Intel HD Graphics

  • Hallo,


    ich habe ein VDR System mit einem ASUS Z97-A mit einem I5 Prozessor aufgebaut.
    Im Board stecken 2 Doppel Receiver S952.
    Für die Wiedergabe benutze ich die On Board Grafik die im Chipsatz oder in der CPU wohnt und im Datenblatt als
    "Intel HD Graphics" benannt wird,
    Debei verwende ich Softhddevice über vaapi.
    Das Ganze funktioniert zufriedenstellend und ist im Wohnzimmer angesiedelt.


    Da ich beruflich und privat oft mit meinem Wohnwagen unterwegs bin möchte ich derartigen Komfort auch da einbauen.


    Ich dachte da an ein Mainboard mit aufgelöteter Intel CPU und einer Doppelreceiver Karte.
    Als CPU käme da ein Celeron oder Pentium oder I3 zum Einsatz.
    Die Datenblätter sagen alle da sei eine "Intel HD Graphics" On Board verbaut.


    Ist diese On Board Grafik identisch mit der in meinem Wohnzimmer System ?
    Oder hat jemand Erfahrungen mit VDR und solchen Main Boards ?


    Danke für Eure Zeit.


    Dice

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api

  • Ein Raspberry 2 oder 3 mit 2 Sundtek DVB-S2 (oder ev auch DVB-T) Sticks wäre für den mobilen Einsatz vermutlich besser geeignet.
    Oder eventuell eine Wetek Play?


    lg,
    Joe

  • Ist diese On Board Grafik identisch mit der in meinem Wohnzimmer System ?


    Identisch, nein; dennoch auf jeden Fall ausreichend, ja.


    Ich habe die, soweit ich weiß, kleinste Vaapi fähige Hardware, und hier gibt es nicht die geringsten Probleme. Wer heute noch Nvidia einsetzt... :rolleyes:

  • Danke für eure Antworten


    DocViper ,


    an einen PI 2 hatte ich auch gedacht, aber 2 HD DVB Ströme rein, 1 oder mehr Datenströme auf die Festplatte, Streaming über das Netzwerk und das alles über eine USB2 Schnittstelle.


    Ob das hinhaut ?



    @SQLException


    liest sich gut.
    Ein Grund es auszuprobieren ;)


    Dice

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api

  • Hi,
    wenn du eine Signatur hättest, die besagen würde was in deinem Wohnzimmer genau für ein Board und CPU steht, dann könnte man damit etwas anfange, so ist das leider raten.


    Nach meinem Wissen sind die VAAPI-fähigen deutlich besser geworden in der letzten Zeit. Nur Braswell sind wohl zu empfehlen.


    Eine Pi 2 ist damit überfordert, ganz evtl. könnte eine Pi 3 reichen. Aber ist nagelneu und ich kenne keine Erfahrungen damit.


    Das Angebot an i3 mit Mini-ITX dürfte überschaubar sein, sonst einfach ein µATX nehmen, da eine pico PSU dran und sollte gehen, sogar mit ner problemfreieren nvidia Kepler ;-)


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • dice


    Besser wären Details über Deine CPU, also welcher i5, welcher i3 etc. daran sieht man dann welche Intel-Grafik drauf ist. Details zum Mainboard helfen eher weniger ...


    Ich habe seit geraumer Zeit ein Test-System basierend auf Intel BayTrail J1800 mit OnBoard Ausgabe am laufen, gut bis befriedigend. Das ist btw. die kleinste VAAPI fähige GPU Einheit, ganze 4 EUs ... ;D


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Hallo,


    die Infos über meinen Wohnzimmer Rechner hatte ich ganz oben in den Text eingebaut.


    Ich werde mir ein Board kaufen und die Sache ausprobieren.
    Und dann hoffentlich mit meiner dann erstellten Signatur die Ergebnisse posten.


    Der PI 3 hat nur WIFI und Blauzahn + mehr Rechenleistung dazu bekommen.
    Die Anbindung seiner Lan, Festplatten und Receiver müssen da immer noch über den USB2.0 Bus.


    Dice

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api

  • die Infos über meinen Wohnzimmer Rechner hatte ich ganz oben in den Text eingebaut.

    Da steht nur i5 ohne weitere Produkt- oder Typ-Nummer, im Gegensatz zum Mainboard. Das enthält aber nicht die Grafikkarte ... ^^


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ahh sooo.


    Dann kommt es also auf die CPU an ob es geht.


