softhd* und HW-Decoder mit i5-10400T

  • Hi,


    sorry, wenn ich hier nochmals nachnerve, aber nachdem mein neuer VDR mit der NVidia-Karte im Groben (bis auf die immer wieder auftauchende Meldung "video/vdpau: can't render mixer: An invalid handle value was provided.") läuft, würde ich gerne nochmals bzgl. der Intel-GPU nachhaken:

    Hat irgendwer schon mit einer i5-10400T CPU geschafft, eines der softhd* Plugins mit HW-Decoder zum Laufen zu bringen?

    Mit SW-Decoder klappt alles primstens, mit HW-Decoder kommt bei keinem der Plugins ein Bild für die HD-Sender (für die meisten SD-Sender schon), sondern nur diverse Fehlermeldungen.

    Bei softhddevice sind es z.B. "video/glx: vaCopySurfaceGLX failed" und "video/vaapi: vaSyncSurface failed".

    Neuester iHD von Intel, neueste libplacebo und Kernel 5.11.6 sind im Einsatz, System ist openSUSE Tumbleweed.


    Mir würde schon die Aussage reichen, dass das aktuell noch nicht klappen kann, dann lasse ich es erst einmal.


    Danke und ciao.

    Michael.

  • Hi,



    ich nutze hier iHD 21.3 softhddrm 3.4.3 ohne libplacebo (wird nicht benötigt) und Kernel 5.12.rc5, libdrm 2.4.0, Mesa 21.1.0,

    libva 2.12 pre der HW-Decoder läuft sauber incl. UHD/HLG-HDR Ausgabe.


    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • Ich habe auch Suse und hatte die gleichen Fehler. Bei mir hat der Eintrag

    export LIBVA_DRIVER_NAME=i965

    in der runvdr geholfen.

    WoZi: VDR 2.3.8 auf OpenSuse Leap 42.1, Kernel 4.7.0-RC5, K208 [GeForce GT 730TT-Budget S2-3200 PCI,TechnoTrend TVStick CT2-4400 USB, Kodi git
    SchlafZi: VDR 2.3.8, OpenSuse Leap 42.1, Kernel 4.7.2, GeForce GT 630 Rev. 2, Hauppauge WinTV-HVR4000 PCI

    Keller: Headless PI3, VDR 2.3.8, Technotrend TT Connect S2-3600 USB


  • Ich habe auch Suse und hatte die gleichen Fehler. Bei mir hat der Eintrag

    export LIBVA_DRIVER_NAME=i965

    in der runvdr geholfen.


    Danke, aber der hilft hier leider nicht, weil der i965 für meine CPU nicht mehr taugt - da brauchts den iHD.

  • Quote

    Danke, aber der hilft hier leider nicht, weil der i965 für meine CPU nicht mehr taugt - da brauchts den iHD.

    iHD ist auch die Vorraussetzung für die oben genannte Lösung

    Code
    1. export LIBVA_DRIVER_NAME=iHD

    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • iHD 21.3? Oder 21.1.3?

    Weil letzteren habe ich gestern erst runter geladen und übersetzt.

    Was Neueres habe ich da nicht gesehen.


    vainfo: VA-API version: 1.12 (libva 2.10.0)

    vainfo: Driver version: Intel iHD driver for Intel(R) Gen Graphics - 21.1.3 (cde19e98)

  • sorry war mein Fehler iHD 21.1.3 --> 21.1.3 (cde19e98) passt

    - libva 2.12.0.pre1

    also sollte softhddrm 3.4.3 mit dem Kernel 5.12.rc5 sauber laufen


    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • nachdem mein neuer VDR mit der NVidia-Karte im Groben (bis auf die immer wieder auftauchende Meldung "video/vdpau: can't render mixer: An invalid handle value was provided.") läuft

    Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Ich vermute, Du hast das dvbapi-Plugin laufen? Damit kommen diese Meldungen. lnj hatte kürzlich geschrieben, dass er darüber nachdenkt, die Meldung im softhddevice-Plugin zu unterdrücken.


