easyvdr 5.0 Neuinstallation läuft! [war: easyvdr 5.0 - welche sources.list?]

  • Hallo zusammen,


    mir ist die HDD meines "alten" LinVDR abgeraucht, und nun will ich einen neuen vdr installieren. Folgende Komponenten (die meisten vom vorigen vdr) sollen zur Kooperation genötigt werden:


    Mainboard: MSI 760GM-P23

    DVB-Karte: TT-S2-6400

    Fernbedienung: dieselbe, mit der ich jahrelang schon die TT-S2-6400 im vorigen Linvdr bedient haben. Es steht Hauppauge drauf und es ist genau die hier . Die funktioniert mit Nova-T, Nexus-S, PVR-350 und offensichtlich auch für TT-S2-6400. Daher bin ich im vdr-setup von easyvdr versucht, als FB (Sender) eben TT-S2-6400 zu selektieren. Falls das falsch sein sollte, bitte ich um Aufklärung

    SSD (System): Crucial M4 C128

    HDD (Video0): WD50EFRX WD Red 5 TB


    Soweit, so gut. Beim Ausführen des setup für easyVDR 5.0 wird die FF-HD-Karte (TT6400) automatisch erkannt. Schön. Es werden aber keine passenden Treiber dafür vorgeschlagen. Na gut, dann hab ich mein Glück (nacheinander) eben mit den folgenden beiden Möglichkeiten versucht:


    - Linux-Media-Experiment #neuste Linux Media Treiber (dkms Paket)

    - Linux Media Build #Original Linux Media Treiberpaket


    Die Fehlermeldung im setup lauteten etwa


    Code
    Fehler beim Install von [...] Details siehe /var/log/easyvdr/apt-get.log


    In der apt-get.log ist zu lesen:

    Code
    [...]Paket media-build-experimental-dkms ist nicht verfügbar [...]

    und

    Code
    [...] Paket linux-media ist nicht verfügbar [...]

    Es hat den Anschein, als stimme die sources.list nicht so ganz?


    Weiß jemand, welchen Treiber ich brauche und woher ich den bekomme? Oder idealerweise welcher Eintrag in der sources.list fehlt?


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi Peter schau Dir mal diese Seiten an.

    Soviel ich weiß läuft / baut in EasyVDR 5 Setup nur der Standard Kernel ( Default ) und die Auswahl für TBS Satkarten

    Auch in EasyVDR 5 ist noch nicht alles Perfect. So bei Wake on Lan / Samba und bei der Netzwerk IP Eintragungen .

    Hier ist bei Bedarf etwas Handarbeit nötig , aber es funktioniert. Evtl. nochmal Nachfragen wenn etwas benötigt wird, oder nicht funktioniert..

    Bei dem IR Empfänger hat sich der STM32 USB Empfänger bewährt zusammen mit einer SMK RC6 MCE Fernbedienung.

    Dieses Kit gibt es hier. Verkauf:STM32 Sticks und Arduino USB IR Empfänger

    Mit dieser Kombination sind alle Tasten der FB belegt

    Hilfe zum Install der TT 6400 gibt es evtl hier. Oder mal den User selbst um Hilfe bitten..

    [gelöst] easyVDR5 TT-S2 6400 Problem mit der Hardwareerkennung

    Und hier: TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04

    Und hier: TT S2-6400 - saa716x kompilieren unter 20.04

    Achtung: Skindesigner Skins laufen nicht mit der TT 6400 Twin HD Satkarte und noch einige andere Plugins und Addons..


    Eine Anleitung fuer EasyVDR5 gibt es hier vllt steht da etwas drinn für die TT6400

    Anleitung (v5.6.2) zu EasyVDR 5 alpha(10) - aktualisiert am 05.05.2022


    P.S. Ich würde mir zusätzlich eine MSI GT 710 -1050 PCI-e Grafikkarte einbauen und die TT 6400 nur als Sat-Empfangstuner nutzen.

    Mit softhdevice als Ausgabe habe ich viel mehr möglichkeiten , so laufen alle Addons und Plugins und auch Kodi ( Aktuell in EasyVDR 5) Kodi 19.4 ) ootb.

