[Update] droidVDR streaming-client Android

  • ja den habe ich beendet


    wenn ich das eingebe



    Er startet mir ja die telnet sitzung (siehe meinen Post vorher)
    dann bekomme ich eben die genannten Fehlermeldungen


    danach kann ich ja auch zugreifen...
    und es steht auch dann da done play :-)


    1.VDR: Stabile Version ab Dez.2008-2013: EasyVDR 0.8.6
    1 DVB-S Technotrend Premium S2300 /Intel Pentium 2,4 GHz / VG33/ Samsung 160 GB /512 DDR

    1.Client-VDR Motorola VIP1710
    2.Client-Test VDR Raspberry Pi mit Openelec

  • Da hat dein vlc wohl mit den Transcode Einstellungen ein Problem.
    Leider kann Android nicht besonders viele Video & Audio Codec's.
    Diese Einstellungen sind für mich halt die besten. Ich weiß nicht ob der VLC 0.8.6 dies so richtig kann. Probier halt mal den einfacheren Transcod String.


    Code
    1. transcode{{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,vfilter=canvas{width=160,height=120,aspect=16:9},fps=25,vb=150,venc=x264{vbv-bufsize=300,partitions=all,level=12,no-cabac,subme=7,ref=2,mixed-refs=1,bframes=0,min-keyint=1,keyint=50,trellis=2,direct=auto,qcomp=0.0,qpmax=51}}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://192.168.178.10:1235/test.sdp}' [00000261] [Medium: live-tv] main input error: cannot start stream output instance, aborting


    Code
    1. transcode{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,vfilter=canvas{width=160,height=120,aspect=16:9},fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://192.168.178.10:1235/test.sdp}'

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • Mahlzeit,


    ich denke das wird wohl an meiner VLC Version doch liegen, daich noch Etch verwende.


    auch der einfache String brachte mir leider nichts.


    Ich werde einfach mal wieder googeln.


    Trotzdem Danke für deine Hilfe


    1.VDR: Stabile Version ab Dez.2008-2013: EasyVDR 0.8.6
    1 DVB-S Technotrend Premium S2300 /Intel Pentium 2,4 GHz / VG33/ Samsung 160 GB /512 DDR

    1.Client-VDR Motorola VIP1710
    2.Client-Test VDR Raspberry Pi mit Openelec

  • Hi,


    bitte jetzt nicht *schlagen*


    aber was meisnte mit easyvdr 7.10 ??


    gibt ja nur die 0.6.10


    oder verwechsle ich da jetzt etwas :versteck


    1.VDR: Stabile Version ab Dez.2008-2013: EasyVDR 0.8.6
    1 DVB-S Technotrend Premium S2300 /Intel Pentium 2,4 GHz / VG33/ Samsung 160 GB /512 DDR

    1.Client-VDR Motorola VIP1710
    2.Client-Test VDR Raspberry Pi mit Openelec

  • ich habe jetzt auch mal vlc mit


    Code
    1. vlc -v --ignore-config -I telnet --telnet-port 4212 --telnet-password videolan


    gestartet und erhalte nach start folgenen Output http://de.pastebin.ca/1725199


    nachdem ich am android dann ein video gestartet habe, kommt folgendes: http://de.pastebin.ca/1725210


    mache ich den debug mit -vv oder -vvv kommt halt sehr viel codier output, also scheint als würde vlc schon was codieren. http://de.pastebin.ca/1725214


    geb ich die url an einem vlc ein passiert auch nix.


    gruß Andy

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Servus,
    hier http://de.pastebin.ca/1725210, denke ich liegt der Hund begraben :-)


    Code
    1. # [0x8fcd860] [Medium: live-tv] main stream out: creating httpd
    2. # [0x8fcd860] [Medium: live-tv] main stream out error: socket bind error (Permission denied)
    3. # [0x8fcd860] [Medium: live-tv] main stream out error: cannot create socket(s) for HTTP host
    4. # [0x8fcd860] [Medium: live-tv] stream_out_rtp stream out error: cannot export SDP as RTSP


    Der Vlc darf scheinbar kein Socket Öfnen. Kannst du mal vlc als root straten?
    Und nochmal testen.

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • bei mir läuft alles als root:-) also kann es daran nicht liegen, wo könnte ich checken, warum er nicht darf?

