You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, May 10th 2012, 1:44pm

Erster Start nach Installation bleibt kurz darauf stehen

Hallo allerseits,

habe yavdr 0.4.0 64 Bit von CD auf einem Intel-Board Dh67GD installiert.

Mehrfach installiert, mal mit, mal ohne Internet-Verbindung, mal mit AHCI, mal mit COMPATIBLE im BIOS.

Jedesmal bleibt das Bild beim ersten Start nach kurzer Zeit nach einer "Running script..." Meldung stehen.

Egal, ob ich den Monitor per DVI oder per HDMI anschließe, egal, ob ich den Monitor gleich oder erst nachträglich einstöpsele.

An einer anderen Stelle habe ich gefunden, man solle in der Konfiguration auf XINE umstelle (oder so ähnlich). Wie soll ich das tun,

wenn ich gar nicht mal ins System komme und während der Installation gar nichts einzustellen geht? Webservice wird vermutlich zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht laufen.

Mit dem "Drei-Finger-Griff" kommt dann kurz das yaVDR-Logo und er startet neu.

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank!



PS:

Übrigens blieb auch bei mir die Instllation kurz vor dem Ende mit "Ausführen von preseed" (oder so ähnlich) stecken).

Mit "Drei-Finger-Griff" startete der Rechner aber dann immerhin, allerdings nur wie oben beschrieben.
Gehäuse: Medion Digitainer,
CPU: Intel i3-2120T,
2 x 2 GB, WD20EURS (2 TB)
Board: Intel DH67GD,
PCI: TV-Karte Technisat AirStar 2 (DVB-T)
Ubuntu 12.04

marcl

Trainee

Posts: 89

Location: mg, nrw

Occupation: student

  • Send private message

2

Thursday, May 10th 2012, 2:00pm

Preseed kann schon sehr lange dauern. Einfach nochmal installieren und Preseed laufen lassen. Irgendwann ist er fertig :-)

Gesendet von meinem MB525 mit Tapatalk

VDR


SD-Box: MP QDI .:. R.I.P.
;(

HD-Box: SST-GD05B Grandia | Asus M4N78-VM | X2 245 | 2GB Ram | DD Cine S2 + 2x TT S2-1600 + rt Unicable LNB | Atric Rev.5 + URC 7960 | yaVDR 0.5.0a testing

KlausiHH

Professional

Posts: 681

Location: Hamburg

Occupation: Web-Developer

  • Send private message

3

Thursday, May 10th 2012, 3:17pm

Preseed kann schon sehr lange dauern. Einfach nochmal installieren und Preseed laufen lassen. Irgendwann ist er fertig :-)

Kann ich bestätigen. Man denkt leicht, es sei abgestützt o.ä. Aber Geduld, irgendwann geht es weiter.
Mein VDR: OrigenAE/Amisos X15e, Asrock G41M-GE3, C2D E5700, 4 GB DDR3, WD SATA-HDD 500 GB, Nvidia GT 230 PCIe, TechnoTrend C-1501 + Terratec Cinergy C HD, 7" TFT (GraphTFT, ohne Touch), imon-Empfänger + Harmony 300i, yaVDR 0.4, Frontend xineliboutput, XBMC Eden aus testing, 24" PC-Monitor als Fernseher, 2.1 Boxen-Set Edifier C2 rev2, Kabelprovider Wilhelm Tell (ohne Grundverschlüsselung), 5 TB extern (USB) für Serien und Filme.
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Nüssen enthalten.

4

Thursday, May 10th 2012, 9:40pm

Kann ich bestätigen. Man denkt leicht, es sei abgestützt o.ä. Aber Geduld, irgendwann geht es weiter.
Nee, also eine halbe Stunde sollte doch wohl reichen. Das kann es echt nicht sein.
Und was ist mit dem schwarzen Bilschirm nach Erststart. Geht mir das wirklich nur alleine so?
Keine bekannten Unverträglichkeiten?

Viele Grüße,
garfield
Gehäuse: Medion Digitainer,
CPU: Intel i3-2120T,
2 x 2 GB, WD20EURS (2 TB)
Board: Intel DH67GD,
PCI: TV-Karte Technisat AirStar 2 (DVB-T)
Ubuntu 12.04

5

Thursday, May 10th 2012, 9:49pm

Den schwarzen Bildschirm hast du wahrscheinlich weil du preseed nicht abgewatet hast. ;D

Habe auch schnmal etwas über eine halbe Stunde gewartet.

