[erledigt] Test-Pakete für KODI 16 Jarvis

  • Hallo,
    nachdem gestern KODI 16 erschienen ist (https://kodi.tv/kodi-16-0-jarvis-mark-xvi/) habe ich mal ein PPA für interessierte Nutzer von yaVDR-Paketen erstellt (damit es keine Versionskonflikte gibt, wie man sie bekommen würde, wenn man das offizielle PPA einbinden würde): https://launchpad.net/~seahawk…chive/ubuntu/testing-xbmc
    Die Pakete sind als Ergänzung für die testing-* yaVDR PPAs für trusty gedacht, sollten aktuell aufgrund der identischen Versions- und Patchstände momentan aber auch mit stable funktionieren.


    Bei Problemen lassen sie sich sich am besten mittels ppa-purge wieder komplett entfernen.


    Bei mir hat die Übernahme der bestehenden Einstellungen und lokalen Datenbanken reibungslos funktioniert, zur Sicherheit lohnt sich aber immer ein Backup von /var/lib/vdr/.kodi vor der Umstellung auf eine neue Version und ein Studium des Changelog von KODI und seinen Addons.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    The post was edited 1 time, last by seahawk1986 ().

  • Super !!! Vielen Dank, werde es gleich testen und berichten ..

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Bisher keine Probleme ... wurde alles übernommen ... addons laufen, LiveTV geht ... :D


    Danke ...

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Wenn sonst niemand etwas dagegen hat, schiebe ich es am WE nach stable.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • schiebs doch erstmal nach yavdr testing-xbmc, dann wird die Testerschaft doch automatisch größer


    Sicher viele die diesen Thead gar nicht gelesen haben oder nicht das ppa schwenken wollen


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Alles, was argumentativ nicht auf "ich habe es ausprobiert und im Gegensatz zu den Paketen für Kodi 15.2 funktioniert x nicht wegen y" hinausläuft, ignoriere ich jetzt mal, sonst dauert das noch länger das nach stable zu bringen und verursacht bei den Paketen nur erhöhten Wartungsaufwand, weil die Kompatibilität zu main und stable/testing-vdr gehalten werden muss.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nachdem die Pakete jetzt in testing und stable verfügbar sind bitte das PPA entfernen und auf die normalen Paketquellen umstellen:

    Code
    1. sudo apt-get install ppa-purge
    2. sudo ppa-purge ppa:seahawk1986-hotmail/testing-xbmc

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke.


    Hab ich in beiden vdr drin, sieht erstmal ganz gut aus auf den ersten Blick


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

    The post was edited 2 times, last by CKone ().