Fehlermeldungen im Syslog

  • Hallo,

    jemand schon mal so was gesehen, mir vollkommen neu.


    Feb 11 21:27:19 server vdr[554]: [6440] /var/lib/video/Independence_Day/2024-02-11.20.04.71-0.rec: 2 errors


    Debian 12,

    ID 2040:0265 Hauppauge WinTV-dualHD DVB,

    ii vdr 2.6.0-1.1 amd64 Video Disk Recorder for DVB cards

    ii vdr-dev:amd64 2.6.0-1.1 amd64 Video Disk Recorder plugin development files


    Gruß

    Stephan

  • Die Meldung gibt es seit VDR 2.5.3.

    Code
    Recordings are now checked for errors:
      + On TS level, the continuity counter, transport error indicator and scramble flags are
        checked.
      + On frame level it is checked whether there are no gaps in the PTS.
      + The number of errors during a recording is stored in the recording's 'info' file, with
        the new tag 'O'.

    Siehe hier.

  • Ok Danke, ist an mir vorbei gegangen.

    Muss ich mir da ein Kopf machen?


    Ist eine Testaufnahme, muss ich morgen mal ansehen.

  • 2 Fehler wirst du in der Aufnahme nicht erkennen. Fehler im Stream gab es auch schon vorher, neu ist nur die Log Meldung.

  • morob

    Changed the title of the thread from “Fehlermeldungen im Syslog” to “[erledigt] Fehlermeldungen im Syslog”.
  • Kurze Info: ich habe das Teil mal konvertiert und ich sehe Artifakte auf dem Video, also muss ich doch noch mal nachbessern :)

  • morob

    Changed the title of the thread from “[erledigt] Fehlermeldungen im Syslog” to “Fehlermeldungen im Syslog”.
  • Ich habe das Problem immer noch.

    Das System hat eine RAID10 Plattensystem.

    Kann ich irgendwo nachsehen wo die Fehler herkommen?

  • CC Fehler sind sog. Prio1-Fehler und beziehen sich auf die Zähler der MPEG-Pakete in einem Transportstrom, die normalerweise fortlaufend durchzählen sollten.


    Sie könnten natürlich auch von innerhalb des Rechnersystems kommen - z.B. wenn die Leistung (Dauertransferrate Festplatte, Bussystem, o.ä.) bei der Aufnahme nicht reicht. So ein Videostream mit gutem Encoding braucht so ab 8GB/2h, während selbst alte Festplatten mit 40MB/s in einer Stunde 144GB schreiben. Dass es von den Festplatten selbst kommt halte ich für unwahrscheinlich, wenn sie grundsätzlich in Ordnung sind, weil (ich nehme an, Du nutzt SATA?) auf dem Festplattenbus Datentransfers eigentlich checksummengesichert sein sollten.

    Sonst kommen die Fehler i.d.R. vom Übertragungsmedium oder der Quelle. Besonders häufige Ursache: Empfangsprobleme auf gut Deutsch. Teste mal die Signalqualität.

    Edited once, last by cduerr ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!