passiv kühlbares ITX-System für FullHD-Wiedergabe gesucht

  • Hallo,


    ich möchte mir einen Emulator-PC (Konsolen-Spiele) bauen, um das Wohnzimmer etwas von meiner Konsolen-Sammlung (NES, SNES, N64, Gamecube, WII, Sega Master System 1 &2, Sega Mega Drive, Sega Saturn, Sega Dreamcast, PS one) zu befreien (die meisten Spiele sind sowieso schon in Kartons eingelagert)-


    Im Internet gibt es dazu Projekte, die ein Mini-ITX-Board auf Zotac ION-Basis verwenden.
    Da diese Projekte nun etwas älter sind, wollte ich mir mal eure Empfehlungen für gute möglichst Lüfterlose Hardware geben lassen.
    Die Ausgabe soll auf HDMI erfolgen und das System leistungsstark genug für Full-HD-Ausgabe sein, damit es auch als MediaCenter dienen könnte (im Moment nicht benötigt, aber aufgrund des Preises (siehe unten) wäre es schade nur einen Einsatzzweck für die Hardware zu haben.


    Das Board sollte ebenfalls eine gute Unterstützung für Linux bieten (am liebsten Ubuntu oder Debian), da ich ungern für das Projekt auf Windows setzen möchte.


    Sollte jemand eine Empfehlung für eine Distribution oder ein Projekt haben, dass sich mit dem Thema All-In-One-Lösung für mehrere Emulatoren bietet, die sich komplett per Controller (also ohne Maus, Tastatur oder Fernbedienung) steuern lässt, dann bin ich gerne dafür offen.


    Hardware-Anforderungen wären meinerseits:

    • Mini-ITX
    • lüfterlos
    • SATA-Anschlüsse
    • USB 3.0
    • Gigabit-LAN
    • WLAN onboard
    • HDMI (mit Soundausgabe)
    • leistungsstark genug für FullHD
    • idealerweise mit DDR3-SDRAM (da noch 4GB 1333 MHz S0 DIMM vorhanden)


    Preislich dachte ich (ohne RAM) an bis zu 150 Euro - weniger ist natürlich besser, da ja noch Kosten für ein PicoPSU-Netzteil anfallen werden.

  • Fuer nen WII Emulator brauchst du schon CPU Power der Oberklasse , damit es wirklich Spass macht.
    Also von luefterlos wuerde ich absehen. Macht auch garkeinen Sinn , die Zeiten von 6000 rpm 40x40cm Cpukuehlern
    ist schliesslich auch schon so lange vorbei , wie der Aera der meisten Konsolen. ;)


    Kauf dir irgendein ITX Board , bestuecke es mit i5/i7 CPU und dann noch ein
    Gehaeuse mit Luftdurchlass im Deckel.
    Dann schraubst ueber das Board oder am Deckel ein "Scythe Kaze Jyu Slim 1000".
    Der ist nicht hoerbar (schon garnet bei den 8-bit Gedudel :D)
    Das Mainboard sollte wenn moeglich gute Onboard-Grafik haben und einen
    PCI-Steckplatz fuer ne "alte" Soundblaster 16 mit OPL Chip haben.
    Der Klang der ganzen Software Onboard Codecs ist doch einfach grausig.


    Also wenn dann richtig.!

  • Preislich dachte ich (ohne RAM) an bis zu 150 Euro - weniger ist natürlich besser, da ja noch Kosten für ein PicoPSU-Netzteil anfallen werden.


    Kauf dir irgendein ITX Board , bestuecke es mit i5/i7 CPU


    Reich da wirklich i7!? :D


    Albert

  • Zitat

    Reich da wirklich i7!?


    Gerade so eben. ;)


    Zitat


    Performance


    Depending on the hardware of your system there might be some games which does not run completly fluently.
    If you want to play games at full speed make sure you have a good CPU. It's the most important component!
    For good results it's recommended to use Intel i5 Sandy or Ivy Bridge CPUs or higher (i7).


    http://www.dolphin-emulator.com/support.html


    Kann ich bestaetigen ;)


    Wenn man auf WII und PS2 verzichten kann ist eine Xbox1 (eventl. umgebaut) immer noch unschlagbar.
    Von Preis bis Komfort.


