[solved] Audio Einstellung/Regelung (Alsa/Pulse) - Browser/Firefox

  • Hallo,


    ich würde über "Applications/Web/Internet" und den Browser/Firefox gerne ab und zu Videos streamen. Das geht auch super, nur kann ich nicht Audio/Lautstärke separat regeln. vdr/SAT und der Browser lassen sich nur parallel regeln, dabei der Browser kaum hörbar. Hab schon über alsamixer versucht nachzusehen - ohne Erfolg/insider Wissen.


    pulse kann ich nicht nutzen (entsprechend) konfigurieren, damit alles zusammenspielt (spiele, kodi, ..).


    hab hier untern Web-FE (Benutzer definiert):

    Code
    1. HDA NVidia - HDMI 0
    2. Device: 7 - hw:CARD=NVidia,DEV=7


    bei Audio eingestellt.


    Unter "System/Ton" - alsa geräte/devices:




    Weiß jemand, was ich 'versuchen' könnte?


    Gruß!

    Lascala LC17 - tribute to viking ;o) + atric IR / SoC ASUS J3455M-E / OctopusNet S4 / yavdr-(testing) vdr / output: graphTFT-fe via 6.4" TFT & DVB-S/S2 via FullHD / NVidia GT1030 passiv

    The post was edited 2 times, last by ciax ().

  • Ich würde vorsichtig behaupten, dass das so ohne weiteres garnicht geht.


    Was eventuell irgendwie geht (ohne Gewähr) wäre es zwei "virtuelle Soundkarten" zu erzeugen die auf die Hardware-Soundkarte gemixt werden. Dann müsstest du aber aufwändig sicherstellen, dass jeder auch nur auf "seiner" Soundkarte wiedergibt.


    Oder noch anders: Du versuchst das Rad neu zu erfinden. Allerdings hat Linux bereits ein wunderbar rund laufendes Rad (pulseaudio).


    Um welche Probleme mit Pulseaudio geht es denn? Ich nutze das schon ewig und habe zusammen mit Steam einige recht umfangreiche Spiele unter Linux laufen. Alles mit Pulseaudio und alles ohne Probleme.

  • .. schade, das klingt schlecht.


    probleme hatte ich mit den spiele-emus unter kodi. mit pulse-audio ginge eine Regelung der verschiedenen Applikationen bzgl. audio? Kenn mich da leider null aus.


    ciax

  • Jetzt habe ich im Web-FE mal auf pulseaudio umgestellt. Unter vdr habe ich Ton, in Kodi habe ich bei den Emu's Ton, wenn das Audio Device auf "pulse default" (aus dem kopf heraus) steht, dann aber keinen Ton unter youtube zB. Stelle ich unter kodi auf "pulse HDMI0 .." (auch aus dem Kopf), dann habe ich beim Emu keinen Ton, aber unter Video/youtube. Grundsätzlich ´funktioniert pulseaudio also ...


    pavucontrol kommt beim Aufruf leider nicht weit. Es gibt mir "Home directory not accessible: Permission denied" .. eine Suche zu dem Thema schlägt zB:


    Code
    1. $ rm -r ~/.config/pulse /tmp/pulse-*
    2. $ pulseaudio --kill
    3. $ pulseaudio --start


    vor. Ich habe nichts an den Rechten geschraubt, nur im WFE auf pulseaudio gestellt. Woran kann das liegen?


    Gruß

  • Was die Fehlermeldung verursacht müsste man vermutlich mal mit "strace" eingrenzen.


    Allerdings habe ich auch etwas gesucht. Es ist möglicherweise so, dass "Sharing" immer dann nicht geht, wenn "Passthrough" in Kodi eingestellt ist. Macht irgendwo auch Sinn, denn AC3 und Co. wird von Pulseaudio nicht gemixt sondern 1:1 rausgegeben. Wenn also Kodi exklusiv an der Soundkarte hängt, kann auch kein anderer "ran".


    Weiteres wäre aber nur rauszufinden wenn pavucontrol geht. Lasse mal "strace" laufen ("strace pavucontrol" oder ähnlich). Das wirft erheblich Meldungen. Irgendwo wird auch stehen worauf genau zugegriffen werden soll.

  • Danke für die Rückmeldung. Ich schaue die kommenden Tage mal, ob ich pavucontrol zum Laufen bewegen kann.


