Suche Verteiler für DVB-C, bzw. Lösung des Problems.

  • Hi Leute,
    hab da ein kleines Problem hab 1 Dose(Kabel TV) in der Wand aber 2 Tuner in meiner DB. Jetzt würd ich gerne beide Tuner mit einem Signal versorgen so das ich auch aufnehmen und weiterhin TV schauen kann. Mir ist allerdings nicht ganz klar wie ich das anstellen soll.


    brauch ich ein Kabel von der Dose zu einem Verteiler und vom Verteiler 2 Kabel zur DB? Wobei ich kein Verteiler für Kabel-TV gefunden habe. Oder besser gesagt alle Verteiler die ich gefunden hab, haben F-Stecker, und ein Koax Kabel hat ja keinen F-Stecker. Muss ich jetzt 3 Adapter Koax auf F-Stecker kaufen die auf die Verstärker. Die Restlichen Kabel Koax und es geht?


    Oder geht das so ueberhaupt nicht?


    Hoff ihr könnt mir helfen.


    mfg eimer

    mfg eimer


    VDR1: Debian 2.6.24.2 e-Tobi | AMD Mobile 3000+ (~50W Idle) | K8MM3-V | 256MB | 500GB Samsung | TT2300 DVB-C | KabelBW | lautlos | FUSI Scenic 600

  • hallo
    das geht schon , einfach einen 2fach Verteiler mit sehr geringer Anschlußdämfung und Klemmanschluß.
    Das Bild ist zwar ein Abzweiger den gibt es aber auch als Verteiler
    gruß
    manfred

    Images

    • K570388.jpg

    VDR LinVDR 0.7 + Update von Cooper
    K7S41GX Haupauge Nexus FF ,CI Modul (Dragon)und Skystar2 Karte
    YeongYang Gehäuse,Atric Einschalter ,Lirc Empfänger , One for All Fernbedienung


    1ste Versuche mit der TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe Karte
    und EasyVDR 0.9

    The post was edited 3 times, last by sailer ().

  • Das scheint was nicht ganz rausgekommen zu sein. Ich hab nicht das blosse Kabel, sondern die Dose in der wand von der ich weiter gehen muss. Also beginnt es bei mir bei einem Koax-Anschluss in der Dose.


    OK, Verteiler hab ich jetzt rausgelesen, aber was wäre denn eine geringe Anschlussdämpfung?


    BSP: Ist das was? Zusätzlich noch 3x F-Stecker auf Koaxial?


    Danke für die schnelle Antwort.

    mfg eimer


    VDR1: Debian 2.6.24.2 e-Tobi | AMD Mobile 3000+ (~50W Idle) | K8MM3-V | 256MB | 500GB Samsung | TT2300 DVB-C | KabelBW | lautlos | FUSI Scenic 600

    The post was edited 1 time, last by eimer ().

  • gehst du in der conrad-kategorie eine eben runter (auf die gesamtübersicht verteiler) findest du einen Antennen-Doppelstecker


    das sollte völlig aussreichend sein, dann nimmste noch zwei gute koax kabel, die verbindest du dann jeweils mit den beiden Tuner Eingängen und wenn dein Anschluss gescheit eingepegelt ist, solltest du keine Probleme haben.


    edit: ich seh gerade, dass der das signal in eine tv buchse einschleift, also doch nicht das richtige.


    schau mal bei epay, da gibts zweifach kabel verteiler en masse (mit und ohne verstärkung etc.)


    oder bei reichelt nach folgendem suchen:


    Verteiler 2x IEC Stecker auf 1x IEC Buchse



    Bei Kabel kannste relativ einfach kaskadieren, bei SAT geht das nicht so einfach.


    Kabel hat den Vorteil, dass du nahezu beliebig viele Receiver an eine Dose packen kannst und auch von allen gleichzeitig aufnehmen und schaun kannst, was dir beliebt.

  • servus
    Geringe Verteilerdämpfung wäre zb 4dB.
    1 Stecker female und 2 Stecker male plus ein Stückchen Koaxkabel
    und anklemmen.
    gruß
    manfred

    VDR LinVDR 0.7 + Update von Cooper
    K7S41GX Haupauge Nexus FF ,CI Modul (Dragon)und Skystar2 Karte
    YeongYang Gehäuse,Atric Einschalter ,Lirc Empfänger , One for All Fernbedienung


    1ste Versuche mit der TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe Karte
    und EasyVDR 0.9

  • Moin,


    ich gehe von meiner Dose über einen T-Stecker und 2 Clicktronic Kabeln(Reichelt) auf meine beiden DVB-C Karten. Demnächst, wenn ich mein K9MM-V bekomme, werde ich 2 T-Stecker nehmen und auch die dritte DVB-C Karte einspeisen. Allerdings habe ich ein gutes Signal, da ein Verstärker im Haus sitzt.


