[HOWTO] dxr3 - Installation in 10min

  • Hallo zusammen,


    Mit Erscheinen der Mahlzeit ISO-Version 3.2 ist eine VDR Installation mit einer dxr3-Karte so einfach wie noch nie geworden. Bei der Variante D muss nähmlich während der Installation lediglich das dxr3-plugin aktiviert werden. Um alles andere kümmert sich dxr3config und ein an die dxr3 angepasstes setup.


    Hinweise für die Varianten A, B und C:
    Die Variante D ist deutlich komfortabler und es wird das Paket linvdr-dxr3v8.deb nicht mehr benötigt. Außerdem enthält das Paket linvdr-dxr3v8 eine alte dxr3config Version.


    Links, siehe unten...


    Installationsanleitung:
    ________________________________________________________________


    Variante A: Sehr einfach und in weniger als 15min installierbar. (-> VDR Version 1.3.17)


    1. KernelUpdateCD herunterladen
    2. LinVDR 0.7 herunterladen
    3. Beides CDs entpacken und danach brennen.
    4. Die KernelUpdate CD installieren (Die LinVDR 0.7 CD, wird während der Installation benötigt) Dauer ca. 10min
    5. linvdr-dxr3XXX.deb herunterladen und in den Ordner /pub/install/todo kopieren.
    6. Rechner neu starten
    7. Während des Neustarts wird das Paket installiert. ( vollständig menügeführt :D ) Dauer ca. 5min, inklusive Parametererstellung mit dxr3config
    Dauer 10min + 5min = 15min :].
    _______________________________________________________________________


    Variante B: Wie Variante A. Doch zusätzlich wird der VDR mit den deb's von Dauser aktualisiert. Ebenfalls sehr einfach und schnell. (-> VDR Version 1.3.37)
    1.-4. der Varianten A.
    5. Von Dausers debs diejenigen herunterladen, die man benötigt. (Das aktuellste base.deb muss dabei sein!!)
    6. Die debs in den Ordner /pub/install/todo kopieren
    7. Rechner neu starten. Während des Neustarts werden die Pakete menügeführt installiert.
    8. Fortsetzen bei 5. der Variante A
    _______________________________________________________________________


    Variante C: Linvdr 0.7+Toxic-Tonics oder Codys VDR Updates. Etwas aufwändiger, aber wer sich ein wenig mit Linux und linvdr auskennt, wird es auch recht schnell schaffen.
    (unterstützte VDR-Versionen: 1.3.17, 1.3.37, 1.3.44, 1.3.47, 1.4.0, 1.4.0-1, 1.4.X falls das dxr3-plugin im VDR-Update enthalten ist.)
    1. Linvd0.7 installieren
    2. codys VDR-Update+MT-Patch installieren.
    3. Den VDR stoppen
    4. Das linvdr-dxr3vX.deb installieren mit: debtool -f linvdr-dxr3vX.deb (vollständig menügeführt :D)
    Hinweis: Diese Variante ist veraltet. Die Vorgehensweise werde ich noch aktualisieren.


    _______________________________________________________________________


    Variante D (Meine Empfehlung): Linvdr 0.7 in Form des Mahlzeit ISOs. Sehr einfach zu installieren, seeehr viele Plugins, sehr aktuell (z.Z. VDR-Version 1.4.4-2, kompiliert von Toxic-Tonic), Installationsdauer ca. 10Minuten


    1. Aktuelles Mahlzeit-ISO besorgen.
    2. Mahlzeit-ISO installieren
    3. Während der Installation das dxr3-plugin aktivieren.
    Die passenden Modulparameter für die dxr3 werden dann automatisch im Hintergrund durch dxr3config erstellt. Außerdem wird eine an die dxr3 angepasste mplayer.sh.conf verlinkt.


