit der marks überein, auch wenn sie nicht von markad ist.

    Code
    0:10:55.22
    0:33:17.11

    Du hat ein Problem mit markad auf dem "vdrserver", aber an dieser Aufnahme hätte es dir eigentlich gar nicht auffallen sollen weil die fremde marks ja eigentlich passt ??? Da muss es zusätzlich noch eine weiteres Problem geben. Entweder ist die alte marks von Client nicht lesbar (wie greift der Client auf den Server zu ?, Rechte ?) oder der Client selbst hat noch ein anderes Problem.

  • Wahnsinn, vielen Dank für Deine Untersuchung!

    -vdr-markad-logos

    apt-get remove vdr-markad-logos

    keine Abhängigkeiten, aber /var/lib/markad war nach Entfernung gelöscht. Ich habe es als root neu angelegt. Reicht das oder muss vdr Owner sein? Wie sollten die Rechte sein?

    -ein dpkg --list | grep noad erbrachte nichts

    -Tim und Struppi-Tag auf zdfNeo! :) ... es liefen bis 18 Uhr ca. der erste Schwung an Folgen. Ich habe übrigens die ersten zwei verpasst, also wenn die jemand aufgenommen hätte, ich wäre dankbar :)


    Ich habe gestern abend noch ein Backup gefahren und anschließend beherzt apt-get update && apt-get upgrade gemacht. Aktualisiert wurde markad-ng von 3.5.0 auf 3.6.0. Die Aufnahmetests seit da sahen ganz gut aus und ich konnte die Marks sehen. Irritieren tut mich noch die Generierung der Marks von was anderem als markad. Wenn man dem auf die Spur kommen könnte... Irritieren tut mich auch, dass ich eigentlich erwarte anhand der Config, dass markad *nach* der Aufnahme läuft.

    Aber

    Code
    root@vdrserver:/var/lib# ps -ef | grep markad
    vdr         3899       1  0 10:17 ?        00:00:00 /usr/bin/markad -v -R --astopoffs=0 --vps --autologo=2 --fulldecode -l /var/lib/markad after /srv/vdr/video/Notruf_Hafenkante/2024-05-03.10.00.40-0.rec

    ...diese Testaufnahme endet erst 11:55 Uhr.

  • Ich habe es als root neu angelegt. Reicht das oder muss vdr Owner sein?

    Passt, ich schreibe da nichts rein, ich lese nur.

    -Tim und Struppi-Tag auf zdfNeo! :) ... es liefen bis 18 Uhr ca. der erste Schwung an Folgen.

    OK, das ist dann der Grund, warum markad erst um 18:00 Uhr angefangen hat.



    Wenn man dem auf die Spur kommen könnte...

    Bringt "sudo find /* -name noad" was ? Schaue mal, ob was in /etc/vdr/recording-hooks/R90.custom drin steht.


    Irritieren tut mich auch, dass ich eigentlich erwarte anhand der Config, dass markad *nach* der Aufnahme läuft.

    Works as designed. markad wird grundsätzlich immer mit dem Start der Aufnahme gestartet und, falls "nach der Aufnahme" konfiguriert ist, bis dahin schlafen gelegt. Vereinfacht den Code.

    Code
    Wed May  1 12:00:02 [28548] INFO:  paused by signal
    Wed May  1 18:00:00 [28548] INFO:  continued by signal


    anschließend beherzt apt-get update && apt-get upgrade gemacht.

    War das um ca. 23:44 Uhr und wurde dabei der VDR neu gestartet ? Das würde den Abbruch des laufenden markad's erklären.

  • Bringt "sudo find /* -name noad" was ?

    nichts gefunden

    Schaue mal, ob was in /etc/vdr/recording-hooks/R90.custom drin steht.

    jeder Case ohne was drin und mit ";;" beendet. Sieht normal aus für meine Augen.

    Works as designed. markad wird grundsätzlich immer mit dem Start der Aufnahme gestartet und, falls "nach der Aufnahme" konfiguriert ist, bis dahin schlafen gelegt. Vereinfacht den Code.

    ah, wieder was gelernt :) Danke!

    War das um ca. 23:44 Uhr und wurde dabei der VDR neu gestartet ? Das würde den Abbruch des laufenden markad's erklären.

    könnte sein. Allerdings hat sich auch das Netzteil von dem Rechner gestern von der Teppichkante gestürzt.

