You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "cooper" started this thread

Posts: 4,478

Location: nahe Eschwege/Göttingen

Occupation: Linux-Redakteur

  • Send private message

1

Saturday, January 22nd 2005, 8:25pm

Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

Servus,

habt ihr was gegen das Sweety Küken? Ich schon, nämlich MG, Raketen, Lenkraketen und Bomben, mit dem man diesem nervigen Federvieh auf die Pelle rücken kann:



Das ganze ist ein etwas umgebauter Invaders-Clone, genauer gesagt SDLInvaders Version 0.8.0 mit dem Original-Sweety-Küken von Jamba. Das Programm gibt es übrigens für Linux und für Windows, es kann also jeder Spaß haben.

Ich weiß genau, dass Jamba mich dafür hassen wird, deswegen kann ich euch leider nicht die Original-Grafiken weiterreichen, von wegen Urheberrecht & Co.

Das macht aber nichts, mit ein paar Mausklicks habt ihr die Grafiken schnell selbst zusammen geklickt, passende Masken für die Original-Jamba-Bilder gibt's im Anhang, und die Anleitung hier:

1. Installation von SDL-Invaders

Zunächst holt ihr euch den Tar-Ball und packt ihn z.B. in /usr/src aus -- natürlich nur, wenn es das Spiel nicht schon für eure Distribution gibt, schaut mal auf die CDs/DVDs.

Zum Übersetzen braucht ihr die SDL-Entwicklungspakete, bei mir waren das libsdl-devel, libsdl-image-devel, libsdl-mixer-devel und natürlich die normalen Pakete davon. Je nach Distribution können das eins oder mehrere Pakete sein.

Jetzt ruft ihr "./configure --prefix=/usr" auf, damit SDL-Invaders ganz normal im System und nicht unterhalb von /usr/local installiert wird. War Configure zufrieden, ist der nächste Befehl "make" und danach "make install".

Nun könnt ihr SDL-Invaders erstmals testen, in dem ihr es mit "SDLInvaders" als der Benutzer, mit dem ihr auf der grafischen Oberfläche angemeldet seid, aufruft.

2. Jamba-Bilder herunterladen

Jamba ist so freundlich und hat ein paar Animated GIFs auf seiner Homepage veröffentlicht. Wir brauchen drei Stück davon:

http://www.jamba.de/storage/view/upload/…/Kopfschale.gif
http://www.jamba.de/storage/view/upload/…Sweetytanzt.gif
http://www.jamba.de/storage/view/upload/…eetyfliegt5.gif

Ich hoffe, dass sich die Download-URLs sich nicht so bald ändern :D

3. Jamba-Bilder konvertieren

Für diesen Schritt braucht ihr GIMP, und zwar am besten die Version 2.x. Das Archiv im Anhang enthält drei Masken-Dateien, die euch die Arbeit erleichtern, es sind im Prinzip fertige Schnittschablonen. Packt das Archiv am besten dort aus, wo schon die Jamba-Bilder liegen.

Kopfschale.gif
- Mit "Datei | Öffnen" Kopfschale.gif laden
- Ebenen-Fenster über "Dialoge | Ebenen" öffnen, dort werden euch die Ebenen "Hintergrund" bis "Frame 5" angezeigt.
- Klickt mit der rechten Maustaste auf "Frame 5" und wählt "Ebene löschen". Das macht ihr mit allen "Frame *", es bleibt nur die Ebene "Hintergrund" übrig.
- Per "Datei | Öffnen" Maske-Kopfschale.png aus dem Anhang laden
- Die ganze Maske markieren mit "Auswahl | Alles", anschließend "Bearbeiten | Kopieren"
- Maske schließen
- Wieder zum Fenster von Kopfschale.gif wechseln
- Mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken, dann "Bearbeiten | Einfügen" aus dem Maus-Menü wählen. Jetzt wird das Bild mit der grünen (etwas nachgedunkelten) Maske überlagert und hat pulsierende Linien drum herum
- Mit der Maus auf einen Bereich (z.B. den hellblauen Himmel) gehen, bis neben dem Mauspfeil ein Anker erscheint. Dann ein mal links klicken, die pulsierende Umrandung verschwindet.
- Die Rechteckige Auswahl benutzen ("Werkzeuge | Auswahlwerkzeuge | Rechteckige Auswahl") und genau den inneren grünen Bereich samt Küken markieren. Dazu setzt man links oben an, hält die linke Maustaste fest und zieht das pulsierende Rechteck auf. Die Größe der Auswahl muss 48x48 Pixel sein, am besten vergrößert ihr dazu den Zoom (Ansicht | Zoom | 4:1).
- Hat das nicht so ganz geklappt, klickt ihr einfach auf den äußeren Bereich des Bilds, dann verschwindet die Auswahl, und versucht es noch einmal.
- Ist die Auswahl komplett, kopiert ihr sie mit "Bearbeiten | Kopieren" und fügt die Kopie als neues Bild ein (Bearbeiten | Einfügen als Neu).
- Im neuen Fenster seht ihr nun nur noch das Küken mit der grünen Maske drumherum.
- Jetzt wird die Maske Entfernt: "Werkzeuge | Auswahlwerkzeuge | Auswahl nach Farbe" und einmal auf die grüne Maske klicken. Jetzt noch "Bearbeiten | Ausschneiden", und Sweety ist freigestellt.
- Jetzt müsst ihr noch die Bildgröße anpassen, SDL-Invaders braucht 45x45 Pixel. Dazu wählt ihr "Bild | Skalieren..." und gebt im Skalieren-Dialog als neue Breite "45" an. Die Höhe wird dann automatisch korrigiert, einfach mit "OK" bestätigen.
- Ihr könnt das Bild nun mit "Datei | Speichern unter..." als "invader2.png" speichern. Bei den Parametern für PNGs gebt ihr "Hintergrundfarbe speichern", "Auflösung speichern" und "Zeit der Erstellung speichern" an, der Standard-Kompressionsgrad ist 6.