    Kommt aber darauf an was für Steckplätze Dein Motherboard hat ..


    P.S. Die Orginal Fernbedienung die mit der TT S2 6400 ausgliefert verkauft wurde war diese:

    https://ftp.gwdg.de/pub/linux/…TechnoTrend_S2-6400HD.htm


    Im Anhang ein Bild von der Tastenbelegung der SMK RC6 MCE Fernbedienung , vor öffnen des Files bitte Dateiendung .txt entfernen


    Gruß Helmut

    Files

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    Edited 12 times, last by Emma53: Nachtrag Bild , Links ().

  • Hi,

    Linux-media-dkms gibt es nicht mehr in v5.

    Die easyvdr Entwicklung ist quasi eingestellt und gerade der Support der TT 6400 ist nicht hoch priorisiert. Dafür könnte, wenn es nach von Helmut oben genannten Anleitungen nicht geht, die v3.5 besser gehen. Aber auch nur Vermutung. So eine Hardware halte ich für ersetzenswert. Als Tunerkarte höchstens, aber dafür zu viel Verbrauch und zu große Einschränkungen.

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Wow, was für eine umfangreiche und fachkundige Antwort. Vielen Dank dafür!

    Mir scheint allerdings, um meine Konfig zur Kooperation zu nötigen, ist doch einiges an Frickeleien und Handarbeit nötig. Das wär jetzt noch nicht mal das Problem für mich - würde mir nix ausmachen. Aber ich bin nun mal nicht so der Hardcore- Linux- Kernel-Kompilier-Vollprofi.

    Das würde so aussehen, daß ich eine Menge Leute nerven und mit in deren Augen unsinnigen Fragen löchern würde. Das möchte ich nicht.

    Ich möchte eher mit geringstmöglichem Aufwand einen vdr zum Laufen bekommen. Ob der auf easyvdr oder yavdr oder sonstwas basiert, ist mir ziemlich wumpe. Der Weg mit easyvdr sieht schon ganz am Anfang nach einem langem, mühevollen Weg aus. (Auf die Gefahr hin, dass ich wie Xavier Naidoo klinge {würg})


    Dabei hab ich mir diese Distribution ausgesucht, weil die nach einfacher Installatíon klang. Mir war nicht bewusst, dass ich offenbar exotische Hardware hab. Naja, ist auch schon 10 Jahre her, dass das der coole Sche*%$ war.

    Ich hätt hier allerdings noch eine Cine S2 V6.5 von Digital Devices rumliegen. Und überhaupt noch andere Hardware, die möglicherweise tauglicher ist?

    Hätte denn die folgende Hardware mehr Erfolgsaussichten?


    Mainboard: ASUS M4A87TD-EVO

    Grafik: ASUS GEFORCE GTX 970

    RAM 16GB

    Digital Device Cine S2 V6.5

    SSD Crucial M4 C128 (System)

    HDD WD 5TB (Video0)


    Und falls ja: Mit welcher Distribution sollte ich mein Glück versuchen?


    Und dieses Fernbedienung/Empfänger/Kabel-Kit klingt ja hochinteressant. Damit kann man den vdr anscheinend auch mit der FB Power On schalten. Das konnte ich bislang nicht. Power off zwar schon, aber Power on nicht...

    Also falls das zu meiner Lösung passt - von der ich noch nicht weiß, wie sie heißt - dann hätte ich durchaus Interesse.

    Was wäre denn deine geschätzte Meinung?


    Nochmal vielen herzlichen Dank für deine Mühe

    viele Grüße sowieso

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi,

    Linux-media-dkms gibt es nicht mehr in v5.

    Die easyvdr Entwicklung ist quasi eingestellt und gerade der Support der TT 6400 ist nicht hoch priorisiert. Dafür könnte, wenn es nach von Helmut oben genannten Anleitungen nicht geht, die v3.5 besser gehen. Aber auch nur Vermutung. So eine Hardware halte ich für ersetzenswert. Als Tunerkarte höchstens, aber dafür zu viel Verbrauch und zu große Einschränkungen.

