DD Max S8 - kein Bild in VDR

  • Hallo!


    Ich versuche seit drei Wochen die Digital Devices Max S8 unter Ubuntu / VDR / Kodi zum Laufen zu bekommen, bisher leider ohne Erfolg. Die Max S8 hatte ich mir u. a. extra wegen der offiziellen Linux-Unterstützung gekauft.


    Ziel ist:
    - Einigermaßen aktuelles Ubuntu
    - Kodi mit VDR als TV-Backend (Sat-TV Empfang über DD Max S8 )


    Der Weg bisher:
    - Max S8 eingebaut und an vier normale Ausgänge des Multischalters angeschlossen (Modus "Quad")
    - Ubuntu 14.04 LTS installiert
    - yaVDR Repositories hinzugefügt (yavdr/unstable-main, yavdr/unstable-vdr, yavdr/unstable-yavdr, yavdr/unstable-xbmc)
    - Treiber für TV-Karte installiert (sudo apt-get install media-build-experimental-dkms), keine Firmware manuell geladen, das scheint ja nicht mehr notwendig zu sein
    - /etc/modprobe.d/ddbridge.conf erstellt und Folgendes eingetragen: "options ddbridge fmode=1"
    - VDR installiert
    - Kodi installiert, vdr-plugin-xvdr und xbmc-addon-xvdr installiert
    - grundlegende Konfigurationen angepasst, so dass Kodi+VDR über XVDR laufen müssten (funktioniert z. B. mit DVB-T-Karte)
    - ddbridge Modul geladen
    - channels.conf erstellt (w_scan -fs -c DE -s S19E2 -o 21 >> channels.conf)
    - Kodi starten, XVDR-Plugin enablen, beliebigen TV-Sender auswählen
    - Fehlermeldung in Kodi: "VDR XVDR Client: Alle Empfänger belegt"


    Ich habe diverse Male das Betriebssystem komplett neu aufgesetzt, ich gelange immer wieder zu diesem Problem.
    Die ddbridge Treiber werden aber geladen, es sind unter /dev/dvb auch alle 8 Tuner zu sehen und auch die channels.conf wird mit über 1000 Einträgen erstellt.
    Ich bekomme nur leider kein TV-Signal zu sehen.


    Im VDR-Live-Plugin kann ich auch Sender auswählen, bekomme aber nur ein schwarzes Bild. Xine sagt mir nur, es wäre kein Ausgabe-Plugin für vdr:// vorhanden, was wahrscheinlich eher ein Softwareproblem ist (habe xine-uim vdr-plugin-xine, xineliboutput-sxfe und libxineliboutput-sxfe installiert, aber wahrs. fehlt da irgendwas, aber Xine ist mir ansonsten ja auch völlig egal).


    Der DD-Support ist auch nicht besonders enthusiastisch bei der Problemlösung behilflich, immerhin hat er mir den Tipp mit fmode=1 gegeben, was ja auf der DD-Seite mit keinem Wort erwähnt wird.


    Unter Windows läuft die Karte (zumindest im DD-TV Tool).


    Es kann durchaus sein, dass ich etwas ganz dämliches vergessen habe, aber ich habe keine Idee mehr. Möglicherweise sind auch andere Paketquellen besser, das "unstable" bei yaVDR wirkt ja auch nicht besonders vertrauenserewckend. Auf der anderen Seite habe ich es mit div. anderen versucht (team-xbmc, easy-vdr, e-tobi, pipelka, fnu, etc.), aber immer festgestellt, dass irgendwelche Pakete fehlten. Und yaVDR-stable Versionen gibt es für Ubuntu 14.04 nicht. Ich hatte auch schon die yaVDR-Distribution direkt probiert, leider auch ohne Erfolg.


    Gibt es irgend jemand, der evtl. noch einen Tipp hat? Hat vlt. sogar schon jemand die Max S8 erfolgreich zum Laufen gebracht? Auf Anfrage poste ich auch gerne diverse Ausgaben / Logs (ab heute Abend).

  • Okay, immerhin!


    Was sind jetzt genau die "Beta 3 Treiber"? Auf der DD-Page (https://www.digital-devices.eu…e/custom/index/sCustom/80) sind ja vier Wege genannt:
    A) per Basistreiber (ohne jegliche Erklärung / Doku, wie man diesen kompiliert / installiert)


    B) per integrierten Treiber im Kernel in einer Linux-Distribution (geht nicht für Max S8)


    C) per DKMS (Dynamic Kernel Module Support) z.B. unter Ubuntu (ist letztendlich sudo apt-get install dddvb-dkms, hab ich probiert, gleiches Ergebnis)


    D) Installation per "@ endriss/media_build_experimental" Treiber (hab ich probiert, per Hand und über yavdr-Paket, beides führt zu gleichem Ergebnis)



    Nach dem Verlinkten Thread müssten die Beta Treiber Methode C entsprechen, leider kein Erfolg bei mir.

  • OK, ja das hatte ich auch schon überlegt und probiert.


    Hatte aber auch keinen Erfolg und gefiel mir von der Oberfläche her nicht so. Außerdem war mir da die Software (hauptsächlich XBMC) dann doch zu alt.

  • Die aktuellen Treiber für die MaxS8 sind noch nicht in den yavdr-DKMS-Paketen angekommen.
    Zur Zeit hilft nur selbst kompilieren.


    Bei einem "richtigen" Release von 0.9.18 werde ich zumindest das dddvb-dkms aktualisieren.


    Lars.

  • Kannst Du machen, Du kannst aber prinzipiell jedes Source Paket per DKMS installieren. Hier hatte ich eine kurze Anleitung geschrieben:


    - DD max8 Big trouble


    Vorteil, lässt sich spurlos deinstallieren und baut bei jedem Kernelupdate automatisch neu.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Jetzt bin ich verwirrt...