    Es ist schon komisch - in kodi auf "pulseaudio" default gestellt, geht der Ton beim Emu, der früher nicht ging (mednafen), beim anderen Emu (mupen64) nicht mehr. Genauso verhält es sich unter vdr - hier geht bei vdr/TV der Ton, unter "Applikationen/Web/AmazonPrime" nicht mehr.


    Gruß.

  • pavucontrol habe ich nun mal mit strace aufgerufen - leider sehe ich da nicht zuviel, oder besser gesagt zuviel - blöd ist, wenn der Mauszeiger über der GUI bewegt wird, dann spukt es zuviel aus .. (Aufruf geschah über vnc, einmal mit sudo einmal ohne)


    Lt. Log passt da aber vermutl. insegesamt mit pulseaudio was nicht (system wide).

    Code
    1. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3203]: [pulseaudio] main.c: Running in system mode, but --disallow-module-loading not set!
    2. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3203]: [pulseaudio] main.c: Running in system mode, forcibly disabling SHM mode!
    3. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3203]: [pulseaudio] main.c: Running in system mode, forcibly disabling exit idle time!
    4. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3321]: [pulseaudio] main.c: OK, so you are running PA in system mode. Please note that you most likely shouldn't be doing that.
    5. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3321]: [pulseaudio] main.c: If you do it nonetheless then it's your own fault if things don't work as expected.
    6. Nov 18 08:42:33 vdr pulseaudio[3321]: [pulseaudio] main.c: Please read http://pulseaudio.org/wiki/WhatIsWrongWithSystemMode for an explanation why system mode is usually a bad idea.
    7. Nov 18 08:42:34 vdr vdr: [3207] loading plugin: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-pulsecontrol.so.2.2.0
    8. Nov 18 08:42:34 vdr vdr: [3207] initializing plugin: pulsecontrol (0.1.9): Pulseaudio über das OSD steuern
    9. Nov 18 08:42:35 vdr vdr: [3207] starting plugin: pulsecontrol
    10. Nov 18 08:42:35 vdr vdr: [3207] pulsecontrol: error on reading script /var/lib/vdr/plugins/pulsecontrol/startup.script


    Vielleicht soll das bei yavdr aber auch so sein (?)

  • strace führt mich da nicht weiter :o|


    ich sollte irgendwie zuvor das hier lösen:

    Code
    1. ~$ sudo pulseaudio -k
    2. E: [pulseaudio] core-util.c: Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    3. E: [pulseaudio] main.c: Konnte Prozess nicht abbrechen: Erfolg


    hmm, weiß nur nicht, wo ich da schrauben soll und warum es dazu /den Berechtigungsfehlern) kommt.

  • .. es betrifft nicht nur pavucontrol, sondern pulseaudio insgesamt. Nun habe ich leider die Konfiguartion unter "/etc/pulse/" versemmelt (hab sie gemoved auch nach /etc unter anderem Namen - doch weg ist sie).


    Jetzt kommt der Syslogoutput :


    hat jemand vllt. die Dateien unter /etc/pulse/ mit funktionierendem pulseaudio für mich (gezipped als PN?). Letzter Versuch ...


    Ein apt-get --reinstall pulseaudio gibt mir "E: Befehlszeilenoption --reinstall konnte nicht ausgewertet werden." apt-get purge mache ich nicht, da es zuviel entfernen möchte (inkl yavdr-essentials).


    Ein weiterführender Tip wäre super! 8)


    Gruß!


  • Ein apt-get --reinstall pulseaudio gibt mir "E: Befehlszeilenoption --reinstall konnte nicht ausgewertet werden."

    Wenn du Konfigurationsdateien aus einem Paket neu installieren lassen willst, musst du größere Geschütze auffahren:

    Code
    1. sudo apt-get -o Dpkg::Options::="--force-confmiss" install --reinstall pulseaudio

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wenn du Konfigurationsdateien aus einem Paket neu installieren lassen willst, musst du größere Geschütze auffahren:

    Code
    1. sudo apt-get -o Dpkg::Options::="--force-confmiss" install --reinstall pulseaudio


    Dankeschön!! Konfiguration gerettet.


    Bzgl. pulseaudio verstehe ich aber nicht, was es mit den Rechten hier bei mir auf sich hat. vdr hatte ich zuvor via "sudo service vdr stop" beendet, dann ein

    Code
    1. sudo pulseaudio -k
    2. E: [pulseaudio] core-util.c: Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    3. E: [pulseaudio] main.c: Konnte Prozess nicht abbrechen: Erfolg


    Auch ein normales Starten von pavuconntrol (hier via vncserver auf display vdr:2) gibt:

    Code
    1. ~$ sudo pavucontrol --display=vdr:2
    2. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    3. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    4. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    5. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    6. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    7. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    8. Home directory not accessible: Keine Berechtigung
    9. .
    10. .