    MfG Stefan

    Hi Stefan,



    hmmm. Vielleicht als Tuner-Karte zusätzlich zur Cine S2 V6.5? Nö, ist Quatsch: Ich hab ja nur zwei Kanäle in meinem unicable Universum hier...


    viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi Peter

    Du brauchst zu Deinen funktionierenden VDR nur noch eine Nvidia Grafikkarte mit HDMI Ausgang

    Wenn Du nicht soviel Ausgeben willst würde ich eine MSI GT 710 Passiv mit 1GB RAM empfehlen

    Sie belegt nur einen PCI-e Steckplatz zusammen mit einer Cine Satkarte eine gute Wahl.

    Sollte Deine GTX 970 einen HDMI Ausgang haben , könnte das auch funktionieren.

    Bild und Ton kommen per HDMI Anschluss von Deiner Grafikkarte per HDMI Kabel zu Deinen TV.

    Treiber Auswahl in Easyvdr dann den 340.er nehmen ,Audioausgabe Pulseaudio

    Und es ist richtig mit den STM 32 USB I.R. Empfänger kannst Du den VDR auch mit der

    Fernbedienung einschalten.

    Ein funktionierendes Fernbedienung Kit kannst Du von mir bekommen

    Ich würde an Deiner Stelle die Systempartition auf die schnelle SSD installieren Und die Medienpartition auf die Festplatte

    Dazu musst Du bei Easyvdr 5 die manuelle Partition beim install auswählen.

    Vorher evtl alte angelegte Partitionen löschen.

    Die Boot Systempartition als / mit ext4 formatieren und mit 30GB anlegen Und die Medienpartition mit

    /media/easyvdr01 diese mit xfs formatieren für die große Festplatte.

    Die Auslagerungspartition (Swap) braucht Du bei 16 RAM nicht.

    Wenn das für dich zu kompliziert ist Kannst Du auch bei der ersten Einrichtung mit Easyvdr 5

    Mit der Auswahl vollständige Festplatte verwenden nehmen. Evtl. die große Festplatte dazu nehmen

    Und die SSD erstmal weglassen.

    Solltest Du noch Fragen haben gerne per PN


    Gruß Helmut

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    Edited 9 times, last by Emma53: Nachträge ().

  • Hallo Helmut,


    ja, die GTX970 hat alles: HDMI, DVI, Display Port und VGA.

    Und ja, so war es auch geplant: System auf die SSD, die am Ende der Grob- und Feinarbeiten geklont wird. Das ist eine 128GB SSD, da bleiben also gut 90 GB frei. Die hätte ich erst mal als Medienpartition genommen, und zwar mit LVM als logical volume. Da kann ich ja dann einfach später per LVM mit der 5 TB HDD die VG Video um erweitern. Also das krieg ich hin. LVM find ich schon ziemlich cool. Vielleicht will ich ja doch in 5 Jahren eine 10 TB HDD dazunehmen...


    Ich bin schon sehr gespannt auf dieses KODI Dings. Dafür gibt's hoffentlich auch schöne Plugins für den vdr.

    Gut, dann versuch ich es mal mit easyvdr 5.


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi Peter Es gibt auch ein install Script für alle Plugins und add-ons für Easyvdr.

    Dieses kannst Du nach einer erfolgreichen Installation

    Wenn Tv Bild und Ton funktionieren.

    Einfach aufrufen auf der Eingabekonsole mit Admin Rechten

    Müss ich erst noch raus suchen

    Werde es später hier als Anhang hochladen

    So erledigt. Bitte Dateiendung .txt enfernen.

    Am Besten im Vdr einen neuen Ordner anlegen in /home mit Namen tools und dort das script hinein kopieren

    Danach auf die Admin Eingabekonsole wechseln

    Mit einer angeschlossener Tastatur am VDR die Tastenkompi Strg,Alt und F2 drücken.

    Login: easyvdr

    Passwort :easyvdr

    Admin werden: easyvdr

    Admin Terminal -> Administrator Terminal

    Danach auf den vorher angelegten Ordner wechseln mit

    cd /home/tools

    Aber zuerst den VDR stoppen mit der Eingabe von stopvdr

    Ausführen des scripts dann mit Eingabe von ./install_plugins.sh

    Danach werden alle Plugins und Addons auch für Kodi installiert.

