ctvdr61 - lirc will einfach nicht

  • hallo!


    hab mich jetzt schon seit ein paar stunden mit lirc herumgeschlagen aber komme einfach nicht mehr weiter. ich verwende den ctvdr61 mit originalkernel 2.6.18-5


    was habe ich gemacht:
    die pakete "lirc_0.8.0-9.2_i386.deb" und "lirc-modules-2.6.18-5-486_0.8.0-9.2+2.6.18.dfsg.1-13_i386.deb" von der ctvdr61 cd manuell mittels dpkg -i installiert.


    anschließend:


    /var/lib/setserial/autoserial.conf -> /dev/ttyS0 uart none
    und zusaetzlich


    "setserial /dev/ttyS0 uart none"
    "dpkg-reconfigure lirc"


    Code
    1. lsmod | grep lirc
    2. lirc_serial 12384 0
    3. lirc_dev 13284 1 lirc_serial


    Code
    1. ls /dev/lirc*
    2. /dev/lirc /dev/lirc0 /dev/lircd /dev/lircm


    anschließend habe ich die /etc/lirc/hardware.conf angepasst. schaut nun folgendermaßen aus:


    wenn ich "mode2" ausfuehre passiert leider gar nichts. die fernsteuerung wird nicht erkannt...
    habe auch "mode2 -d /dev/lirc0" probiert mit dem gleichen ergebnis...


    das syslog vermeldet folgendes:

    Code
    1. Mar 27 10:40:41 vdrck kernel: lirc_dev: IR Remote Control driver registered, at major 61
    2. Mar 27 10:40:41 vdrck kernel: lirc_serial: no version for "lirc_unregister_plugin" found: kernel tainted.
    3. Mar 27 10:40:42 vdrck kernel: lirc_serial: auto-detected active low receiver
    4. Mar 27 10:40:42 vdrck kernel: lirc_dev: lirc_register_plugin: sample_rate: 0
    5. Mar 27 10:40:42 vdrck lircd-0.8.2[3538]: lircd(userspace) ready


    eine funktionierende lircd.conf (funzt an anderem vdr mit derselben fernbedienung) habe ich ins verzeichnis /etc/lirc kopiert. als auch eine remote.conf ins vdrverzeichnis. fernbedienung funktioniert aber trozdem nicht.


    ein anlernen mittels "irrecord -d /dev/lirc0 /etc/lirc/lircd.conf" laueft ohne fehler, es kommen aber keine fernbedienungssignale an...


    ich finde also keine fehlermeldungen die mir weiterhelfen. die hardware habe ich auch schon getestet an einem anderen vdrclient.


    vll weiß ja jemand rat?


    danke,
    NEty

    • server: ctvdr7

    • client: ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; Nexus-S-2.2

    • client: 2x; ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; DXR3

    • client: smt7020; MLD 2.0

  • Äh, anlernen mit irrecord geht aber es kommen keine Signale an???
    Du meinst irrecord geht, aber es kommen keine Signale und darum gehts eher nicht?
    Wenn es nämlich geht hast Du ne fertige lircd.conf mit den Signalen und musst die eingegebenen Tastennamen nur noch in die (vdr)remote.conf eintragen.
    mit "irw" kannst Du zudem auf der shell die angelernten lirc codes testen.


    Und warum installierst Du nicht einfach mit apt-get install lirc etc.?

  • hi,


    das sieht alles ganz gut aus. soweit ich das sehe hast du die module alle geladen und auch setserial scheint zu passen.
    mit irrecord, lirc.conf, remote.conf, .. brauchst du solange mode2 nix ausgibt nix zu testen.


    kannst du einen hardware-fehler ausschliessen? evtl. mal mit einem multimeter am pin1 des seriellen port nachmessen.
    kommt im syslog 'active high' wenn du den receiver vorher vom seriellen port abziehst?

  • hi!


    ich hab nun die hardware an meinem anderen vdr getestet: sowohl ir-empfaenger als auch fernbedinung funktionieren einwandfrei.
    nun habe ich auch versucht nachzumessen am pin 1 des comports, mir ist aber nicht ganz klar was ich da messen soll. das multimeter habe ich auf spannung und dc gestellt. einen eintrag im syslog hatte das aber nicht zur folge. was muss ich denn genau messen?


    danke fuer die hilfe,
    NEty

    • server: ctvdr7

    • client: ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; Nexus-S-2.2

    • client: 2x; ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; DXR3

    • client: smt7020; MLD 2.0

  • Hi ich habe ähnliche problemeund komme seit einer neuinstallation mit der ctvdr6.1 mit lirc nict mehr klar.


    habe versucht die schritte in den unterschiedlichen postings die hier im forum beschrieben wurden schon nachzuvollziehen. bin aber leider nicht so linuxbewand was mein möglichkeiten stark eingrenzt.


