yavdr 050 Frontends lassen sich nicht starten

  • Hallo, nachdem mein yavdr seit Jahren in der Version 050 problemlos von mir genutzt wird, hatte ich mir vorgenommen, diesen mal weder in einer neuen Version und z.T. mit neuer Hardware neu aufzusetzen. Zumal seit geraumer Zeit keine System-Updates mehr erscheinen. Nun ist mir mein yavdr aber zuvorgekommen - seit gestern kann ich die Frontends von VDR und xbmc (starte ich normalerweise über den VDR-Befehl) nicht mehr starten.


    Kurz beschrieben: PC eingeschaltet, scheinbar normales Bootverhalten, aber anstatt dann den VDR mit TV-Empfang anzuzeigen sehe ich nur das yavdr-Logo und höre keinen Ton. Mit anderem PC kann ich über das Netzwerk auf die yavdr-Systemeinstellungen zugreifen usw. aber es gelingt mir nicht, die VDR- oder xbmc-Frontends zu starten.


    Ich kann im yavdr-Bildschirm das Menü aufrufen und dort z.B. Audacity oder die Konsole aufrufen - aber die Konsole läßt sich auch nicht mehr aufrufen, wenn z.B. Audacity wieder beendet wurde. Firefox läßt sich nicht starten, xbmx läßt sich von hier ebenfalls nicht mehr starten.


    Ich bin ratlos. So schnell sollte der "alte" yavdr 050 nun doch nicht durch neues ersetzt werden.


    Weiß jemand Rat, an welcher Stelle ich am besten suchen soll? Ich würde mich über ein paar Tips freuen.

    (Kubuntu-Linux mit KDE nutze ich seit über 12 Jahren als alleiniges System auf meinem Arbeits-PC, hoffe also die Problematik im yavdr mit Eurer Unterstützung lösen zu können)


    Gruß Ralph

    Gruß Ralph


    Board: ASrock 970 Extreme3, 2GB Ram, AMD Athlon II X2 250
    Grafik: Gainward Geforce GT 520
    FB: ATI X10 (23500) USB
    DVB: Twinhan DVB-S 1020A PCI

  • Weiß jemand Rat, an welcher Stelle ich am besten suchen soll?

    Wie immer Logdateien - /var/log/syslog (und ggf. von logrotate rotierte Logdateien) und eventuell noch die Dateien in /var/log/upstart/

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich würde mal die Grafikkarte (Ventilator, Überhitzung ...) prüfen. Logdateien sind auch immer interessant :)

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, Grafik i915, softhddevice-vaa
    Octopus (ddbridge-6.5) mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, Hauppauge StarDust2 (cx23885), FB wird nicht erkannt
    System SSD btrfs, apt-btrfs-snapper, 8TB HDD XFS /srv/vdr, yavdr-ansible, HWE-Edge-Kernel 5.2.13-generic

    epgd/tvm/tvsp (Frodo), vdradmin-am, vdrmanager (Smartphone als FB)

  • Und schauen, ob eventuell die Platte vollgelaufen ist: df -h

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für Eure Antworten. Die Platte ist nur zu 84% gefüllt, ich hatte extra einige GB gelöscht um sicherzustellen, daß sie nicht zu voll ist. Einige der Log-Dateien hänge ich an, vielleicht seht Ihr etwas, das nicht so ist wie es sein sollte.

    Noch ein Hinweis: nach dem täglichen Aufwachen schaltet sich das System nun nicht mehr automatisch aus - aber ich kann es sogar noch mit der Fernbedienung zum Abschalten bringen. Irgendetwas verhindert offenbar die Anzeige des VDR Frontends... aber in den Logs sehe ich einfach nichts, das mich auf die richtige Spur bringt.

    Falls Ihr noch Informationen benötigt, laßt es mich wissen. Über gute Tips würde ich mich sehr freuen.

    Files

    • df log.txt

      (421 Byte, downloaded 16 times, last: )
    • kernel log.txt

      (73.27 kB, downloaded 13 times, last: )
    • syslog.txt

      (8.23 kB, downloaded 13 times, last: )
    • Systemauslastung.txt

      (10 kB, downloaded 12 times, last: )

    Gruß Ralph


    Board: ASrock 970 Extreme3, 2GB Ram, AMD Athlon II X2 250
    Grafik: Gainward Geforce GT 520
    FB: ATI X10 (23500) USB
    DVB: Twinhan DVB-S 1020A PCI

  • Die syslog.txt zeigt nur einen kleinen Ausschnitt - pack da bitte noch die /var/log/syslog.1 dazu, logrotate rotiert die Logdateien ja bei jedem Systemstart.