    Gruß


    Lars

    Das war einmal:
    DIGN HV5 silber, MSI K9MM-V, 512MB,400GB HD400LD , LG DVD, BE 2300, 1x TT 2.1 DVB-C Premium + 2x TT DVB-C budget, AV Board, Denon 1905 DD. EasyVDR 0606


    Jetzt: Technisat HD K2 mit 320GB 2,5" Festplatte...und das Teil läuft super mit HD:-))

  • Hallo,


    ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem. Im Zuge der Qualitätsoffensive der ARD wurden bei KabelBW die neuen Sender auf QAM256 umgestellt. Kurzerhand habe ich mir eine zweite Budget (Satelco Easywatch) ins System gesteckt. Verkabelt sind die Karten momentan ich Reihe, Dose -> Budget -> Budget -> FF. Die erste Budget direkt nach der Dose kann mit QAM256 umgehen, die zweite liefert Klötzchen und Knackser, die FF konnte noch nie.


    femon sagt:
    easyVDR:~# femon -a2
    using '/dev/dvb/adapter2/frontend0'
    FE: Philips TDA10023 DVB-C (CABLE)
    status 1f | signal f6f6 | snr f3f3 | ber 000fffff | unc 00010ffb | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f3f3 | ber 00000000 | unc 000002ca | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000001 | unc 000005fa | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000001 | unc 000003b5 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 000003b2 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 000007ef | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000164 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f5f5 | ber 00000001 | unc 0000019a | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000090 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal f6f6 | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 0000052f | FE_HAS_LOCK


    easyVDR:~# femon -a1
    using '/dev/dvb/adapter1/frontend0'
    FE: Philips TDA10023 DVB-C (CABLE)
    status 1f | signal eaea | snr f5f5 | ber 000fffff | unc 000000b3 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f5f5 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f5f5 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f5f5 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f5f5 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal eaea | snr f4f4 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK


    easyVDR:~# femon -a0
    using '/dev/dvb/adapter0/frontend0'
    FE: VLSI VES1820 DVB-C (CABLE)
    status 1f | signal ffff | snr eeee | ber 00000000 | unc ffffffff | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eeee | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eeee | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eeee | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
    status 1f | signal ffff | snr eded | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK


    Ist das Verkabeln in Reihe sinnvoll, oder sollte ich auf einen Verteiler umsteigen?
    Irgendwo habe ich gelesen, dass ein hoher SNR nicht hilfreich ist. Würde mir ein Dämpfer helfen?
    Und überhaupt zum Thema Dämpfung. Ich setzte Dämpfung mit Widerstand gleich aber das scheint etwas anderes zu sein. Wie muß ich 'Dämpfung' verstehen?


    Gruß,
    Markus

    VDR1: MSI P41T-C31, Intel Celeron E3200, 2GB Ram, Club3D 9500GT passiv, 2x Satelco Easywatch DVB-C
    VDR2: Intel NUC5PPYH

  • Quote

    Original von magge
    Irgendwo habe ich gelesen, dass ein hoher SNR nicht hilfreich ist. Würde mir ein Dämpfer helfen?
    Und überhaupt zum Thema Dämpfung. Ich setzte Dämpfung mit Widerstand gleich aber das scheint etwas anderes zu sein. Wie muß ich 'Dämpfung' verstehen?


    Gruß,
    Markus


    SNR = signal to noise ratio ; je mehr Signalpegel im Verhältnis zum Rauschpegel beim Empfänger ankommt, desto besser lässt sich ein übertragenes Signal rekonstruieren. Das gilt eigentlich überall in der Nachrichtentechnik, SNR soll also hoch sein. Ist so ungefähr als ob du in 30m Entfernung stehst und ich dir was zurufe. Ist es leise verstehst du mich (ich = signal) gut - hämmert neben dir ein Presslufthammer (=Noise) verstehst du nix mehr. Es sei denn ich erhöhe den Signalpegel um das SNR zu verbessern (ich schreie dich an). :D



    Dämpfung gibt das Verhältnis zweier Signalgrößen an. Kann man also auf verschiedene Größen anwenden. Meist wird das aber logarithmisch angegeben um den für Nachrichtentechnik üblichen Größen zu entsprechen, für Leistung z.B. dann also


    a = 10 log (P1/P2) [dB]


    Wenn du also von einer Leistung 100µW nur noch 50µW ankommen, dann ist die Dämpfung a = 10log(100µW/50µW) = 3dB. Dämpfung gibt dir hier also den Signalpegelverlust an, je höher die Dämpfung desto mehr ging anteilig verloren. Dämpfung ist das also das (meist unerwünschte) Gegenteil von Verstärkung.