    Alle benötigten Plugins müssen dann noch im OSD nach dem der VDR wieder neu gestartet wurde mit der Eingabe von reboot.

    Im OSD unter System & Einstellungen / Einstellungen / Plugins-Einstellungen / Aktiviere Plugins.. auf ja gestellt werden.

    Folgende Plugins habe ich nicht aktiviert: Timer-Konflikte von epgsearch , EPGSearch Schnellsuche , und der Fritzbox

    Solltest Du kein Scheibenlaufwerk eingebaut haben dann noch der DVD-Spieler , CD-Player , Öffner CD/DVD-Laufwerk

    Editieren der Haupt Menu Einträge unter System & Einstellungen / Einstellungen /VDR-Einstellungen / Edit VDR-Menü

    Da kannst Du Dir die Einträge hin verschieben wo Du möchtest.

    Fuer die EPG Programme habe ich mir mit Neu einen eigenen Menü Ordner angelegt und die EPG Programme hinein verschoben.


    MfG Helmut

    Files

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    Edited 2 times, last by Emma53 ().

  • Hallo Helmut,


    ich berichte mal den Status. Bei der Installation hab ich zunächst den Grafik Treiber 340 genommen. Hat aber nicht funktioniert - kein Bild.

    Ein dmesg|less hat mir dann gezeigt


    Code
    The NVIDIA GPU [...] installed in this system is not supported by the 340.108 NVIDIA Linux driver release


    Also hab ich den nächsten, nämlich den 390 ausprobiert. Das hat geholfen.

    Irgendwie hab ich die Ausgabe-Devices aber falsch zugeteilt. Ich hab einen kleinen PC Monitor am DVI stecken und meinem Samsung TV natürlich am HDMI.

    Auf tty7 seh ich das OSD auf dem PC Monitor. Wenn ich auf tty1/tty2/.../tty6 schalte, sehe ich den Ubuntu Login Prompt auf dem PC Monitor und gedoppelt auf dem Samsung TV. Da hab ich irgendwo die Ausgänge falsch gewählt, aber das krieg ich sicher noch geregelt mit der easyVDR setup GUI.


    Jedenfalls hab ich dann erst mal wirbel_scan gestartet. Der ist also losgelaufen und das sah soweit ganz gut aus

    Code
    new transponder: (S2 f = 10936 kHZ V SR = 22000 [...]

    usw


    Ich hab den mal durchlaufen lassen. Und dann den vdr gestartet. OSD seh ich auf PC Monitor, aber kein TV Bild. Also hab ich mir mal die channel.list angeschaut, die w_scan da produziert hat. Da stehen erstaunlich wenige Sender drin, nämlich nur vier Stück.

    Übers OSD schau ich mir die Kanäle an, da steht aber nix drin?? Nicht mal die 4 aus der channel.list? (Eigentlich heißt die Datei nur "channel" - der Link drauf heißt channel.list)


    Jetzt weiß ich auch nicht so genau. Ich versuch erst mal die Bild Ausgänge richtig hinzubekommen. Und dann such ich mal nach unicable und easyvdr 5.

    Das ist es nämlich, was ich hier habe.


    viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi Peter immer nur die Geräte anschliessen die Du später im gebrauch hast.

    Das mit dem Monitor und TV zusammen war keine gute Idee.

    Also bitte bei der Hardwareerkennung nur den TV anschliessen.

    Eine Maus und eine Tastatur . Bei Twin Satkarten auch bitte beide Kabel.

    Im Anhang eine aktuelle Kanaliste. Bitte Dateiendung .txt vorher entfernen..

    sie kommt nach /var/lib/vdr/channels

    Ausgewählt wird sie übers OSD System& Einstellungen /Einstellungen / VDR Einstellungen / Sonstige VDR-Einstellungen und Cursor Tasten nach Links

    Wenn gefunden mit Ok oder Returntaste der Tastatur Auswahl bestätigen

    Gruß Helmut

    Files

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

  • Hallo Helmut,


    dankeschön. Ich hab die Datei dort reinkopiert und konnte sie auch übers OSD selektieren. Und wenn ich jetzt übers OSD in Kanäle gehe, dann seh ich sie auch. Ich seh sie eh im OSD: Auf 1 ARD auf 2 ZDF usw. Nur bekomme ich auf keinem Sender ein Bild. No Signal.