Sweetytanzt.gif
- Die Datei Sweetytanzt.gif öffnen
- Im Ebenen-Dialog die Ebenen "Frame 5" bis "Frame 10" löschen
- Auf die Ebene "Frame 4" mit der rechten Maustaste klicken, "Nach unten vereinen" aus dem Maus-Menü wählen. Damit werden die Ebene "Frame 4" und die darunter liegende Ebene "Frame 3" zu einer Ebene zusammengefasst, die "Frame 3" heißt.
- Das gleiche Spiel mit "Frame 3" und dann "Frame 2" machen, so dass zum Schluss nur die Ebene "Hintergrund" übrig bleibt und Sweety mit ausgebreiteten Flügeln da steht.
- Jetzt die Datei Maske-Sweetytanzt.png aus dem Anhang öffnen
- Die gesamte Maske auswählen ("Auswahl | Alles"), sie ist diesmal hellgrau (leider schlecht zu sehen, aber nicht zu vermeiden), und dann kopieren ("Bearbeiten | Kopieren")
- Wieder zu Sweetytanzt.gif wechseln, mit der rechten Maustaste auf dem Bild klicken und "Bearbeiten | Einfügen" aus dem Maus-Menü wählen.
- Mit der linken Maustaste in einen Bereich des Bildes klicken, wo das Anker-Symbol neben dem Mauspfeil erscheint (ggf. vorher "Werkzeuge | Auswahlwerkzeuge | Rechteckige Auswahl" anwählen).
- den inneren hellgrauen Bereich mit der Maus markieren, die Auswahl ist diesmal 60x60 Pixel groß
- "Bearbeiten | Kopieren" und "Bearbeiten | Einfügen als Neu"
- Im neuen Fenster seht ihr nun nur noch das Küken mit der grünen Maske drumherum.
- Jetzt wird die Maske Entfernt: "Werkzeuge | Auswahlwerkzeuge | Auswahl nach Farbe" und einmal auf die graue Maske klicken. Jetzt noch "Bearbeiten | Ausschneiden", und Sweety ist freigestellt.
- Jetzt müsst ihr noch die Bildgröße anpassen, SDL-Invaders braucht 45x45 Pixel. Dazu wählt ihr "Bild | Skalieren..." und gebt im Skalieren-Dialog als neue Breite "45" an. Die Höhe wird dann automatisch korrigiert, einfach mit "OK" bestätigen.
- Ihr könnt das Bild nun mit "Datei | Speichern unter..." als "invader.png" speichern.