    _______________________________________________________________________


    Links:
    - Thread zur Kernel-Update CD ( für die Varianten A und B )
    - Homepage LinVDR ( für die Varianten A,B und C)
    - Thread zum linvdr-dxr3.deb ( für alle Varianten )
    - Thread zu dxr3config
    - Thread zu Dausers deb's ( für die Variante B )
    - Mahlzeit-ISO Thread zu Mahlzeits ISO ( für die Variante D )


    Falls etwas nicht funktioniert:
    - Wechsle auf die Konsole und gib logread ein. Kurz vor dem Eintrag "Error" steckt meist der Fehler.
    - Hast du eine passende channels.conf installiert, ausgewählt oder erstellt? Nein, dann schau mal bei www.vdr-wiki.de vorbei und suche nach channels.conf und/oder w_scan.
    - Hast du die linvdr CDs erst entpackt und dann gebrannt? Nein :(. Musst du aber :]
    - Deaktivier zunächst alle nicht zwingend notwendigen Plugins. Wenns dann läuft, dann nimm ein Plugin nach dem anderen hinzu.
    - Der MidnightCommander "mc" eignet sich auch gut als Editor. Er läßt sich via setup (auf der Konsole eingeben) online nachinstallieren.


    Habt ihr noch Vorschläge, Kritik, dann raus damit. Wenn ihr Fehler findet natürlich auch.


    Gruß
    Wicky

  • @all


    Ich habe gestern das linvdr-dxr3v8.deb über einen VDR mit Toxic-Tonics VDR-Update installiert. Bis auf fehlendem Digital-Ton gab es keine Probleme und die Installation läuft wie immer ab.


    Der fehlende Digital-Ton kann auch an meinem VDR und mir liegen und muss nicht in Toxic-Tonics dxr3-plugin begründet sein.


    Hintergrund-Infos:


    Wozu denn das linvdr-dxr3.deb wenn bei Codys VDR-Update schon ein dxr3-plugin dabei ist?


    1. Es fehlt ein dxr3 kompatibler Mplayer in Toxic-Tonics Paket
    2. Der Mplayer muss für die dxr3 konfiguriert werden.
    2. Die dxr3 Module müssen bei einer Neuinstallation konfiguriert werden.
    3. Die dxr3 Module müssen beim Start des VDRs geladen werden.


    All dies erledigt das Paket nach wie vor !!!


    Aber dann kommen ja Dateien doppelt auf meinen VDR !


    Nein, denn mein linvdr-dxr3.deb installiert nur Dateien, die benötigt werden.
    - Z.B. nur ein dxr3-plugin, wenn es nicht vorhanden ist und natürlich auch nur passend zur VDR-Version.
    - Der Mplayer wird nur installiert wenn man dies wünscht und auch ein MPlayer-Plugin vorhanden ist.
    - Kernel Module werden nur installiert, wenn sie zum installierten Kernel passen


    Gruß
    Wicky


  • 4. Es werden die em8300-devices angelegt. (Beim Dr.Seltsam-Kernel sind sie zwar auch dabei, beim Cooper-Kernel hingegen nicht)

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • danke dafür!!!


    läuft 1a mit tonics updates

    3x ASRock ION 330 + TT S2-3600 + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    2x HTPC GMC AVC-M1 + Asus M2A VM/HDMI + HVR 4000 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    1x Asus T3-m3n8200 + Nova HD S2 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.1
    Daten Server Gentoo_Amd64 - VDR1.4.6 - xineliboutput - streamdev-server - 4 TB Raid5 - LVM - DM-Crypt


  • digital ausgang geht, aber nur stereo, kein Dolby Digital.
    bin ich aber auch nicht anderster gewohnt vom dxr3 plugin 8-)

    3x ASRock ION 330 + TT S2-3600 + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    2x HTPC GMC AVC-M1 + Asus M2A VM/HDMI + HVR 4000 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    1x Asus T3-m3n8200 + Nova HD S2 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.1
    Daten Server Gentoo_Amd64 - VDR1.4.6 - xineliboutput - streamdev-server - 4 TB Raid5 - LVM - DM-Crypt