    User:Gruppe unter dem home VZ "ciax" waren urspr. für den Ordner pulse auf "root". jetzt hab ich das mal auf user:Gruppe ciax geändert, dann funktioniert ein Aufruf von pavucontrol unter user ciax zwar, aber die GUI bleibt mit der Meldung "Establishing connection to PulseAudio. Please wait .. " hängen. Wenn ich den Aufruf von pavucontrol (pulse Ordner unter home/ciax ist User:group ciax) mittels vorangestelltem sudo mache, kommt wieder das mit "Keine Berechtigung".


    Ich kapier das nicht.


    M-Reimer's aufruf von pavucontrol mittels strace "strace pavucontrol --display=vdr:2 2>&1 | grep -i home" gibt:



    Das ganze mittel sudo vorangestellt, gibt den gleichen output nur inklusive Berechtigungsfehler:


    Ganz aufgeben, möchte ich eigentlich doch nicht, obwohl's schon ziemlich nervt .. :(


    Gruß

  • .. schon wieder.


    Ich hatte bei der Box auch noch den internen/Mainboard Audio Chipsatz im Bios aktiv (ALCxyz). Deaktiviert. Nun läuft alles via HDMI/nvidia --> AVR mit pulseaudio "default" - auch in kodi. Also ist das "hin und her bzgl. Audiodevices" beim Ton auch mit dem Emus & Youtube / AmazonPrime ok. Juhu! ;D


    Was nicht funktioniert ist "pavucontrol" - im syslog kommt nun die Meldung :

    Code
    1. Nov 20 19:01:02 vdr pulseaudio[1292]: [pulseaudio] protocol-native.c: Denied access to client with invalid authorization data.

    Im GUI dazu wieder die Meldung .. "Establishing connection to PulseAudio. Please wait .."


    Es gibt keine "client.conf" Datei für pulseaudio hier .. (??)


    Den Vorteil, alles schön separat über pulseaudio - nicht alsa - regeln zu können, kann ich hier leider noch nicht nutzen. Man braucht dazu pavucontrol, das zickt ordentlich ..


    Suche immer noch einen Tipp (wieder weiterführend .. :) )


    Gruß

  • Ich werde ja das Gefühl nicht los das es eben am (wohl auch nicht empfohlenen) System-Mode liegt. Ich kenne den selber nicht und kann deshalb hier auch schwer weiterhelfen. Der "Normalfall" ist, dass der Pulseaudio-Daemon im Kontext das angemeldeten Users läuft.


    Allerdings gehe ich einfach mal davon aus, dass die yaVDR-Entwickler schon ihre Gründe für System-Mode haben.

  • Denke auch, daß pulseaudio aus irgendeinem Grund in yavdr als "SystemWideMode" laufen muß. Irgendwie scheint es hier ein Rechteproblem mit Zugriff auf den pulseaudio Server zu geben. Gesucht habe ich im Netz, aber nicht wirklich etwas spezielles dazu gefunden - am ehesten das hier: http://askubuntu.com/questions…ings-control-audio-access


    Ich müßte mal versuchen (obwohl auch oft abgeraten) die Rechte zu 'erweitern' - zB.


    Code
    1. sudo gpasswd -a ciax pulse-access
    2. sudo gpasswd -a ciax pulse-rt
    3. sudo gpasswd -a pulse audio


    pavucontrol startet user ciax. Allerdings sind das nur Versuche ohne es genau zu verstehen ..


    Gruß

  • Bei yavdr06 ist mur aufgefallen, wenn man nur das Frontend detached hat der Feuerfuchs mit YouTube keinen Sound.
    Wenn man aber den VDR Prozess als ganzes beendet, dann bekommt der Firefox wieder Sound.
    Dann können im Hintergrund aber keine Aufzeichnungen mehr durchgeführt werden...


    Kann man den Sound nicht mit dem Frontend verknüpfen?

    -- wird überarbeitet -- VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Hauppauge DualHD DVB-C Sticks mit 4 Tunern) - Ubuntu 18.04 - Aufnahme und Streaming-Server
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi + openelec