Posts by Emma53

    Mein Favorit ist die SMK RC MCE 50GB Fernbedienung.

    Ist 100% MCE kompatibel. Läuft mit seriell, CIR, Raspi und USB IRMP bzw STM32 Sticks oder im STM32 Arduino Layout..

    Wenn man sieht was eine Harmony 350 ( das ist zur Zeit die günstigste von Harmony) kostet.

    Da kaufe ich mir lieber 10 SMK Fernbedienungen, und die halten zusammen bestimmt länger.

    Auch hat die SMK noch ein paar Sondertasten die mit der keymacros.conf belegt werden können.

    Das Gehäuse kann aufgeschraubt werden und das MS Start Logo kann ausgetauscht werden gegen ein Menu Logo

    Made in Malaysia ,2x AA Batterien.

    Mehr Info und ein Ausdruck der SMK mit Belegungsplan gibt es hier:

    https://www.easy-vdr.de/thread-18731.html

    Eine map Datei fuer yavdr gibt es hier: ( Danke an User jrie )

    IRMP auf STM32 - ein USB IR Empfänger/Sender/Einschalter mit Wakeup-Timer

    Einen dazu passenden STM32 USB Empfänger gibt es hier :

    IRMP auf STM32 - ein USB IR Empfänger/Sender/Einschalter mit Wakeup-Timer


    Gruß emma53


    Hi Uwe

    Guter Artikel

    So wie es Aussieht gibt es jede Menge Fake Teile

    Evtl sollte man nur bei RobotDyn kaufen . Da ist die Chance hoch das man Orginale bekommt,

    auch wenn sie etwas teuerer sind.

    Vllt sollte ich mich wieder den STM USB Sticks zuwenden. Die konnte man wenn sie nicht gleich defekt waren

    gut flashen dank jries genialer Software. Und günstig waren sie auch. Ein Alugehäuse war auch verbaut.

    Fuer VDR,s völlig ausreichend.

    Vllt werde ich meine Restbestände an STM32 im Arduino Layout mal Jrie testen lassen

    Meine Kenntnisse reichen da nicht aus.

    Gruß und Danke Helmut alias emma53

    Hallo Uwe

    Mit dem Windows Tool STM32 ST-LINK Utility ( Vers. 4.5.0 ) habe ich auch den bootloader geflasht.

    Aber was meinst DU mit die Application.

    jrie : Mit dem Deinem Script FlashDFUjrie.sh habe ich es auch schon versucht die Firmware aufzuspielen, bricht aber mit einer Fehlermeldung des scripts ab.

    dfu-util aus dem Git konnte ich nicht kompilieren unter Ubuntu 18.04.3 LTS

    https://sourceforge.net/p/dfu-util/dfu-util/ci/master/tree/

    Meine Version von dfu-util ist die Version 0.9 aus dem install von Ubuntu 18.04.3 , vllt schon zu alt.

    Für mich zu viele Baustellen. Das alles übersteigt meine Kenntnisse.

    Gruß Helmut

    Welche Firmware ist denn laut stm32IRconfig_gui drauf?

    Hallo Jörg

    Firmware habe ich die 2018-10-15_20-34_blackDev_BL_jrie am laufen.

    Mit dieser Firmware kann ich den VDR mit einer SMK RC6 MCE Fernbedienung steuern

    Nur das Einschalten ( wakeup ) mit dem angelernten Powerknopf bricht nach 2 Sekunden ab.

    Auch ein verändern des Widerstandes in der PWR Leitung brachte keine änderung des verhaltens

    Konnte den Widerstand bis auf 880 Ohm erhöhen , darüber kam kein Einschaltimpuls mehr an.

    Danach habe ich es mit der Firmware: 2019-07-06_16-32_blackDev_BL_SC_jrie versucht.

    Das ist die gleiche Firmware wie auf Deinem Bausatz.

    Konnte die Firmware flashen doch im der stm32IRconfig_gui wird kein Device angezeigt , alles Leer.

    Habe es dann nochmal mit einem anderen BootLoader versucht. boot.blackDev.bin

    Doch auch damit funzt es nicht. Auch nicht in einem anderen Board..

    Habe mir dann fast alle Arduinos vermurkst , so das keiner mehr richtig funktioniert..

    Den bootloader habe ich mit dem Windows Programm:S TM32 ST-LINK Utility geflasht.

