Digibit R1 Timeout?

  • Hallo in die Runde!
    Ich habe mich grad im Forum angemeldet, da ich einen Digibit R1 habe, der leider nicht korrekt funktioniert. Ich hoffe ihr könnt mir helfen:


    Der Digibit hängt bei mir zZ direkt an einer FritzBox 7490 und ist nach dem Einschalten auch erreichbar. D.h. ich sehe ihn in der Liste der Fritzbox und kann sowohl auf das Webinterface zugreifen, als auch Programme empfangen (DVBViewer, Elgato App). Allerdings funktioniert dies nur kurz (wenige Minuten) nach dem Einschalten. Danach ist er nicht mehr erreichbar, auch das Netzwerksymbol am Gerät leuchtet nicht mehr und er ist auch nicht mehr in der FritzBox gelistet. Es scheint, als ob er in den Standby geht und daraus nicht wieder aufwacht. Gegen einen Standby spricht allerdings, dass die Verbindung auch verloren geht, während ich einen Sender sehe. Anschließend hilft nur das Aus- und wieder Einschalten des Geräts über den mechanischen Schalter an der Rückseite.


    Zusatzinfo: Ich habe den R1 an einer schaltbaren Steckdose angeschlossen (FRITZ!DECT 200). Ein Aus- und Einschalten über die Steckdose hilft allerdings nicht. Der R1 muss über den Schalter am Gerät vom Netz getrennt werden, um das Problem (kurzfristig) zu beheben. Darüber hinaus kann ich über die Steckdose den Stromverbrauch des R1 sehen. Sobald das Problem auftritt, veringert sich auch der Stromverbrauch was meiner Meinung nach für einen Standby sprechen würde.


    Die Firmware-Version des R1 ist 1.16.0.120 - Einstellmöglichkeiten bezüglich eines Standbys habe ich ich nicht gefunden. Der Telestar Support hat auf meine Anfrage bisher nicht geantwortet.
    Ich überlege, ob es evtl. hilft eine IGMP-fähigen Switch zu verwenden, allerdings beschreibt das Handbuch den Betrieb direkt an einer FritzBox weswegen ich vermute, dass ein zusätzlicher Switch das Problem nicht beheben wird.


    Einen 24-Port-Gigabit-Switch möchte ich mir allerdings eh noch zulegen und tendiere hier zu IGMP-fähigen Geräten von TP-Link (TL-SG1024DE , TL-SG2424 oder TL-SG3424). Könnt ihr mir zu einem dieser Switche oder auch einem Switch eines anderen Herstellers Empfehlungen geben?


    Vielen Dank,
    Bastian

  • :modon


    Hallo Spike42,


    herzlich willkommen bei uns im vdr-portal.de.


    Und direkt die ausdrückliche Bitte Dich nicht an irgendwelche Threads anzuhängen, die vllt. irgendwas mit Deinem Problem zu tun haben könnten. Der Thread "Offene Runde SAT>IP" ist zu freien Diskussion gedacht und nicht zur Problembehebung. Wie jedes Forum müssen wir nicht an Threads sparen.


    Du hast eine Frage, dann stelle sie bitte in einem eigenen Thread. Den Titel dieses hier, kannst Du ändern, in dem Du Deinen ersten Beitrag bearbeitest.


    Viel Spaß noch und Erfolg bei der Fehlersuche.


    Regards
    fnu


    :modoff

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Hi,


    ich hab schon länger den Digibit R1 aufgegeben, er lief hier nie wirklich stabil mit meinem Panasonic TV. Inverto will noch mal eine Firmware bringen mit "bug fixes", es kann zur Zeit niemand sagen ob es nur ein Software oder doch Hardware Design Problem ist.


    CU
    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Spike42


    Kann Dir mit Deinem Digibit leider auch nicht helfen, aber frage mich schon was der Kauf eines IGMP fähigen Switches hier verbessern sollte? Oder hast Du den Digibit in den Multicast Betrieb konfiguriert und nur die Sendern von 4 Transpondern verfügbar?


