Digital Devices Max M4 - und andere DVB-Karten

  • Hallo,

    ich habe meine TBS6618 rausgeworfen und dafür richtig krachen lassen und eine Max M4 eingebaut.


    Dabei bin ich dieser (offiziellen) Anleitung gefolgt (Auszug von Linux-Treiberinstallation bei https://digitaldevices.de/anleitungen/max-m4/):


    Die Betriebsart in der ddbridge.conf habe ich mit 0 eingestellt. Die Karte ist auch mit 4 Frontends im vdrserver verfügbar. Angeblich soll für DVB-C (was ich verwende) der Anschluss eines Kabels am mittleren Anschluss reichen. Update: die 4 Frontends scheinen parallel zu funktionieren, jedenfalls laufen Aufnahmen von 4 TP gleichzeitig.


    Allerdings werden jetzt die beiden übriggebliebenen Cinergy-C nicht mehr erkannt:


    Könnt Ihr mir sagen, wie ich es hinbekomme, dass die Karten auch zur Verfügung stehen? Scheinbar wird ja zumindest ein Modul geladen, was nicht mehr mit den Headers (?) zusammenpasst, nachdem das make install des DD Treiberpakets durchgelaufen ist. Ich habe da zu wenig Modulerfahrung.


    Anbei das aktuelle lsmod:

    Ich sehe hier

    ddbridge 135168 28

    cxd2099 20480 1 ddbridge

    dvb_core 135168 1 ddbridge


    Kernel ist 5.4.0-132-generic (Ubuntu 20.04).


    Danke für jegliche Hilfe!

    Edited 4 times, last by cduerr ().

  • das deutet auf einen Mischmasch originaler Kernelmodule und denen aus dem (wie ich vermute) neu installierten Paket für die Digital Devices hin

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • gibt es da eine Abhilfe? Z.B. DVB-Treiber die neuer sind als der Kernel, *und* kompatibel mit dem Kernel sind *und* die DD-Treiber enthalten?


    Äh, ich mach mal die Edit: Ich bin über Treiber der Cine-CTv6/DDBridge/CI in den Kernel integrieren gestolpert. Habe nur die letzten beiden Seiten gelesen, wundere mich, dass die Max M4 nicht im Kernel ist, obwohl doch schon in 4.16 soviel sein sollte, dann geht es aber noch um das Aufhören von nst und dass man wohl eher nicht mehr damit rechnen kann.


    Vielleicht gibt es ja seit 2018 doch noch was neues. Mal gucken, ob ein neuerer Kernel vielleicht hilft...


    Noch ein Update: Eben mal bei Daniel reingeguckt und es gäbe auch https://github.com/herrnst/dddvb-linux-kernel von ihm - was ziemlich genau nach dem klingt, was ich brauchen könnte.

    Edited 2 times, last by cduerr ().

  • der HWE von Ubuntu 20.04 (derzeit 5.15) hilft nicht.

    Und bei Daniels Repository komme ich nicht weiter. Ich hab's gecloned und wollte ein make ausführen - es gibt aber die .config nicht. Wenn ich make menuconfig aufrufe, sieht es so aus, als wenn ich eine Config für einen Kernel bauen wollen würde. Das ist eigentlich nicht mein Ziel.


    Dass ich jetzt 4 Tuner habe hilft mir schon mal weiter; so viel nehme ich selten auf. Aber bisher hatte ich drei Tuner und habe gestern erst festgestellt, dass einer wohl defekt ist (Cinergy, schrieb ich oben, die defekte Karte habe ich rausgenommen). Die zwei Tuner mehr wären schon gut bei der Vermeidung von Limitierungen.

  • Hi,

    Crazycat Treiber? Ggf. helfen die?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • das hätte ich niemals selbst gefunden! :)

    Allerdings steht da Version 0.9.33 von 2017 und das findet die M4 nicht.


    Ich habe auch die HWE-Kernel (5.15) und die Mainline-Kernel von Ubuntu bis inkl. 6.1rc4 ausprobiert.

    Edited once, last by cduerr ().

  • ...gnampf. Vom Regen (TBS6618 "mit altem Interface", nicht zum Laufen zu bekommen unter Ubuntu) in die Traufe (=teuer, DD, inkompatibel mit *allen* anderen Gerätetreibern, weil die Firma nicht im normalen Media-Stack committed).


    Und da soll man noch eine Lanze für Linux brechen. Ich weiß nicht, wieviel ich vor dem Kauf noch hätte recherchieren sollen. Es ist wirklich assig.

  • Hi,

    Ggf. Crumpy Rules hier fragen?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Falls es Dich tröstet: die Cinergy DVB-C fliegt wahrscheinlich sowieso demnächst aus dem Kernel, weil der saa7146-Treiber bereits wegen fehlenden Anpassungen deprecated ist.

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • danke für die Info. Schnief. Sind die Dinger gerade mal 8 Jahre gelaufen. Hat sich gar nicht gelohnt. :)

  • gut - dann gibt es halt nur 4 Tuner. Es ist immerhin besser als jetzt die ganze Zeit, habe eh noch ein Problem gefunden und behoben (defekte Karte). Mit 4 Tunern sollten auch viel zu viele Aufnahmen gemacht werden können und mir ging es eigentlich nur um die Vermeidung von Timer-Konflikten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!