    Die Firmware auf dem VDR mit ./FlashDFUSe.sh ./2018- xxxxxxxx

    Bin vorerst mit meinen Kenntnissen am Ende.

    Es war fuer mich schon nicht einfach die USB STM32 Sticks zum laufen zu bekommen.

    Da bei 4 Bestellungen aus Fernost 3 verschiedene Ausführungen geliefert wurden.

    Doch mit den STM32 Arduinos komme ich überhaupt nicht klar.

    Wenn schon mit Einschaltfunktion , so sollte sie auch funktionieren.

    Daher gebe ich erstmal auf.


    Gruß emma53

    Hallo Joerg

    Habe noch immer das Problem mit dem wakeup der neuen Arduino STM32 Platinen

    Nach dem Anlernen der wakeuptaste mit dem Programm stm32IRconfig_gui

    Funzt es nicht richtig. Der VDR schaltet kurz ein und nach 2 Sekunden wieder aus. Und das bei allen von mir

    geflashten STM32 Platinen. Bei den STM32 USB Sticks hatte ich das Problem nie , die gehen alle auch der wakeup.

    Auch wenn ich eine andere Taste als die Powertaste der FB anlerne das gleiche spiel.

    Kann man irgend wie feststellen welchen bootloader man aufgespielt hat.

    Da ich drei verschiedene STM32 Platinen geflasht habe weiss ich nicht mehr was ich alles aufgespielt habe

    Siehe Bild im Anhang.

    Die Bedienung funzt sonst einwandfrei mit einer SMK RC6 MCE Fernbedienung

    Der 220 Ohm Widerstand ist an dem CLK Anschluss der Platine.

    Welchen bootloader brauche ich z.B. fuer den STM32F303 Arduino

    Und was ist der Unterschied zwischen der Firmware in IRMP_STM32 / binaries / firmware_for_bootloader

    und den im Ordner SimpleCircuit

    Gruß emma53

    Hallo

    Habe mir 3 Stück von diesen STM32 ST-Links gekauft von RobotDyn

    Bezeichnung: STM32 F303 CCT6

    C =48 Pins

    CC = 256/48 Flash Ram Größe

    CCT = QFD Gehäuse

    CCT6 = Temperaturbereich -40 -> +85Grad

    Bekomme sie leider nicht geflasht:

    root@Lintec1:/home/neu/gnu-mcu-eclipse-openocd-0.10.0-5-20171110-1117-debian64_/gnu-mcu-eclipse/openocd/0.10.0-5-20171110-1117# st-flash --reset write ./boot.blueDev.bin 0x8000000


    st-flash 1.4.0



    2019-11-25T13:22:09 INFO usb.c: -- exit_dfu_mode



    2019-11-25T13:22:09 INFO common.c: Loading device parameters....



    2019-11-25T13:22:09 WARN common.c: Invalid flash type, please check device declaration



    core status: unknown



    Unknown memory region


    Es ist egal ob ich jetzt den vollen Pfad eingebe oder nur den oberen zur *.bin Datei

    Auch habe ich schon die boot.blackDev.bin ausprobiert , immer mit dem gleichen Ergebnis wie oben


    Frage von mir welche *.bin ist denn die richtige Version

    Gruß emma53

    Hallo jrie

    Habe heute den IRMP STM32 in schwarz zusammengelötet.

    Laut Deiner Abbildungen kein Problem

    Bei mir lief der Empfänger ootb mit EasyVDR 4.0 Bionic pre Alpha

    Da ich schon vorher einen STM32 Stick am laufen hatte , braucht ich nichts zu tun.

    Habe aber trotzdem im Setup zum Fernbedienungsempfänger nachgeschaut ob

    der Empfänger auch vom System erkannt wurde und zur Auswahl bereit gestellt wird.

    Auch hier alles Super . Denke mal das er auch mit EasyVDR 3.5 ootb läuft.

    Bei mir zusammen mit einer SMK RC6 MCE Fernbedienung..

    Das einzige was ich machen musste war den Powerbutton neu anlernen.

    Denn der war Default witziger weise genau der gleiche wie der von meinem

    Telefunken TV wo der VDR drann hängt.. Oder wird auch hier der zuerst empfangene FB Tastendruck

    als Powertaste abgespeichert wie bei dem vorgänger Teil STM32 USB Stick.

    Aber das ist alles kein Problem und kann mit dem

    Aufruf der stm32IRconfig_gui und mit set by remote .. wakeup schnell geändert werden.