    Diese Geräte scheinen problematisch, wie man auch hier hört, da frage ich mich doch ob das Geld in einem gesichert funktionierendem SAT>IP Server besser aufgehoben ist, als in einem zusätzlichen Switch ...


    Ich selbst betreibe sehr lange zuverlässig und genügsam einen DigitalDevices Octopus NET (4x DVB-S2), den ich letztes Wochenende mit einem neuen Octopus mit "erweiterten Möglichkeiten" ersetzt habe:


    - DigitalDevices DVB-S2 MaxS8 goes Octopus NET (SAT>IP mit 8 Tunern)


    Mit zuverlässig meine ich, das Ding steht da, tut was es soll und ich denke nicht drüber nach, so wie sich das für Infrastruktur gehört.


    Regards
    fnu


    PS.: Der sparsamste und preiswerteste mir bekannte IGMPv3 fähig Switch ist der Netgear ProSafe GS108E. Habe davon mehrere im Einsatz wg. T-Home Entertain, v1, v2 und v3, letzterer Revision hat nun eine Web-Oberfläche.

    HowTo: APT pinning

  • Oder du probierst mal die custom firmware von perex:


    https://github.com/perexg/satip-axe


    bzw. hier die fertig compilierten files:
    https://github.com/perexg/satip-axe/tree/master/dist


    Beitrag dazu:
    Initial release of the satip-axe firmware is available (Minisatip for Digibit R1,DSI 400, IDL400s)


    Ob du damit zurecht kommst musst du natürlich selber entscheiden. Ein gemütliches Webinterface gibts leider noch nicht.


    lg,
    Joe

  • Ich habe sowohl den Digibit R1 als auch den Octopus Net letzter ist absolut stabil leider aber sehr teuer.
    Der Digibit R1 hat bei mir auch mehrer Probleme, wobei ich zumindest einens beheben konnte:

    • Das Gerät fällt aus bzw. es sieht so aus als bekäme es kein Strom mehr. Das Problem konnte ich beseitigen die Lötfahnen der LEDs stehen zu lange aus der Platine herraus und bekommen Kontakt zum Gehäuseblech an einer der Halterungen für die Frontblende. Das einfache nach hinten Biegen der zu langen Lötfahnen hat bei mir das Problem gelöst.
    • Gelegentlich Bildaussetzer. Hier habe ich bisher keine Lösung gefunden, das Problem verstärkt sich je mehr Parallele Streams die Digibit R1 ins Netzwerk streamt. bei einem ist alles in Ordnung bei zwei passiert es Gelegentlich bei mehr ist es so häufig das es für mich nicht nutzbar ist. Die alternative Firmware habe ich kurzeitig durch booten vom USB Stick probiert, ich bin aber nicht so Recht schlau daraus geworden wie man diese Stabil betreiben kann. Und nein am Netzwerk liegt es nicht, ich habe extra ein Lancom Switch angeschaft welcher IGMP Snooping beherrscht auch damit gab es keine Besserung.

    Gruß
    Frodo

  • Danke für eure Antworten.


    Ich hab zunächst mal die von Hepi verlinkte Konfiguration ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass das Gerät nun gar nicht mehr im Netzwerk auftaucht. Netzwerksymbol ist erst an, später aus.
    Die Einstellungen waren vorher: Timeout auf -1 und MulticastAutoplay und IgmpPlay angehakt.


    Dass ein neuer Switch das Problem evtl. behebt, war meine Stille Hoffnung, da es ja irgendwie ein Netzwerkproblem zu sein schien. So nach dem Motto: Der Digibit erkennt nicht, dass er abgefragt wird und geht bzw. bleibt deswegen im Standby. Das hatte ich mir auch aufgrund des geringeren Stromverbrauchs so zurechtgereimt. Allerdings könnte es natürlich auch alles Mögliche andere sein. Man müsste mal an ein Log vom Digibit kommen.


