[rockpro64] Gibt es für den rockpro64 ein Ausgabe-Plugin?

  • Zusätzlich muss man nun die Kernelmodule in einer bestimmten Reihenfolge und ganz wichtig auf einem bestimmten Core laden...

    Reihenfolge nicht, ist ja nur ein Modul. Aber für die Cores habe ich eine /etc/modprobe.d/pcie_rockchip_host.conf mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. install pcie_rockchip_host /usr/bin/taskset -c 4-5 /sbin/modprobe --ignore-install pcie_rockchip_host $CMDLINE_OPTS

    Gruss,

    S:oren

  • Reihenfolge nicht, ist ja nur ein Modul. Aber für die Cores habe ich eine /etc/modprobe.d/pcie_rockchip_host.conf mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. install pcie_rockchip_host /usr/bin/taskset -c 4-5 /sbin/modprobe --ignore-install pcie_rockchip_host $CMDLINE_OPTS

    Gruss,

    S:oren


    Super, danke. Hast du ausschließlich drivers/media/pci/saa716x/ angefasst, oder gibt es weitere Änderungen am Kernel? Wo finde ich den rockpro64 pcie-Extender support?


    P.s. Hab deinen Post überlesen, der support für den Extender kommt dann wohl von hier: https://github.com/s-moch/linu…46d28c7b70d6e075171844728.

    Kannst du mir sagen, welchen Extender du benutzt?

  • Welche Extender kannst du mir empfehlen?

    Leider habe ich nicht herausfinden koennen, warum manche PCIe-Boards (und damit auch Switches) am RockPro64 funktionieren, und andere nicht. Die S2-6400 wird schon vom PCIe-PHY nicht erkannt, da lässt sich leider auch nichts in irgendeinem Treiber fixen. Jedenfalls habe ich bisher keinen Trick finden können.


    Ich benutze diesen Switch, ohne Garantie.


    Gruss,

    S:oren

  • Super, danke. Hast du ausschließlich drivers/media/pci/saa716x/ angefasst, oder gibt es weitere Änderungen am Kernel? Wo finde ich den rockpro64 pcie-Extender support?

    Das sind zwei Paar Schuhe. Den S2-6400-Treiber gibt es im linux-saa716x-Repository, voellig unabhaengig vom Hostrechner.

    Patches fuer den PCIe-Switch Support auf dem RockPro64 gibt es im linux-rockpro64-Repository, was nicht heisst, dass alle Switches damit funktionieren, s.o.


    Gruss,

    S:oren

  • Zusammenfassend brauche ich für das Setup dann den Chiptreiber linux-saa716x und den PCIe switch support für den rockpro64 von linux-rockpro64, richtig?

    Ja.

    Insbesondere wenn der RockPro64 nicht von eMMC, sondern von SD-Karte gebootet werden soll, empfehle ich auch ein selbstgebautes u-boot mit der angepassten Trusted-Firmware von hier (da könnte ich mal eine neue Version bauen).


    Gruss,

    S:oren

  • Habt ihr vielleicht noch Tipps für ein hübsches Gehäuse?

    Ich nutze die alten DVB-S Receiver Gehäuse von Humax Serie 9900C.
    Hier habe ich alles rausgeschmissen, auch das VFD aus der Front und ein Targa-VFD eingesetzt, welches mit dem entsprechenden VDR-Plugin ansprechbar ist.

    Ich nutze externe Netzteile (ab 12V/3A besser 12V/5A).

  • empfehle ich auch ein selbstgebautes u-boot mit der angepassten Trusted-Firmware von hier (da könnte ich mal eine neue Version bauen).

    Ich habe einen Branch fuer die 2.4er ATF-Version mit ins Repository gelegt. Neuere RockPro64-U-Boot-Versionen (2020.10, 2021.01) sind uebrigens kaputt, ich verwende 2020.07.

    ich werde mich daran versuchen und berichten.

    Hat es mit dem PCIe-Switch funktioniert?


    Gruss,

    S:oren

  • Ich habe einen Branch fuer die 2.4er ATF-Version mit ins Repository gelegt. Neuere RockPro64-U-Boot-Versionen (2020.10, 2021.01) sind uebrigens kaputt, ich verwende 2020.07.

    Hat es mit dem PCIe-Switch funktioniert?


    Gruss,

    S:oren

    Ich bin leider erst dieses Wochenende mal zum basteln gekommen. Vielen Dank für das aktuelle ATF.

    Ich baue mir ein LibreELEC zusammen, der Treiber und die Kernelpatches laufen wunderbar durch, der ATF Patch scheinbar auch. Jetzt muss ich noch rausfinden wie ich taskset auf das Image bekomme (scheint eine busybox option zu geben). Im Idealfall sollte man die modprobe conf auch in den Buildprozess dengeln können. Sobald ich was habe werde ich berichten und würde einen LibreELEC Fork mit deinen Patches bauen, wenn es ok ist.

    Ich habe noch eine Frage zur Stromversorgung. Hast du Riser card und TT-6400 am 4 pin DC out vom rockpro64 hängen? Bei der Riser card gibt es leider nicht viel Anleitung und ich hab ein bisschen Angst was durchzuschmoren.

    Schöne Grüße

  • und würde einen LibreELEC Fork mit deinen Patches bauen, wenn es ok ist.

    Der Treiber steht unter "GPL-2.0+"-Lizenz, die ATF unter "BSD-3-Clause". Du darfst alles damit machen, was diese Lizenzen erlauben. Mit LibreELEC kenne ich mich nicht aus, vermutlich ist das lizenztechnisch kein Problem. Und ansonsten habe ich natuerlich ueberhaupt kein Problem damit, wenn jemand meine Patches verwenden will.


