SoftHdDevice - Ton

  • Hallo,


    Ich gebe meinen Ton über das HDMI Kabel an meinen Samsung TV und gehe von dort mit einem optischen Kabel an meine Sourrund Anlage.


    Hierzu habe ich in der asound.conf folgenden Eintrag:


    Code
    1. pcm.!default {
    2. type hw
    3. card 1
    4. device 7
    5. }


    Nun ist es aber so, dass ja Dolby Digital und Stereo unterschiedliche Lautstärken haben. Ich habe mal ein wenig gegoogelt und mehrere Dinge gefunden. Wie zb das hier.


    https://projects.vdr-developer…plg-softhddevice/wiki/FAQ


    Könnte das der richtige Ansatz sein. Allerdings wird geschrieben im Plugin Parameter einzutragen


    Nun muß man noch softhddevice mitteilen, welchen Regler es regeln soll.

    Dazu das Vdr Startscript um export ALSA_MIXER_CHANNEL=hdmi_volume ergänzen.

    Bzw. wie oben die Kommandozeile vom SoftHDDevice Plugin ändern: '-Psofthddevice ... -a hdmi_complete -c hdmi_volume'.


    Wo Ändere ich das?



    Grundsätzlich möchte ich erreichen, dass eben alle Sender egal ob DTS oder Stereo annähernd die gleiche Lautstärke haben und auch über den VDR die Lautstärke geregelt wird.



    Oder gibt das Plugin schon einiges mit? Kapiere die Einstellungen nicht ganz mit dem Thema "Laustärke Kommpresion" usw?



    Vielleicht kann mir ja jemand helfen...


    Gruß Albi

    VDR 1:

    Gigabyte EP41-UD3L, 2GB Ram, IntelDualCore 5400E 2,7Ghz, Geforce GT 610 2GB, Linux4Media-S2 Doppeltuner Satkarte, 4TB Festplatte Aufnahmen, 128 GB SSD Festplatte System, Gen2vdr V6, Medion X10 FB Polin, Audio über SPDIF an ONKYO TX-SR307 AV Receiver


    VDR SD Keller

    Gigabyte GA-EP31-DS3L, 2GB Ram, IntelDualCore 2200E 2,4Ghz, GeForce GT 610 2GB, DVB-S2 Sat Karte, 640 GB Festplatte , Medion X10 FB Polin - Gen2vdr V6

  • Mein letzter Stand ist, dass der VDR das Dolby Digital Signal garnicht anfasst. Es wird direkt und unverändert durchgereicht.


    Einfacher ist, direkt am Verstärker zu regeln.


    Direkter LPCM-Output inklusive Lautstärkeregelung, auch für AC3-Ton, kenne ich so nur von Kodi. Ist dort seit einiger Zeit der Standard das Kodi direkt AC3 decodiert und das dann am Verstärker als LPCM mit 6 Kanälen ankommt.

  • Hi,

    Softhddevice kann die Lautstärke regeln (durch neumuxen des Streams, s. Optionen in Einstellungen des Plugins ) , das kann zu asynchronem Ton führen... Daher lieber den Stream unverändert durchreichen und die Hardware zur Lautstärkeanpassung nutzen (sprich TV) auch wenn es nervig ist.


    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Probiere mal


    Code
    1. Reduziere Steropegel (/1000): 400


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r