Timer nach editieren inaktiv

  • Hallo zusammen,


    ich habe VDR 2.4.0 auf einem Raspberry Pi4 mit Raspbian Buster installiert. Also DVB Empfänger verwende ich: TECHNOTREND TT-Connect S2-4600

    Installierte Plugins sind:

    - vdr-plugin-svdrpservice

    - vdr-plugin-streamdev-server

    - vdr-plugin-epgsearch

    - vdr-plugin-live (2.3.1)


    Ich verwende den VDR headless, also nur als Server zum Aufzeichnen von Sendungen.

    Die Bedienung erfolgt über das Live Plugin.


    Jetzt zu meinem Problem:

    Wenn ich einen Timer, der bereits aufzeichnet über das Live Plugin editiere, ist dieser anschließend inaktiv und die Aufnahme gestoppt.

    Woran kann das liegen?


    Viele Grüße
    funker

  • Über Live kann man doch im "Timer"-Menü gerade den Speicherort der Aufnahme, evtl. ob VPS verwendet werden soll, und das Zeitfenster editieren?

    Das alles macht - außer einer Erweiterung des Zeitfensters - ja wenig Sinn.

    Aber ok, das Verhalten ist auch bei mir so, auch wenn ich nur 5 Minuten dazugeben wollte.

    Wenn ich dagegen im vdradmin-am den Timer (Endzeit) verändere, scheint der das zu schlucken und auch anzuzeigen.

    Ein danach aufgerufenes "live" ignoriert die Änderung freilich bei der Anzeige ...

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, Grafik i915 (4600), softhddevice-vpp
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern
    System SSD btrfs, apt-btrfs-snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1, mainline-Kernel 5.3.9 (ukuu)

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB) + FLIRC und Standard-FB

  • In der Zwischenzeit wurde Live stark umgebaut. Schon möglich das sich da einiges an den Funktionen verändert hat. Eventuell mal als Fehler bei projects.vdr-developer.org melden.


    Aber interessant zu lesen das auf einem Raspberry Pi 4 auch ein VDR-Server zuverlässig läuft.

    Ich habe bei einem Bekannten das gleiche mit TVHeadend gebaut. Auch erstaunlich zuverlässig. Wir haben da einen Netceiver mit 6 Tunern dranhängen.

    Der neue Raspberry ist gerade für Server-Dienste echt klasse.


    Hast du nur eine oder mehrere TT-Connect S2-4600 dranhängen? Wie zuverlässig sind die?

  • Ich habe es mit 2 TT-Connect S2-4600 erfolgreich getestet, wobei ich aber einen am USB 2.0 und den anderen am USB 3.0 Port hängen habe.

    Hatte ein paar Fehler in den Aufnahmen, als beide Receiver an den USB 2.0 Ports hingen.


    Es war möglich, 6 Sender (je 3 pro Transponder) ohne Fehler aufzuzeichnen.

    Die 4 CPU Kerne waren dabei nicht mal zu 50% ausgelastet.

  • Ich habe es jetzt nochmal mit vdradmin-am getestet - gleiches Verhalten, wie mit dem Live Plugin.

    Also liegt es wohl nicht am Live Plugin, sondern am VDR selbst. Oder an einer falschen Konfiguration.


    Problem tritt nur bei laufenden Aufnahmen auf. Timer, die noch nicht gestartet sind, kann ich editieren, ohne das sie auf inaktiv gesetzt werden.

  • Ich mache das regelmäßig über einen selbstgestrickten PHP-script, der das SVDRP-Protokoll benutzt und hatte nie ein Problem damit.


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Ich habe das Problem eben nochmal reproduziert und habe folgendes im Log gefunden, nachdem ich den Timer editiert habe:



    Hier kann man sehen, dass der Timer nach der Bearbeitung gestoppt wurde.

  • Das konnte ich glücklicherweise nicht feststellen (Ansible 2.4.0, vdradmin-am, da wird brav "modified timer (running)" angezeigt), möglicherweise wird bei meiner Version, um solche Timerstopps zu verhindern, die Editierfunktion einfach geblockt/gelockt bei laufendem Timer. Mit Live beendet der den Timer allerdings auch .... schon wenn ich auf "bearbeiten" gehe und dann nur "speichern" ohne noch was zu ändern mache.

    Ich weiß schon, warum Live bei mir nur 3. Wahl ist ....

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, Grafik i915 (4600), softhddevice-vpp
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern
    System SSD btrfs, apt-btrfs-snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.1, mainline-Kernel 5.3.9 (ukuu)

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB) + FLIRC und Standard-FB