[gelöst: ja man kann] Kann man ts-Dateien einer Aufnahme mit cat joinen?

  • Hallo,


    Könnte jemand mir bitte bestätigen, ob man sowohl bei SD als auch bei HD Aufnahmen mit dem VDR 2.x.x die einzelnen Files einer Aufnahme mit cat im Terminal zu einem einzigen File zusammenfügen kann? Zum Beispiel:


    Code
    1. cat 00001.ts 00002.ts 00003.ts 00004.ts 00005.ts > alles_in_einer_Datei.ts


    Leider sind die Aussagen, die ich bisher diesbezüglich gefunden habe widersprüchlich.


    MfG

  • Ja, geht. Ich frage mich nur warum du es nicht einfach probiert hast?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Ich frage mich nur warum du es nicht einfach probiert hast?


    Viel interessanter ist die Frage, warum er nicht gegoogelt hat...


    https://www.google.de/search?q=ts+file+merge+linux
    --> http://wiki.tuxbox.org/TS-Dateien_zusammenf%C3%BCgen
    --> http://forum.ubuntuusers.de/to…menfuegen-und-als-mkv-sp/
    --> http://www.linuxquestions.org/…-ts-and-mkv-files-520338/


    Edit: https://www.google.de/search?q=ts+file+join+linux "join" statt "merge" führt auch zu dem Ergebnis.

  • Hallo,


    Danke für die Antworten.


    Eigentlich habe ich beides gemacht: gegoogelt und probiert.


    Googeln:


    Beim Googeln stieß ich zum Beispiel auf diesen Thread:
    http://www.linuxtv.org/pipermail/vdr/2010-March/022761.html


    Hier sagt einer, dass an einer bestimmten Bytezahl einfach geschnitten wird und Klaus sagt, es wird an einem I-Frame geschnitten. Später in dem Thread wird auch eine Methode zum konvertieren nach mkv angegeben, die mit dem cat beginnt; da Klaus
    nicht mehr antwortet, kann man davon ausgehen, dass es mit cat geht; aber
    sicher ist es nicht.



    Streng genommen, steht in keinem der drei Links von Copperhead die Antwort für den VDR: beim ersten ist von tuxbox Geräten die Rede, beim zweiten von einem nicht näher definiertem Receiver und beim dritten weiß man überhaupt nicht von wo die ts-Dateien stammen.


    Probieren:


    Ich hatte es auch probiert und auf dem ersten Blick schien es zu funktionieren. Aber vor dem Wegschmeißen des Originals wollte ich mir sicherer sein; daher dieser Thread.


    MfG

  • Hier sagt einer, dass an einer bestimmten Bytezahl einfach geschnitten wird und Klaus sagt, es wird an einem I-Frame geschnitten.


    Wenn Du bei MaxVideoFileSize meinetwegen 100000 (MB) angegeben hast, wird garnicht gesplitted, dann hast Du nur eine Datei. Weiss garnicht, ob hier auch 0 akzeptiert wird. Ansonsten würd ich da auf Klaus Meinung vertrauen.


    Streng genommen, steht in keinem der drei Links von Copperhead die Antwort für den VDR: beim ersten ist von tuxbox Geräten die Rede, beim zweiten von einem nicht näher definiertem Receiver und beim dritten weiß man überhaupt nicht von wo die ts-Dateien stammen.


    TS Dateien sollten ansich ja überall gleich sein, egal welcher Receiver, oder?


    Ansonsten sollte cat gehen, hab ich auch schonmal gemacht.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hier sagt einer, dass an einer bestimmten Bytezahl einfach geschnitten wird und Klaus sagt, es wird an einem I-Frame geschnitten.


    Aber es ist doch völlig egal wo geschnitten wird, weil nach dem cat die Schnitte ja weg sind.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hallo,

    Wenn Du bei MaxVideoFileSize meinetwegen 100000 (MB) angegeben hast, wird garnicht gesplitted, dann hast Du nur eine Datei.

    Das habe ich seit langem auch so ähnlich.

    Aber es ist doch völlig egal wo geschnitten wird, weil nach dem cat die Schnitte ja weg sind.

    Also geschieht wahrscheinlich folgendes: der Stream wird einfach in verschiedene Teile aufgetrennt, ohne dass an den Schnittstellen irgendwetwas an den Daten gemacht wird; folglich erhält man mit cat den originalen ungeschnittenen Stream zurück, da die Bytes einfach wieder hintereinander geschrieben werden.


    MfG

  • Also geschieht wahrscheinlich folgendes: der Stream wird einfach in verschiedene Teile aufgetrennt, ohne dass an den Schnittstellen irgendwetwas an den Daten gemacht wird; folglich erhält man mit cat den originalen ungeschnittenen Stream zurück, da die Bytes einfach wieder hintereinander geschrieben werden.


    Genau so ist es. Eine neue Datei wird dann angefangen, wenn MaxVideoFileSize überschritten wurde und ein neuer I-Frame beginnt.
    Die einzelnen Dateien kann man immer mit 'cat' zusammenfügen. Man muß dann halt einen neuen Index erzeugen.


    Klaus

  • Genau so ist es. Eine neue Datei wird dann angefangen, wenn MaxVideoFileSize überschritten wurde und ein neuer I-Frame beginnt.
    Die einzelnen Dateien kann man immer mit 'cat' zusammenfügen. Man muß dann halt einen neuen Index erzeugen.

    Vielen Dank für die klare Erläuterung und eindeutige Aussage.


    MfG