"Drahtlose Cinchkabel" ;-)

  • Kann man das ct Projekt auch nutzen um per Bluetooth die hinteren Lautsprecher einer 5+1 Anlage kabellos anzuschliessen. Ich vermute TEN sucht eine Lösung fuer eine solches Problem. Falls nicht, ich such sowas ;-).

  • Nein, das haben sie irgendwann mal geschrieben:
    durch die Laufzeitverzoegerung der Komprimierung ist der Effekt wohl nicht der erhoffte.


    Du kannst natuerlich auch alle Kanaele drueber betreiben, dann gleichen sich die Laufzeitverzoegerungen wieder aus. Du musst nur dafuer sorgen, dass das Bild genauso verzoegert wird :D


    uwe

    server: yavdr trusty testing, 2 * L5420, 32GB, 64TB RAID6 an OctopusNet (DVBS2- 8 ) + minisatip@dsi400 (DVBS2- 4 )
    frontends: kodi und xine

  • Quote

    Original von Lord Helmchen
    Das BlueMP3-Projekt der c't kennst du schon?


    Ja, scheint allerdings sogar noch deutlich teurer und aufwendiger, als notfalls einen Kopfhörer zu "schlachten" ("luftige Lautsprecherkabel" sind hier allerdings nicht das Anwendungsgebiet - RaK wird aber sicher auch dafür ebenso verfahren, wenn sich am Markt nichts anderes findet?)...

  • Da die Bluetooth-Audio-Geschichte wohl endgültig festgeklopft ist, sollten Anfang des Jahres erste Geräte erscheinen (Zielpreis wohl 100-200 EUR). Ich würde einfach noch ein bisschen warten.


    Willst du nur ein Stereosignal übertragen?


    arghgra

  • Quote

    Original von arghgra
    Da die Bluetooth-Audio-Geschichte wohl endgültig festgeklopft ist, sollten Anfang des Jahres erste Geräte erscheinen (Zielpreis wohl 100-200 EUR). Ich würde einfach noch ein bisschen warten.


    Willst du nur ein Stereosignal übertragen?

    Stereo (A/D -> Bluetooth -> D/A) würde momentan reichen. Ist die "endgültige" Bluetooth-Audio-Spezifikation etwa gleich für S/P-DIF >=5.1 ausgelegt?
    Beim "Googlen" danach konnte ich auch nur Stereo-Equipment finden: Sender & Receiver - und den Vorteilen z.B. einer Handy-Einbindung stehen offenbar auch handfeste Nachteile gegenüber, denn obwohl es auch Module mit höherer Sendeleistung bzw. Empfindlichkeit geben soll, scheint die Reichweite der bislang verwendeten Bluetooth-Transceiver nur bei etwa einem Zehntel des bei 863-MHz-Geräten Üblichen zu liegen... :rolleyes:

  • Hallo


    bei Conrad gibt es nun eine Bluetooth Hifi-Funkübertragung.


    Bestell-Nr.: 35 20 50-Q1 ( aktuelle Zeitungsbeilage )


    Reichweite: 10m , Kosten: 99,95€

  • Quote

    Original von TEN
    Danke für den Hinweis! Hier war sie noch gar nicht in der Zeitung... ;)
    c't berichtet ebenfalls.
    Wenn es sich bei "ca. 10 Metern" allerdings um die optimale "Freifeldreichweite" handeln sollte, könnten Wände oder gar Stahlbetondecken schon zum Problem werden... :rolleyes:


    Schau mal in der ct-Datenbank, zumindest von Air2U hats nen Sender Klasse 1, ne passende Senke gibts im Form eines Kopfhörers, Klasse 2 - ob man von dem direkt die Stereo-Signale abzapfen kann? :rolleyes:


    arghgra

  • Quote

    Schau mal in der ct-Datenbank, zumindest von Air2U hats nen Sender Klasse 1


    Danke für den Hinweis - der Sender "Air2U Audio Adapter MCA01" ist sozusagen "ein alter Bekannter" aus dem oben verlinkten (und schon "zur Schlachtung vorgemerkten") Kopfhörerset "Aiptek MusiCool 300"...


    Quote

    ne passende Senke gibts im Form eines Kopfhörers, Klasse 2 - ob man von dem direkt die Stereo-Signale abzapfen kann?


    Klar, wahrscheinlich wie immer :], dafür hat der Herrgott doch dem Menschen Lötkolben gegeben... :D

  • Quote

    Original von TEN


    Danke für den Hinweis - der Sender "Air2U Audio Adapter MCA01" ist sozusagen "ein alter Bekannter" aus dem oben verlinkten (und schon "zur Schlachtung vorgemerkten") Kopfhörerset "Aiptek MusiCool 300"...