  • Zitat

    Original von vdr_Thor
    digital ausgang geht, aber nur stereo, kein Dolby Digital.
    bin ich aber auch nicht anderster gewohnt vom dxr3 plugin 8-)


    ...schade, dass kein AC3 funktioniert


    Aber Toxic-Tonic will da ja noch dran schrauben :] Und Dr.Seltsam wird ihm bestimmt helfen, gell?? :]


    ...aber beim Mahlzeit-ISO zusammen mit meinem linvdr-dxr3.deb funktioniert AC3. Das habe ich schon häufig genug getestet.


    Gruß
    Wicky

  • hmm ja stimmt, ich hab eben mal den orginal 1.4.0 vom mahlzeit iso mit dr.seltsams dxr3 plugin gestartet, da geht der AC3 ton.
    bei toxic seinem 1.4.1-5 und seinem plugin geht kein AC3.
    muss dann eher am toxic dxr3 plugin kompiler optionen liegen. vieleicht hat dr. seltsam einen hinweis, bzw. kann ein passendes dxr3 plugin zur verfügung stellen.

    3x ASRock ION 330 + TT S2-3600 + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    2x HTPC GMC AVC-M1 + Asus M2A VM/HDMI + HVR 4000 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.0e
    1x Asus T3-m3n8200 + Nova HD S2 + NVidia 8400GS + Pollin X10 + Freevdr 2.1
    Daten Server Gentoo_Amd64 - VDR1.4.6 - xineliboutput - streamdev-server - 4 TB Raid5 - LVM - DM-Crypt


  • Zitat

    Original von vdr_Thor
    hmm ja stimmt, ich hab eben mal den orginal 1.4.0 vom mahlzeit iso mit dr.seltsams dxr3 plugin gestartet, da geht der AC3 ton.
    bei toxic seinem 1.4.1-5 und seinem plugin geht kein AC3.
    muss dann eher am toxic dxr3 plugin kompiler optionen liegen. vieleicht hat dr. seltsam einen hinweis, bzw. kann ein passendes dxr3 plugin zur verfügung stellen.


    ...nee, keine Kompiler-Option, sondern ein Patch. Aber Toxi-Tonic wil den wohl auch im nächsten Release mit aufnehmen.


    Gruß
    Wicky

  • Mal ne ganz doofe Frage - bitte nicht hauen!


    Ich bin immer noch am rumbasteln eines VDR für einen Bekannten. Leider hat der nur Kabel. Seine PVR350 hab ich soweit zum Laufen gebracht. Ich kann aufnehmen, anschauen usw.


    Leider geht das DVD Plugin nicht. Ein großer Nachteil! Könnte ich die Kiste nicht mit einer DXR3 kombinieren und diese als Ausgabedevice nutzen? Würde dann das DVD Plugin laufen?


    Alles fragen die sich (Gott sei Dank) bei meinem SAT System nicht stellen :D!


    Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D 


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • Hier im Forum hat tuxinger das unter Debian Sarge so gelöst, dass er für DVD-Wiedergabe das mplayer-Plugin nimmt, und dieses so konfiguriert, dass die Ausgabe zwar über die PVR350 erfolgt, aber mit xine.


    Ich bin aus Zeitgründen leider nie dazu gekommen, das genauer anzuschauen und für LinVDR zu portieren.


    Natürlich kannst Du auch eine dxr3 einbauen und statt des pvr350-Plugins das dxr3-Plugin verwenden. Meine persönliche Erfahrung ist, dass die Ausgabe über die PVR350 aber stabiler läuft. Das dvd-Plugin funktioniert prinzipiell mit der dxr3. Man musste aber das Plugin patchen, damit es den Ton analog wiedergibt. Im aktuellen dxr3-Plugin für LinVDR scheint aber nur der patch für Digitalton drin zu sein.