    Ich koennte mich in den Ar*** beissen , dass ich meine SNES und Megadrive verschenkt habe.
    Richtig Laune macht es eben doch nur auf Roehre mit den Originalkisten/Controllern. ;)


  • Ich koennte mich in den Ar*** beissen , dass ich meine SNES und Megadrive verschenkt habe.
    Richtig Laune macht es eben doch nur auf Roehre mit den Originalkisten/Controllern. ;)


    Die Original-Controller will ich ja per Adapter noch anschließen.
    Nur mit dem Röhren-TV wird es ja zunehmend immer schwieriger.
    Daher suche ich - bis ich Platz habe mir einen eigenen Arkade-Schrank zu bauen eben eine Flachbildfernseher-kompatible Lösung, die wenig Platz wegnimmt.



    Gerade so eben. ;)
    ...
    Kann ich bestaetigen ;)


    Dann sollte ich vielleicht meinen Mac mini Server ummustern ;) 
    (zur Zeit langweilt der sich eh nur als sehr teures NAS mit wenig Festplattenkapazität)



    Wenn man auf WII und PS2 verzichten kann ist eine Xbox1 (eventl. umgebaut) immer noch unschlagbar.
    Von Preis bis Komfort.


    Was darf man sich unter einer eventuell umgebauten XBox vorstellen?



    Nein - mal im Ernst.
    Das Projekt soll schon einigermaßen chic aussehen.
    Das bedeutet dann entweder eine Lösung, die sich in ein altes NES-Gehäuse integrieren lässt,
    oder ein wirklich schickes anderes HIFI-taugliches Gehäuse (shcwarz) wird nötig, was dann aber wieder mehr kosten würde.


    Auf WII und PS2-Emulation kann ich sogar verzichten.
    Die WII wird wegen des Balance-Boards noch für Wohnzimmer-tauglich befunden seitens meiner Frau und PS2 habe ich eh keine.
    Selbst der Gamecube muss nichtmal unbedingt emulierbar sein - aber die Masse meiner "Altgeräte" dafür schon.
    (Nebenbei bemerkt, sind die Altgeräte alles auch nur Anschaffungen der letzten Jahre.)


    Vielleicht führt diese Einschränkung ja dazu eine sinnvolle (preislich und von der Größe her) zu finden.
    Ein Lüfter (solange er leise ist) ist ja nichtmal die Schwierigkeit, sondern das ganze in ein möglichst kleines (NES) Gehäuse zu bringen oder hat jemand eine schicke Alternative mit aufklappbarem verdecktem 5,25"-Schacht (für die Controller-Anschlüsse)

  • für die xbox gibt es auch etliche emus der alten consolen

  • Ich frag mich jedesmal beim Wunsch nach passiver Kühlung, was die Leute gegen ein/zwei Lüfter haben?


    Entgegen der landläufigen Meinung lassen sich sehr wohl luftgekühlte Systeme bauen, die mit leisen Lüftern ausgestattet, Wohnzimmer tauglich sind und den WAF haben. Davon abgesehen, dass gut durchlüftete Elektronik auch länger hält. Außerdem ist man bei der Auswahl an passenden Gehäusen nicht sonderlich eingeschränkt und bleibt auch in einem bezahlbaren Rahmen.


    Das lauteste Geräusch bei meinen VDRs (3 Lüfter) ist meist durch die Kopfbewegungen der HD verursacht. Da würde auch kein passives System etwas dran ändern.


    Gruß
    iNOB


  • Oben kannst Du lesen, dass mein hauptproblem der Platz (nach oben) ist und ich deshalb möglichst passiv kühlbares haben wollte.
    Zumal ich nicht ernsthaft mit einem i7 heizen wollte.
    Und das das System keine HD haben wird, macht der HD-Kopf auch bei mir keine Geräusche :)


    Aber zurück zum Thema.

  • Dann entscheide dich mal für ein Gehäuse. Wobei ich hier nicht sparen würde, man kann es ja die nächsten Jahre weiterverwenden.


    Silverstone SST-LC19B-R La Scala
    Streacom ST-FC5B EVO HTPC Fanless Aluminium Gehäuse


    Wären z.b. hübsche und teuere HTPC Gehäuse.


    Ansonsten Silverstone SST-ML03B Milo HTPC Gehäuse aus dem Empfehlungsthread.
    Oder den Nachfolger Silverstone SST-ML04B Milo HTPC Gehäuse


    Bei Streamcom gibts auch schöne höhere Gehäuse.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Zitat

    Was darf man sich unter einer eventuell umgebauten XBox vorstellen?


    Na den Luefter tauschen (80mm glaube ich) und eventl.
    das Gehaeuse , je nach Geschmack und Sichtbarkeit.