Gruß Santos
VDR1
- Yavdr 0.5 - Zotac D2700 Atom 2X2.13GHZ - GT520 Onboard- 4GB Speicher - 32GB CF- Technotrend TT S2-4100 - Alphacool Display - YaUsbIr 2- Technotrend Fernbedienung - Gehäse Plexiglas (Stable)

VDR2
- Yavdr 0.5- AsRock 77 mit i3-3220T 2X2.8GHZ- 4GB Speicher- GT 440 Passiv - 64GB SSD 2,5"- DigitalDevices Cine S2- LG Bluray - 10" Monitor - YaUsbIr 2 - T Home Fernbedienung - uMouse Cardreader - Gehäse Bitfenix Prodigy M (Unstable)

gda

Im Forum Zuhause

Posts: 13,266

Location: HH

  • Send private message

6

Thursday, May 10th 2012, 10:04pm


Nee, also eine halbe Stunde sollte doch wohl reichen. Das kann es echt nicht sein.

Warum nicht? Und warum siehst du nicht einfach mit STRG-ALT-F4 nach was er tut? Leider bist du nicht sehr ausführlich bei der Angabe deiner Hardware. Je nach DVB-Tuner installiert der Installer das Paket linux-media-dkms und kompiliert über 300 Kernel-Module. Außerdem wird ein Update durchgeführt. Da das ISO schon etwas älter ist, sind inzwischen viele Pakete upzudaten. Je nachdem wie schnell der Prozessor, oder die Internet-Verbindung ist, kann das dauern.

Und was ist mit dem schwarzen Bilschirm nach Erststart. Geht mir das wirklich nur alleine so?

Nein wir haben alle einen schwarzen Bildschirm nach dem Erststart, der geht nur nach einer Weile weg, aber was erwartest du wenn du die Installation abbrichst?

Gerald

HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 12.04.2, Plex Media Server
Samsung UE55H6470

7

Saturday, May 12th 2012, 7:44pm

Nein wir haben alle einen schwarzen Bildschirm nach dem Erststart, der geht nur nach einer Weile weg, aber was erwartest du wenn du die Installation abbrichst?

Gerald
Ok, vielen Dank. Dann mach ich nochmal einen Versuch und werde gaaanz geduldig sein (mit der Festplattengröße hat die enorme Dauer von preseed und Erststart doch nicht etwa was zu tun? Die Platte ist immerhin 2 TB groß, aber die yaVDR-Partiton "nur" 100 GB).

So, bzgl. meiner Hardware habe ich mal eine Signatur gebastelt, die jetzt hoffentlich erscheint.

Gruss,
enneos
Gehäuse: Medion Digitainer,
CPU: Intel i3-2120T,
2 x 2 GB, WD20EURS (2 TB)
Board: Intel DH67GD,
PCI: TV-Karte Technisat AirStar 2 (DVB-T)
Ubuntu 12.04

8

Saturday, May 12th 2012, 8:04pm

Hast du keine Nvidia-Grafikkarte?
Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX

9

Sunday, May 13th 2012, 10:04pm

Hast du keine Nvidia-Grafikkarte?
Nein, nach viel Mühe und Forum-Stöbern habe ich nun entdeckt, dass yaVDR von Haus aus nur mit nvidia kann.
(Laut Signatur habe ich ja ein Intel-Board, dessen GPU ich nutze).
Ich will ja nicht meckern und ich weiß, Ihr schimpft jetzt gleich mit mir - vielleicht bin ich ja auch blind, aber ich finde, auf der Seite http://www.yavdr.org/installation/, die meine erste Anlaufstelle war, ist diese Info recht gut "versteckt".
Und ehrlich gesagt, wenn ein (eigentlich gar nicht mal mehr so blutiger) Anfänger folgendes liest: "Do you use a non-NVIDIA GPU? Please configure the X server manually and install missing display driver packages if necessary.", dann krempelt er sofort die Arme hoch und "configured den X server manually".
Na klar kann man lange wühlen, wie man da macht, aber ein Link auf ein zweckdienliches Howto wäre nicht schlecht (oder ich hab's noch nicht entdeckt).
Ich frag jetzt einfach mal so naiv, warum nicht wie beim zugrunde liegenden Ubuntu die Module nach Bedarf (hier: Grafikhardware) nachgeladen werden, denn bei der Installation wird doch bereits einiges aus dem Internet geholt, oder irre ich mich?

Wie auch immer. Ich habe es jetzt geschafft, die Intel-Treiber nachzuladen, die nvidia-Treiber runterzuschmeißen und eine xorg.conf nach Vorlagen hier im Forum nach /etc/X11 zu stellen.
Jetzt bin ich schon mal soweit, dass ich einen Mauszeiger auf schwarzem Hintergrund sehe. /var/log/Xorg.0.log liefert auch keine EE-Fehler, "Using config file /etc/X11/xorg.conf" ist auch gegeben.
Damit gebe ich für heute erst mal entnervt auf.
Ich hänge mal meine xorg.conf an.
Habe den Monitor über DVI angeschlossen (was laut /var/log/Xorg.0.log wohl mit HDMI1 "connected" wäre) und mal über den HDMI-Anschluss (laut /var/log/Xorg.0.log wäre das angeblich HDMI3). Daher auch die mehrfach kopierten Monitor-Sections.
Ergebnis immer das Gleiche.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Danke schon mal. Ich werde inzwischen weiter das Forum nach "Intel-Installationen" durchsuchen.