    Mein selbsterstellter Empfänger hängt am ersten Com-Port.


    also ich habe auch als erstes mich mit aptitude vergewissert, das lirc und die modules in einer aktuellen version, wie im ersten posting beschrieben, schon installiert sind.


    lirc_0.8.0-9.2_i386 und lirc-modules-2.6.18-5-486_0.8.0-9.2+2.6.18.


    In meiner /var/lib/autosetserial.conf stand nachdem ich wie darin beschrieben dpkg-reconfigure setserial ausgeführt habe:



    nach einem dpkg-reconfigure lirc bei dem ich als empfänger "home-brew" ausgewählt habe ergibt grep folgendes:
    hardware.conf:


    Code
    1. lsmod | greb lirc
    2. lirc_serial 12384 1
    3. lirc_dev 13284 1 lirc_serial


    Code
    1. ls /dev/lirc*
    2. /dev/lirc0 /dev/lircd
    3. /dev/lirc:
    4. 0




    meine alte lircd.conf die vorher auch schon in verwendung war:


    mode2 kann ich bei mir nicht ausführen es erscheint folgende fehlermeldung:

    Code
    1. mode2 -d /dev/lirc0
    2. mode2: error opening /dev/lirc0
    3. mode2: device or resource busy


    irrecord lässt sich ebensowenig mit irgend welchen parametern starten:

    Code
    1. irrecord -d /dev/lirc0 /etc/lirc/lircd.conf
    2. irrecord: could not open /dev/lirc0
    3. irrecord: default_init(): device or resource busy
    4. irrecord: could not init hardware (lirc running?)


    liegt es daran das mir lirc serial bei lsmod mit 1 angezeigt wird? vielleicht könnte mir jemand unter die arme greifen.

    VDR_1:

    Asus J3455-M, GT 710, SSD 240GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S950 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_2:

    AsRock J3455, GT 710, SSD 120GB + SATA 400GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S952 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_3_Testing:

    AtomiPi with Intel Atom x5-Z8350, 2GB DDR3, 16GB eMMC, 1x Sundtekt DVB-S with yavdr-ansible (testing)


  • Habs auskommentiert:



    und diese auch:

    Code
    1. # /etc/lirc/hardware.conf
    2. #
    3. #Chosen Remote Control
    4. #REMOTE="Home-brew (16x50 UART compatible serial port)"
    5. # Arguments which will be used when launching lircd
    6. LIRCD_ARGS=""


    meine syslog sagt auch folgendes beim start:

    Code
    1. :43 debian kernel: lirc_serial: no version for "lirc_unregister_plugin" found: kernel tainted.
    2. Mar 30 21:51:43 debian dhclient: Listening on LPF/eth0/00:10:dc:97:e2:c3
    3. Mar 30 21:51:43 debian dhclient: Sending on LPF/eth0/00:10:dc:97:e2:c3
    4. Mar 30 21:51:43 debian dhclient: Sending on Socket/fallback
    5. Mar 30 21:51:43 debian dhclient: DHCPDISCOVER on eth0 to 255.255.255.255 port 67 interval 5
    6. Mar 30 21:51:44 debian kernel: lirc_serial: auto-detected active high receiver
    7. Mar 30 21:51:44 debian kernel: lirc_dev: lirc_register_plugin: sample_rate: 0
    8. Mar 30 21:51:44 debian lircd-0.8.2[2235]: lircd(userspace) ready


    die modprobe.d/lirc:

    Code
    1. options lirc_serial io=0x2f8 irq=3
    2. install lirc_serial /bin/setserial /dev/ttyS1 uart none ; /sbin/modprobe --ignore-install lirc_serial


    muss ich hier tts0 uart none stehen haben?!?

    VDR_1:

    Asus J3455-M, GT 710, SSD 240GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S950 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_2:

    AsRock J3455, GT 710, SSD 120GB + SATA 400GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S952 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_3_Testing:

    AtomiPi with Intel Atom x5-Z8350, 2GB DDR3, 16GB eMMC, 1x Sundtekt DVB-S with yavdr-ansible (testing)


    The post was edited 1 time, last by Diablo ().

  • Quote

    Mar 30 21:51:44 debian kernel: lirc_serial: auto-detected active high receiver


    hatte ich nur ohne lirc device am com port


    sonst immer low receiver


    ev zu wenig strom fuer deinen empfaenger?

