[gelöst] Deinterlacing Probleme

  • Hi,


    ich habe mir letzte Woche auf meinem VIA EPIA VE-900 Nano™ Board yaVDR0.4.0 installiert.


    Das System läuft erst einmal soweit stabil.


    Es gibt aber 2 Probleme:
    1. Bei Bewegten Bildern gibt es Kräftige Streifen an den Stellen wo sich das Bild verändert (Deinterlacing). Habe hier einige Einstellungen in der xineliboutput/Video ausprobiert. (Deinterlacing auf Bob oder TvTime gestellt und einiges an den dazugehörigen Auswahlmöglichkeiten eingestellt)


    2. Ich gehe direkt per HDMI von meinem Board an meinen HD-Ready 16:9 LCD-TV. Ich habe aber den Verdacht, dass VDR ein 4:3 Bild an diesen Monitor sendet und dieser dass ganze nur in die Breite zieht.
    Denn Wenn ich unter
    xineliboutput/Video das Seitenverhältniss von 4:3 auf irgendeinen Anderen Wert Stelle, dann wird das TV-Bild (16:9) mit einem schwarzen Rand an meinen TV gesendet. Somit ist es dort auch nicht mehr 16:9 sondern "zusammengequetscht".


    Nachdem was ich bisher gelesen habe, soll es zwischen der Qualität des Deinterlacings und den Richtigen Monitoreinstellungen einen zusammenhang geben.
    Auch weiß ich, dass yaVDR für Nvidia optimiert ist. Allerdings habe ich nach langer Suche aufgegeben ein Preiswertes an meine Anforderungen passendes Board mit Nvidia-Chip zu finden und mich für mein VIA-Board entschieden.


    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen?


    Gruß,


    Practical123

    Mein System:
    Linux MINT 17 LTS

    Intel Celeron G1830
    TV-Karte: DVB-Sky S952
    VDR 2.2.0

    The post was edited 1 time, last by Practical123 ().

  • Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen?


    Sage jetzt bitte nicht, dass Du die die oB Grafikkarte „Integrated VIA Chrome9 DH“ benutz! yaVDR unterstützt momentan ausschließlich VDPAU-fähige nVidia Karten. ;)


    Albert

  • ^^ Ich wollte es zumindest ausprobieren.


    Allerdings wäre ich auch bereit eine andere Distribution zu installieren, die meiner Hardware entgegen kommt.Wobei ich aber mit yaVDR sonst sehr zufrieden bin.


    Gruß,
    Practical123

  • hi


    leider gibt es keinen vernünftigen Treiber in Linux für deine Grafikkarte .
    die Grafikkarte sollte vaapi können aber das steckt noch in den Kinderschuhen und wird hauptsächlich für Intel und AMD entwickelt .
    auf absehbare zeit wird es also keine Distribution geben die deine Hartware unterstützt
    mfg det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

  • habe auch eine via ...
    Du kannst folgendes tun :


    letzte version installieren : bei http://cgit.freedesktop.org/op…6f4215e3142f38e98d84d.zip


    und dann versuch greedy2frame als dinterlacer zu aktivieren mit ffmpeg post auf level "3"
    vdr-sxfe --aspect=16:9 --post tvtime:method=Greedy2Frame,cheap_mode=0,pulldown=none,framerate_mode=full,judder_correction=0,use_progressive_frame_flag=1,enabled=1


    in xineliboutput kannst ffmepg post processing aktivieren..
    das wär's


    Für die Installation von Openchrome driver gibt es die übliche methode :


    ./autogen.sh --prefix=/usr
    make
    sudo make install


    sudo ldconfig


    und ein reboot wäre optimal...

  • hm laufen nicht alle grafikarten von s3
    die ChromotionHD 2.0 haben unter linux mit vdpau


    bei der Chrome 440 GTX siehts nämlich relativ gut aus (die läuft mit vdpau)
    gut die treiber sollen schwer zu bekommen sein.


    kann natürlich sein das die onboard grafigkarten nicht mit vdpau gehen

  • die ChromotionHD 2.0 haben unter linux mit vdpau


    bei der Chrome 440 GTX siehts nämlich relativ gut aus (die läuft mit vdpau)


    Hm, sowas gibt's? Dann gucke ich mal zu und lerne. :wow


    Albert