    Beta 3 Treiber gebaut (vielen Dank fnu für die Anleitung zum dkms builden, hat problemlos geklappt). Dann:



    Das Merkwürdige: wenn ich jetzt Kodi starte und einen Sender auswähle, erscheint genau die gleiche Fehlermeldung, obwohl ja überhaupt kein ddbridge Treiber geladen ist.


    Jemand noch eine Idee?


    Mod.: Bitte code tags ("#") verwenden.

  • Hast du nach dem Bau/der Installation den Rechner mal neu gestartet? Das ist die einfachste Möglichkeit, alte Treiber zu entladen und die neuen zu laden.


    Lars

  • Code
    1. fmode = 1

    Wenn Du die Option so abgesetzt hast, ist das ein Syntaxfehler, da dürfen keine Leerzeichen drin sein.


    Code
    1. modprobe: ERROR: could not insert 'ddbridge': Invalid argument


    Falsche Syntax:

    Code
    1. #/> sudo modprobe -v ddbridge fmode = 1insmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/dvb-core.koinsmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/cxd2099.koinsmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/ddbridge.ko fmode = 1modprobe: ERROR: could not insert 'ddbridge': Invalid argument


    Korrekte Syntax:

    Code
    1. > sudo modprobe -v ddbridge fmode=1insmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/dvb-core.koinsmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/cxd2099.koinsmod /lib/modules/3.18.11-031811-lowlatency/updates/dkms/ddbridge.ko fmode=1


    Hast Du den Punkt aus meiner kurzen Anleitung auch gelesen und diese Datei angelegt?


    Code
    1. cat /etc/modprobe.d/maxs8.confoptions ddbridge fmode=3 => Unicable & JESS at my place


    Bei Dir müßte da natürlich "fmode=1" stehen ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Sorry, mein Fehler. Da ist gestern wohl bei Copy+Paste was schief gelaufen.


    Macht aber keinen Unterschied, so weit scheint er gar nicht zu kommen, dass ihn fmode=1 interessieren würde:


    #sudo modprobe -v ddbridge
    insmod /lib/modules/3.13.0-49-generic/updates/dkms/ddbridge.ko fmode=1
    modprobe: ERROR: could not insert 'ddbridge': Invalid argument


    Hast Du den Punkt aus meiner kurzen Anleitung auch gelesen und diese Datei angelegt?

    Ja klar. Obwohl die bei mir ja /etc/modprobe.d/ddbridge.conf heißt, was aber keinen Unterschied zu machen scheint. Das Ergebnis ist immer gleich.


    # cat /etc/modprobe.d/ddbridge.conf
    options ddbridge fmode=1

  • wenn Du immer noch die Meldungen wie oben hast:

    Quote

    Apr 10 21:44:52 telesto kernel: [ 337.489471] ddbridge: disagrees about version of symbol dvb_dmxdev_init
    Apr 10 21:44:52 telesto kernel: [ 337.489481] ddbridge: Unknown symbol dvb_dmxdev_init (err -22)
    Apr 10 21:44:52 telesto kernel: [ 337.489501] ddbridge: disagrees about version of symbol dvb_netstream_init
    Apr 10 21:44:52 telesto kernel: [ 337.489503] ddbridge: Unknown symbol dvb_netstream_init (err -22)

    Dann würde ich tippen, daß Du einen Mix mit versch. Versionen der v4l treibern hast, und deswegen der ddbridge nicht geladen wird. Auch immer die "Ergebnisse" Deiner alten Versuche entfernt ???

    Zum Guggen: yavdr0.6 + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT630 + Unicable/Jess-Sat (JPS0501-12) mit DD/L4M Max8 + 4TB WD-red + bequiet SFX300W
    Zum Testen : yavdr-Ansible + GMC Toast + DH67BL+G530+ Nvidia GT520 + L4M CineS2v6 o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
    VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr06 + ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
    Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

  • modinfo ddbridge verrät dir, welches benutzt wird und welche Parameter es hat.
    depmod -a wurde auch schon durchgeführt? Sollte bei einem dkms aber eigentlich keine Rolle spielen.
    Was sagt denn dkms status?


    Lars

  • Immerhin, es gibt Veränderungen...


    @heinbloed:
    Guter Tipp. Ich habe das System jetzt nochmal komplett neu installiert. Jetzt wird Modul geladen:

    Code
    1. # sudo modprobe -v ddbridge
    2. insmod /lib/modules/3.13.0-49-generic/updates/dkms/dvb-core.ko
    3. insmod /lib/modules/3.13.0-49-generic/updates/dkms/cxd2099.ko
    4. insmod /lib/modules/3.13.0-49-generic/updates/dkms/ddbridge.ko fmode=1


    @mini73


    depmod -a ist mittlerweile wohl hinfällig, hab ich aber trotzdem nochmal gemacht.


    Code
    1. # dkms status
    2. dddvb, 0.9.18beta3, 3.13.0-49-generic, x86_64: installed
    3. nvidia-304, 304.125, 3.13.0-24-generic, x86_64: installed
    4. nvidia-304, 304.125, 3.13.0-49-generic, x86_64: installed



    Also: Modul scheint jetzt geladen zu werden. ABER: Kodi sagt (im Wechsel):
    "VDR XVDR Client - Check XVDR Server Version"
    "VDR XVDR Client - Connection lost"


    Das sieht ja jetzt doch wieder eher nach nem Software-Problem aus, oder?


    Mod.: Bitte Code-Tags verwenden, im Editor die Taste "#"!