  • dürfte nicht sein... hat bis "gestern" noch ohne weiteres funktioniert.


    muss ich bei meinen anweisungen eventuell irgendwas anderes beachten? muss ich vorher lirc stoppen und dann alle schritte erst ausführen? wenn ich lirc stoppe lässt es sich ausführen nur erkennt halt keine zeichen


    edit:
    ok habe jetzt den com-port gewechselt hinten an meinem rechner und lirc gestoppt mode2 ausgeführt und es zeigt mir auf tastendruck zeichen an. schon mal ein schritt in die richtige richtung.


    edit2:
    wenn ich jetzt irw ausführe zeigt er mir meine tastenfunktionen aus der lircd.conf an. aber sie werden trotzdem nicht ausgeführt obwohl sie anscheinend empfangen und umgesetzt werden?

    VDR_1:

    Asus J3455-M, GT 710, SSD 240GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S950 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_2:

    AsRock J3455, GT 710, SSD 120GB + SATA 400GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S952 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_3_Testing:

    AtomiPi with Intel Atom x5-Z8350, 2GB DDR3, 16GB eMMC, 1x Sundtekt DVB-S with yavdr-ansible (testing)


    The post was edited 2 times, last by Diablo ().

  • Code
    1. Mar 30 21:51:44 debian kernel: lirc_serial: auto-detected active high receiver


    zeigts bei mir auch an. den com port kann ich leider nicht wechseln. ich hab nur einen...

    • server: ctvdr7

    • client: ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; Nexus-S-2.2

    • client: 2x; ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; DXR3

    • client: smt7020; MLD 2.0

  • mhh... bei mir läuft es jetzt nachdem ich die remote.conf gelöscht habe und die tasten neu angelernt hab.
    @ nety:
    am port solltest du einen rechteckimpuls messen. lässt sich aber nicht so einfach mit einem dmm darstellen. bräuchtest du schon sowas wie ein rc-glied um die eine spannung anzeigen zulassen. ich meine das der pegel irgendwo zwischen +-15 V für high/low sich bei rs232 bewegt und zwar im wechsel abhängig was übertragen wird. bei einer baudrade von baud_base 115200 kannst du dir ja mal vorstellen mit welcher geschwindigkeit die signale wechseln. ;)


    aber nichts desto trotz müsstest du wenn ein signal anliegt einen minimalen auschlag am dmm wahrnehmen.

    VDR_1:

    Asus J3455-M, GT 710, SSD 240GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S950 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_2:

    AsRock J3455, GT 710, SSD 120GB + SATA 400GB, 8GB DDR3, 1x DvbSky S952 with yavdr-ansible (testing)

    VDR_3_Testing:

    AtomiPi with Intel Atom x5-Z8350, 2GB DDR3, 16GB eMMC, 1x Sundtekt DVB-S with yavdr-ansible (testing)


  • Quote

    Original von Nety

    Code
    1. Mar 30 21:51:44 debian kernel: lirc_serial: auto-detected active high receiver


    zeigts bei mir auch an. den com port kann ich leider nicht wechseln. ich hab nur einen...


    das hast du aber im ersten post anderst drinstehen!
    dann ist wie wilderigel schon sagte entweder:
    - der falsche serielle port gewählt
    - der port noch vom seriellen treiber belegt (serserial!)
    - der empfänger kaputt
    - der serielle port kaputt
    - irgendetwas das ich vergessen habe


    nachmessen solltest du an pin1 mit AC. da sollte dann, sobald du an der FB was drückst ein minimales signal zu messen sein.
    hat der serielle port evtl nich genug spucke (notebook port?)

  • und wieder mal die gute alte checkliste:
    [list=1]
    [*]lirc treiber kontrollieren / laden
    lsmod # kontrollieren
    modprobe lirc_serial # laden
    modprobe lirc_dev
    dmesg # kontrollieren
    [*]devices kontrollieren
    ls /dev/lirc* -ld
    [*]lirc stoppen
    /etc/init.d/lirc stop
    [*]mode2 -d /dev/lirc0
    [*]irrecord -d /dev/lirc0 ./7552.fb
    [*]/etc/lirc/hardware.conf
    DEVICE=/dev/lirc0 # oder entsprechend
    7552.fb als /etc/lirc/lircd.conf speichern
    [*]lirc starten
    /etc/init.d/lirc start
    [*]irw # config checken
    [*]vdr starten, fb anlernen
    [/list=1]
    falls ein punkt ned funken sollte haben die restlichen punkte keinen sinn.