    Was mich interessieren würde: Nachdem Du die Intel-Karte ja zumindest schon mit SW-Dekodierung laufen hattest - wie beurteilst Du denn die Bildqualität im Vergleich zur Nvidia? Welche Nvidia-Karte hast Du?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Ich vermute, Du hast das dvbapi-Plugin laufen? Damit kommen diese Meldungen. lnj hatte kürzlich geschrieben, dass er darüber nachdenkt, die Meldung im softhddevice-Plugin zu unterdrücken.


    Was mich interessieren würde: Nachdem Du die Intel-Karte ja zumindest schon mit SW-Dekodierung laufen hattest - wie beurteilst Du denn die Bildqualität im Vergleich zur Nvidia? Welche Nvidia-Karte hast Du?

    Ein dvdapi Plugin habe ich nicht am Laufen.

    Die Bildqualität mit SW-Deocder ist bei der Intel-GPU recht gut, aber nicht so gut wie bei der Nvidia GeForce GTX 750.

    Daher wollte ich auch gerne mal die Intel-GPU mit HW-Decoder sehen, um am Ende zu entscheiden, ob ich die GPU oder die NVidia-Karte auf Dauer nutzen will.

    Lieber wäre mir die Intel-GPU, aber nicht um den Preis eines schlechteren Bildes.

  • sorry war mein Fehler iHD 21.1.3 --> 21.1.3 (cde19e98) passt

    - libva 2.12.0.pre1

    also sollte softhddrm 3.4.3 mit dem Kernel 5.12.rc5 sauber laufen


    cinfo


    Alles klar.

    Ich hab jetzt mal mit dem softhddevice-drm herum gespielt, allerdings bekomme ich da nix zu sehen - nirgendwo.

    Auf welchem Port welcher Karte gibt denn das Teil das Bild aus? Da man keinen eigenen X-Server startet und auch keine Parameter hat, bin ich da im wahrsten Sinne des Wortes im Dunklen.

    Scheinbar gibt es aber auch sonst ein Problem mit dem Teil. Sobald ich das zuschalte, funktionieren auch die anderen Plugins nicht mehr - als würde im Hintergrund irgendetwas hängen oder crashen. Angezeigt wird aber nirgendwo etwas - trotz eingeschalteten Debugging.

  • Quote

    softhddevice-drm

    das ist leider nicht das richtige


    softhddrm.conf


    Einstellung Makefile für softhddrm


    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • oder hast Du Pay-TV in anderer Form (CAM mit Karte) laufen? Bei mir kommen die Meldungen nur auf verschlüsselten Sendern.


    Ich glaube nicht, dass die Art der Dekodierung Einfluss auf die Bildqualität hat. Mein Intel-Board (J4105) hatte HW-Dekodierung, und dennoch war das Bild längst nicht so brilliant wie bei der GT1030. Deswegen habe ich das Board vor kurzem wieder verkauft.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • oder hast Du Pay-TV in anderer Form (CAM mit Karte) laufen? Bei mir kommen die Meldungen nur auf verschlüsselten Sendern.


    Ich glaube nicht, dass die Art der Dekodierung Einfluss auf die Bildqualität hat. Mein Intel-Board (J4105) hatte HW-Dekodierung, und dennoch war das Bild längst nicht so brilliant wie bei der GT1030. Deswegen habe ich das Board vor kurzem wieder verkauft.

    Ne, auch kein Pay-TV oder CAM - nur Free-TV via Sat.

    Wegen der HW-/SW-Decoder-Geschichte wollte ich halt mal kucken.

    Die Gen10 sollen ja eine prima GPU haben.

  • das ist leider nicht das richtige


    softhddrm.conf

    cinfo


    Mei, langsam verlier ich den Überblick über die softhd*-Plugins 8-<

    Wo kommt jetzt softhddrm grad ma wieder her?


    Danke und ciao.

    Michael.

  • Mei, langsam verlier ich den Überblick über die softhd*-Plugins 8-<

    Wo kommt jetzt softhddrm grad ma wieder her?


    Danke und ciao.

    Michael.

    Achso, ok, das ist die Inkarnation von softhdcuvid.