    Meine persönliche Meinung: lass Deinen Bekannten vdr als Videorekorder nutzen, und lass ihn sich für 60,- einen Billig-DVD-Player dazu kaufen.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Zitat

    Original von Dr. Seltsam
    Meine persönliche Meinung: lass Deinen Bekannten vdr als Videorekorder nutzen, und lass ihn sich für 60,- einen Billig-DVD-Player dazu kaufen.


    Hi,


    schade - das wollten wir eigentlich umgehen. Aber dann werden wir's wohl so machen.


    Gruß, Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D 


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner


  • ,,,und bei mir läuft das dvd-plugin mit der dxr3 mal wieder ohne Probleme. :rolleyes:


    Gruß
    Wicky

  • Hallo, bei mir klappt das irgendwie nicht.
    Hab ne Creative Dxr3 und mit Variante D installiert.
    In die Karte hab ich einen 7pin Adapter auf Chinch gesteckt. Damit bekomme ich jetzt kein Bild, ob das der richtige ist bin ich aber nicht sicher. Mein Tv sollte eigentlich SVHS können. Hab bei der Dxr3conf alle Optionen ausprobiert aber nirgendwo einBild bekommen. Bei der erkennung war alles grün und scheinbar ok. Kann ich irgendwie anders noch zu einer Ausgabe mit der Karte kommen?

    „Vielen Dank für die Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen.“


    easyVDR 0.6.06 Kernel: 2.6.22.15
    Videokarte(n): Air2PC/AirStar 2 DVB-T, Fujitsu Siemens DVB-C, Terratec Cinergy DVB-C ,Hauppauge PVR-350

  • Zitat

    Original von M@dMo
    Hallo, bei mir klappt das irgendwie nicht.
    Hab ne Creative Dxr3 und mit Variante D installiert.
    In die Karte hab ich einen 7pin Adapter auf Chinch gesteckt. Damit bekomme ich jetzt kein Bild, ob das der richtige ist bin ich aber nicht sicher. Mein Tv sollte eigentlich SVHS können. Hab bei der Dxr3conf alle Optionen ausprobiert aber nirgendwo einBild bekommen. Bei der erkennung war alles grün und scheinbar ok. Kann ich irgendwie anders noch zu einer Ausgabe mit der Karte kommen?


    ....wenn du bei keiner der Optionen auch nur einen Ansatz von Bild bekommst, dann ist entweder die Karte defekt oder das Kabel ungeeignet.


    Nachtrag:
    Du verwendest eine Creative dxr3. Diese Karten verwenden meistens einen bt865 Chip. Bei diesem Chip muss man entweder S-Video mit einem S-Video Kabel verwenden oder FBAS mit dem Original-Sigma/Creative 7pol->Chinch Adapter verwenden.
    Eine Umbelegung des 7pol Ausgangs ist mit diesem Chip nicht wie bei adv717x möglich.


    Daher die Frage:
    Steckt auf der Karte ein bt865 oder ein adv717x ?


    Wenn du diese Frage beantwortet hast, dann kann ich dir auch noch Lösungsmöglichkeiten nennen. Schreib eventuell noch ein bischen genauer über deinen Fernseher und über die von dir verwendeten Adapter.


    Gruß
    Wicky

  • Hallo
    laut dem Dxr3 Tool ist es der bt865 Chip.
    Mit dem Kabel kann es sehr wohl möglich sein das es nicht das orginale ist, da es jedoch 7 Pins hat und auch paste habe ich es einfach mal probiert.
    Ich glaube der Adapter war ursprünglich von eine Airstar2 DVB-T Karte, zumindest hab ich den aus dem Karton davon geholt.
    Mein Tv kann SVHS obwohl ich damit auch schon mal probleme hatte(nur schwarzweißes Bild). Normales Composite läuft besser
    Ich denke das ich wohl den RGB-Hack ausprobieren werde, oder gibt es noch ne einfachere Lösung.
    Ich könnte auch mal Posten ob jemand einen orginalen 7Pin Adaper für mich hat.
    Das Bild auf einen Comptermonitor zu bringen ging nicht oder?