    Klar, wahrscheinlich wie immer :], dafür hat der Herrgott doch dem Menschen Lötkolben gegeben... :D


    Wer lesen kann, ist klar .... ;)


    Ansonsten noch diese BlueTake-Gerät (Klasse 2) - hat im Empfänger allerdings nen 20W-Verstärker und soll von 2003 datieren ... inwieweit man da von kompatibel sprechen kann, I don't know :rolleyes:


    arghgra

  • Quote

    Mal wieder ein Tribut an den WAF: :whatever


    Weiß jemand, wo man Stereo-"Funkbrücken" besonders störfest "in Bluetooth" erhält (Gehäuse egal; möglichst ohne Kopfhörer - ein "unverpacktes" evaluation kit irgendeines Chipherstellers genügt auch...) ? :rolleyes:


    Die oben erwähnten Funkkopfhörer haben es inzwischen bereits in die Supermärkte geschafft:
    http://www.discountfan.de/artikel/200501/476.php
    Der Preis wäre allerdings noch zu unterbieten (war es nicht eigentlich der Sinn von Discountern, die billigsten Preise zu bieten? ;) ) und die Leistung verbesserungsbedürftig (oder hat inzwischen schon jemand 100m-Bluetooth-Sets gefunden?) :


    Quote

    obwohl es auch Module mit höherer Sendeleistung bzw. Empfindlichkeit geben soll, scheint die Reichweite der bislang verwendeten Bluetooth-Transceiver nur bei etwa einem Zehntel des bei 863 MHz-Geräten Üblichen zu liegen... :rolleyes:

  • Quote

    Original von TEN


    Die oben erwähnten Funkkopfhörer haben es inzwischen bereits in die Supermärkte geschafft:
    http://www.discountfan.de/artikel/200501/476.php
    Der Preis wäre allerdings noch zu unterbieten (war es nicht eigentlich der Sinn von Discountern, die billigsten Preise zu bieten? ;) ) und die Leistung verbesserungsbedürftig (oder hat inzwischen schon jemand 100m-Bluetooth-Sets gefunden?) :


    Den Preis finde ich auch nicht sonderlich rekordverdächtig - 50 EUR ist die Anwender-Schmerzgrenze für drahtlos-Gestecke ....


    Quote


    Und ich dachte schon, mir ein billiges 2.System zu meinem Hearo zulegen zu können, aber wenn ich immer vorm Sender sitzen muss, ist das auch witzlos.


    arghgra

  • Quote

    Original von arghgra
    Den Preis finde ich auch nicht sonderlich rekordverdächtig - 50 EUR ist die Anwender-Schmerzgrenze für drahtlos-Gestecke ....



    Und ich dachte schon, mir ein billiges 2.System zu meinem Hearo zulegen zu können, aber wenn ich immer vorm Sender sitzen muss, ist das auch witzlos.


    Geht wohl bis auf weiteres nur analog. Ausgerechnet bei Bluetooth, wo prinzipbedingt auch der Rückkanal vom Kopfhörer zum Sender erforderlich ist, bauen sie bei/für Aiptek ein Modul mit geringer Reichweite in den Empfänger - obwohl die Basisstation "an sich" ja 100m abdecken könnte... :(

  • Quote

    Original von arghgra



    50 EUR ist die Anwender-Schmerzgrenze für drahtlos-Gestecke ....



    Und ich dachte schon, mir ein billiges 2.System zu meinem Hearo zulegen zu können, aber wenn ich immer vorm Sender sitzen muss, ist das auch witzlos.


    Vielleicht ist in der von heise online news angekündigten Sendung etwas dabei - sonst weiter analog wie oben...


    Quote

    Das Fernsehmagazin der c't zeigt morgen um 12:30 Uhr im hr-Fernsehen, wie man die Musik ganz einfach über das Stromnetz oder mit Hilfe digitaler Funksysteme in der ganzen Wohnung verteilen kann.

  • Quote

    Original von arghgra


    Uiii, danke für den Tip :] ... mal schauen. ob die neue ct dann auch was bringt.


    c't-magazin.tv läuft gerade... Die in der Sendung vorgestellten Bluetooth-Lösungen sind nicht besonders attraktiv - im Schnelldurchlauf:
    Durch die Bank dreistellige Eurobeträge, für "ganz nahe Nahfunktechnik" (O-Ton Georg Schnurer), "maximal Zimmerreichweite", "knapp über Küchenradioqualität", "bis zu drei Sekunden Verzögerung ... hinten kommt dann der Ton an, da isser vorne schon lange durch", usw. usf. :(
    Bleiben wir also lieber weiter analog... :rolleyes:

  • Quote

    Original von TEN
    c't-magazin.tv läuft gerade... Die in der Sendung vorgestellten Bluetooth-Lösungen sind nicht besonders attraktiv - im Schnelldurchlauf:
    Durch die Bank dreistellige Eurobeträge, für "ganz nahe Nahfunktechnik" (O-Ton Georg Schnurer), "maximal Zimmerreichweite", "knapp über Küchenradioqualität", "bis zu drei Sekunden Verzögerung ... hinten kommt dann der Ton an, da isser vorne schon lange durch", usw. usf. :(
    Bleiben wir also lieber weiter analog... :rolleyes:


    Habs mal wieder verpennt ;) - wie gut, dass es X nicht laufende VDRs gibt :§$%


    Zum Thema Digi-Kopfhörer bleibt dann wohl immer nur noch der AKG Hearo 999 - der Kopfhörer ist zwar nicht umwerfend, Reichweite und Verzögerung sind jedoch sehr gut und der eingebaute DD-Dekoder macht echt Spass (bezieht sich auf das alte Modell)


    arghgra


  • Die Sendung wird noch ein paar mal wiederholt, da gibt es bestimmt auch für dich eine Möglichkeit... ;D


    hr: 7.2.-8.50Uhr, 8.2.-5.00Uhr, MDR: 8.2.-13.00Uhr, RBB: 11.2.-13.30Uhr, Eins Extra: 8.2.-15.30Uhr