Mediathek-Aufnahme für VDR umwandeln

  • Durch eine Verschiebung lag die Tage bei mir ein Aufnahmetimer daneben.

    Also dachte ich mir, ich hole die Aufnahme als MP4 aus der Mediathek, kopier sie als 00001.ts ins Aufnahmeverzeichnis, lösche den Index und lasse den VDR den Aufnahmeindex neu regenerieren.


    Das hatte, zumindest in meiner Erinnerung, vor 3-4 Jahren schon mal funktioniert.

    Diesmal lief aber das syslog mit 2GB-Fehlermeldungen voll, ohne das es erfolgreich war.


    Wie kann ich die MP4-Datei einer Mediathek für den VDR "mundgerecht" und möglichst verlustfrei umwandeln, so dass es wie eine Original-Aufnahmestream für ihn aussieht?


    Edit - hier mal ffmpeg -i:

    Code
    1.     Stream #0:0(und): Video: h264 (High) (avc1 / 0x31637661), yuv420p, 1920x1080 [SAR 1:1 DAR 16:9], 6158 kb/s, 25 fps, 25 tbr, 25k tbn, 50 tbc (default)
    2.     Metadata:
    3.       handler_name    : VideoHandler
    4.     Stream #0:1(und): Audio: aac (LC) (mp4a / 0x6134706D), 44100 Hz, stereo, fltp, 157 kb/s (default)
    5.     Metadata:
    6.       handler_name    : SoundHandler
  • Am Einfachsten geht das mit meinem vdr-transcode


    Einfach vt -i <Datei>


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • jsffm

    Unterscheidet sich das von ffmpeg -i 00001.mp4 -map 0 -codec copy -f mpegts 00001.ts?

    Damit hatte ich es eben hinbekommen und wollte eben schon die Lösung posten:saint:, aber Du bist mir zuvorgekommen.

    In der Folge ist bei mir die TS-Datei um knapp 10% gegenüber der MP4 gewachsen - ich nehme an, das ist normal?

  • Das kannst Du so lassen, in meinem Beispiel mache ich nichts Anderes, Du hast halt mehr zus. Möglichkeiten und die Struktur für vdr wird autom. angelegt.


    Dass die Datei größer wird, ist leider so.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Oder Kodi :)


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Am Einfachsten geht das mit meinem vdr-transcode


    Einfach vt -i <Datei>

    vt -i <http>geht auch, wenn es 1080p ist, wandle ich es beim Download nach hevc mit -vc hevc


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Da in der Mediathek manchmal nicht standardkonforme Auflösungen liegen, klappt das mit vt -i <Datei> nicht immer.

    Blog


    VDR1 (Server): Asus P5QL Pro, Intel Quad Core, NVIDIA GT 640 (Zotac), Digital Devices Cine V7, OrigenAE S21T, yavdr ansible an Röhre mit vga2scart

    VDR2 (Client): AsRock ION 330, yavdr 0.6 an Panasonic Beamer (HDMI)

  • Ich hatte da bislang kein Problem, wenn Du eins benennen kannst, finde ich bestimmt ne Lösung.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github