"Multi-Frontend Devices" vs. "Device-Bonding"

  • Ich bin gerade dabei, das Problem mit DVB-Devices anzugehen, die unter einem "adapter" mehrere "frontends" haben, aber nur *ein* "demux" bzw. "dvr" (siehe hier).

    Dabei fällt auf, dass sich das wohl ziemlich mit dem Konzept des "Device-Bondings (mehrere DVB-S-Devices an *einem* Sat-Kabel, die somit immer nur *eine* Sat-Ebene empfangen können und daher diesbezüglich synchronisiert werden müssen) "beissen" könnte. Zunächst wird es wohl darauf hinauslaufen, dass es in der Doku heissen wird "Bei der Verwendung von Multi-Fontend-Devices ist nicht garantiert, dass "Device-Bonding" funktioniert". Für mich war "Device-Bonding" (aka "LNB sharing") von jeher ein "ungeliebtes" Feature und ich habe es damals nur widerwillig eingebaut. Wenn es jetzt in diesem neuen Zusammenhang damit Probleme gibt, würde ich dazu tendieren, es tatsächlich wieder zu entfernen. Denn "Multi-Frontend Devices" sind wohl "here to stay" aber statt "Device-Bonding" gibt es heutzutage deutlich bessere Lösungen wie etwa Unicable.


    Dies nur mal als Randbemerkung, um vielleicht mal zu sehen, wie viele denn überhaupt (noch) Device-Bonding verwenden.


    Klaus

  • Ich verwende Device-Bonding und als Mieter habe ich keine Möglichkeit auf Unicable umzustellen.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Mir geht es wie meinen Vorrednern darum aufzuzeigen, dass Device Bonding bzw. LNB-Sharing genutzt wird. Das Verschwinden des Features, wäre schade. Eventuell kann man bei installiertem Multi-Frontend Device und aktiviertem Device Bonding im Log darauf hingewiesen werden, dass dies nicht konfliktfrei ist. Wo nur ein LNB-Signal ankommt kann man mit Unicable auch nichts anfangen, Device Bonding gibt dem brachliegenden Tuner einen Mehrwert bzw. ein klein wenig mehr Flixibilität schwierigen Ausgangslagen

    VDR1: ASRock P67 Pro3, Core i3-2100T, 2*4GB DDR3, ASUS GT630 2GB, TBS-6981 Dual DVB-S2, 128GB SSD, 2TB HDD, vdr4arch
    VDR2: FSC Esprimo E5720, Celeron 440, 2*1GB DDR2, ASUS GT520 1GB, L4M-Twin CT v6.1, 2TB HDD, X10 FB, yaVDR 0.5

  • Hi,

    Ich muss auch 2 Karten an einem Kabel nutzen.


    Wenn sich das mit den speziellen DVB-Karten beißt, wäre ein entweder oder auf jeden Fall besser! Diese Multituner Devices muß man dann halt meiden!


    Bitte lass es drin!


    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easyvdr.de