You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

machnetz

Intermediate

  • "machnetz" started this thread

Posts: 450

Location: Hamburg

Occupation: Wiki-Leser

  • Send private message

1

Thursday, February 25th 2010, 12:30pm

SLES10 SP2-Kernel mit spez. NIC-Treibern erweitern

Moin,

ich hab da mal ein mittelschwieriges Problem:

Wir haben aktuell zwei Server (1und2) mit jeweils 2 Systemplatten (/dev/cciss) und SuSE SLES10 SP2 per pxeboot von einem Installationsserver installiert. Nachdem die Server auch noch eine spezielle 4Port-Gigabit-NIC (HP NC375i) und extra dafür erstellte Treiber (nx_nic) erstellt und installiert haben, will ich gern eine erneute automatische Installation mittels pxeboot probieren, da eine manuelle Neuinstallation sehr Zeitaufwändig wäre wenn ein Server ausfällt.

Dazu habe ich in der /etc/sysconfig/kernel das Modul (nx_nic) hinzugefügt, ein mkinitrd ausgeführt und die somit neu erstellte initrd auf den pxeboot-Server kopiert. Nach einem reboot des zu testenden Servers mit einer "frischen" Platte (das installierte System habe ich herausgenommen und gegen eine leere Platte getauscht um die Installation zu testen) bleibt der Bootvorgang hängen. Die letzte Fehlermeldung lautet (abgeschrieben):

------ X snip X -----

Loading jbd
Loading ext3
Waiting for device /dev/cciss/c0d0p5 to appear: input: ImExPS/2 Generic Explorer Mouse as /class/input/input2
...........................................................not found - exiting to /bin/sh

------ X snip X -----

Ich habe nun herausgefunden (initrd ausgepackt und untersucht), dass in der initrd des laufenden System das "rootdev=/dev/cciss/c0d0p5" als root-Partition angegeben ist. Auf der neuen Platte ist das natürlich nicht mehr vorhanden. Eine manuelle Anpassung des init-Skripts in der initrd war auch nicht erfolgreich. Auch ist die initrd ein Textfile, kein binary (wie z.B. bei einer SUSE-DVD). Also denke ich, dass ich den kernel und die initrd eines installierten Systems für eine neue Maschine nicht nehmen kann.

Ich passe daher am besten einen originalen SuSE-Kernel mit inird an, oder? Wie wäre dann der Weg, jetzt den originalen SuSE-Kernel um die folgenden Files und firmware des nx_nic zu erweitern, so dass der Treiber der Karte beim booten geladen wird und dann die pxeboot-Installation angeworfen wird?

server1>rpm -ql nx_nic:

/lib/firmware/nx3fwct.bin
/lib/firmware/nx3fwmn.bin
/lib/firmware/nxromimg.bin
/lib/modules/2.6.16.60-0.21-smp/updates/nx_nic.ko
/opt/netxen/nx_xport.ko
/usr/bin/nx_snmp.pl
/usr/share/man/man4/nx_nic.4.gz
/usr/share/man/man4/nxflash.4.gz
/usr/share/man/man4/nxudiag.4.gz

Danke im vorraus. Gruß,

machnetz
“Hast du Glück, ist es gut. Hast du kein Glück, ist es auch gut. Hast du eben Pech gehabt. War vielleicht dein Glück.”

Immortal Romance Spielautomat