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Ich versteh leider nicht wieso vlc auf ne ip bindet die garnicht existiert:


    Code
    1. # [Medium: live-tv] main stream out: creating httpd # [0x871d588] [Medium: live-tv] main stream out debug: net: listening to 192.168.1.5 port 1235 # [0x871d588] [Medium: live-tv] main stream out error: socket bind error (Permission denied) # [0x871d588] [Medium: live-tv] main stream out error: cannot create socket(s) for HTTP host


    und der port stimmt auch nicht, is ja auf 5554 eingestellt?!

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • in der mvdr.conf sind port auf 5554 und host is auf localhost, 127.0.0.1 oder auf 192.168.5.32 gestellt, mit allen drei einstellungen schon getestet.
    die mvdr.conf liegt auch im cgi-bin verzeichnis wie die mvdr.pl.
    deswegen versteh ich nicht wieso im log diese ip und port erscheinen.

    | HP Microserver Gen 7 | Cine S2 + DVBSky S952 | vdr2.2 | Streamdev Server |
    | Streamdev Clients: paar Rpi2, yavdr.... |

  • Sorry mein Fehler.
    Du mußt die Ip und Adresse und Port in den Zeilen
    $VLC_RTSP_TRANSCODE_H
    $VLC_RTSP_TRANSCODE_M
    $VLC_RTSP_TRANSCODE_L
    ganz am ende Ändern.


    Die Variable VLC_RTSP_PORT und VLC_TELNET_PORT sind momentan tot.


    Sorry
    peter

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • Ich habe mal ne Frage zum Streaming selbst: Als Transportprotokoll benutzt Du auch rtsp und nicht http, korrekt? Versuche mir auch ne Streaminglösung (auf nem Mac mit EyeTV und VLC) zu basteln und das klappt im LAN mit rtsp auch recht gut. Über UMTS/HSDPA geht es leider nicht. Leider unterstützt der Android Videoplayer bei rtsp kein TCP Fallback und UDP kann mit NAT nicht so richtig. Mit einem VLC Client über UMTS funzt der TCP Fallback.
    Meine Hoffnung ist, dass Du einen Weg für Streaming über http gefunden hast.


    Gruß,
    Toxicer

    Server: Asus E35M-1M Pro, AMD Zacate e350, Ubuntu 10.10 Server, 2 Gbyte Raid 5, vdr 1.7.17, Reel Netceiver, iStreamdev
    Client: MacMini, XBMC, Ipad

  • Quote

    Original von toxicer
    Ich habe mal ne Frage zum Streaming selbst: Als Transportprotokoll benutzt Du auch rtsp und nicht http, korrekt? Versuche mir auch ne Streaminglösung (auf nem Mac mit EyeTV und VLC) zu basteln und das klappt im LAN mit rtsp auch recht gut. Über UMTS/HSDPA geht es leider nicht. Leider unterstützt der Android Videoplayer bei rtsp kein TCP Fallback und UDP kann mit NAT nicht so richtig. Mit einem VLC Client über UMTS funzt der TCP Fallback.
    Meine Hoffnung ist, dass Du einen Weg für Streaming über http gefunden hast.


    Gruß,
    Toxicer


    ja,
    und mein Wunsch wäre auch das ganze über mencoder drüberlaufen zu lassen


    LG
    JDMario


    1.VDR: Stabile Version ab Dez.2008-2013: EasyVDR 0.8.6
    1 DVB-S Technotrend Premium S2300 /Intel Pentium 2,4 GHz / VG33/ Samsung 160 GB /512 DDR

    1.Client-VDR Motorola VIP1710
    2.Client-Test VDR Raspberry Pi mit Openelec

  • toxicer
    Hi, ich wollte zuerst über mencoder und http streamen.
    Hauptproblem ist eigentlich das ver videoplayer nur bestimmte formate abspielen kann. ( Videoformate android )
    Als ich Anfing versuchte ich über mencoder einn Stream im mpg4 Container mit video(h264 oder mpg4) und audio(aac) zu Packen, und auf dem Phone zu cachen und abzuspielen.
    Das ganze funktionierte auch wenn ich das Material in eine Datei convertierte.
    So wie ich das Verstanden habe war das Problem das mencoder bei einem mp4 Container nachträglich noch was an den Dateianfang schreiben muß.
    Und das ist nunmal bei einem Stream nicht möglich. Somit wurde das Media-format nicht richtig erkannt.


    Wenn jemand weiß wie die richtigen Mencoder optionen wären für mp4-Streaming mit h264+aac,
    dann her damit.
    Würde liebend gerne auch mencoder benutzen.
    Gruß Peter

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • Ich habe auch das Problem mit dem Transcode.


