vdr nicht alle DVB Devices nutzen

  • Hi, ich brauche mal wieder Eure Hilfe.


    Da SATIP bei mir nicht stabil genug war, wollte ich jetzt eine Kombination aus TVHeadend und VDR ausprobieren. Dazu würde ich gerne meine 4 DigitalDevice DVB-S2 Karten in 2 für VDR und 2 für TvHeadend aufteilen.


    Ich starte den VDR aktuell mit den Parametern (--device=0 --device=1 --port=6419 --log=3 --plugin="*") jedoch findet der tvheadend der im Anschluss gestartet wird keine DVB-Device. Leider kann ich auch im Log des VDR nicht sehen wie viel DVB-Devices er nutzt. Wenn ich den VDR stoppe und TvHeadend starte sehe ich direkt alle 4 Devices.


    Wie kann ich herausfinden wie viel DVB-Devices der VDR nutzt? Sind die Parameter die beim Starten mitgegeben werden soweit in Ordnung oder habe ich da was Missverstanden?


    Danke für Eure Hilfe.

    bb

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player

  • Bei mir kommt z.B. folgende Meldung:


    Code
    1. vdr[2350]: [2350] found 5 DVB devices


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r

  • Danke, werde ich nachher mal probieren, aktuell ist der VDR von meiner Frau belegt. Da kommt ein Neustart nicht so gut.

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player

  • Ins log kann man auch sehen, während der vdr läuft...

    Dort steht dann auch, welche devices er einbindet.


    Lars

  • ja, aber da ich das ganze in einem Docker Container läuft habe ich bisher noch nicht die logfiles gefunden. Ich muss noch mal schauen. Am einfachsten ist es wenn ich in dem Container den Befehl manuell ausführe. Ich werde aber noch mal nach den logs suchen.

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player

  • ja, aber da finde ich in /var/log keine Dateien die vom VDR sind. In docker logs wird nichts mit DVB angezeigt.

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player

  • Ok, dann musst du suchen, da hab ich auch keine Ahnung. Beim Start des vdr kommt eine Zeile mit "VDR version", danach lässt sich gut greppen. Irgendwann danach kommen dann die Meldungen zu den DVB-Devices.

  • Das klingt auch interessant, ab jetzt darfst du aber selbst googlen... ;)

    https://www.projectatomic.io/b…ying-with-docker-logging/

  • Vielen Dank, ich werde mir das mal anschauen

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player

  • Also, prinzipiell funktioniert der Befehl von mir so wie geschrieben. Es lag an was anderem, dass es nicht geklappt hat. Also falls jemand nicht alles lesen möchte, wenn ich die Anzahl der DVB-Devices des VDR beschränken möchte, dann muss die devices die genutzt werden sollen beim Start angeben. z.B:

    vdr --device=0 --device=1 ... (dann nutzt der VDR nur diese beiden devices. Egal wie viel eingebaut sind.

    VDR-Server:

    XEON mit Digital Device PCIe Karte und DuoFlex S2 auf Ubuntu 14.04 mit VDR 2.2 in Docker Container.


    Clients:

    Intel I3 3225 mit nvidia Grafikkarte und yavdr 0.61
    Zotac Ion mit N330 mit yavdr 0.61 und streamdev-client
    Diverse PCs im Netz per streamdev in vlc player