Posts by KlausiHH

    Auch wenn das nicht die Antwort auf deine Frage ist: Wenn der rpi noch eine Option ist, probiere doch mal MLD aus.

    Hab nur 4er Raspis. Das schlechtere Bild war ein Problem. Naja, angeblich sollte deinterlacing ja bald kommen, auch für 4er. Aber nicht nur das. TVheadend fand ich maximal kompliziert. HD-Sender gingen gar nicht. Nur ruckeln bis zum aufhängen. Aber auch bei SD-Sendern stockte das Bild immer mal wieder gerne. Durch die Sender zappen, sorgte auch hin und wieder für einem Absturz. Ein mal drücken und es rannte durch die Senderliste, als würde ich die taste dauerhaft gedrückt halten, dann Hänger.
    MLD hatte ich mal überlegt, aber nicht ausprobiert. Ist da auch Kodi mit dabei? Aber wenn es mit dem 4er kein gutes Bild gibt ... seufz.

    Moin


    Mein 0.6 ist doch stark in die Jahre gekommen. Vor allem mit dem uralten Kodi bin ich nicht mehr zufrieden.
    Nach einem kurzen Ausflug mit Libreelec auf einem Raspi, wo LiveTV so richtig schlecht war, nur Ärger gemacht hat, möchte ich nun mal yaVDR 0.7 ausprobieren.
    Das schicke, hilfreiche webfrontend gibt es ja nicht mehr, das habe ich schon gelesen. Schade. Auf zwei Plugins kann ich aber nicht verzichten: VDR-Manager und VDR Live. Sind die beiden noch dabei?

    Ich bin doof

    Ich bin doof

    Ich bin doof

    ...


    Erst gestern ist mir eingefallen, dass ich ja noch eine KNC One in einem alten PC haben müsste. Ja, war noch da. EIngebaut und läuft auf Anhieb. Man man man. Also sind die beiden anderen wohl doch kaputt., auch die Cinergy, obwohl sie von lspci noch angezeigt wird. Nun ja ...

    Nachtrag, auch wenn's vermutlich keinen interessiert. *duck* ;-)

    Ich habe media-build-dkms wieder deinstalliert und alles mit firmware, linux-image, -header und -modules neu installiert (--reinstall).
    modinfo mantis ... ist da ... und alle anderen Treiber, die der Kernel zu mitbringt.
    modprobe mantis ... keine Ausgabe, keine Fehler, tut einfach gar nix.


    :weep:

    So, ich habe jetzt media-build-dkms (media-build-dkms) installiert. Damit ändert sich schon mal etwas. Karte läuft zwar nicht, wird aber offensichtlich versucht.


    Dachte ich eigentlich auch. Na gut das dkms noch deinstalliert (apt-get purge), Neustart, nix.

    Irgendwas muss ich da damals, als ich mit der CineCT experimentiert habe, kaputt gemacht haben.

    Leider reichen meine begrenzten Kenntnisse dafür nicht.

    Ja danke, das mit dem Kernel versuche ich heute Abend noch mal in Ruhe, wenn ich zu Hause bin.


    Code
    1. 02:05.0 Multimedia controller: Twinhan Technology Co. Ltd Mantis DTV PCI Bridge Controller [Ver 1.0]
    2.         Subsystem: ONO SOKKI Device 1178
    3.         Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
    4.         Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR+ <PERR+ INTx-
    5.         Latency: 32 (2000ns min, 63750ns max)
    6.         Interrupt: pin A routed to IRQ 14
    7.         Region 0: Memory at f2200000 (32-bit, prefetchable) [size=4K]

    dddvb-dkms ist deinstalliert, auch das extra mit den aktuellsten Treibern kompilierte, was mir in dem anderen Thread angeboten wurde.


    Versuch zu installieren:


    dmesg (da kommt gar nichts bzgl. dvb), sehr lang:

    dmesg.txt

    Hallo zusammen,


    ich mal wieder ...

    Nach den in https://www.vdr-portal.de/forum/index.php?thread/131679-cine-ct-v6-schlechter-bis-kein-empfang-auf-manchen-sendern beschriebenen Problemen, die ich nicht lösen konnte, wollte ich wieder eine meine alten Karten nutzen. Leider laufen beide nicht mehr: Terratec Cinergy C oder Technotrend C-1501. Sie werden von lspci gefunden, aber einfach nicht geladen. Keine Treiber da?

    Ich habe so viel ausprobiert und einfach keinen Schimmer mehr, was ich machen soll.

    Treiberpakete (media-build-dkms, media-build-experimental-dkms) lassen sich nicht installieren, brechen immer mit irgendwelchen post-install Fehlern ab.

    Achja, ich hatte ja auch auf Kernel 4.4 upgedatet. Würde ja gerne einfach wieder 3.13 ausprobieren, bin aber sogar zu doof, einen der noch installierten 3.13er zu starten. Manuell soll mit der Shift-Taste, oder Esc, wenn man ein UEFI hat, ein grub-Menü kommen, geht aber nicht. Änderungen in der Konfiguration werden ignoriert, vermutlich mach ich was falsch.

    Ich bin nun ratlos, einfach zu blöd. Bevor ich die Kiste platt mache, könnte mir bitte jemand helfen? danke.

    So, hihi, einfach pragmatisch angegangen: Lautsprecher an der Ausgang des Fernsehers angeschlossen.

    Hat sogar ein Vorteil. Endlich laut genug. Vorher musste ich immer alle Regler auf max stellen und mitunter war es noch zu leise.