    Zu alternativen SatIP Servern: Der Octopus war mir ehrlich gesagt zu teuer und ich bin naiverweise davon ausgegangen, dass die Geräte, die verkauft werden, auch funktionieren. Zumal der Digibit von Satvision mit "gut" getestet wurde. Außerdem habe ich es so verstanden, dass es im Prinzip nur zwei Designs von Quad-Servern gibt: Digibit R1/GSS.BOX bzw. Triax TSS 400/Kathrein EXIP 414 (Test). Was ist denn von Trix bzw. Kathrein zu halten?


    Bevor ich mit einer alternativen Firmware rumprobiere, werde ich mich nochmal an den Support von Telestar wenden. Vielleicht schicken die mir ja ein Austauschgerät.


    Danke,
    Bastian




    UPDATE: Nach nochmaligen Neustart läuft er jetzt schon ne ganze Weile. Vielleicht hat die Konfigurationsänderung doch geholfen. Ich werde das ne Weile beobachten und dann nochmal berichten.

  • Hi,


    Spike42
    der Digibit R1 war instabil, und der OctoNet zwar stabil aber für meinen Anwendungs-Zweck nicht die 1. Wahl (hatte bei beiden nichts mit VDR zu tun)


    der Octonet ist sicher für VDR die bessere Wahl wie man ja hier lesen kann, von den anderen wie Triax,Devolo,Johansson hoert man leider fast gar nichts.


    CU
    9000h

    Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.

  • Timeout auf -1 und MulticastAutoplay und IgmpPlay angehakt.

    Wenn Du nicht gerade eine Pension oder Hotel hast, wo Du eine unbestimmte Zahl an SAT>IP Clients z.b. Fernsehgeräte auf dem Zimme, versorgen willst, brauchst Du kein Multicast Betrieb.


    Die Clients müssen dann aber auch Multicast fähig sein und das Angebot ist Prinzip bedingt stark eingeschränkt. 1 Transponder pro Tuner. Dein Digibit R1 hat 4 Tuner, macht also 4 Transponder mit etwa 4 Sendern, also ein unveränderliches Programmangebot von ca. 16 Sendern. Ich glaube das willst Du nicht wirklich ...


    Und ja, Deine fälschlichen Mulitcast Einstellungen können schon auch das Problem gewesen sein, es war zum einen nicht zu Ende konfiguriert und naja, wenn die kleine Kiste schon Probleme hat, dann evtl. auch damit ...


    ===


    Eure Preiseinwände wären legitim, wenn die preiswerten Dinger eben fehlerfrei laufen würden, tun sie aber nicht. Der DD Octopus NET ist zwar teurer als andere, tut aber einfach unaufällig das was er tun soll. Was habt ihr gespart? €150, aber dann ständig Probleme und ja nicht zuviele Streams abgreifen ... würde mich mal interessieren ob ihr das bei anderen Produkten auch so hinnehmen würdet ...


    Hab's hier schon geschrieben: DigitalDevices DVB-S2 MaxS8 goes Octopus NET (SAT>IP mit 8 Tunern), zum Test 24 parallele HD Aufnahmen abgegriffen, alle waren fehlerfrei. Das waren 8 komplette Transponder und keinerlei Auffälligkeit am Octopus ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Multicast und IGMP sagen mir ehrlich gesagt recht wenig. Ich hatte nur immer in Hinterkopf: IGMP = weniger Netzwerklast = gut.
    Nachdem der Digibit mit der geänderten Konfiguration ne ganze Weile lief, ist die Netzwerkverbindung nun wieder abgebrochen :-(

  • IGMP = weniger Netzwerklast = gut

    Das stimmt für Multicast bei einen bestimmten Einsatzzweck, aber nur für diesen und keinesfalls eine generelle Regel. Multicast kann Dir aber auf der anderen Seite Dein WLAN so mit Daten zusch... das da gar nix mehr geht.