    Mein Wohnzimmer VDR hat eine I5-2500K in der steckt laut Intel eine "Intel® HD Graphics 3000"


    auf den Boards sind aufgelötet:


    Pentium N3700, Celeron J1900, Celeron N3050, Celeron N3150, Atom D2550, Atom E3815


    Für die gibt Intel "Intel® HD Graphics" an und diverse Detail Informationen, die mir wenig sagen


    Weiss jemand ob die für VDR HD Zwecke brauchbar sind ?

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api

  • Für uns sind die Deinterlacer wichtig. Da TV halt überwiegend Interlaced Material sendet.


    Eigentlich können alle Intel GPUs für Film (nicht interlaced) Material verwendet werden.
    Zum Dekodieren reicht jede moderne CPU aus.


    Probleme gehen beim Skalieren und Deinterlacen los.


    Am Besten fährt mit GPUs aus der vorletzten Generation, die werden noch unterstüzt.
    Bei älteren werden meist fehlende Features nicht mehr nachgereicht.
    Bei neueren fehlen meist noch einige Features.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Nabend,


    ich klinke mich mal ein... Falls nicht der richtige Thread, dann mach ich gerne einen neuen auf.


    Nach wie bastel ich probehalber an einem neuen Setup, da wir in einem halben Jahr umgezogen sein wollen in eine neue Wohnung. Ein Teil des neuen Setup soll ein QNAP TS251+ sein, welches im Wohnzimmer steht und neben einem AppleTV die einzige Hardware darstellen soll.


    Das QNAP hat einen abgespeckten Intel Prozessor (Quad-Core Intel® Celeron® 2.0GHz ) der laut Specs auch Intel HD kann. Wenn ich unter dem QNAP OS Tv schaue mit Kodi oder Filme, dann ist auch alles flüssig, ohne ruckeln, etc.


    Schaue ich jetzt mit yaVDR (läuft auf einer USB 3.0 SSD, mit den Inteltreibern und nach dieser Anleitung installiert), dann ruckt es schon ganz schön... Egal ob Aufnahme oder TV (via SatIP).

    Was kann ich tun, damit ich dem auf die Spur komme? Also welche Parameter oder Flags sind sinnvoll abzutasten?


    VG & Danke für Hinweise,
    Alex

  • Was kann ich tun, damit ich dem auf die Spur komme? Also welche Parameter oder Flags sind sinnvoll abzutasten?

    Hab schon selbst was gefunden ... Wald-Bäume-Blind sag ich nur. Ohne das "-glx" in den 50-softhhdevice.conf wird das Bild flüssig.


    Womit dann das QNAP als VDR via SAT>IP seine Rolle im Wohnzimmer haben kann. Besser als eine VM, die ganze QNAP Gui und das OS gefallen mir auch nicht wirklich...


    Sorry für die Störung, ich lass es aber mal stehen falls sich nochmal jemand an QNAP und VDR versuchen will.


    Grüße,
    Alex

  • Habs jetzt ausprobiert.


    Ein Board mit aufgelötetem Prozessor.


    Ein ASUS N3050M-E mit 8GB Ram
    Ein TiVii S482 Doppel Receiver


    Intel nennt das Ding einen Celeron aber die C't behauptet alle N und J Typen seien ATOM Prozessoren.


    Wie auch immer, die eingebaute "Intel® HD Graphics" erzeugt mir das Bild.
    Ich habe damit als Test vier Programme gleichzeitig aufgenommen und ein fünftes dargestellt.
    Der integrierte IR Receiver wird auch erkannt, das Layout der mitgelieferten Fernbedienung muss "angepasst" werden.



    Unter XUBUNTU 15.10 mit VDR 2.2 Softhddevice mit vaapi.

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api

  • Mich lacht das MSI N3700I ECO auch schon seit Monaten an.
    Leider kann's aktuell noch keiner liefern.


    6W TDP, 24/7 tauglich mit PCI-e 1x wäre optimal für einen DD Max-S8 (headless) VDR. ;-)
    Mit der 4k Graka sollte es auch als standalone VDR leicht ausreichen.

  • Mein Wohnzimmer VDR (der in der Signatur) hängt an einem 4K Display.


    Es musste aber als Full HD Display konfiguriert werden, wenn es als 4K Display läuft, hinkt der TON dem Bild hinterher und es kommt zu Bild Störungen.


    Ich habe das auf das Hochrechnen der Full HD Bilddaten auf 4K geschoben ?(

    VDR1 Mainboard ASUS Z97-A Cpu I5-2500K Receiver 2 mal S952
    VDR2.2 softhddevice onboard Grafik über va-api