    Welche Plugins sind denn aktiv? ps aux | grep vdr

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Gleich kann ich noch die von Dir genannten Logdateien und Infos vom yavdr-PC holen und hier zur Verfügung stellen.


    Gerade hatte ich nocheinmal versucht, xbmc aus dem Aufklappmenü des yavdr-Bildschirms aufzurufen, diesmal ist mir dies gelungen! Alle Funktionen inkl TV funktionieren im xbmc. Aber wenn ich xbmc verlasse lande ich wieder nur auf dem yavdr-Bildschirm, das VDR Frontend startet nicht (wie sonst gewohnt) bzw. kein Bild, nur der yavdr-Bildschirm bleibt.

    Gruß Ralph


    Board: ASrock 970 Extreme3, 2GB Ram, AMD Athlon II X2 250
    Grafik: Gainward Geforce GT 520
    FB: ATI X10 (23500) USB
    DVB: Twinhan DVB-S 1020A PCI

  • Hier lege ich noch ein paar Dateien nach.

    Files

    • grep-ausgabe.txt

      (3.15 kB, downloaded 14 times, last: )
    • syslog.1.txt

      (150.8 kB, downloaded 17 times, last: )
    • syslog.5.gz

      (419.47 kB, downloaded 14 times, last: )
    • syslog.txt

      (509.87 kB, downloaded 15 times, last: )
    • upstart.zip

      (117.78 kB, downloaded 15 times, last: )

    Gruß Ralph


    Board: ASrock 970 Extreme3, 2GB Ram, AMD Athlon II X2 250
    Grafik: Gainward Geforce GT 520
    FB: ATI X10 (23500) USB
    DVB: Twinhan DVB-S 1020A PCI

  • Das vdr-frontend Skript wartet da anscheinend endlos auf den Job, der signalisiert, dass die Soundkarte soweit ist. Hast du an den Soundkarten des Rechners etwas verändert?


    Versuch mal im Webfrontend die Sound-Konfiguration erneut zu speichern.


    Wenn das nicht hilft, könntest du als Workaround versuchen das or started sound-device aus der /etc/init/vdr-frontend.conf als Start-Bedingung zu entfernen (das stammt aus diesem Template: https://github.com/yavdr/yavdr…end.conf/10_start_stop#L2).


    Edit: das Warten auf sound-device wird durch diese Zeile verursacht: https://github.com/yavdr/yavdr…onf/15_pre-start-start#L6

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Nein, ich hatte zuvor keinerlei Änderungen an den Einstellungen vorgenommen.


    Allerdings hat Dein Vorschlag tatsächlich geholfen:

    Im Web-Interface habe ich den Ton von "HDMI-Passthrough" auf die Grundeinstellung "Alle" umgestellt, das Speichern der neuen Einstellung mislang mit einer Fehlermeldung, daß die Datei nicht gespeichert werden könne. Allerdings blieb die Einstellung im Webinterface dann doch auf "Alle". Noch lieferte der VDR weiterhin weder Bild noch Ton. Als ich dann den yavdr-PC heruntergefahren und erneut gebootet hatte, erschien der VDR wieder! Große Klasse!

    Und nun kann ich den Ton auch umstellen und speichern und bekomme eine positive Bestätigung im Webinterface.

    Offenbar war die Datei, in der die Einstellungen gespeichert sind - warum auch immer - fehlerhaft und konnte nun wieder korrigiert werden.


    Zwischenzeitlich habe ich den yavdr-PC testweise noch ein paarmal gebootet um zu sehen, ob das Ergebnis so stabil bleibt wie ich es von Linux und yavdr kenne. Sieht so aus, als wenn der Fehler wirklich beseitigt ist und es auch bleibt.


    Ich bin sehr froh, daß ich nun doch nicht sofort gezwungen bin, den VDR neu aufzusetzen. Vielen dank für die schnelle Hilfe!

    Gruß Ralph


    Board: ASrock 970 Extreme3, 2GB Ram, AMD Athlon II X2 250
    Grafik: Gainward Geforce GT 520
    FB: ATI X10 (23500) USB
    DVB: Twinhan DVB-S 1020A PCI