Orange PI ... günstiges VDR Board?

  • Moin


    gerade drüber gestolpert.


    wäre das was oder ist da wieder alles anders und kein Treiber funzt ...



    http://www.orangepi.org/
    http://www.golem.de/news/orang…s-dollar-1508-115960.html


    [Blocked Image: http://www.orangepi.org/orangepiplus/H3shuoming.jpg]




    mein finger zuckt schon :-D


    vg mentox






    Hardware specification


    The post was edited 1 time, last by mentox ().

  • Hi,


    ich habe den Orange Pi plus. Wie so oft bei Allwinner, hardwareseitig wohl gut, Software fehlt. Basis ist H3, also nicht mit den Sachen für A10/A10 nutzbar.
    Derzeit laufen nur die "fertigen" Images von der Homepage. Ich habe das Debian Server Image drauf, um "irgendwann" ein bißchen beim Kernel mainlining zu helfen. Da gibt es derzeit ein paar patches für rudimentäre Unterstützung im Kernel und in U-Boot. Leider fehlt es an Personal und wohl wie so oft die Zeit dafür ...
    VDR Server mit einem fertigen Image wird wohl funktionieren, als Client mit Video-Decoding analog zu den A10/A20 Geräten derzeit keine Chance. Ich habe nichts mitbekommen, dass sich jemand mit einem OpenSource Treiber ala libvdpau-sunxi noch mit den binary libs (falls vorhanden) auseinander gesetzt hat.
    Also warten oder selbst Hand anlegen.
    Ansonsten sympathisches Teil finde ich, vor allem wegen HEVC.


    Gruß
    Andreas

  • igor hat wohl auch schon dem ding experimentiert
    soll aber softwaretechnisch sehr schlecht sein

  • ok


    also doch RasPI und oder bananaPI


    vg mentox

  • Als Client ja. Oder halt irgendwas mit A10 oder A20. Muss nicht immer ein BananaPi sein. Oder irgendwann vielleicht was mit AMLogic.
    Gruß
    Andreas

  • Lohnt irgendwie nur in der plus Version..


    Liest sich wie die nächste Generation des Banana Pi (und hat sinnvollere Features als der neuere BPi), aber vergiß alle Aufgaben die mit Grafik zu tun haben.
    Schau eher auf die anderen Features. Wäre schön ein solches Spielzeug zu haben.. Wenn du davon nichts brauchst ist der RPi/RPi2 wohl die bessere Wahl.



    Für den Mali wird es nur asbach-uralte Kernelversionen mit Binaries geben (vielen Dank an ARM...), damit aber stirbst du mit anderer Hardware (z.B. DVB) den Heldentod.
    Mal abgesehen davon, dass auch das Thema bootloader (U-Boot?) interessant wird.

  • Lohnt irgendwie nur in der plus Version..


    Der H3 besitzt kein natives SATA. In der plus version ist eine USB-SATA Bridge die ist genauso schnell/lahm wie eine externe USB Festplatte.
    Das einzige was diese board interessant macht ist wie schon rell vorher geschrieben hat der HEVC H.265 Hardware decoder.


    ciao

  • It's a common mistake, that people think Mali has something to do with Hardware (Video) decoding. Mali is used for Hardware accelerated 3D - OpenGL/ES. This is not needed for softhddevice at all. It's not possible to use softhddevice with H3 SoCs. atm. Until someone writes a driver or something like libvdpau-sunxi.


    Regards
    Andreas

  • Der H3 besitzt kein natives SATA.


    Damit uninteressant - schade.