VDR kommt nach XBMC Exit manchmal nicht hoch (softhddevice/vdr-frontend DBus Problem)

  • Hi,


    seit meinem Update auf 2.0.3 funktioniert nach einem XBMC Exit die Aktivierung des softhddevice manchmal nicht mehr. Das Verhalten kann ich nicht forcieren, manchmal bleibt einfach Bild und Ton dunkel bzw. weg. DBus scheint irgendetwas nicht mehr laden zu können:

    Code
    1. Error org.freedesktop.DBus.Error.NoReply: Did not receive a reply. Possible causes include: the remote application did not send a reply, the message bus security policy blocked the reply, the reply timeout expired, or the network connection was broken.


    Ich bin jetzt sogar auf Testing (2.0.4) gegangen, dort tritt aber das gleiche Problem auf. Das Ändern der Reihenfolge der Plugins in der order.conf hat in keiner Konstellation eine Verbeserung gebracht.


    Hier meine Infos/Logs:


    /var/log/upstart/vdr-frontend.log


    /var/log/syslog


    /etc/vdr/plugins/order.conf


    VDR Übersicht


    Grüße,
    Wolfgang

    yaVDR 0.5 - Case Silverstonetek LC03 - MB Asrock H67M-GE - DVB-S Digital Devices CineS2 v6 - VGA Zotac GT630 Zone Edition - HD Western Digital WD10EZRX Green 1TB - DVD Plextor DVD-R PX-891SA - PU BeQuiet L7-350W - CPU Intel Pentium G630T - RAM Corsair XMS3 4GB - CPU Cooler Scythe Shuriken Rev. B + Enermax UCTB12 T.B. Silence - Case Fan Enermax UCTB12 T.B. Silence - IR MCE CIR - VFD Futaba MDM166A - Remote Logitech Harmony 700

    The post was edited 1 time, last by maec21: titel angepasst ().

  • Ich habe das gleiche Problem vermehrt bei einem Systemstart (nutze gar kein XBMC).


    vdr-frontend startet dann andauernd durch:

    usw


    im /var/log/upstart/vdr-frontend.log steht dann:


    vdr scheint währenddessen zu laufen (komme aufs admin-gui, dort steht "VDR backend: running").



    Gibt es evtl Probleme mit dem dbus-plugin? (dbus2vdr output sieht allerdings identisch aus zwischen normalen Start und einem Fehlerhaften)

  • Moin!


    Eine Lösung kann ich leider nicht geben, aber ich hatte auch manchmal solche Zeilen im syslog:

    Code
    1. Dec 18 16:57:33 vdr vdr: video: fatal i/o error


    Wenn die kamen, dann war softhddevice in einem Zustand, der nicht mehr vernünftig auflösbar war.


    Wie sehen eure Einstellungen zu ClearOnSwitch bei softhddevice aus? Wenn auf 1, dann bitte mal auf 0 stellen.
    Ich hatte das Gefühl, dass es dann besser bei mir läuft. Mittlerweile hab ich aber ein ganz anderes Setup, was den Wechsel zwischen softhddevice und xbmc betrifft, deshalb kann ich in die Richtung nicht wirklich testen.


    Lars.

  • moin,


    hatte mal ein dbus-Problem , das ganz andere Ursachen hatte, schaut mal auf Euer .dbus-Dir, ob da alles korrekt ist.


    bye
    frank

  • Hmm, ich hatte wohl mit ClearOnSwitch mal rumgespielt, aber es war jetzt (auch während das Problem schon mehrfach auftrat) bereits auf "0" gesetzt, daran liegt es also nicht


    Wegen dbus, unter yavdr liegt das vdr user home in /var/lib/vdr
    Dort existiert gar kein .dbus ... sollte es?

  • Die Ausgaben von softhddevice im syslog sind interessant und evtl. noch /var/log/upstart/vdr-frontend.log.
    Im letzteren sind leider keine Zeitstempel, weshalb die Zuordnung da etwas schwierig ist.


    Einfaches Kanalwechseln hilft auch nicht?
    Kommt bei "Ok" die Kanalinfo? Geht das vdr-OSD in irgend einer Form?


    Lars.

  • im vdr-frontend.log stand nur die DBus Meldung, die ich schon gepostet hatte. Es kommt gar nicht erst ein vdr OSD, es wird nichtmal ein Hintergrundbild im X angezeigt, einfach nur schwarz.
    Laut Prozessliste scheinen aber sowohl X als auch vdr zu laufen.


    X.log und syslog waren auch unauffällig, werde aber beim nächsten mal wenns passiert nochmal genauer nachschauen.