Feature-Request: SuperBowl-Werbung-Auto-Mute

  • Hallo zusammen,


    letztes WE war mal wieder SuperBowl und wie immer kamen gefühlte 100 Werbeblöcke. Da die Werbeblöcke immer nur kurz sind, lohnt es nicht umzuschalten, also macht man kurz den Sound aus.


    Jetzt kam mir die Idee: wir haben doch Plugins (noad, markad) um bei Werbeblöcken automatisch Schnittmarken zu setzen. Könnte man so ein Plugin nicht einfach forken oder parametrisieren und statt dem Setzen einer Schnittmarke schaltet man den Sound automatisch auf Mute und nach der Werbung gibts ein automatisches Unmute.


    Sollte doch relativ einfach möglich sein. Die Erkennung der Werbung gibts in den Plugins bereits und ein Mute-Befehl absetzen ist vermutlich eine Kleinigkeit.


    Wäre dann natürlich nicht nur für den SuperBowl interessant, sondern für jede Sendung wo viele kurze Werbungen kommen.

    Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr möchte ich das auch im Alltag haben und nicht nur für Secial-Events wie den SB. Bei mir läuft oft der TV als Hintergrundunterhaltung, z.B. beim Arbeiten, auch da fände ich es angenehm wenn der Sound einfach ausgeschaltet wird, statt mit Werbung vollgelabert zu werden.


    Ich hatte das schon im easyVDR-Forum angesprochen, da hat man mich hier ins Portal verwiesen:

    https://www.easy-vdr.de/thread-18549.html

    Da hatte sich noch die Frage gestellt wie die Plugins überhaupt arbeiten, ob die parallel zum live-TV arbeiten oder ob die Schnittmarken erst gesetzt werden wenn die Aufnahme fertig ist.


    Sind die Entwickler der Plugins hier noch aktiv?

    Oder hat sonst jemand Lust+Zeit+Wissen um das umzusetzen?


    Gruß

    chicco

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2
    easyVDR 0.8.06

  • Hallo chicco3,


    noad und markad durchsuchen nur Aufnahmen und nicht das Live-TV. Du kannst aber Timeshift verwenden, also zeitversetzt schauen und markad sucht in der bereits vorhandenen Aufnahme, bevor du es gesehen hast, nach Werbung, setzt die Schnittmarken und im Idealfall springt die Wiedergabe so, dass du es nicht merkst. Leider ist die Erkennung der Werbung nicht ganz zuverlässig.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,


    hmm, ja, ist natürlich theoretisch möglich, aaaber:

    man weiß ja nicht genau wieviel Werbung kommt und wieviel man dann shiften muss. Overtime ist möglich, dann müsste man noch mehr shiften.

    Wenn man zuviel shiftet, zieht es sich unnötig in die Länge, was ich speziell beim SB vermeiden möchte, weil das ja immer nachts ist.

    Und Live-Events müssen einfach live geguckt werden.

    Lieber mit so einem lässigen Plugin wie von mir vorgeschlagen :-)


    Wenn ich den TV als Hintergrundunterhaltung laufen habe, ist Timeshift auch keine Option, weil man dafür immer ein bisschen planen muss (Timer setzen und überlegen wieviel Zeit man shiften will).


    Im Wiki steht zu markad:

    Ein Programm zum automatischen Setzen von Schnittmarken bei Werbeeinblendungen während einer Sendung.Das klingt aber so, als würde markad das live-TV untersuchen.


    Gruß

    chicco

    Mein VDR:
    M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2
    easyVDR 0.8.06

  • Lieber mit so einem lässigen Plugin wie von mir vorgeschlagen :-)


    Nur zu. Neue Entwickler werden gerade im VDR-Umfeld eigentlich ständig gebraucht und es wird sich sicher noch jemand anderes finden, der Interesse an deinem Plugin hat.


    Quote

    Im Wiki steht zu markad:

    Ein Programm zum automatischen Setzen von Schnittmarken bei Werbeeinblendungen während einer Sendung.Das klingt aber so, als würde markad das live-TV untersuchen.


    Nein. Gerade Markad macht das nicht, da es seit eh und je ein externes Programm war, das auf eine fertig aufgenommene Aufnahme "losgelassen" wird.

  • >> Oder hat sonst jemand Lust+Zeit+Wissen um das umzusetzen?


    Das macht gewöhnlich derjenige, der Interesse an einer neuen Funktion in VDR hat.