    Muß ich da vielleicht doch noch irgendwo was einstellen wegen unicable Betrieb?


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Hi Peter

    Mit Unikabel Betrieb kenn ich mich leider nicht aus

    Evtl. mal diese zwei Plugins installieren

    Mit apt-get install vdr-plugin-systeminfo vdr-plugin-femon

    Auf der Eingabekonsole . Danach noch ein sensors-detect

    Hier alles mit y für yes bestätigen..

    Auch ein apt-get update und ein apt-get upgrade könnte nicht schaden.

    Beide Plugins danach aktivieren bzw auf ja stellen im Osd unter Plugins aktivieren

    Um zu sehen ob im Plugin Signalinformationen Transponder (Ok Taste oder Return Taste der Tastatur)

    Umschalten zwischen den zwei Devices DO und D1 mit den Cursor Tasten nach rechts

    Überhaupt was an kommt, nach einem reboot des VDR,s

    MfG Helmut

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    Edited 4 times, last by Emma53 ().

  • Hallo Helmut,


    ok, wird erledigt. Ich berichte dann


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Evtl. wenn vorhanden im Haushalt Mal einen Standalone Satreceiver anschließen

    Um zu sehen ob vom LNC überhaupt was ankommt und ob du den richtigen Anschluss / Kabel verwendest.

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

  • Hallo Helmut,


    ist alles updated jetzt. Ich meine, ich hatte dieses femon schon...

    Aber immer noch kein Bild. Aber schön: easyvdr Webportal geht auch schon.

    Es fehlt halt nur ein TV Bild


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Evtl. wenn vorhanden im Haushalt Mal einen Standalone Satreceiver anschließen

    Um zu sehen ob vom LNC überhaupt was ankommt und ob du den richtigen Anschluss / Kabel verwendest.

    Also wenn ich das Kabel direkt in den Samsung TV stecke, dann hab ich ja einwandfreien Empfang. Ich hab das eben nochmal für beide Kabel verifiziert.

    Und ich kann dann auch einen automatischen Sendersuchlauf an meinem Samsung TV starten und der findet zig Sender.

    wirbelscan hat ja auch was gefunden. Aber der vdr zeigt No signal.

    Seltsam. Aber ich hab so das Gefühl, ich bin kurz vorm Ziel..

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Wirbelscan legt die dann falsch ab. Channels. List ist falsch. Du musst vdr Format nutzen channels.conf.

    Wenn du einen Sender hast, sollte er den Rest auch im VDR ergänzen.

    Hast du ihm seine Frequenz mitgeteilt? Und VDR?

    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • So langsam wird's wärmer.

    Ich hab folgendes gemacht:

    1) die scr.conf wie folgt geändert


    Code
    0 1284
    1 1400
    # 2 1516
    # 3 1632
    # 4 1748
    # 5 1864
    # 6 1980
    # 7 2096

    da ich nämlich SCR0 1284 und SCR1 1400 MHz hab. Diese Info kommt von unserem Hauselektriker. Also so funktioniert eben unsere Hausanlage. Ich hab zwei "Kanäle" oder wie immer man das im unicable Fachjargon nennt. Einen auf 1284 Mhz und einen auf 1400 Mhz


    Außerdem die diseqc.conf wie folgt:


    Code
    S19.2E  11700 V  9750  t V S0 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S19.2E  99999 V 10600  t V S1 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S19.2E  11700 H  9750  t V S2 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S19.2E  99999 H 10600  t V S3 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    
    
    S13.0E  11700 V  9750  t V S4 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S13.0E  99999 V 10600  t V S5 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S13.0E  11700 H  9750  t V S6 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v
    S13.0E  99999 H 10600  t V S7 W10 [E0 10 5A 00 00] W10 v


    Mit dieser disqc.conf hat es jedenfalls auf meinem vorigen vdr funktioniert.