Sweetyfliegt5.gif
- Datei öffnen und wie gehabt die Ebenen "Frame 5" und "Frame 6" löschen.
- Jetzt im Ebenen-Dialog die Augen links vor "Frame 2" bis "Frame 4" durch einen Klick mit der linken Maustaste auf die Augen entfernen (damit werden die Ebenen versteckt).
- Jetzt ist nur noch die Ebene "Hintergrund" zu sehen, Sweety hat seine Flügel oben.
- Die Datei Maske-Sweetyfliegt5.xcf öffnen (.xcf ist eine Gimp-Datei). Achtung, auch diese Masken-Datei hat mehrere Ebenen. Der Ebenen-Dialog schaltet aber erst zum jeweiligen Bild um, wenn man entweder das Bild oder auf die graue Umrandung klickt.
- In der Maske steht die Auswahl (blauer Balken) auf der Ebene "Hintergrundbild", dort muss er auch für alle folgenden Schritte bleiben!
- Neben "Hintergrundbild" ist immer nur eine andere Ebene (beim ersten mal "Maske-Hintergrund", später dann die "Maske-Frames") sichtbar (Augen-Symbol links).
- Ins Fenster Sweetyfliegt5.gif wechseln, wo ja nur noch die Ebene "Hintergrund" aktiv und mit dem Auswahl-Balken ausgewählt ist, das Bild mit "Auswahl | Alles" komplett markieren und dann kopieren (Bearbeiten | Kopieren).
- Ins Masken-Fenster (dort muss der Auswahlbalken auf der Ebene "Hintergrundbild" stehen!), mit der rechten Maustaste auf die Maske klicken und "Bearbeiten | Einfügen". Jetzt liegt Sweety hinter der Maske.
- Wieder das "Reckteckige Auswahl"-Werkzeug auswählen ("Werkzeuge | Auswahlwerkzeuge") und mit der Maus auf den grauen Rand neben dem Bild klicken, wo das Anker-Symbol neben dem Mauspfeil erscheint (pulsierende Umrandung verschwindet)
- Im Ebenen-Dialog mit der rechten Maustaste auf die derzeit aktive Masken-Ebene (beim ersten mal "Maske-Hintergrund") klicken und "Nach unten vereinen" auswählen.
- Jetzt sind die Hintergrund-Maske und Sweety zu einem Bild vereint. Wie gehabt, die innere graue Umrandung exakt markieren (55x55 Pixel), kopieren und "als Neu" einfügen.
- Jetzt mit dem Werkzeug "Auswahl nach Farbe" wie gehabt einmal auf den grauen Rand klicken und Ausschneiden, damit ist die erste Ebene freigestellt.
- Das freigestellte Bild auf 45x45 Pixel skalieren und zum Abschluss mit "Bearbeiten | Transformationen | Vertikal Spiegeln" -- das Küken fliegt später von rechts nach links.
- Das freigestellte und gespiegelte Küken speichern als "alien_top0.png".
- Im Masken-Fenster so oft "Bearbeiten | Rückgängig" wählen, bis das Küken-Bild wieder verschwunden und nur die Maske-Hintergrund zu sehen ist
- Jetzt die Ebene "Maske-Hintergrund" über das Augen-Symbol verstecken und die darüber liegende Ebene "Maske-F2" sichtbar machen (klick auf die Fehlstelle).
- Ins Fenster Sweetyfliegt5.gif wechseln, dort einmal hinein klicken, bis der Ebenen-Dialog entsprechend aktualisiert wird. Jetzt die nächst höhere Ebene ("Frame 2") sichtbar machen, dann das Frame mit der rechten Maustaste anklicken und "Nach unten vereinen" aus dem Maus-Menü wählen.
- Jetzt weiter wie oben beschrieben: Sweety-Bild (jetzt sind die Flügel etwas angelegt) kopieren, ins Masken-Fenster wechseln, einfügen, mit der nächsten Maske vereinen, wieder kopieren, verkleinern, spiegeln und speichern. Frame 2 wird alien_top1.png, Frame 3 entsprechend alien_top2.png und Frame 4 zu alien_top3.png
- Zum schluss kopiert man noch: "cp alien_top1.png alien_top5.png" und "cp alien_top2.png alien_top4.png" -- die Frames 5 und 6 waren nämlich die selben wie 2 und 3.

4. Finale

Jetzt noch alle alien_top*.png und invader*.png ins Share-Verzeichnis von SDL-Invaders kopieren, das ist entweder /usr/share/SDLInvaders oder /usr/local/share/SDLInvaders. Zum schluss kommen in das Verzeichnis alle anderen Dateien aus dem Anhang rein, also startbild.jpg, blockade.png und natürlich shot2.png.

Beim nächsten Start gibt's dann einen kleinen Intro-Text und die Küken-Jagd kann beginnen. Waidmanns Heil!

Viele Grüße, Mirko
cooper has attached the following file:
  • killsweety.tgz (120.86 kB - 173 times downloaded - latest: Yesterday, 12:22pm)

2

Saturday, January 22nd 2005, 9:21pm

RE: Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

Win Version läuft schon mal, muß nur mehr Sweety convertieren.
2003 - 2011 - R.I.P.