    „Vielen Dank für die Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen.“


    easyVDR 0.6.06 Kernel: 2.6.22.15
    Videokarte(n): Air2PC/AirStar 2 DVB-T, Fujitsu Siemens DVB-C, Terratec Cinergy DVB-C ,Hauppauge PVR-350

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von M@dMo ()

  • Zitat

    Original von M@dMo
    Hallo
    laut dem Dxr3 Tool ist es der bt865 Chip.


    ...dann dürfte es auch ein bt865 sein.

    Zitat


    Mit dem Kabel kann es sehr wohl möglich sein das es nicht das orginale ist, da es jedoch 7 Pins hat und auch paste habe ich es einfach mal probiert.


    ...und wieviele Pole hat das Kabel auf der anderen Seite? Stammt es eventuell von einer Geforce Karte oder einem Laptop? Diese Kabel sind anders beschaltet und in der Regel nicht verwendbar.

    Zitat


    Mein Tv kann SVHS obwohl ich damit auch schon mal probleme hatte(nur schwarzweißes Bild)


    Was sehr deutlich dafür spricht, dass dein Fernseher kein S-Video beherrscht !!!

    Zitat


    Ich denke das ich wohl den RGB-Hack ausprobieren werde,


    ...warum sollte dein Fernsehr RGB beherrschen, wenn er nicht einmal S-Video beherrscht !!!


    Zitat


    oder gibt es noch ne einfachere Lösung.
    Ich könnte auch mal Posten ob jemand einen orginalen 7Pin Adaper für mich hat.


    Ja es gibt mehre Lösungen:


    A) Dein Fernseher beherscht nur FBAS (und kein S-Video):
    a1) Löten !! Eine Anleitung findest du hier im Forum. Dr.Seltsam und ich haben hierzu in einem Thread etwas geschrieben und jemand hat dann sogar ein Foto gepostet.
    a2) Jemand verkauft dir einen passenden Adapter.


    B) Dein Fernseher beherrscht S-Video und hat einen S-Video Eingang:
    Kauf dir ein S-Video Kabel und verbinde dxr3 und TV mit dem Kabel.


    C) Dein Fernseher behrerrscht S-Video und hat nur einen SCART Eingang:
    Kauf dir ein S-Video-Kabel und einen S-Video nach SCART Adapter.


    Die Geschichte mit dem RGB Hack vergiss wieder ganz schnell, da ich noch niemanden kenne, bei dem er funktioniert hätte.


    Nachtrag:
    Dies dürfte der von dir benötigte Link sein:
    dxr3 Verbindung zum TV


    Gruß
    Wicky

  • hallo, bin absoluter linux noob


    habe, da freepages nicht antwortet über den https das deb Packet geladen und auf cd gebrannt.


    wie kann ich nun unter linvdr das Packet einlesen?
    zur konsole komme ich, benutzer und pass is klar.
     
    wie komme ich nur zum cd-rom (hdd)?


    hoffe, werde nicht gesteinigt für sonne Frage.

    Easyvdr 1.0 - MSI H61M-P25 (B3) - Core i3 2120T - CineS2 v6
    yaVDR 0.4 - Zotac Synergy Ion G-E - Skystar USB HD - TT S2-3600

  • Code
    1. cd /mnt/dvd
    2. ls


    siehts Du schon was? :)


    sonst schau mal, was


    Code
    1. ls -l /dev/dvd


    sagt


    vielleicht ist auch noch ein

    Code
    1. mount /dev/hdd /mnt/dvd erforderlich


    sollte aber nicht erforderlich sein, wenn /etc/fstab und die Softlinks stimmen.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dr. Seltsam ()