Gruss,
enneos
enneos has attached the following file:
  • xorg.conf (6.08 kB - 17 times downloaded - latest: Sep 24th 2014, 12:38pm)
Gehäuse: Medion Digitainer,
CPU: Intel i3-2120T,
2 x 2 GB, WD20EURS (2 TB)
Board: Intel DH67GD,
PCI: TV-Karte Technisat AirStar 2 (DVB-T)
Ubuntu 12.04

10

Sunday, May 13th 2012, 10:14pm

Nein, nach viel Mühe und Forum-Stöbern habe ich nun entdeckt, dass yaVDR von Haus aus nur mit nvidia kann.

Das stimmt so nicht, wir unterstützen auch die TT S2-6400, die Hauppauge PVR350 und mit etwas Glück sogar die alten SD FF-Karten als Ausgabegeräte.
vielleicht bin ich ja auch blind, aber ich finde, auf der Seite http://www.yavdr.org/installation/, die meine erste Anlaufstelle war, ist diese Info recht gut "versteckt".

Ich weiß, in der Zeile direkt unter dem yaVDR-Logo sieht nie jemand nach... Wenn man etwas verstecken will, tut man das immer am besten vor den Augen aller.

Quoted

HDTV and XBMC in your living room - based on Nvidia VDPAU, VDR and Ubuntu Linux

Die Hardware-Voraussetzungen liest auch niemand... http://www.yavdr.org/documentation/0.4/de/ch01s02.html http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Ya…2F_im_Nettop.29
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Auf die nächste yaVDR-Version warten - da sind die Intel-Treiber von Haus aus weit genug, dass das mit etwas Bastelaufwand klappen könnte (zumindest ist cmsa da dran vaapi vorkauer gesucht !)
https://bugs.yavdr.com/issues/763
https://bugs.yavdr.com/issues/764
https://bugs.yavdr.com/issues/765
yaVDR-Doku

Meine VDRs

VDR 1: Point of View Ion-330-1 (Intel Atom 330@1,6 GHz). 2GB, 4TB HDD, KNC One DVB-C, Sundtek MediaTV Pro (DVB-C), Atric IR-Einschalter Rev.5, yaVDR 0.5 testing
VDR 2: Acer Revo 3610, 4GB Ram, 1x HDD 320 GB, Pinnacle PCTV SAT 452e, Medion X10, YaVDR 0.5
VDR 3: Intel DH67BL, Celeron 540, 4 GB Ram, POV Geforce 210 512 MB, 500 GB, DD Duo-flex CT, Arch LInux, VDR 2.1.6, CIR-Empfänger
Client 1: Raspberry Pi Model B, Arch Linux ARM, VDR 2.1.6
vdr-epg-daemon + MariaDB auf Cubietruck mit 32 GB SSD, Arch Linux ARM, optional Sundtek MediaTV Pro III + VDR 2.1.6
Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.

11

Sunday, May 13th 2012, 11:40pm

Nein, nach viel Mühe und Forum-Stöbern habe ich nun entdeckt, dass yaVDR von Haus aus nur mit nvidia kann.

Kein Kommentar. :cool1

Albert

Signatur

HD-VDR | yaVDR 0.5.0 | Cooltek AH-01 | Intel DH67BL | i3-2100 + Kozuti | 4GB | Zotac GT630 | 60GB SSD + 1TB 2,5" | L4M-Twin S2 6.2 | Harmony ONE+ CIR | Samsung UE40C6200
SD-VDR | yaVDR 0.3.2 | MSI Hermes 845GV | P4 2,53 | 2GB | 250GB | TT Premium S-2300 RGB + TT-budget | SCR/Unicable | ausgeborgt
HD-Win. | DVBViewer Pro | Bluechip MT tuned | Core i7 | 16GB | ENGT430 passiv | 240GB SSD + 1TB | TT S2-3200 | X10

12

Monday, May 14th 2012, 12:46am

Mach dir doch keinen unnötigen Aufwand, bestelle eine Nvidia GT210 für
schlappe 23 EUR, stecke die in den VDR, deaktviere die Intel-Grafik und
läuft.
Silverstone LC 16-MR, P5N7A-VM , Cine S2 Dual DVB-S2 V5.5, E5200, 64 GB Crucial CT064M4, 2 TB WD 20EARX