  • Danke wirbel,


    soweit habe ich das mit der Dämpfung verstanden und so habe ich mir das auch vorgestellt. Wenn ich nun mehrere Karten hintereinander anfahre wird das Signal jedesmal um ein weiteres Stück gedämpft. Gibt es da einen Richtwert, um wieviel? Wäre der Einsatz eines Verstärkers sinnvoll oder sollte ich einen Verteiler mit geringer Dämpfung dranhängen?


    Was mich noch etwas irritiert. Wenn ich im Elektronikfachmarkt am Regal mit den Kabeln stehe, gibt es da billige Kabel und bessere mit "HDTV-tauglich" und "90dB" oder sogar "100dB". Damit kann ja nicht die Dämpfung des Nutzsignales gemeint sein, oder?


    Gruß,
    Markus

    VDR1: MSI P41T-C31, Intel Celeron E3200, 2GB Ram, Club3D 9500GT passiv, 2x Satelco Easywatch DVB-C
    VDR2: Intel NUC5PPYH

  • Moin,


    magge
    die 90 bzw 100db meinen die Abschirmung


    eimer
    Ich hatte noch einen Zweigeräte Tv Verstärker über, der macht
    aus 1*IEC 2*IEC mit plus 10db.
    Nachteil: er braucht halt eine Steckdose.
    Hätte gerne 15 euro incl Hermesversand dafür.
    Falls du Interesse hast schreib mir bitte eine Mail.


    Gruß Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

  • ULF
    Abschirmung, klar logisch. Hätte ich auch selber darauf kommen können ;-)


    Habe mir von einem Arbeitskollegen einen Verteiler mit 6dB Dämpfung ausgeliehen. Mit der zweiten Karte habe ich damit deutlich weniger Klötzchen, dafür mit der ersten halt auch :-|


    Also, im Elektronikshop einen Zweigeräteverstärker (+15dB, nicht regelbar) gekauft und angeschlossen. Signal ist nun (vermutlich) zu stark, viele Klötzchen auf beiden Budgets :-(


    Nach etwas überlegen habe ich dieses Setup probiert:
    Dose -> Budget 1 -> Zweigeräteverstärker -> Budget 2+FF
    Damit erziele ich das bisher Beste Ergebnis. Sogar meine FF arbeitet jetzt mit QAM256, zumindest mit den Sendern >618MHz.


    Probleme habe ich jetzt nur noch mit den Sendern auf 442MHz und 450MHz und Budget 2. Wofür könnte dies sprechen?


    Soweit schon mal danke an alle, die mir Licht in die Dämpfungs- und dB-Geschichte gebracht haben.


    Gruß,
    Markus

    VDR1: MSI P41T-C31, Intel Celeron E3200, 2GB Ram, Club3D 9500GT passiv, 2x Satelco Easywatch DVB-C
    VDR2: Intel NUC5PPYH

  • Der Verteiler hat 6dB, vermutlich also vier Abgänge? Was hast du mit dem vierten Abgang gemacht - hoffentlich mit Dämpfungswiderstand abgeschlossen?


    Ich hätte erst verstärkt (so dicht wie möglich an der Signalquelle, bei dir also die Dose) und *dann* erst das Signal aufgeteilt. Damit vermeidest du dass du Rauschen und Störsignale zu stark mitverstärkst.

  • Quote

    Der Verteiler hat 6dB, vermutlich also vier Abgänge? Was hast du mit dem vierten Abgang gemacht - hoffentlich mit Dämpfungswiderstand abgeschlossen?


    Nee, das war ein Modell mit 2 Ausgängen. Den habe ich nach einmaligen testen wieder zurückgegeben und konnte somit die Verstärker -> Verteiler Variante nicht testen.
    Insgesamt hat sich meine Ausgangssituation verbessert und werde mir vielleicht am WE den Verteiler nochmals ausleihen und die letzte Vatiante testen. Im Herbst beabsichtige ich auf Kabel-DSL umzusteigen. Dort wird mich dann AFAIK ein Techniker besuchen, der die Leitung ausmessen wird.


    Nochmals meinen besten Dank, gruß,
    Markus

    VDR1: MSI P41T-C31, Intel Celeron E3200, 2GB Ram, Club3D 9500GT passiv, 2x Satelco Easywatch DVB-C
    VDR2: Intel NUC5PPYH