Intel NUC Ring LED bei Aufnahme aktivieren

  • Tach,


    die aktuellen Intel NUC's (NUC6CAY, NUC7i[x]BN) sind mit einer s.g. Ring LED ausgestattet, die die Frontseite umschließt.

    Die Ring LED ist (auch) per Software ansteuerbar, es stehen verschiedene Farben und Effekte zur Verfügung.


    Ich habe ein kleines script zusammen getackert, das die Ring LED einschaltet, wenn der VDR aufnimmt.

    Ggfs. kann es ja noch jemand gebrauchen.


    Voraussetzung ist der entsprechende Kerneltreiber, den gibt es hier:

    https://github.com/milesp20/intel_nuc_led.git


    Das script muss zyklisch (z.B. alle 60 sec) aufgerufen werden und fragt über svdrp ab, ob eine Aufnahme läuft.

    Die Ring LED wird dann entsprechend ein oder ausgeschaltet.


    Ich habe den zyklischen Aufruf bei mir mit einer systemd timer unit realisiert, crontab geht auch.


    Peter


    VDR1: vdr-latest, arch x86_64, Octopus net 2 x Duoflex C/C2/T2 , NUC7i3BNH, Crucial MX300 2TB, LG LM 669S
    VDR2: RasPI 2, MLD
    VDR-User #81

    Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

  • Klingt interessant und da ich gerade auf der Suche nach neuer Hardware bin die Frage: "Taugt" der NUC7i3BNH was für VDR? Gehe mal davon aus. Grafikausgabe auch ok im Vergleich zu softhddevice mit Nvidia Grafik? Wo ist der Unterschied zwischen BNH und BNK? Bist Du soweit zufrieden damit?


    Ah, schon gesehen und teilweise beantwortet:

    Zitat

    NUC7i3BNH

    • Micro SDXC slot with UHS-I support on the side
    • One M.2 connector supporting 22x42 or 22x80 M.2 SSD
    • One SATA3 port for connection to 2.5" HDD or SSD (up to 9.5 mm thickness)

    NUC7i3BNK

    • Micro SDXC slot with UHS-I support on the side
    • One M.2 connector supporting 22x42 or 22x80 M.2 SSD

    - VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
    - Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ja, der H ist "hoch", da passt unter das Mainboard noch eine 2,5" Platte. Ansonsten gibt es keinen Unterschied.


    Lars

  • Auf jedenfall ein cooles Teil und mit dem LED Ring das hat auch was.

    - VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
    - Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Moin,


    Zitat


    Klingt interessant und da ich gerade auf der Suche nach neuer Hardware bin die Frage: "Taugt" der NUC7i3BNH was für VDR? Gehe mal davon aus. Grafikausgabe auch ok im Vergleich zu softhddevice mit Nvidia Grafik?

    Ich bin damit sehr zufrieden. Formfaktor und buildquality sind super.

    Eine tolle HW, wenn man nicht auf eingebaute Empfangskarten angewiesen ist.


    VDR-spezifisch:

    Grafik läuft völlig problemlos mit softhddev pesintta/rofafor. Das war aber mit meinem alten Board auch schon so.

    Ich sehe da bei meinen üblichen Sehgewohnheiten keinen Unterschied zu nvidia, pixelpeeper finden aber bestimmt was :-)


    Der Lüfter ist nicht zu hören, kann man mM im Bios bei idle auch ganz ausstellen.

    WOL und acpi-wakeup funktionieren selbstverständlich.

    Der ir-receiver kann problemlos als rc-core eingebunden werden.

    HDMI 2.0 port, CEC wird (tw. ?) onboard unterstützt.


    Da es mein Haupt-VDR ist, habe ich mir den Luxus einer relativ großen 2 TB ssd geleistet, der Rest geht aufs NAS.


    Wer es preisgünstiger mag, kann aber auch eine kleine M.2 ssd und eine Seagate Seagate FireCuda ST2000LX001 (ca. 90.-) und ggfs statt des NUC7i3BNH einen NUC6CAYH (bei Amazon für ca. 122.- EUR) nehmen.

    VDR1: vdr-latest, arch x86_64, Octopus net 2 x Duoflex C/C2/T2 , NUC7i3BNH, Crucial MX300 2TB, LG LM 669S
    VDR2: RasPI 2, MLD
    VDR-User #81

    Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

  • Na das klingt ja gut, eventuell werd ich mir so ein Kistchen zulegen. Müsste nur noch sehen, wie ich damit zusätzlich ein GrafphTFT Display betreiben könnte. Bliebe ja nur eine Lösung über USB. Da möchte ich ungern drauf verzichten. Theortisch könnte ich auch den BNK nehmen, denn meine Aufnahmen landen eigentlich immer auf dem NAS, aber das überlege ich mir noch. Den NUC6CAYH hatte ich auch überlegt, da ich zuerst eigentlich einen VDR auf J3455 Mainboard bauen wollte. Der hätte noch den Vorteil, dass es auch eine VGA Schnittstelle gibt (der andere aber wohl Displayport). Aber die Grafik wäre auch wieder schwächer. Wie ist der unterschied zwischen Intel 500 und Intel 620 Grafik?

    - VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
    - Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich vermute, für Video ist es relativ egal, man müsste aber mal schauen, die 500er kann vermutlich kein HEVC?


    Die NUCs haben eigentlich häufig zwei Grafikanschlüsse, man müsste eben nur ein passendes Display finden. Der NUC7i3BNH hat HDMI und Display Port über USB-C.


    Lars.

  • Beim NUC6CAYH muss man noch beachten, dass der keinen freien M.2 Slot für eine ssd hat, dort geht nur 2,5 SATA.


    HEVC habe ich mit dem NUC7i3BNH schon ausprobiert, geht problemlos auf der GPU (sowohl decodieren als auch encodieren).

    Speziell wenn GPU encodieren ein Thema ist, hat der i3 wohl deutlich mehr Dampf.

    Qualitativ ist man dabei natürlich eingeschränkt.


    Ich habe den i3 unter anderem deshalb genommen, weil ich für den Skindesigner noch etwas mehr Power brauchte, das scrollen durch die Aufnahmen war auf meinem alten Board mit Intel-Grafik (Asrock N3150M mit Braswell Celeron 3150) doch etwas zäh ....

    So was wie softhddev-openglosd gibt's ja für Intel Grafik leider nicht.

    VDR1: vdr-latest, arch x86_64, Octopus net 2 x Duoflex C/C2/T2 , NUC7i3BNH, Crucial MX300 2TB, LG LM 669S
    VDR2: RasPI 2, MLD
    VDR-User #81

    Linux is the best OS I have ever seen -- Albert Einstein

  • Danke für die Infos, M.2 bräuchte ich jetzt nicht undbedingt. Könnte ja eine 2.5" SSD verbauen. Aufnahmen passieren bei mir zu 99% eh auf dem NAS. Aber mal schauen, für was ich mich letztenendes Entscheide.

    - VDR: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Jessie/vdr-2.1.8/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Intel Pentium G3220 * DH87RL * Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB Corsair Vegance * Harmony 900 (39-44W) * satip-Plugin
    - Server: Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Bin auch ein Fan von den NUCs


    Vorteil vom NUC6CAYH wäre noch ein optischer Digitalausgang (S/PDIF bzw Mini-Toslink)

    Bin allerdings der Meinung wenn schon SSD dann gleich M.2

    Beides unter einem Hut wird dann mit der nächsten Generation kommen...