    Damit sehe ich jetzt im OSD immerhin mal aktuelle EPG Informationen. Also wie die Sendung heißt, die gerade läuft.

    Immer noch kein Bild zwar, aber


    Das Erste


    Watzmann ermittelt (31)

    Die entführte Braut


    Wissen vor acht - Erde

    Tiere als Klimaschützer


    Und diese beiden Balken unten im OSD, die ich für femon Signalstärken-Anzeigen halte: Da ist der obere jetzt komplett grün und der untere komplett blau


    Aber noch kein TV Bild oder Ton.

    Tja, und jetzt?


    Ich schau mal, was die syslog meint...

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • HA! Also prinzipiell geht's jetzt.

    Kuck mal an...


    Ich hab die Antennenkabel noch mal überprüft und "gscheit" eingesteckt bzw geschraubt. Und jetzt hab ich Bild und Ton auf Kanal 1 Das Erste und Kanal 3 RTL

    Mit der channel.list, die mir Emma53 freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

    Aber bei etlichen Kanälen kommt noch die Meldung "Kanal nicht verfügbar". Sollte eigentlich wurscht sein, da die Channel List mit der Zeit sowieso automatisch populated wird, wenn ich mich nicht täusche.


    Jetzt stell ich erst mal alles so ein, wie ich das haben will (OSD, Kanalreihenfolge und ähnliches)


    ... und ich hab mich schon wutschnauben gehört: "N SCHWARZEN BILDSCHIRM!!!DAS GANZE WOCHENENDE!!! ISCH KRIEG GLEISCH SON PULS!!!" - falls jemand diesen Mediamarkt Leipzig Gag kennt...


    Vielen Dank an alle, die mir geholfen haben! Vor allem Stefan SurfaceCleanerZ und Helmut Emma53 meinen herzlichen Dank.


    Vielleicht eines noch: Wo gibt es eine komplette Übersicht über die PC Keyboard Belegung?

    Ich hab noch keine Fernbedienung und muß (noch) mit der PC Tastatur das OSD bedienen...


    Dankeschön und viele Grüße

    Peter

    VDR1: Asrock K7VT4A, Duron 800, 512MB, Samsung HD300LD, Hauppauge PVR-350+Nova-T, Silverstone LC16M //1.4.3-1ctvdr3,Kernel : 2.6.16-ct-1, ivtv: version 0.6.1
    VDR2: MSI G31M2, Celeron 430, WD10EACS+WD20EARS, 2xNova-T+1xTechnotrend Premium S2300 V 2.3 "modded", Aplus Blockbuster // 1.6.0-8ctvdr1, Kernel 2.6.28.7

    VDR3 (in Arbeit): Asus M4A78TD-EVO, AMD Phenom(tm) II X4 955, 8GB RAM, Crucial M4 C128, NVIDIA Corporation GM204 [GeForce GTX 970] (rev a1), Digital Devices Cine S2 V6.5

  • Die ganze Keyboard belegung weiß ich jetzt auch nicht , um einige zu nennen..

    Tasten F1 --F4 sind die Farbtasten

    <-- Taste zurück oder Back

    Taste F10 Ton aus

    F11 Ton leiser

    F12 lauter

    Taste M fürs OSD Menu

    Cursortasten nach oben =Kanal hoch

    Cursortaste nach unten =zurück

    Test_VDR: Lintec Senior - MSI G41M P25 MS7592 Board - Intel P4 E8500 / 775 CPU - MSI GT710 PCI-e passiv - DVBSky S2 952 Dual SAT - 120GB W.D. Green SSD + Big HDD - 2x2GB DDR3 RAM - LG GH24NSD1 S-ATA DVD - SMK RC6 MCE 50GB FB. an STM32 USB-Stick - EasyVDR 5 - Softhddevice mit Pulseaudio - Kodi 19.5 m. Confluence Skin
    Clients:Raspberry PI B+ mit OpenElec 5.08 Kodi Helix 14.2 und Tsop31238 Lirc mit Conrad Promo8 FB on Code VCR 0104 - Raspi3 m.OpenElec 6.03 und Kodi 15.2 Isengard

    Edited once, last by Emma53 ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!