    Also die Xbox 1 ist ideal fuer die alten Emus.
    Ich habe beides , sowohl die Emus auf Xbox1 als auch auf PC/VDR/Mediacenter.
    Vorteil bei der Xbox1 ist halt , es laeuft alles geschmeidig out-of-box.
    Es gibt AutoInstaller-CDs , die legst du nur rein , machst deine Auswahl und nach paar Minuten
    kopierst nur die Roms ueber zB FTP auf die Kiste und fertig.
    Die Emus wurden halt alle fuer die Xbox optimiert.
    Ich weiss zwar nicht mehr ob xbins noch existiert aber mal bisserl durchlesen :
    http://www.xbox-scene.com/articles/xbins.php



    Auf PC Hardware ist das Ganze etwas problematischer.
    Das ist ne Fummelei mit Joystick-Konfigurationen ( -> xboxdrv) , da jede
    Kiste frueher ja andere Kontroller hatte , erstellt man halt auch fuer jeden
    Emu eine Konfiguration ,welche man laedt bevor das Game geladen wird.
    Dann lassen sich die Programme auch nicht einheitlich beeden.
    das kannst zwar mit einem Kill Script umgehen , welche alle Programme durchlaeuft hat aber den NAchteil ,
    wenn manche Emus nicht ordentlich beendet werden , speichern sie ihre Konfiguration nicht.
    Z.B wird eei MAME immer wieder der Highscore auf Default stehen und der Disclaimer erscheinen .
    Gibt zwar Loesungen aber irgendetwas ist immer.
    Vorgestern hatte ich bei Fusion (Megadrive-Emu) keinen Sound mehr und seit gestern stimmt die
    Buttonbelegung bei den Joystick nicht mehr.
    Sowas ist immer nervig. Ich habe zwar BAckups und schreibschutz auf den Konfigs am laufen aber
    das zerstoert eben das Konsolenfeeling , wenn ich da jedesmal an PC muss um da rumzufummeln , denn dann
    kann ich mir auch gleich nen 50" auffen Schreibtisch stellen und mit Tastatur und Maus rumdoedeln.


    Also kann ich nur xbox1 empfehlen . Es gibt eben nichts ueber einheitliche Hardware .
    Gemoddete xbox 1 (oder halt softmod selber machen) + Harddisk + 2 Kontroller ( > 30,-) . optimal natuerlich mit IR-Einschalter und Fernbedienung
    Autoinstaller CD http://www.aid.xbox-hq.com/ind…tle=Auto-Installer_Deluxe
    XBMC als Frontend/Mediacenter installieren.

  • Hi,


    schau dir meine Signatur an. Das Board alleine kostet aber um die 150 €. Sprengt vllt deinen Rahmen. Aber damit hättest du genug Power, wenn du einen Corei5 oder i7 für Dolphin einbaust. Und für den VDR mit der onboard Geforce: Temporal Spatial in FullHD macht es sauber.
    Es ist leise, habe die Lüfter alle manuell im Bios auf 20% gestellt + gehäuselüfter auf 5 Volt. Man hört den Luftzug nur, wenn man das Ohr fast dran hält.


    Achso, das Gehäuse ist auch sehr hübsch, finde ich zumindest. Laptop-NT und PicoPSU intern gehören zum Lieferumfang.


    MFG

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Danke für den Hinweis.


    schau dir meine Signatur an. Das Board alleine kostet aber um die 150 €. Sprengt vllt deinen Rahmen. Aber damit hättest du genug Power, wenn du einen Corei5 oder i7 für Dolphin einbaust. Und für den VDR mit der onboard Geforce: Temporal Spatial in FullHD macht es sauber.
    Es ist leise, habe die Lüfter alle manuell im Bios auf 20% gestellt + gehäuselüfter auf 5 Volt. Man hört den Luftzug nur, wenn man das Ohr fast dran hält.


    ja, da hast Du recht - es sprengt den preislichen Rahmen, da ja noch mindestens der Prozessor dazu kommt.


    Im Moment kostet das Board auch eher 180 Euro.


    Achso, das Gehäuse ist auch sehr hübsch, finde ich zumindest. Laptop-NT und PicoPSU intern gehören zum Lieferumfang.


    Das Gehäuse ist leider ungeeignet - ich brauch nciht unbedingt einCD-Laufwerk, aber dafür eine 5,25"-Blende für die diversen Controller-Anschlüsse.
    Hätte ich ein hübsches (und kurzes) gehäuse in HIFI-Optik könnte ich mien microATX-Board mit Celeron-Prozessor für die einfachen Emulatoren recyclen - aber mein Digitainer-Gehäuse ist alles andere als schick.