Mysterix

Intermediate

Posts: 363

Location: Berlin

Occupation: Programmierer

  • Send private message

3

Saturday, January 22nd 2005, 9:45pm

RE: Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

is ja goil *fg*

bin auch schon fleissig am abschiessen *harhar*


coole Sache cooper !! :respekt


Gruss

Micha


-- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
-- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
-- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --


Posts: 2,765

Location: Dormagen (NRW, bei Köln)

Occupation: Bürotippse bei nem Klempner

  • Send private message

4

Saturday, January 22nd 2005, 9:57pm

RE: Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

Tach,

gentoo-User installieren bitte, wenn se schon net von selber drauf kommen, das Tarball so wie cooper gesagt hat und dann noch...

1. emerge libsdl
* media-libs/libsdl
Latest version available: 1.2.7-r3
Latest version installed: 1.2.7-r3

2. emerge sdl-image
* media-libs/sdl-image
Latest version available: 1.2.3-r1
Latest version installed: 1.2.3-r1
Size of downloaded files: 621 kB

3. emerge sdl-mixer
* media-libs/sdl-mixer
Latest version available: 1.2.5-r1
Latest version installed: 1.2.5-r1

Als tutti-kompletti-ebuild gibbet das leider net.

Greets Olaf

P.S.: Die Lala bei dem Spiel würde ich mir als Boot-Music fürn VDR wünschen...hrhr.
Ollie jetzt auch im Internet !!! ->> www.ohms.ws << VDR mit ASUS A7V8X-X, Athlon XP 2 Ghz, 512 MB DDR-RAM und gentoo 2008.0 Linux, ner Menge Platten (1 TB), 2 Brennern und Karten-Vollausstattung (1 X Nexus 4 MB Mod, 3 x Nova, 1 PVR 350) , TFT/Sony PSOne, Nvidia Graka und und und * Linux - wir geben ihrem Computer das Leben zurück *

This post has been edited 1 times, last edit by "olafhenkel" (Jan 22nd 2005, 9:57pm)


  • "cooper" started this thread

Posts: 4,478

Location: nahe Eschwege/Göttingen

Occupation: Linux-Redakteur

  • Send private message

5

Saturday, January 22nd 2005, 10:24pm

RE: Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

Servus,

Quoted

Win Version läuft schon mal, muß nur mehr Sweety convertieren.

... dann kannst du ja auch gleich sagen, in welchen Verzeichnissen die Bilder unter Windows liegen.

Viele Grüße, Mirko

6

Saturday, January 22nd 2005, 10:53pm

Hallo,

unter Windows ins Data Unterverzeichnis. Allerdings nimmt die Windows Version nur das alien_top1.png Bild

Gruß
Malte

P.S. Und wann gibts das für LinVDR :rolleyes: Vielleicht im Multiplayer Modus gegen andere VDR User.
Foxconn D42s (Intel Atom D425), 2Gb, 160GB Samsung 1604N, Hauppauge Nexus DVB-S 2.1, EasyVDR 0.8.06
Asrock H67M-ITX, Intel G620, 2Gb, 500GB, Sundtek USB DVB-C, YaVDR 0.4, Asus ENGT520 Passiv

7

Sunday, January 23rd 2005, 9:23am

Quoted


Ich weiß genau, dass Jamba mich dafür hassen wird, deswegen kann ich euch leider nicht die Original-Grafiken weiterreichen, von wegen Urheberrecht & Co.


ERROR: Sie werden dich dafuer lieben , denn eine bessere Werbung
koennen sie garnet haben. Also sag' schon , wie hoch war die Provision :mua

bye

8

Sunday, January 23rd 2005, 10:37am

RE: Sweety Küken zum Abschuss freigegeben!

Quoted

Original von cooper
mit ein paar Mausklicks habt ihr die Grafiken schnell selbst zusammen geklickt, passende Masken für die Original-Jamba-Bilder gibt's im Anhang, und die Anleitung hier: (...)
Bilder herunterladen
(...)
Bilder konvertieren
(...)
Für diesen Schritt braucht ihr GIMP, und zwar am besten die Version 2.x. Das Archiv im Anhang enthält drei Masken-Dateien, die euch die Arbeit erleichtern, es sind im Prinzip fertige Schnittschablonen.

:grinzs:grinzs:grinzs:grinzs
BTW, kann man unter Gimp nicht sogar alle Bedienschritte in Lisp "skripten"?
Falls sich jemand mit dieser Sprache auskennt: http://www.gimp.org/tutorials/Basic_Scheme/
Perl und Python müsste es dafür auch geben...

This post has been edited 2 times, last edit by "TEN" (Jan 23rd 2005, 10:44am)


Immortal Romance Spielautomat