    Also besser mal nachlesen oder nachfragen, bevor man was setzt was man nicht erklären kann. Für die Mehrheit der SAT>IP User ist Unicast Betrieb die richtige Wahl, das bietet die Flexibilität und Vielfalt die jeder davon haben möchte.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Hey, vielen Dank!
    Hab die Firmware gestern eingespielt und seitdem keine Probleme mehr. Danke, danke, danke! ;-)
    Wie setzt sich denn die Versionsnummer zusammen? Sollte v1.0(.0.146) nicht älter sein, als v1.16(.0.120)?


    Könnt ihr mir jetzt noch einen Sat>IP-Receiver zum Anschluss an den TV empfehlen?


    Danke,
    Bastian


    UPDATE: Tja, doch wieder zu früh gefreut - der Fehler besteht noch. Das Teil verliert immer noch die Netzwerkverbindung bzw. ist nicht mehr erreichbar. Manchmal leuchte die Netzwerklampe am Gerät noch, manchmal nicht. Und aus- und wieder einschalten behebt das Problem auch nicht jedesmal :-(


  • Könnt ihr mir jetzt noch einen Sat>IP-Receiver zum Anschluss an den TV empfehlen?


    Nimm einen VDR mit satip Plugin :D


    Das Hardware Problem das Du beschreibst, entspricht dem was ich schon weiter oben beschrieben hatte. http://www.vdr-portal.de/board…t-r1-timeout/#post1249386
    Hast Du Dein Gehäuse des Digibit R1 mal geöffnet und bei den LEDs geschaut ob die Lötfahnen Kontakt zum Bodenblech haben?

    Gruß
    Frodo

  • Spike42  
    Ich hatte einen ähnlichen Fehler mit der Fritzbox7490 und einer GSS Box.
    Wenn ich die Fritzbox auf GBit umschalte(der Port an dem die GSS Box hängt) dann wurde die GSS Box nicht mehr gesehen mit einem Cat5 Kabel.
    Mit einen Cat6 Kabel habe ich die Probleme nicht mehr, bzw. hatte ich zuvor ein Switch hinter der GSS Box gehängt und die Gbit Verbindung war stabil.
    Oder auf der Fritzbox den Netzwerkport auf 100Mbit umschalten....
    Teste das mal. :)

    The post was edited 1 time, last by Uwe ().

  • Das Hardware Problem das Du beschreibst, entspricht dem was ich schon weiter oben beschrieben hatte. http://www.vdr-portal.de/board18-vdr-har…ut/#post1249386
    Hast Du Dein Gehäuse des Digibit R1 mal geöffnet und bei den LEDs geschaut ob die Lötfahnen Kontakt zum Bodenblech haben?

    Nein, reingeguckt habe ich noch nicht. Das Gerät hat ja prinzipiell Strom, die Power-LED leuchtet. Ich überlege noch, ob ich versuche das Gerät beim Hersteller auszutauschen, dann wäre vorher aufschrauben vielleicht nicht so gut. Andererseits hab ich ja auch schon die Firmware geflasht ....

    Danke, das werde ich mal ausprobieren. Ich hab den Digibit extra direkt an die FB gehängt, in der Hoffnung so Fehlerquellen zu vermeiden. Werd jetzt mal ein anderes Kabel, den FB-Port auf 100Mbit und ggf. einen zwischengeschalteten Switch testen. Ich werde berichten ;-)


    Bastian

  • Kurze Info: ich nutze nun einen eigenen GBit Switch für meine Geräte im Haushalt, statt den internen Switch meiner Fritzbox 7490. (Switch und Fritzbox sind verbunden) Ist die Fritzbox so empfindlich an dem Switch?
    Es scheint so, als wären nun meine kurzen sporadisch auftretenden Bildfehler weg zu sein.
    Ich kann nun ohne Probleme auf 2 unterschiedlichen VDR jeweils 1 HD Stream starten.
    Werde das mal beobachten. :D

  • Ich habe nun ein Austauschgerät bekommen und damit scheint es keine Probleme mehr zu geben: angeschlossen und läuft ;-)
    So ganz traue ich dem Braten zwar noch nicht, weil ich erst den zweiten Tag teste, aber bisher sieht alles super aus.