    Leider zeigt mein HTC Tattoo nichts an oder der VLC startet nicht zu encoden



    Wie würde eigentlich die Zeile aussehen wenn ich einge Datei (Aufzeichnung) abspielen will?
    Das wäre zum testen etwas leichter.



    Mit der original LOW Zeile
    http://de.pastebin.ca/1743422


    Code
    1. transcode{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,vfilter=canvas{width=160,height=120,aspect=16:9},fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://127.0.0.1:3000/test.sdp}'


    http://de.pastebin.ca/1743425



    Habe ich das mit den Port denn nun richtig eingestellt?

  • Weiß jemand was die mindeste VLC Version ist?


    Ich habe "VLC media player 0.9.9a", dort geht das Telnet Interface aber das Transcode scheint nicht zu gehen. Oder mein Handy kann mit dem Stream nichts anfangen.


    Morlock
    Kann ich Dir meine Emstellungen mal geben und Du versuchst es dann mit deinem Handy?

  • Hi decembersoul,


    leider weiß ich nicht was die mindest version von vlc ist.
    Wie ich bereits geschrieben habe sind leider nur ein paar Codec's von Android unterstütz.


    Folgende Test's kannst du machen.


    Nimm den vlc, (grafische Oberfläche?), und gib ihm die Transcode Einstellungen und starte das streaming.
    Von einem anderen Rechner, über vlc Verbinden. Wenn das mal läuft dann kann dein vlc rtp,mp4 und h264 transcoden.(vlc verbinden Protokoll: rtsp Port: 3000 (wenn der frei ist)).


    Jetzt kannst du am "client-vlc" auch mal den Raw-Datainput speichern, und diese Datei auf dein Android schieben. Diese sollte abspielbar sein.


    Hier mal wie du vlc händisch über die konsole starten kannst: (Ungetestet)

    Code
    1. cat test.mpg | vlc -vvv -I telnet --telnet-port 4212 ':sout=#transcode{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://127.0.0.1:3000/test.sdp}'


    Ich bin noch bis Freitag beruflich in süd-china. Leider kann ich's momentan nicht ausprobieren. Vielleicht am Montag oder Dienstag.

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox

  • Scheit zu gehen.
    So starten ich den VLC auf dem VDR

    Code
    1. vlc /media/video/Die_Simpsons/2010-01-12.20.09.99.99.rec/001.vdr -vvv -I telnet --telnet-port 4212 ':sout=#transcode{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://0.0.0.0:5554/test.sdp}'


    So starte ich den VLC auf meinem Laptop

    Code
    1. vlc rtsp://192.168.1.2:5554/test.sdp


    Ich bekomme damit ein Bild und super schlechten Sound.
    Aber immerhin.

  • decembersoul


    dann schreib mal diese Settings in die Variablen in der mvdr.conf.


    z.B.:


    $VLC_RTSP_TRANSCODE_H = "transcode\{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://0.0.0.0:5554/test.sdp}"


    $VLC_RTSP_TRANSCODE_M = "transcode\{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://0.0.0.0:5554/test.sdp}"


    $VLC_RTSP_TRANSCODE_L = "transcode\{soverlay,ab=8,samplerate=11025,channels=1,acodec=mp4a,vcodec=h264,width=160,height=120,fps=25,vb=150}:gather:rtp{mp4a-latm,sdp=rtsp://0.0.0.0:5554/test.sdp}"


    und Verändere im Programm auf dem phone die Streaming-Settings auf deine
    Ip und Port.


    Streamdev-Server funktioniert?
    Die Aufnahmen sollten mit dem Programm auch streambar sein.


    Zum Sound:
    Die Variable
    VLC_RTSP_TRANSCODE_L ist für Low-Bandwith = wird benutzt bei EDGE Verbindung


    VLC_RTSP_TRANSCODE_M ist für Middle-Bandwith = wird benutzt bei UMTS Verbindung


    VLC_RTSP_TRANSCODE_H ist für Middle-Bandwith = wird benutzt bei WLAN Verbindung


    Dafür muss mann halt die transcode Einstellungen anpassen.
    z.B.
    ab=8 (ab=AudioBitrate)


    Um die Automatische Erkennung auf dem Phone zu aktivieren musst du
    in den Settings Auto einschalten.


    Welches Phone hast du? Welche Android Version?
    Beim Hero (G2) ist eine falsche libopencoreplayer.so dabei.
    Diese nutzt nicht den HW-decoder!!!

    Gigabyte GA-M720-US3, AMD X3 400e, GT220 Pailt, 4GB RAM, Tevii S470, debian squeeze und alles selber gebaut.
    Dreambox