Client gesucht für Win7

  • Bei mir ist das Videoverzeichnis eine Sambafreigabe die via Netzlaufwerk verbunden ist.


    Bei mir ebenso. Und genau da scheint das Problem zu liegen, da mir VLC im Debug-Logmodus so lustige Meldungen anzeigt wie "Can´t open File", wenn ich eine Datei, die im Zapper nicht angezeigt wird, davon öffnen will. Über den Win-Explorer kann ich auch keine Berechtigungen einsehen oder ändern, "Zugriff verweigert".


    Komisch, Komisch.

  • Lustigerweise sind die Aufnahme, die mir der Zapper nicht anzeigt, genau die, die mir beim Öffnen per VLC direkt einen "Bad File Descriptor"-Fehler bringen.


    Wenn es die Rechte sind:


    Code
    1. chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.*


    Sind es für W unerlaubten Charakter wie ein Doppelpunkt:


    Code
    1. find /srv/vdr/video.00 -name '*:_*' -print0 | xargs -0 rename -n 's/:_/_/g'


    Keine Bange, es kommt nur eine "Erfolgsmeldung", wird aber nichts verändert. Erst nachdem Du die -n aus der Zeile entfernst, wird es ernst.


    Albert


  • Beides ohne jedwede Veränderung des Status. Das Ich denke aber, das es trotz allem ein Verständnisproblem zwischen yaVDR/Samba und meinem Windows ist. In einem Ordner, der seit einigen Monaten Serienaufnahmen beherbergt, wird statt yyyy-mm-dd-hh-mm nur sowas wie "2T42MI~4" als Ordnername angezeigt.

  • Beides ohne jedwede Veränderung des Status.


    Hast Du die "-n" entfernt? Sonst passiert nichts.


    In einem Ordner, der seit einigen Monaten Serienaufnahmen beherbergt, wird statt yyyy-mm-dd-hh-mm nur sowas wie "2T42MI~4" als Ordnername angezeigt.


    Dann versuche es mal in der /etc/default/vdr mit:


    Code
    1. OPTIONS="-w 0 --vfat"
    2. VDR_CHARSET_OVERRIDE="ISO-8859-9"


    Reboot!


    Albert


  • Hast Du die "-n" entfernt? Sonst passiert nichts.


    Ja, natürlich ;)


    Ich denke, der Fehler liegt bei Samba bzw. in dessen Konfig. Im Samba-Log tauchen Fehlermeldungen auf, das wide links und Unix extensions aktiv sind und sich die beiden aber nicht vertragen -> kein Zugriff.


    Da sich mein Video-Speicher über 2 Festplatten erstreckt und in video.00 alle Aufnahmen gelinkt sind vermute ich den Fehler dort. Werd ich die Tage mal detailiert nachgehen.


    Meine Samba-Konfig ist die Standard-Konfig von yavdr.

  • rezzz :


    24h Fummelei und keinen Schritt weiter :). Lass dir die Inhalte doch per vnsi auf XBMC streamen, dann umgehst du die Sambaproblematik.


  • rezzz :


    24h Fummelei und keinen Schritt weiter :). Lass dir die Inhalte doch per vnsi auf XBMC streamen, dann umgehst du die Sambaproblematik.


    Dafür hole ich mir die VNSI-Problematik. XBMC & VNSI-Server-Plugin sind installiert, XBMC ist eingestellt, aber gehen tuts trotzdem nicht.


    3PO : Hab nur Professional ;)

  • Dafür hole ich mir die VNSI-Problematik. XBMC & VNSI-Server-Plugin sind installiert, XBMC ist eingestellt, aber gehen tuts trotzdem nicht.


    Die läst sich aber bestimmt schneller lösen :). Hast du in der allowed_hosts.conf auch dein Netzwerk freigeschaltet? Was sagt denn "grep vnsi /var/log/syslog"?


    The post was edited 1 time, last by meikelmoeller: Schreibfehler ().

  • Den VDR neu gestartet hast du aber schon, oder?


  • Aber nachdem Du Dir ja mittlerweile ein komplettes Mediacenter aufschwatzen lassen hast, bin ich hiermit raus.


    Mimose ;). Du hast aber selber schon mal mit XBMC experimentiert, oder? Der andere "Unsinn" brachte bisher ja nichts, und normalerweise löppt das mit vnsi oder xvdr super easy.