    Auch habe ich den Empfänger mit anderen Tsops ausprobiert. Z.B. mit

    einen 36,7 khz Tsop von Sharp und einen OPN Tsop mit 36 khz.

    Auch hier keine Probleme . Die Bedienung bzw die wiederholrate bei auf und ab

    mit den Cursortasten ist für mich OK und schnell genug.

    Ein tolles Projekt und ein würdiger Nachfolger von den STM32 Sticks

    Danke jrie für Deine Mühe

    Gruß Helmut

    Hallo Jörg

    Hier auf den Bildern sind auf der Unterseite :

    https://github.com/j1rie/IRMP_…hwarze#pins-einl%C3%B6ten

    Bei den 6 Pins zwei

    mit einer Lötbrücke verbunden. Auf der Oberseite ist kein Reset Taster.

    Bei den Boards ist aber ein Resettaster vorhanden

    Deshalb die Frage von mir , muss ich auf der Unterseite die Lötbrücke noch herstellen

    oder ist das nicht nötig. Und wofür ist der Reset Taster.


    Gruß emma53

    HI gotscha

    Bei EasyVDR brauchte ich nur noch sensors-detect auf der Konsole ausführen und

    die passenden Daten in die systeminfo.sh einfügen.Mit sensors kannst Du sehen was

    der VDR gefunden hat. Bei sensors-detect alles mit yes bestätigen und zum Schluss noch die Entertaste zum abspeichern

    der gefundenen Daten. Evtl. fehlt auch noch das addon lm-sensors damit alle Daten ausgelesen werden können.

    Hier die Daten :

    # Sudoers-File for vdr

    # placed in /etc/sudoers.d

    #

    # This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.

    #

    # See the man page for details on how to write a sudoers file.

    #


    # Host alias specification


    # User alias specification


    # Cmnd alias specification

    Cmnd_Alias VDRSHARE = /usr/share/vdr/*/*

    Cmnd_Alias VDRLIB = /usr/lib/vdr/

    Cmnd_Alias VDRSYSCMD = /usr/bin/startvdr, /usr/bin/stopvdr, /usr/bin/restartvdr, /usr/bin/poweroffvdr, /usr/bin/rebootvdr, /usr/bin/easyvdr-update, /usr/bin/restartvdrx, /usr/bin/easyvdr-safe_channels, /usr/bin/HDMIvsAnalog

    Cmnd_Alias SYSCMD = /usr/sbin/ethtool, /sbin/shutdown, /sbin/halt, /sbin/reboot, /sbin/poweroff, /bin/mount, /bin/umount, /sbin/initctl, /sbin/modprobe, /usr/sbin/logrotate, /usr/bin/touch, /bin/echo, /usr/bin/smbpasswd, /usr/sbin/nvram-wakeup

    Cmnd_Alias VDRBACKUP = /usr/lib/vdr/backup/

    #Cmnd_Alias VDRCMDS = VDRSHARE,VDRLIB,VDRSYSCMD,VDRBACKUP,SYSCMD


    vdr ALL=NOPASSWD:VDRSHARE,VDRLIB,VDRSYSCMD,VDRBACKUP,SYSCMD


    und


    # Sudoers-File for easyportal

    # placed in /etc/sudoers.d

    #

    # This file MUST be edited with the 'visudo' command as root.

    #

    # See the man page for details on how to write a sudoers file.

    #


    # Host alias specification


    # User alias specification


    # Cmnd alias specification

    Cmnd_Alias EASYPORTAL = /var/www/scripts/easyportal.sh

    Cmnd_Alias EASYINFO = /var/www/scripts/easyinfo2.sh

    Cmnd_Alias EASYINFOERROR = /var/www/scripts/easyinfo_error.sh

    Cmnd_Alias EASYBACKUP = /var/www/scripts/backup.sh

    Cmnd_Alias EASYUPDATE = /var/www/scripts/update.sh

    Cmnd_Alias SETSETTINGS = /usr/lib/vdr/easyvdr-set-settings

    Cmnd_Alias BEFEHL = /var/www/scripts/befehl.sh



    vdr ALL=NOPASSWD: EASYPORTAL

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYINFO

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYINFOERROR

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYBACKUP

    vdr ALL=NOPASSWD: EASYUPDATE

    vdr ALL=NOPASSWD: SETSETTINGS

    vdr ALL=NOPASSWD: BEFEHL


    Aber ob das fuer yavdr so passt kann ich Dir nicht sagen..


    Gruß emma53