  • Ok, ich habe jetzt die Inkarnation softhdvaapi übersetzt und mit HW-Decoder zum Laufen bekommen. Vielen Dank!

    Ich hatte bisher immer das Problem, dass ich das Ding zwar übersetzen, aber nicht laden konnte, weil er ein undefined symbol raus gehauen hat.

    Ich habe es jetzt komplett ohne libplacebo übersetzt - da gehts.


    Was ich witzig finde: Du verwendest softhddrm, und da steht im Makefile:


    # available for all decoders but for DRM you need LIBPLACEBO_GL

    Du hast aber

    LIBPLACEBO ?= 0

    LIBPLACEBO_GL ?= 0

    gesetzt und trotzdem geht es :)

  • Code
    1. # available for all decoders but for DRM you need LIBPLACEBO_GL
    2. Du hast aber
    3. LIBPLACEBO ?= 0
    4. LIBPLACEBO_GL ?= 0
    5. gesetzt und trotzdem geht es

    nö, die Test habe gezeigt das es ohne besser läuft. Wichtig ist das man nicht softhdvaapi übersetzt sondern softhddrm mit dem Kernel 5.12rc5

    Dann wird z.B. auch HLG (HDR) mit aktiviert.


    Grüße

    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

    The post was edited 1 time, last by cinfo ().

  • Code
    1. # available for all decoders but for DRM you need LIBPLACEBO_GL
    2. Du hast aber
    3. LIBPLACEBO ?= 0
    4. LIBPLACEBO_GL ?= 0
    5. gesetzt und trotzdem geht es

    nö, die Test habe gezeigt das es ohne besser läuft. Wichtig ist das man nicht softhdvaapi übersetzt sondern softhddrm mit dem Kernel 5.12rc5

    Dann wird z.B. auch HLG (HDR) mit aktiviert.


    Grüße

    cinfo


    softhddrm kann ich leider so nicht brauchen, da ein X-Server in jedem Fall laufen muss - oder geht das trotzdem?

    Das ist jedenfalls der Grund, warum ich softhdvaapi und nicht softhddrm übersetzt habe.

    Und Kernel 5.12 ist für openSUSE Tumbleweed noch ein paar Tage weg.


    Und was genau ist HLG (HDR)?

    Sorry, bin nicht wirklich der Wissende, was Grafiksachen anbelangt.


    Danke und ciao.

    Michael.

  • BT.2020: Der lange Weg zum erweiterten Farbraum

    Quote

    HLG-Inhalte sind bei der Wiedergabe auf HDR-Flachbildschirmen bis zu einer bestimmten Helligkeit nicht von PQ-Inhalten zu unterscheiden. Bei der Wiedergabe auf SDR-Flachbildschirmen ist die Darstellung (im Farbraum BT.2020) jedoch vergleichbar mit einem herkömmlichen TV-Signal ohne HDR. PQ (HDR10) und HLG sind durch die Internationale Fernmeldeunion ITU in BT.2100 für Programmproduktion und -austausch spezifiziert und auch vom DVB- Konsortium in UHD-1 Phase 2 für die HDR-Distribution vorgesehen.



    z.B. bei den Kanälen UHD1 & SEC ...

    Code
    1. :TV UHD
    2. RTL UHD;MX1:11391:HC56M2S0:S19.2E:22000:2815=36:0;2816=deu@122:42:1830,1843,1860,186A,186D,9C4,98C,98D,1842,4B64,4AF4:12410:1:1013:0
    3. UHD1 by ASTRA / HD+;SES ASTRA:10994:HC56M5O35P0S1:S19.2E:22000:101=36:102=deu@3:0:1830,1843,1860,186A,186D,9C4,98C,98D,1842,4B64,4AF4:2:1:1>
    4. SES UHD Demo Channel;SES:10994:HC56M5O35P0S1:S19.2E:22000:511=36:0;512=deu@122:0:0:1:1:1035:0

    Grüße

    cinfo

    (VDR) NUC10i3FNK * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Player) LG UP970 * (Stream) Apple TV 4K * (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65GX9LA

  • Danke!