Umfrage: Funktionen eines Livebuffers?!

  • Welche Funktionen an einem "neuen" Livebuffer wären die am Wichtigsten? 90

    1. Verwendung des Livebuffers für eine rückwirkende Sofortaufnahme (47) 52%
    2. Keinen Wechsel in den Replaymodus (Tasten wie im "Live-Modus") (15) 17%
    3. Expliziter Wechsel den "Replaymodus" (wie bisher) (12) 13%
    4. Beibehaltung des Buffers bei Kanalwechsel (9) 10%
    5. Jederzeit vor- und zurückspulen können, ohne den Buffer explizit zu starten (65) 72%
    6. Möglichst geringe Festplattenaktivität bei Verwendung des Buffers (24) 27%
    7. Nichts, die bestehenden Funktionen sind gut so wie sie sind (1) 1%

    In http://www.vdr-portal.de/board…konzert-livebuffer-plugin wird seit inzwischen 12 Seiten über Pro und Contra "Livebuffer"-Patch diskutiert. Dabei hat sich gezeigt, dass die Vorstellung darüber, was so ein Modul überhaupt zu leisten imstande sein soll, stark divergieren. Da ich selbst von der vorhandenen Umsetzen nicht so begeistert bin, habe ich angefangen, mich in den VDR-Quelltext einzuarbeiten um ggf. selbst einen entsprechenden Patch zu schreiben.


    Mit dieser Umfrage soll sich herauskristallisieren, welche Funktionen für die Akzeptanz eines neuen Livebuffers wirklich wichtig sind. Aus diesem Grund ist die maximale Anzahl der Antworten auf zwei begrenzt - eine eierlegende Wollmilchsau hätte wohl jeder gerne ;-) Die Umfrage ist unverbindlich in dem Sinne, dass möglicherweise nicht jede Funktion auch tatsächlich sinnvoll umgesetzt werden kann.

  • Hihi, eigentlich hätte ich alles bis auf das letzte wählen gekonnt. Aber so kristallisieren sich vielleicht die wichtigsten Features heraus die man sich darunter vorstellt.
    Ich freue mich und harre der Dinge die dabei herauskommen werden.
    Danke für Dein Engagement Cybso :D

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
     Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Mist, jetzt habe ich doch eine Antwort vergessen gehabt, die ich noch einbauen wollte: "Expliziter Wechsel in einen gesonderten "Replaymodus" (wie bisher)" als Gegenstück zu "Kein Wechsel in den Replaymodus". Es gab ja glaubich einige, die das explizit so haben wollten. Hab sie noch schnell ergänzt, auch wenn es schon einige Teilnahmen gab. Man kann seine Wahl ja auch noch ändern...

  • Naja, nicht in EINEN Replaymodus, sondern in DEN Replaymodus. Nicht da da jetzt noch son Zwittermodus kommt ;)


    BTW: Wie ist dann "Jederzeit vor- und zurückspulen können" gemeint? Ergibt sich das nicht eh automatisch durchs Vorhandensein eines Livebuffers?


    cu

  • Wie ist dann "Jederzeit vor- und zurückspulen können" gemeint? Ergibt sich das nicht eh automatisch durchs Vorhandensein eines Livebuffers?


    Damit meinte ich, dass man den Buffer nicht (wie bisher) explizit Starten muss. Ich formiliere die Antworten etwas genauer.


    Warum kann man nur zwei Optionen auswählen?


    Damit am Ende nicht sowas wie "100%, 100%, 100%, 95%, 100%" herauskommt. ich will wissen, welche Funktionen wirklich wichtig sind.

  • Das mit den zwei antworten ist zwar gut gedacht, finde ich aber sehr knapp, da da schon 2x ein "Must Have" dabei ist und dann die Frage ist wie aussagekräftig die weiteren Antworten noch sind. Daher hier noch ein wenig ausfühlicher. Ist aber insgesamt sehr gut zusammengefasst was der LiveBufferPatch können sollte.


    a) Zielstelluungen die LiveBuffer bevorzugt bieten sollen
    - Verwendung des Livebuffers für eine rückwirkende Sofortaufnahme (will wohl jeder haben, must have)
    - Beibehaltung des Buffers bei Kanalwechsel (nice to have Feature vor allem im Vergleich zu Kaufreceivern)
    - Jederzeit vor- und zurückspulen können, ohne den Buffer explizit zu starten (sollte auch klar sein das dass immer dabei ist, must have, sonst mancht der Livebuffer ja keinen Sinn)
    - Möglichst geringe Festplattenaktivität bei Verwendung des Buffers (sollte jeder selbst einstellen können, je nach RAM oder Festplattenkapazität)
    - Nichts, die bestehenden Funktionen sind gut so wie sie sind (kein Kommentar)


    b) wie die Umsetzung erfolgen soll (schließen sich gegenseitig ja aus) --> kann man gegebenenfalls ja ebenfalls wählbar machen in den Plugin-Einstellungen...
    - Keinen Wechsel in den Replaymodus (Tasten wie im "Live-Modus") (finde ich nicht so gut, ist aber nicht entscheidend)
    - Expliziter echsel den "Replaymodus" (wie bisher) (finde ich besser) --> starten durch Pause oder "rewind"

    Server: Hardware: Intel DH77KC, Celeron G1610, 8GB RAM, 6TB MHDDFS (1x WD 1,4TB HDD, 2x WD 1,9TB HDD; 1x 0,9 TB WD), 4x TT3600 USB DVB-S2, System Yavdr0.5 headless
    Wohnzimmer-Client: Hardware: Asus At5-ion-T Deluxe (ION2-Board), 2GB Ram, 30GB SSD, USBASP-IR-Emfänger und Einschalter, ohne DVB-Karte, passiv gekühltSystem: YaVDR 0.5, Zugriff auf Server per remote-frontend.
    Zweit-Client: Hardware: Lenovo Q150 (nur Netzwerk, 1GB RAM, ohne DVB-Karte, Igor-USB-Empfänger) System: YaVDR 0.5 (ist etwas laut, PowerOff nach halt funktioniert nicht)