    Erst gestern nachmittag habe ich ein Reservenetzteil eingebaut. Außerdem bin ich (noch) ständig dran, ein paar Probleme zu untersuchen, meist durch Reboots und/oder Umbau der Karten.

  • Gibt es die alte marks noch ? Was ist deren Datum/Urzeit und Owner/Group ?


    Edit: Es gibt noch eine Möglichkeit, wo so eine marks herkommen kann: Von VDR selbst mit manuell definierten Marken. Ist das möglich ?

  • ich habe in den anderen Aufzeichnungen geguckt und da gibt es keine marks - also ist das vermutlich in geistiger Umnachtung von mir gemacht worden, weil ich keine fand. Entschuldige bitte vielmals!

  • Wenn ich jetzt nichts übersehen habe, haben wir für alles eine Erklärung, außer warum der Client die Marken nicht sieht. Ist das Problem noch da ? Wie greift denn der Client auf den Server zu ? Ist das ein NFS share ?

  • könnte sich das dadurch erklären, dass markad einfach nie zu Ende gelaufen ist, der Rechner neugestartet wurde, ohne markad nach zu holen und ich dann in dieser Aufnahme händisch die Marken gesetzt habe? Ich glaub fast, so könnte es gewesen sein.


    Blöde Frage:

    während einer anderen Aufnahme: nein

    kann man das ohne Bedenken umstellen auf "ja"? Das ist ein Quadcore-Xeon (quasi ein i7) oder ist das schon eine ganz ernst gemeinte Empfehlung von Dir?

  • Ja, so war es wohl.

    ohne markad nach zu holen

    Die Funktion gibt es beim Start aus dem Plugin nicht. Wenn VDR beendet wird, muss ich alle markad Prozesse aufräumen, weil das Plugin verliert ja die Kontrolle darüber.

    Wenn das ein 7/24 Stunden Server ist, wäre es eh besser, markad aus einem Skript aus zu starten statt vom Plugin.

    Ich rufe bei mir alle Stunde dieses Skript auf, das nachschaut, bei welcher Aufnahme die Marken noch fehlen und dann diese erzeugt.

    Wenn markad durch Neustart des Servers abgebrochen wird, dann fehlen ja die Marken immer noch und es wird im nächsten Lauf nachgeholt.

  • kann man das ohne Bedenken umstellen auf "ja"? Das ist ein Quadcore-Xeon (quasi ein i7) oder ist das schon eine ganz ernst gemeinte Empfehlung von Dir?

    Ich sehe gerade, ich habe die zweite Frage übersehen. Die Empfehlungen basieren auf der Idee "damit es auch auf der lahmsten Kiste" funktioniert. Von der Empfehlung "während Wiedergabe" -> nein bist du ja schon abgewichen und wenn du keine Probleme während der Wiedergabe hast, ist das ja auch OK so.

    "Während der Aufnahme" geht bei einer einigermaßen leistungsfähigen Maschine auch ohne Probleme, es zählt aber nicht nur die CPU, sondern auch der Platten I/O. Ich habe bei mir grundsätzlich 7/24 sogar 2 gleichzeitig aktive markad Prozesse aus der Testumgebung am Laufen und, bei 4 SAT-IP Devices, zähreiche gleichzeitige Aufnahmen. Und ich mache das nur auf einem Intel i3. markad läuft per default mit der niedrigsten CPU und I/O Priorität und bekommt nur das Futter, was im System übrig ist.

    Bezüglich I/O Last einfach dann mal im syslog nach VDR Meldungen "ring buffer overflow" suchen. Wenn es diese nicht gibt, ist alles gut.

    Edited once, last by kfb77 ().

  • Hallo,


    habe mit 3.6.1 per manuellem Befehl TV Total von letztem Mittwoch nochmal durchlaufen lassen.

    Aber wie schon von euch erwähnt, funktioniert die Logoerkennung nicht. Nur am Anfang und Ende werden Schnittmarken gesetzt.

    Files

    Mein System

  • Ja, bei der Sendung geht es nicht zuverlässig. Statisches Logo nutzen oder noch mehr mehr Vorlauf, damit ich das Logo von der Sendung davor habe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!