    Ich habe noch eine Frage zur Stromversorgung. Hast du Riser card und TT-6400 am 4 pin DC out vom rockpro64 hängen?

    Hatte ich erst. Jetzt habe ich einen SATA-Stromstecker (mit Kabel) an die 12V vom PCIe-Slot (Unterseite RockPro64) geloetet und das da angeschlossen. So wird die S2-6400 beim Poweroff mit abgeschaltet und zieht keinen Strom mehr (ist sonst signifikant).


    Gruss,

    S:oren

  • Fragen ist ja trotzdem immer ganz nett :).

    Ich bin wieder einen Schritt weiter, ich glaube es sollte jetzt alles auf dem image sein. Auf den abgespeckten Distros sieht man halt immer so wenig.
    In lsmod taucht das pcie_rockchip_host module auf, kann ich irgendwie prüfen ob es wirklich auf den Kernen 4-5 läuft?


    Das lspci von busybox ist leider ein bisschen mager:

    Code
    1. LibreELEC:~ # lspci
    2. 03:00.0 Class 0480: 1131:7160
    3. 01:00.0 Class 0604: 12d8:2304
    4. 00:00.0 Class 0604: 1d87:0100
    5. 02:02.0 Class 0604: 12d8:2304
    6. 02:01.0 Class 0604: 12d8:2304

    Die -k option sollte laut help auch den Treiber zeigen, der output sieht aber genauso aus.

    Gibt es denn irgendwas im bootlog oder in dmesg was ich sehen sollte?

    Dummerweise finde ich den IR-Receiver der Karte nicht mehr und bin mir deswegen unsicher, ob ich sie nicht einfach einschalten muss. Weiß hier zufällig jemand ob man die noch irgendwo kriegt, oder wohl eher ob es eine alternative zum originalen gibt?

    P.s. Jetzt wo ich gerade drauf schaue sehe ich, dass der Kartentreiber wohl doch fehlt. Der sollte wohl hier auftauchen oder ?


    Code
    1. LibreELEC:~ # ls /run/kernel-overlays/modules/5.10.21/kernel/drivers/media/pci/
    2. cx23885       ddbridge      netup_unidvb  pt3           smipcie
    3. cx25821       mantis        ngene         saa7164       ttpci
  • kann ich irgendwie prüfen ob es wirklich auf den Kernen 4-5 läuft?

    Das Kernel-Modul laeuft nicht auf bestimmten CPU-Cores, nur das Laden (und die probe-Funktion). Wenn das Modul da ist, hat das Laden auch geklappt. Ansonsten beschwert es sich ziemlich laut (synchronous external abort, so eine Art segfault).


    Dummerweise finde ich den IR-Receiver der Karte nicht mehr und bin mir deswegen unsicher, ob ich sie nicht einfach einschalten muss. Weiß hier zufällig jemand ob man die noch irgendwo kriegt, oder wohl eher ob es eine alternative zum originalen gibt?

    Einschalten?

    Ich glaube, Uwe hatte die IR-Receiver irgendwo mal gefunden, Pollin?


    Achja, brauche ich auch die Firmware der Karte und funktioniert das dvbhddevice noch?

    Treiber und Firmware brauchst Du natuerlich. Dann funktioniert auch das dvbhddevice.


    Gruss,

    S:oren

  • Ich glaube, Uwe hatte die IR-Receiver irgendwo mal gefunden, Pollin?

    Ja, siehe hier!


    Um alles einzuschalten über die Fernbedienung... dafür nutze ich einen IRMP Empfänger, siehe hier! Man so einen Empfänger auf fertig vom User jrie hier im Portal kaufen...


    Gruß

    Uwe

  • Das Kernel-Modul laeuft nicht auf bestimmten CPU-Cores, nur das Laden (und die probe-Funktion). Wenn das Modul da ist, hat das Laden auch geklappt. Ansonsten beschwert es sich ziemlich laut (synchronous external abort, so eine Art segfault).

    Ja da hatte ich mich schon ein bisschen gewundert, dass man mit taskset ein Kernelmodul auf einen Core pinnen kann.


    Treiber und Firmware brauchst Du natuerlich. Dann funktioniert auch das dvbhddevice.

    Ist mir danach auch klar geworden, als ich nochmal über die Anleitung im vdr-wiki gegangen bin :S. Bin gerade dabei herauszufinden, wie ich die firmware files in die LE build chain einbaue.

    Einschalten?

    Ich glaube, Uwe hatte die IR-Receiver irgendwo mal gefunden, Pollin?

    Hatte gehofft ich muss vielleicht nur noch den roten Knopf drücken und alles läuft.

    Nochmal zum lspci output, sollte da jetzt nicht zumindest die Riser card auftauchen?

    Code
    1. LibreELEC:~ # lspci 
    2. 03:00.0 Class 0480: 1131:7160
    3. 01:00.0 Class 0604: 12d8:2304
    4. 00:00.0 Class 0604: 1d87:0100
    5. 02:02.0 Class 0604: 12d8:2304
    6. 02:01.0 Class 0604: 12d8:2304


    Ja, siehe hier!


    Um alles einzuschalten über die Fernbedienung... dafür nutze ich einen IRMP Empfänger, siehe hier! Man so einen Empfänger auf fertig vom User jrie hier im Portal kaufen...

    Super, vielen Dank.
    Der IRMP Empfänger sieht nett aus, überleg ich mal wenn das System läuft.

    Grüße,
    butjar