Sendersuchlauf

  • Hi,
    Zum einen :
    Guck doch mal über den Tellerrand. Es gibt nicht nur yavdr...


    Aber wenn du das nicht willst...


    Vim Anfängern zu empfehlen ist natürlich die ideale Empfehlung ;-)


    Aber es gibt ja auch bedienbarere Editoren, die kein Studium aller kranken Tastenbefehle erfordern...
    Es gibt diverse Win Editoren für die channels.conf.
    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • 1. Zuerst taucht bei meinen Usern die Frage auf, wie man überhaupt die Kanäle editiert? Wie gesagt, für mir fehlt da schon die Möglichkeit in der VDR Kanalliste direkt den Editor aufrufen zu können. Das wäre doch wesentlich intuitiver.


    Man braucht keinen Editor afzurufen, dass geht auch ohne z.b


    Kanal verschiben:
    in Menü Kanäle --> Kanal mit Blau Markieren und dann mit Taste hoch/runter verschiben oder direkt mit Zahleneingabe neue nummer vergeben.


    Kanal Bearbeiten:
    in Menü Kanäle --> Taste Rot


    Kanal Löschen:
    in Menü Kanäle --> Taste Gelb


    u.s.w


    Siehe Benutzerhandbuch


    Mfg
    Michael

  • Das mit dem Markieren und dann verschieben eines Kanals funktioniert eigentlich recht gut. Ein bisschen schade ist, dass man nicht gleich mehrere Kanäle markieren und dann diese auf einmal verschieben kann. Schade ist auch, dass man keine Kanalgruppen über die Fernbedienung/GUI anlegen kann. Daher benutze ich bei größeren Verschiebeaktionen eigentlich immer nen Texteditor (vdr darf dann natürlich nicht laufen).

    VDR 1: Linux Mint 18.1 mit VDR 2.2.0 und Ausgabe auf X11 (Radeon HD6450) via softhddevice/vdpau. DVB-Karte: DVBSky T9580V3
    VDR 2: Ausgabe auf X11 (Intel i5 Kaby Lake) via softhddevice/vaapi, sonst wie VDR 1

  • Hat schon jemand den Unitymedia Changeday BW am 17.10.17 automatisiert oder müssen wir da wieder mit scan,sort und nano durch?


    vdr-plugin-wirbelscan 0.0.7 ist ja ganz nett aber update existing channels und der Radio und PayTV Filter hat nicht funktioniert,


    musste scan und sort und cat verwenden.

    ...


    Wenn VDR beim Start doppelte Einträge löscht, der erste oder der nachfolgende? EDIT: Der nachfolgende

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 3x KNC1 C+/MK3 PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

    The post was edited 2 times, last by woprr ().